Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

RT vs. GT; Wo liegt der Unterschied?

Erstellt von Swiss_GS, 12.06.2011, 21:08 Uhr · 33 Antworten · 9.717 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    101

    Standard RT vs. GT; Wo liegt der Unterschied?

    #1
    Ich habe da mal eine Frage an die BMW Spezialisten unter euch.

    Ich frage mich zur Zeit welches die Unterschiede zwischen den RT und GT Modelle sind?
    Nehmen wir als Beispiel die R1200RT und die K1300GT, oder R1150RT und die K1200GT, wie auch immer...

    Dass die eine nen 2-Zylinder Boxer und die andere nen Reihen 4-Zylinder hat ist mir klar, der Leistungsunterschied und die Motorcharakteristik auch.

    Aber wo liegen die weiteren Unterschiede dieser beiden Touringmaschinen? Es muss ja genügend Gründe geben das BMW 2 so tolle grosse Tourer baut.
    Ist di RT grundsätzlich einfach nur die kleine Schwester der GT? Oder wie?

  2. Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    65

    Standard

    #2
    Hallo,


    ich habe kürzlich meine K 1200 GT Bj. 2006 verkauft und mir dann eine R 1200 RT Bj.2010 gekauft. Für mich waren folgende Gründe ausschlaggebend:
    1. Der Motor der K 1200 ist leistungsmäßig ein Gedicht, was sich allerdings bevorzugt auf der Autobahn bemerkbar macht. Das ist nach meiner Erfahrung eindeutig die Domäne der GT.
    2. Die K 1200 GT ist kopflastiger als die RT und muss auf Landstrassen mit mehr Körpereinsatz bewegt werden. Das hat mir nicht so gefallen.
    3. Das ko für mich war das Mehrgewicht und das schwierigere Handling der GT wie z.B. Auf- und Abbocken auf den Hauptständer. Ich habe seit einem Jahr Bandscheibenprobleme und hatte da immer Bedenken, dass ich mir beim Handling (trotz 1,93 cm Körpergröße) mal wieder die Bandscheibe "verbiege".
    4. Die RT ist optisch deutlich wuchtiger, aber sowohl im Stand (auch Auf- und Abbocken) als auch beim Fahren für mich deutlich handlicher und nicht so vorderradlastig. Damit macht mir die RT auf Landstrassen eindeutig mehr Spaß.
    5. Auf der Autobahn ist die RT natürlich nicht so souverän wie die GT, allerdings ausreichend schnell. Wind- und Wetterschutz ist bei der RT einen Tick besser als bei der GT.
    6. Bei beiden Mopeds habe ich bei unterschiedlichen Scheibenstellungen deutliche Windgeräusche, der Unterschied ist gering.
    Fazit: Für mich ist die GT der schnelle Autobahn-Express, die RT ist für Mischstrecken die von mir bevorzugte. Hier hilft nur ausführliches Probefahren, was den persönlichen Ansprüchen besser genügt.

    Gruß aus Mannheim,

    Michael

  3. CBR Gast

    Standard

    #3
    Sorry das ich den ollen Thread ausbuddel aber noch irgend jemand Erfahrungen aktuelle RT gegen die letzte 1300 GT ? Den 1600 GT Trum mal ausen vorlassen.

  4. Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    65

    Standard

    #4
    Hallo Gordon,

    wie oben beschrieben habe ich nur den Vergleich K1200GT versus R1200RT. Nach diversen Testberichten hat die K1300GT gegenüber der K1200GT im Wesentlichen ein besser schaltbares Getriebe (bei der K1200GT ist jeder Schaltvorgang deutlich hörbar) und mehr Drehmoment. Der Rest wie die Verkleidung ist meines Wissens nach nur in Details verändert. Insofern sind meine Aussagen bezüglich des Handlings und z.B. des Hauptständers etc. von der 12er GT auf die 13er GT übertragbar.

    Ich würde das mal bei einem Händler testen, der beide Mopeds im Angebot hat.

