Ergebnis 1 bis 9 von 9

Reinigen eines Visires Schuberth C2

Erstellt von nERgie, 04.04.2007, 22:45 Uhr · 8 Antworten · 2.441 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.04.2006
    Beiträge
    423

    Standard Reinigen eines Visires Schuberth C2

    #1
    Ich habe seit einem halben Jahr einen C2-Helm der Firma Schuberth. Habe mir die Gebrauchsanweisung duchgelesen bezüglich der Reinigung des Visieres. Jedoch gibt es sicherlich unter Euch den ein oder anderen der gute Tipps geben kann wie man solch ein Visier optimal säubern kann bzw. welches Mittel zur Regenabweisung.

  2. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #2
    Küchentuch oder Papiertuch (Servierte zur not) gut naß machen und ca. 30 Minuten auf das Visier legen.
    Dann einfach abwischen.

    fertig.



    Probier es aus.... es gibt nix schonenderes oder gar besseres.



    Für die schnelle Reinigung beim Tankstopp einfach Sidolin oder sonstigen Glasreiniger in einen kleinen Pumpzerstäuber füllen. Einsprühen und auch hier einwirken lassen... je länger, je besser und mit Papiertuch abwischen.


    Im Sommer hab ich auch schon OFT an den Tankstellen vom Kassierer so ein Autoscheibenetwachsungsset bekommen um das Visier zu reinigen, aber noch nie genutzt.

  3. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #3
    Hi,

    am einfachsten, noch besser als Papier und Sidolin, ist ein Microfasertuch.

    Tuch gut Nass machen und Visier putzen, fertig. Tuch bei Gelegenheit auswaschen und für unterwegs gut feucht in eine verschliessbare Plastiktüte.

    So reinige ich schon viele Jahre meine Visiere von Schuberth und hatte noch nie Probleme mit Kratzern.

  4. Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    397

    Standard

    #4
    ...nur bitte nicht zu heftig die Visierinnenseite reiben/putzen. Dort hat es eine Beschichtung, die dann möglicherweise beleidigt ist.
    Bei mir hatte sie sich bei moderatem Putzmanöver leicht abgelöst; habe dann aber von Schuberth-Service anstandslos ein neues Visier bekommen! (Die dürften das Problem kennen)

    LG, Dietmar

  5. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von vision1001
    Küchentuch oder Papiertuch (Servierte zur not) gut naß machen und ca. 30 Minuten auf das Visier legen.
    Dann einfach abwischen.

    fertig.



    Probier es aus.... es gibt nix schonenderes oder gar besseres.



    Für die schnelle Reinigung beim Tankstopp einfach Sidolin oder sonstigen Glasreiniger in einen kleinen Pumpzerstäuber füllen. Einsprühen und auch hier einwirken lassen... je länger, je besser und mit Papiertuch abwischen.
    [...]
    Moin!

    Das ist auch meine erfahrung. Es gibt nichts besseres und schonenderes! Jedoch
    muss du bei glasreiniger aufpassen, wenn sie zu agressiv sind, wird das visier milchig.
    Also Visier schließen und einweichen, aber nie ins waschbecken legen und da einweichen,
    die innenbeschichtung verliert dann an lebensdauer!

    Zitat Zitat von Luzus
    ...nur bitte nicht zu heftig die Visierinnenseite reiben/putzen. Dort hat es eine Beschichtung, die dann möglicherweise beleidigt ist.
    Bei mir hatte sie sich bei moderatem Putzmanöver leicht abgelöst; habe dann aber von Schuberth-Service anstandslos ein neues Visier bekommen! (Die dürften das Problem kennen)

    LG, Dietmar
    Von innen sollte man es nur reinigen, wenn es unbedingt sein muss. Also im normalfall
    nie berühren! Wenn da mal fingertapsen drauf sind, dann einfach mit einem trockenem
    Microfasertuch abwischen (nicht rubbeln!).
    Das Problem ist bei Schuberth bekannt und bezieht sich nur auf die erste Serie der
    Visiere, danach (also nach dem Tausch und Neuhelmen) tritt der fehler nicht mehr auf.

    Bye, jens

  6. Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    665

    Standard

    #6
    microfaser und wasser JA, Glasreiniger NEIN, löst die antibeschlag-beschichtung mit zwei mal wischen auf! wenn die beschichtung dann auf ist kann man bei jedem visier spüli mit spiritus dünn anrühren, dünn auftragen und einfach eintrocknen lassen, super antibeschlag, hällt aber nur bis zur nächsten reinigung und muß dann wieder neu aufgetragen werden!

  7. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #7
    Hallo,

    ich hab immer ne Dose "Aktiv-Schaum" im Koffer mit (bekommste beim , Tante Louise etc).

    Aufsprühen, ca 20 Sekunden warten, abwischen, fertig. Das Zeug löst alle Rückstände jeglicher verblichener Insekten schonend ab. Mach ich allerdings nur auf der Außenseite des Visiers, nicht auf der beschichteten Innenseite.

    Hat sich auch bestens bei der Säuberung des Windschilds etc. bewährt. Absolut rückstandslos und auch bei häufigem Einsatz keinerlei Kratzer auf der Scheibe.

    Gruß

    Bernd

  8. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Daumen hoch S100 Visierreiniger

    #8
    Moin!

    Nachdem ich ja bekennender "Papier und Wasser" reiniger bin. Hab ich
    letztens von S100 den Visierreiniger ausprobiert.
    Was für ein ergebnis! Absolut streifenfrei und offenbar ist da noch
    silikone oder so drin, dass die feinen kratzer verschwinden lässt. Dieser
    effekt ist aber nicht von langer dauer, dann sind die kleinen macken
    wieder da...

    Aber das ergebis hat mich überzeugt!
    Werde jetzt wohl mal eine flasche kaufen.

    Bye, jens

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    221

    Standard

    #9
    Moin,

    dann will ich auch mal meinen Teil dazu geben.

    Ich machs wie Peter. Zu hause nen Lappen mit warmem Wasser tränken, etwas ausdrücken und auf das geschlossene Visier(!) legen. Nach 20 Minuten mit einem Microfasertuch sanft trockenreiben. Ferttich. Das Microfasertuch wird mit lauwarmen Wasser ohne Spülmittel oder ähnlichem
    gereinigt.

    Für unterwegs habe ich mir so eine kleine Pumpflasche besorgt, die ich mit entkalktem Wasser gefüllt habe. Wenn sich zuviel Viecher auf dem Visier zerlegt haben (vorzugweise zerlegen die sich ja immer auf Pupillenhöhe), mach ich ne kurze Pause. Das Visier wird etwas eingesprüht und nach einer Zigarettenpause kann das Visier mit einem Microfasertuch schonend gereinigt werden.

    Gute Microfasertücher gibt es im Frühjahr immer preiswert bei Feinkost Albrecht.

    Ach ja, Lappen und Microfasertuch werden nur für das Visier und für nichts anderes benutzt.

    Gruß

    Kojote


 

Ähnliche Themen

  1. Windschild reinigen
    Von rschlo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.06.2014, 21:22
  2. Handschuhe reinigen...
    Von fmantek im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2012, 09:39
  3. Auspuffkrümmer reinigen
    Von Basler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 14:26
  4. Ölkühler reinigen
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 17:42
  5. Helmpolster reinigen
    Von ruedi im Forum Bekleidung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 20:42