Zitat Zitat von GS Tom Beitrag anzeigen
Ich behaupte mal, im Falle dass jeder, der sich kritisch über Roller äußert, solch ein Teil neben der GS in der Garage stehen hätte, seine Meinung schnell ändern würde. Die GS würde oft stehen bleiben. In meinem Falle steht ein Honda SH 300 neben den anderen Mopeds in der Garage und ist Einsatzgefährt Nr. 1. Das Teil hat 27 PS, ist vom Gewicht der Großroller weit entfernt und fährt sich mit den 16ern Räder (fast) wie ein Motorrad. Morgens zur Arbeit kommt das Geraffels in´s Topcase und los geht´s. Parken überall, Helm und Handschuhe ebenfalls in´s Topcase. Daran kann man sich furchtbar schnell gewöhnen. An der Ampel habe ich keine Gegner zu fürchten
Gruss Thomas


Gruss Thomas
Servus Thomas,

ja genau, dass waren auch meine Gründe mich für den SH 300 i zu entscheiden.
Vor 10 Jahren hätte ich noch jeden den Vogel gezeigt der mir gesagt hätte ich würde einmal Roller fahren
Aber angefangen hat es mit einem Yamaha Axis 50, mit dem ich jeden Tag meine alten Herrn im Pflegeheim besuchen durfte. Irgendwann war mir die Zwiebacksäge zu stinkig und ich bin auf einen 125iger Kymco umgestiegen und mit dem bin ich auch dann und wann schon mal zur Arbeit gefahren (45 km). Aber irgendwie waren die 11 PS nicht so berauschend! Danach hab ich mit einem Großroller liebgeäugelt, aber die Dinger waren mir zu schwer (teileweise sogar schwerer wie meine 12er) und zu teuer. Der SH 300 i ABS ist noch ein richtiger Roller, braucht 3-4 ltr. auf 100 km und ist günstig in der Anschaffung und Unterhalt. Zur Arbeit geht es in voller Ausstattung, aber zum Badeweiher, Eisessen, einkaufen usw. naja Rollertypisch halt Und ja, die 12er bleibt jetzt öfter stehen, vor allem auch Kurzstrecken (unter 50 km)