Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 102

Saisonkennzeichen ja oder nein

Erstellt von smarthornet64, 14.11.2012, 21:57 Uhr · 101 Antworten · 8.815 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #31
    Unsere Moped`s bleiben 365 Tage angemeldet, will auch im Winter fahren, na und

  2. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #32
    Saisonkennzeichen ? In der Schweiz schon einige Jahre kein Thema mehr. Fahren wenn's geht vom 01.01. - 31.12.

  3. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    555

    Standard

    #33
    Hallo,

    ich hab meine Dicke auch VK versichert. Da ich mich aber nicht festlegen wollte, habe ich sie immer fleißig an- und abgemeldet. Durch den Wechsel auf ein kleines Kennzeichen war ich doch soweit, ein Saisonkennzeichen zu nehmen. Doch siehe da: die Versicherung (RuV24) biete das garnicht an...

  4. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    385

    Standard

    #34
    Meine Frau und ich sammeln Motorräder. Vier davon sind aktuell zugelassen. Zwei davon mit Vollkasko weil der Wert der beiden Motorräder es gebietet.
    In den Wintermonaten Urlauben wir meistens dort wo die Temperaturen >20°C sind. Weshalb sollen wir dann vom Dezember bis Ende Februar Versicherung und Steuern bezahlen?
    Die gesparten 690.- Euronen verballern wir lieber am Strand unter Palmen und freuen uns auf den März wenn für uns die Saison beginnt.
    Jeder wie er mag.

  5. Registriert seit
    28.01.2012
    Beiträge
    224

    Standard

    #35
    na endlich melden die sich mal zu Wort, die auch mal darüber nachgedacht haben und sich nicht von unqualifizierten Äußerungen gleich zu Beginn des Themas abschrecken ließen.
    Nach 30 Jahren Erfahrung mit Ganzjahreszulassung habe ich seit diesem Jahr das erste mal ein Saisonkennzeichen 04-10.(Vollkasko)
    Die letzten Jahre zuvor haben mich gelehrt, dass ich tatsächlich so gut wie garnicht in den Wintermonaten gefahren war, also rausgeschmissenes Geld den Versicherern in den Rachen geschmissen habe. Die 3 , 4 mal im Winter, die ich vielleicht diesen Entschluss bereuen werde , kann ich mir auch eine leihen.
    Die Zeiten, als ich im Winter durch Schnee und Eis durchgefroren unterwegs war ( Griffheizung war da noch ein Fremdwort) sind für mich vorbei.
    Mit der Erkenntnis, dass ich nicht hätte bremsen können, weil die Finger erstarrt nicht mehr hätten reagieren könnten, sind für mich vorbei.
    Ich fahre heute nicht mehr, um irgendetwas zu beweisen, sondern weil ich Spass haben will, und für M I C H beginnt das wieder in der Regel ab April TROTZ Heizgriffe !!!
    ( by the way: den Wiesbadener Adventurefahrer, der vor zwei Tagen bei -1 C durch Darmstadt fuhr, habe ich beneidet ... )

  6. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #36
    Was denn für unqualifizierte Äußerungen?
    Und warum schreibst Du das das die, die auch imWinter fahren irgendwas beweisen wollen? Ich fahre im Winter und bei großer Kälte auch weil es MIR Spaß macht.



    .

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #37
    Ich habe ein Saisonkennzeichen 3/10 auf der großen und Ganzjahreszulassungen auf den kleinen. Und fahre gelegentlich auch außerhalb der üblichen Saison. Wenn ich das Verlangen habe , auch wenn's kalt ist. Sogar an Heiligabend, wie vor vielen Jahren geschehen. Leere Straßen und eine etwas seltsame Stimmung (ich war damals alleine). Heute, nein gestern bin ich mit dem Mopped ca. 80 km zur Arbeit hin und zurück gefahren, Landstraße. Man kommt sich da schon etwas seltsam vor, so ganz ohne Mitstreiter. Aber wirklich Spaß macht das nicht. Später hell, früher dunkel und trotz gemäßigter Temperaturen, immer noch arschkalt. Und neblig. Finger klamm, Beine kalt, der ganze Körper durchgefroren. Richtig viel Spaß hat mir das nicht gemacht. Ab morgen wieder mit dem Auto. Gut, demnächst wieder, wenn der kleine Hunger wieder kommt.

    Dennoch, wer sein Motorrad das ganze Jahr anmelden will und den die Mehrkosten nicht stören, soll es machen. Die meiste Zeit wird bei den meisten Fahrern das Mopped eh in der Garage stehen. Für die wenigen Tage schönen Tage hat man möglicherweise seinen Spaß, den man allerdings auch entsprechend bezahlt.

    Ich mach's ja im Prinzip genauso, wobei die Dicke Winterschlaf macht und die kleinen "ready to winter race" sind.

