Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 230

Rücktritt vom Kaufvertrag

Erstellt von palmstrollo, 10.08.2012, 14:46 Uhr · 229 Antworten · 38.133 Aufrufe

  1. GS-Reiner Gast

    Standard

    Hallo!
    Man bringt ein undichtes Motorrad in die Werkstatt, holt es ab und bezahlt und hat immer noch ein undichtes Motorrad weil die Dichtringe einlaufen müssen. Das sowas Blödsinn ist weiss jeder der etwas davon kennt.

    @Hermann
    Ich glaube bald Du hast einfach Pech mit dieser Marke. Von einer oder waren es sogar 2 holt man dich runter und jetzt sowas. Äh...wo sind hier die Smiley's?


    Auf jeden Fall wünsche ich Dir einen guten und baldigen Ausgang dieser Geschichte.


    Gruß Reiner

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    Zitat Zitat von GS-Reiner Beitrag anzeigen
    ...
    @Hermann
    Ich glaube bald Du hast einfach Pech mit dieser Marke. Von einer oder waren es sogar 2 holt man dich runter und jetzt sowas. Äh...wo sind hier die Smiley's?


    Auf jeden Fall wünsche ich Dir einen guten und baldigen Ausgang dieser Geschichte.


    Gruß Reiner
    Yip, es waren 2.
    Ich habe in diesem Fall einfach nur Pech mit dem verkaufenden "Un-"freundlichen.
    Aber: ich gehe davon aus, dass auch beim Einklagen des Differenzbetrages (1200 €) ein Sachverständiger gehört wird. Und wenn auch dieser den Unsinn der sich einlaufenden Dichtringe/ WeDis/ Simmerringe bestätigt (was ich ja hoffe), dann könnte es durchaus sein, dass ich absolut verlustfrei aus der Sache herauskomme.
    Die nächste wird wieder eine 12er GS; aber mit weniger Kilometern. Ich habe bislang so viele schöne Kilometer mit meinen BMWs erlebt, dass ich wegen so eines Ausrutschers eines BMW-Händlers nicht die Marke wechseln werde.

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard was

    ich Dir definitiv sagen kann ist, dass es keine Simmeringe gibt die sich erst einlaufen müssen !!
    Entweder wird so ein Ring richtig montiert, oder es kommt früher oder später zu Ölfluß ...!
    Andere Alternative ist ein richtig montierter Dichtring aber eine "eiernde" Welle die er abdichten soll.. Das klappt dann nicht und auch der perfekt montierte Ring wird undicht !!
    Dritte Alternative ist Dreck oder so im Dichtlippenbereich.

  4. Registriert seit
    12.11.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    Moin Chris,

    auf dem Tacho waren's damals im Dez. '11 "nur" 81.000 Km !?
    Bis heute bzw. gestern hatte sie erfolgreich problemlose 90.800 Km abgespult !

    Gruß von Micha und "Eki"

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    Zitat Zitat von Mickl Beitrag anzeigen
    Moin Chris,

    auf dem Tacho waren's damals im Dez. '11 "nur" 81.000 Km !?
    Bis heute bzw. gestern hatte sie erfolgreich problemlose 90.800 Km abgespult !

    Gruß von Micha und "Eki"

