Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 83

Reifenwechsel

Erstellt von Dauerschrauber, 03.01.2016, 18:23 Uhr · 82 Antworten · 7.309 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.118

    Standard

    #71
    Beruhigt euch mal wieder , wenn man was selbst macht heisst es doch nicht gleich das man Geizig ist , manchen haben eben einfach nur Spass am Schrauben und werkeln .

    PS: ich selbst gebe sie ab (die Räder) auf dem Weg zum Job und auf der Rückfahrt nehme ich sie wieder mit ,
    habe aber noch eine Reifenmontiergerät das hier einfach nur rumliegt .

    Wegen Zehn Euro denke ich nicht nach.

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Dauerschrauber Beitrag anzeigen
    Moin!

    ... aber es muß eben dann auch ein entsprechender Service vorhanden sein und nicht nur eine reine Gewinnoptimierung....
    Genauso funktioniert Wirtschaft. Angebot und Nachfrage.

    Dort wo sich Angebot und Nachfrage treffen gibt es einen Preis. Der bereits zitierte -m. E. falsch verwendete- Marktpreis. Der Verkäufer möchte möglichst viel verdienen (Gewinnoptimierung), der Verkäufer möglichst wenig zahlen (Ausgabenoptimierung). Auch Service kann man Gewinn optimieren.

    Wie war das nochmal mit der Gebühr für Luftdruck prüfen an Tankstellen?

    Gruß Tom

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    ...
    Müsste man nicht eigentlich von Marktpreisen im I-Net und Marktpreisen im Vor-Ort-Verkauf reden.
    ...
    mMn ja.
    da muss halt jeder seine persönliche schmerzgrenze finden, wie groß der unterschied sein darf.
    mit nicht nachvollziehbaren preisen kann die händlerschaft auch mal fix einige kunden verprellen.

    bei mir wars 2005 (glaube ich), als ich meine GS auf 17" gestellt habe.
    dann hier vor ort machte ich pralle augen, da mir reifen inkl montage bei angelieferten rädern für ca 100€ mehr angeboten wurden, als der satz im internet inkl versand kosten sollte.
    resultat war: ich habe ca 500€ in montagegerät und zubehör investiert und ab da nur noch selbst montiert.

    am ende bin ich sogar dankbar für die damalige preisklatsche, denn so hatte ich nägel mit köppen gemacht und in den kommenden jahren viel geld gespart.
    zudem fand ich es sehr entspannt, dass ich den verschleiß nicht so genau im auge haben musste, denn zuhause stand immer ein satz reifen parat, der zur not auch abends vor der kurzfristig einberaumten ausfahrt noch montiert werden konnte.
    lohnt sich, wenn eine tagestour 10% eines reifens entspricht.

  4. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Beruhigt euch mal wieder , wenn man was selbst macht heisst es doch nicht gleich das man Geizig ist , manchen haben eben einfach nur Spass am Schrauben und werkeln .

    Wegen Zehn Euro denke ich nicht nach.
    Das ist sicherlich richtig. Deswegen mache ich vieles auch selbst. Notfalls auch 2 x. Im Endeffekt ist es dann teurer als wenn ich gleich jemand gefragt hätte der es besser gekonnt hätte. Der Spaßfaktor halt.

    Nur wenn alles nur noch über den Preis geht, stimmt irgendetwas hier nicht mehr. In meiner Arbeit bin ich auch nicht immer der günstigste. Der billigste sowieso nicht. Und dennoch kann ich von meinen Aufträgen ganz gut leben. Ich hab halt Kunden, die ich von meiner Arbeit überzeugen kann und damit auch bereit sind etwas mehr zu zahlen als der billigste verlangt. Ich muß halt einfach besser sein. Wäre ich das nicht -trotz Gewinnoptimierung- hätte ich ein Problem.

    Und bei vielen der teureren Reifenhändler scheint das ja ähnlich zu laufen, z. B. einem Vergölst.

    Gruß Tom

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    mMn ja.
    da muss halt jeder seine persönliche schmerzgrenze finden, wie groß der unterschied sein darf.
    mit nicht nachvollziehbaren preisen kann die händlerschaft auch mal fix einige kunden verprellen.
    Das ist schon klar. Ich rede von fairen und wettbewerbsfähigen Preisen, die dennoch gewinnoptimiert sein können. Deswegen sind sie ja optimiert und nicht maximiert. Es ist ein ständiges Herantasten an die Schmerzgrenze. Nicht nur bei Reifenhändlern, sondern allgemein.

    Ich mach sowas mittlerweile seit 30 Jahren, wenn auch in einer ganz anderen Branche und mit ganz anderen Summen. Und auch hier gibt es eine Geiz-ist-geil-Mentalität. Sogar mehr als man das im Privatleben erlebt. Und von Firmen von denen man das nicht erwarten würde. Mit Zahlungsmoralen von ... na lassen wir das.

    Gruß Tom

  6. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #76
    "Ein Mondpreis beginnt für mich ab 3% teurer"
    Hast Dich sicher verschrieben und eine Null vergessen. + oder auch - 3% liegen bei mir unterhalb jeglicher Wahrnehmungsschwelle.

  7. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #77
    "Nur wenn alles nur noch über den Preis geht, stimmt irgendetwas hier nicht mehr."
    Volle Zustimmung, gibt Kriterien die wichtiger sind. Wenn mir speziell ein Handwerker ein Angebot macht, akzeptiere ich das Angebot (meistens) oder nicht. Ein plumpes Feilschen oder Preisdrücken kommt nicht in Frage, das Resultat der Arbeit bestätigt diese Vorgehensweise.

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Ein Mondpreis beginnt für mich ab 3% teurer wie der aktuelle Marktpreis!


    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.674

    Standard

    #79
    Die Reifen montiere ich seit Anbeginn der Fahrerei selber, früher mit Montiereisen und
    mehr oder weniger Gefühl , seit einigen Jahren gehört eine Montier- und Wuchtmaschine zur
    Familie , hat wie oben schon erwähnt den Vorteil, auch kurzfristig wechseln zu können,
    da immer ein Satz vorhanden ist.
    Gekauft werden die Gummis aus dem net, oder bei einem Händler in der Region,
    er hat mir schon oft geholfen bei Reifen- und Schlauch Reparaturen, leben und leben lassen halt .

    Bei den Reifen Preisen ist die Differenz net zu meinem Händler nicht gross, wenn ich denke
    wieviel die Reifen früher gekostet haben, hat sich da schon einiges getan.....

  10. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    916

    Standard

    #80
    Ich benötige 3 Säte im Jahr.

    Da macht es sehr wohl einen Unterschied wenn man darüber nachdenkt wieviel man ausgibt.

    Wenn man einen Satz in 2 Jahren verfährt, dann ist das nicht so krass.


 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifenwechsel Stuttgaert
    Von XXL-KUH im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 12:44
  2. Schlauchl.Reifenwechsel,geht keine Luft rein
    Von hp2g/s im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.2007, 08:19
  3. Reifenwechsel im Raum Stuttgart
    Von XXL-KUH im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 17:56
  4. Kosten für Reifenwechsel?
    Von Fischkopf im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 08:54
  5. Reifenwechsel immer mit Schlauch ?
    Von D. Pride im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2005, 18:13