Seite 22 von 23 ErsteErste ... 1220212223 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 230

Rücktritt vom Kaufvertrag

Erstellt von palmstrollo, 10.08.2012, 14:46 Uhr · 229 Antworten · 38.121 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    keinen Bock auf heißt nix anderes als Bequemlichkeit, auch wenn man Recht hat, ja keinen Streit von Zaun brechen, es könnte ja unbequem werden. Lieber 3x drüber schlafen, dann ist der Ärger verraucht.

    Man bekommt nicht automatisch Recht, das Recht muß man ggf. einfordern und ist eben als mal unbequem. Die Bequemlichkeit und die Scheu vor Konflikten sind doch so Punkte, auf die viele setzen, wenn sie andere übern Tisch ziehen !!!

    Wäre mir das passiert, hätte ich ebenso wie Hermann gehandelt. Selbst wenns unterm Strich Null auf Null ausgegangen wäre, alleine die Tatsache, dem Kontrahenten zu zeigen, daß er sich nicht alles erlauben kann, wärs mir wert gewesen.


    Wenn ich zitiert werde, möchte ich darum bitten, meine Zitate auch in dem jeweiligen Kontext zu belassen.

    Ich hätte keinen Bock auf eine Auseinandersetzung mit irgendjemanden nur weil ich öffentlich behaupte, er macht "Murks/Pfusch/etc". Zwischen einer mangelhaften Leistung und Pfusch liegen m.E. Welten. Aber wie schon geschrieben wurde: reine Haarspalterei.
    Was Hermann gemacht hat, nämlich sein Recht mit allen Konsequenzen einzufordern, verdient allerhöchsten Respekt. Das passiert nämlich viel zu selten, auch was Neufahrzeuge angeht. Was man sich da alles bieten lassen muss, ich der Gipfel.

  2. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Hmm, 7000 km in 3 Monaten ist wirklich so wenig? Ich habe mich darauf eingelassen, da ansonsten ein Gutachter den tatsächlichen Wert des Motorrades hätte schätzen müssen, da der von mir erzielte Verkaufspreis nicht als Maßstab herangezogen werden kann.
    Hallo Hermann,

    ja, 7000 km in 3 Monaten ist wenig , siehe jeweils rechts oben bei meinem Profil den Tachostand.

    Wie hätte ein Sachverständiger den Wert feststellen sollen ohne Motorrad, welches ja wohl im Baltikum ist

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Wenn ich zitiert werde, möchte ich darum bitten, meine Zitate auch in dem jeweiligen Kontext zu belassen.

    Ich hätte keinen Bock auf eine Auseinandersetzung mit irgendjemanden nur weil ich öffentlich behaupte, er macht "Murks/Pfusch/etc". Zwischen einer mangelhaften Leistung und Pfusch liegen m.E. Welten. Aber wie schon geschrieben wurde: reine Haarspalterei.
    Was Hermann gemacht hat, nämlich sein Recht mit allen Konsequenzen einzufordern, verdient allerhöchsten Respekt. Das passiert nämlich viel zu selten, auch was Neufahrzeuge angeht. Was man sich da alles bieten lassen muss, ich der Gipfel.
    Meinst Du so ???

    Es gibt tlw. mehr Zitate als Texte, das bläht die Freds nur unnötig auf. Ein Teilzitat reicht m.E. völlig aus, damit jeder, der den Fred verfolgt, weiß, um was es geht bzw. worauf man sich bezieht

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo Hermann,

    ja, 7000 km in 3 Monaten ist wenig , siehe jeweils rechts oben bei meinem Profil den Tachostand.
    ...
    das güldet nicht
    Außerdem: wenn ich meinen Monatsdurchschnitt auf deine 13 Jahre hochrechne, habe ich 364 tkm
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    ...
    Wie hätte ein Sachverständiger den Wert feststellen sollen ohne Motorrad, welches ja wohl im Baltikum ist
    Ich habe ca. 20 gute Fotos mit Detailaufnahmen zum Zeitpunkt des Verkaufs gemacht. Aber genau das war die Unwägbarkeit, weshalb ich letztlich dem Vergleich zugestimmt habe.

  5. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    HaJü: ich dachte, du nimmst den "keinen Bock"-Teil meines Posts zum Anlass, zu behaupten, ich wäre grundsätzlich der Meinung, um Recht streiten lohne sich nicht. Ich meine, um Begriflichkeiten streiten lohnt sich nicht und jetz bin ich dabei das Selbe zu tun

  6. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    das güldet nicht
    Außerdem: wenn ich meinen Monatsdurchschnitt auf deine 13 Jahre hochrechne, habe ich 364 tkm
    Es sind 12 Jahre und 1 Monat = 145 Monate für 343.000 km = 2365 km / Monat und somit deutlich besser als deine lächerlichen 2333,33 km / Monat

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    miezmiez! Soll ich euch eine Mikrometerschraube bringen damit ihr ganz genau nachmessen könnt? ROFL!

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    Soderle; ich ziehe hiermit meinen Schlussstrich unter die Geschichte und die Erfahrungen mit M+K in Arnsberg.
    Am 11.5. sind mir die 650 € aus dem geschlossenen Vergleich überwiesen worden. Damit ist das Kapitel für mich erledigt.
    Als Fazit ziehe ich daraus, dass auch die beste Garantie und Gewährleistung nichts nutzt, wenn der Händler sich querstellt. Letztlich muss es dann doch unter Zuhilfenahme eines Anwalts und einer Richterin durchgesetzt werden. Der Händler hätte in diesem Fall sicher besser daran getan, meinen außergerichtlichen Vergleichsvorschlag (800 €) zu akzeptieren. Sein Starrsinn muss jedoch bestraft werden; hat er neben seinen RA-Kosten ja auch noch das Ordnungsgeld wegen Nichterscheinen sowie die hälftigen Gerichtskosten zu tragen. Bei mir übernimmt das meine RS-Versicherung.
    Wäre das Motorrad zum Zeitpunkt der Gerichtsverhandlung noch in meinem Besitz gewesen und hätte deshalb problemlos von einem Gutachter besichtigt werden können, so hätte ich keinem Vergleich zugestimmt sondern den kompletten Betrag eingefordert. Die Unwägbarkeit einer Wertschätzung durch einen SV/ Gutachter bzw. das Ergebnis dieser Schätzung ließen mich dann aber den Vergleich akzeptieren.

  9. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Ich bin der Meinung, dass das, was du getan hast, viel zu selten getan wird. Auch und vor allem bei Neufahrzeugen.

  10. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Wäre das Motorrad zum Zeitpunkt der Gerichtsverhandlung noch in meinem Besitz gewesen und hätte deshalb problemlos von einem Gutachter besichtigt werden können, so hätte ich keinem Vergleich zugestimmt sondern den kompletten Betrag eingefordert. Die Unwägbarkeit einer Wertschätzung durch einen SV/ Gutachter bzw. das Ergebnis dieser Schätzung ließen mich dann aber den Vergleich akzeptieren.
    Moin Hermann,

    also war es doch nicht so wirklich clever das Mopped vorher zu verkaufen, oder? Warum hast du es eigentlich nicht erst nach Verfahrensende verkauft? Hattest du bedenken, es entweder dem einen - oder niemand verkaufen zu können?

    Neugierigen....


 
Seite 22 von 23 ErsteErste ... 1220212223 LetzteLetzte