    Sprüche wie "Weichei", "Schönwetterfahrer" und ähnliche stören mich nicht. Ich kenn den Unterschied, bin früher ganzjährig gefahren (wenn ich Lust dazu hatte) und halte es auch heute noch so. Aber als lebensnotwendiges Elixier für mich, möchte ich das Fahren in der ungemütlichen Jahreszeit nicht bezeichnen.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Arno-1964-FI Beitrag anzeigen
    na endlich melden die sich mal zu Wort, die auch mal darüber nachgedacht haben und sich nicht von unqualifizierten Äußerungen gleich zu Beginn des Themas abschrecken ließen.
    Nach 30 Jahren Erfahrung mit Ganzjahreszulassung habe ich seit diesem Jahr das erste mal ein Saisonkennzeichen 04-10.(Vollkasko)
    Die letzten Jahre zuvor haben mich gelehrt, dass ich tatsächlich so gut wie garnicht in den Wintermonaten gefahren war, also rausgeschmissenes Geld den Versicherern in den Rachen geschmissen habe. Die 3 , 4 mal im Winter, die ich vielleicht diesen Entschluss bereuen werde , kann ich mir auch eine leihen.
    Die Zeiten, als ich im Winter durch Schnee und Eis durchgefroren unterwegs war ( Griffheizung war da noch ein Fremdwort) sind für mich vorbei.
    Mit der Erkenntnis, dass ich nicht hätte bremsen können, weil die Finger erstarrt nicht mehr hätten reagieren könnten, sind für mich vorbei.
    Ich fahre heute nicht mehr, um irgendetwas zu beweisen, sondern weil ich Spass haben will, und für M I C H beginnt das wieder in der Regel ab April TROTZ Heizgriffe !!!
    ( by the way: den Wiesbadener Adventurefahrer, der vor zwei Tagen bei -1 C durch Darmstadt fuhr, habe ich beneidet ... )
    Wieso haben die, die Saisonkennzeichen haben, nachgedacht? Und wieso wollen die, die durchfahren, etwas beweisen? Bisken konfus oder? Also in meiner Frankfurter Zeit bin ich 3 Jahre durchgefahren, ohne Heizgriffe, nicht weil ich mußte, sondern weil ich wollte (und ich hatte einige Kunden in DA). Okay nicht in den Taunus oder auf den Feldberg, in Vogelsberg oder die Wetterau.

    Hier in Berlin fahren wir, meine Frau und ich, auch das ganze Jahr, bis auf die Zeit, wenn hier Schnee liegt. Wenns viel gibt, Pech gehabt, wenn wie letztes Jahr, dann bis auf die 3 Tage, bis die Straßen geräumt sind.

    Glaub mir, wir sind beide aus dem Alter raus, wo wir uns oder anderen etwas beweisen müssen und wir haben uns auch sehr gut überlegt, ob wir 5 Motorräder angemeldet lassen. Drei kommen zwar ins Winterlager, aber mit der Option, sie jederzeit holen zu können.

    Gegen durchgefroren hilft ordentliche Kleidung und regelmäßige Pausen.

    Wenn Du dann Sylvester an der Spinnerbrücke einläufst und die ganzen Bruchstrichfahrer hörst, "So ne Sch...., mein Hobel steht seit Oktober beim Händler, und ich hätte locker noch 2 Monate fahren können, stattdessen juck ich 25€uronen fürs Lager ab.", dann weißt Du, es war die richtige Entscheidung, weil Du würdest Dich genauso ärgern. So stehst Du ganz entspannt und plauders mit den anderen, die auch noch fahren, über Reifen, Wetter, Tourziele im Winter, etc.

    In 2009/2010 konnte man in Berlin nicht fahren, mehrere Monate geschlossene Schneedecke.
    2010/2011 haben wir es auf 2500km von Dez.-März gebracht, am 02.03 hat F-Treiber eine Motorrad gekauft.
    2011/2012 sind wir über 3.000km gefahren und haben zusätzlich am 03.03. noch ein Motorrad aus Flensburg geholt. 900km in 2 Tagen, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.
    Rechne ich unsere November und März Fahrzeiten hinzu, kommen wir auf 5000km, während Dein Mopped nur rumsteht.

    Aber das muß jeder für sich ausmachen. Daher bitte nicht Leuten unterstellen, die anders entschieden haben, sie hätten nicht nachgedacht. Das fehelende Nachdenken trifft wohl eher Deinen Post zu, ich gehe allerdings davon aus, das es Dir da nur ein kleiner Fehler unterlaufen ist und Du das nicht wirklich sagen wolltest.

    Übrings, wir wollen an dem Wochenende zwei kleine Runden drehen, so ca. 500km. Wir werden an Dich denken.Und in knapp 2 Wochen werden wir wieder zu Brücke fahren und die nächste Generation Bruchstrich-Fahrer verabschieden.

    Grüße aus Spandau

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #39
    achso? mit Saisonkennzeichen kann man Geld sparen......hm, ich hab drei Ganzjahreskennzeichen und jede 2stündige Ausfahrt im Dez oder Jan macht mich glücklich.

    außerdem, ist am 23 Dez. das Gesicht des Kellners in der Leopoldstr in München unbezahlbar, wenn ich mit der MZ bei 2 Grad minus am Cafe vorfahre und frage, ob ich draußen sitzen darf (so geschehen 2010)

  10. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.225

    Standard Saisonkennzeichen ja oder nein

    #40
    Zitat Zitat von Ratte Beitrag anzeigen
    Für mich ist ein Mottorad auch ein Therapiegerät und wenn die Seele oder der Körper mal eine Therapie brauchen, dann geht los

    Gruß Robert
    So isses!


 
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kat: Ja oder Nein?
    Von Almöhi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 17:16
  2. Ja oder Nein?!?
    Von MaJoDi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 19:50
  3. Ja oder nein??
    Von derkleine im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.01.2010, 11:17
  4. ESA ja oder Nein
    Von enne im Forum Neu hier?
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.07.2009, 13:16
  5. ESA - ja oder nein?
    Von heko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 19:07