    Gruß,

    Michael

  5. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    127

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von mc_88 Beitrag anzeigen
    Hallo Gordon,

    wie oben beschrieben habe ich nur den Vergleich K1200GT versus R1200RT. Nach diversen Testberichten hat die K1300GT gegenüber der K1200GT im Wesentlichen ein besser schaltbares Getriebe (bei der K1200GT ist jeder Schaltvorgang deutlich hörbar) und mehr Drehmoment. Der Rest wie die Verkleidung ist meines Wissens nach nur in Details verändert. Insofern sind meine Aussagen bezüglich des Handlings und z.B. des Hauptständers etc. von der 12er GT auf die 13er GT übertragbar.

    Ich würde das mal bei einem Händler testen, der beide Mopeds im Angebot hat.

    Gruß,

    Schaltgeräuche immer volle Kanne,auf und abwärts,
    Hauptständer geht gar nicht mit Koffern und Topcase
    bleibt er außer Funktion.
    Seitenständer zu kurz aber da kann man nachbessern,


    Michael
    Schaltgeräuche immer volle Kanne,auf und abwärts,
    Hauptständer geht gar nicht mit Koffern und Topcase
    bleibt er außer Funktion.
    Seitenständer zu kurz aber da kann man nachbessern,

  6. CBR Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von mc_88 Beitrag anzeigen
    Hallo Gordon,

    wie oben beschrieben habe ich nur den Vergleich K1200GT versus R1200RT. Nach diversen Testberichten hat die K1300GT gegenüber der K1200GT im Wesentlichen ein besser schaltbares Getriebe (bei der K1200GT ist jeder Schaltvorgang deutlich hörbar) und mehr Drehmoment. Der Rest wie die Verkleidung ist meines Wissens nach nur in Details verändert. Insofern sind meine Aussagen bezüglich des Handlings und z.B. des Hauptständers etc. von der 12er GT auf die 13er GT übertragbar.

    Ich würde das mal bei einem Händler testen, der beide Mopeds im Angebot hat.

    Gruß,

    Michael
    Kumpel von mir ist von der 1200GTer auf die 1300 GT (exclusive version also die letzte) umgestiegen und der schwärmt davon.
    Also irgendwas haben die jungs bei BMW da schon getahn.

  7. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Kumpel von mir ist von der 1200GTer auf die 1300 GT (exclusive version also die letzte) umgestiegen und der schwärmt davon.
    Also irgendwas haben die jungs bei BMW da schon getahn.
    Aber sicher nicht am Getriebe, die Schaltschläge sind auch bei den aktuellen K1300 Modellen abartig.

  8. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    527

    Standard

    #8
    Die 1300GT ist ein sehr sportlicher Tourer, damit geht so ziemlich alles von Reisen bis Rasen, offen hat das Dingen genau so viel wuuuup wie die K1300S, ausser das sie ein wenig schwerer ist!

    Die RT ist halt ein Boxer und eine Wahnsinnige Kurvenmaschiene dazu.

    Vergleichen kann man beides nur sehr schlecht, aber oben hat jemand schon alles dazu geschrieben!


    Fahr mal beides und Du bist kein Stück weiter, beides hat was .....

    ~mike

  9. c-p
    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    45

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von trebsen Beitrag anzeigen
    Aber sicher nicht am Getriebe, die Schaltschläge sind auch bei den aktuellen K1300 Modellen abartig.
    Kann ich nicht bestätigen ,meine K 1300 R hat nichts dergleichen . Hoch mit oder ohne Schaltassi nie ,runter selten nur beim 1.Das ist bei meiner GS ausgeprägter. KFR kenn ich auch nur vom Hörensagen. Es halten sich halt so die Gerüchte...
    Grüße C-P

  10. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    527

    Standard

    #10
    Dann beweg das Dingen mal Richtig, habe bisher kein Getriebe der 1300'er Serie gehört was nicht knallt wie hulle ..... Dann wäre Deines das einzigste!


    Sobald die DInger warm werden fallen Dir beim Schalten die Blomben raus

    ~mike


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Woran liegt es?
    Von 1200er im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 19:25
  2. Was so alles auf der Straße liegt...
    Von Alex Mayer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 21:25
  3. Jetzt liegt´s an euch...
    Von cameljoe im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 21:29
  4. Die Q kommt, Sie kippt, Sie liegt...
    Von ICY im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 23:59
  5. Batterie 14AH oder 19AH Wo liegt der Unterschied am Motorrad?
    Von Ra_ll_ik im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 13:34