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    Es kommt ein wenig Bewegung in die Sache.
    Ich habe das Schreiben der Gegenseite, in dem gesagt wird, dass sich der undichte Simmering "von selber heilt; ich müsse nur noch ein wenig mehr fahren", zum Anlass genommen, einmal Kontakt zu BMW in München aufzunehmen.
    Dabei habe ich erst einmal ganz pauschal das Problem eines mehrfach undichten WeDis geschildert und natürlich die obige Aussage erwähnt.
    BMW-München hat sich daraufhin ein paar Tage später telefonisch gemeldet und nach dem Namen des reparierenden Betriebes gefragt. Ohne diese Angabe können sie meiner Behauptung nicht nachgehen. Den Namen habe ich daraufhin natürlich genannt. Auch der Mitarbeiter am Telefon sagte schon, dass ein erneuerter Dichtring einfach nichts anderes zu tun habe, als dicht zu sein.
    Er bat mich außerdem noch darum, die entsprechenden Aussagen zu belegen. Ich habe ihm die Schriftstücke gescannt und noch das letzte erstellte Foto beigefügt. Da ich zwecks Beweissicherung noch ein Sachverständigen-Büro mit der Durchführung einer HU beauftragt hatte, wo die Zuteilung einer Plakette wegen eines erheblichen Mangels (O-Ton: Ölverlust zwischen Motor und Getriebe mit Abtropfen vom Aggregat) verweigert wurde, habe ich dieses Dokument ebenfalls beigefügt.
    Man will Kontakt mit dem reparierenden Betrieb aufnehmen und sich anschließen wieder melden.
    Ich bin mehr als gespannt.

    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    ich Dir definitiv sagen kann ist, dass es keine Simmeringe gibt die sich erst einlaufen müssen !!
    ...
    So oder ähnlich war auch die Aussage des BMW-Mitarbeiters am Telefon.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gedc0024.jpg  

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    BMW-München hat sich gemeldet:
    man hat dem verkaufenden BMW-Betrieb eine Mediation durch BMW-München vorgeschlagen. Dies wurde abgelehnt.
    Der münchener Mitarbeiter bedauerte dies auch und meinte, dass er den Händler einerseits nicht verstehen kann, andererseits aber auch nicht zu irgendetwas zwingen könne. Eine weitere Reparatur wäre jedenfalls nicht mehr über die bislang genutzte Ersatzteilgarantie des Simmerings möglich gewesen.
    Dass der Händler auf unser Vergleichsangebot eingeht, halte ich nun erst recht für recht fraglich.
    Ich habe meinen RA nun gebeten, die Klageschrift zu fertigen und Klage einzureichen.

  8. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.655

    Standard

    Es gibt Menschen, die muss man zwingen. Viel Glück!

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    So, nach mehreren Schriftwechseln beider Seiten, ist es nun am kommenden Mittwoch (10.04.) endlich soweit. Das Gericht hat nach nunmehr fast genau 6 Monaten einen ersten Termin "zum Zwecke eines Güteversuchs und zur Aufklärung des Sachverhalts" angesetzt. Da bin ich aber mal gespannt.
    Man hat mir zwischenzeitlich "vorgeworfen", nicht genug mit dem Motorrad gefahren zu sein, damit sich der Dichtring "einschrumpfen" (echt, das haben die so geschrieben ) und von alleine dicht werden konnte. Nun, mit 6000 km innerhalb von 3 Monaten liege ich weit über dem Durchschnitt dessen, was der "Normalo"- Kradler im Jahr zusammenbringt. Außerdem hätte ich das Motorrad ja auch viel zu preiswert verkauft.
    Zur Erinnerung: Ich habe für eine 05er GS mit 115 tkm und einem sabbernden Simmering (vermutlich aufgrund eines Defektes des Lagers der Ausgleichswelle) zum Ende der Saison für 4800 € (1200 € unter ursprünglichem Kaufpreis vom Händler) verkauft. Für so viel zu günstig halte ich das nicht.
    Aber jetzt schaun wir mal, was das Gericht denn vorschlagen wird. Unser Vergleichsangebot von 800 € Kaufpreisminderung wurde ja bereits von der Gegenseite abgelehnt.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Man hat mir zwischenzeitlich "vorgeworfen", nicht genug mit dem Motorrad gefahren zu sein, damit sich der Dichtring "einschrumpfen" (echt, das haben die so geschrieben ) und von alleine dicht werden konnte.




    Da wird die gegnerische Mannschaft vor dem Gericht wohl einstecken müssen.

    Wie kann man so dummdreist ein solches Argument vorbringen?


 
Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte