Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Schadensregulierung nach unverschuldeten Motorradunfall

Erstellt von boxerdriver, 13.06.2014, 19:47 Uhr · 43 Antworten · 5.408 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard Schadensregulierung nach unverschuldeten Motorradunfall

    #1
    Moin,
    habe Ende März einen unverschuldeten Unfall ( ist unbestritten ) gehabt und die Regulierung geht sehr mau vonstatten.
    Meine zwei Jahre alte Triple Black trug einen Schaden nach Gutachter von über 7000 € davon ( MwSt. schon abgezogen )
    Motorrad schon am sogenannten Sondermarkt verkauft. Scheinbar einen schlechten Rechtsanwalt erwischt.
    Gibt es im Internet eine Seite, wo Grundsatzurteile aufgeführt sind, aus der z.B. hervorgeht, daß man keinen Abzug bei Der Schutzbekleidung hinnehmen muß oder Nutzungsausfall,Haushaltführungskosten ( alleinstehend und konnte zeitweise wegen Schulterblattriss nur mit Hilfe meiner Familie den Haushalt/Gärten führen - Aufwandsentschädigung ). Schmerzensgeldurteile Pauschalen etc.
    Die LVM, upps, hat bisher - nach Aufforderung - lediglich einen Abschlag gezahlt.

    MfG

    Boxerdriver

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #2
    Grundsatzurteile bezüglich Schadensersatz an der Bekleidung gibt es meines Wissens nach keine, nur Richter, die mal und mal so entschieden haben

    Woran machst du fest, dass du einen schlechten RA erwischt hast?

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von boxerdriver Beitrag anzeigen
    nur mit Hilfe meiner Familie den Haushalt/Gärten führen - Aufwandsentschädigung
    Für Hilfe durch die Familie gibt es nichts, da lässt man sich besser von einer guten Bekannten helfen.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    Für Hilfe durch die Familie gibt es nichts, da lässt man sich besser von einer guten Bekannten helfen.
    Naja, liest sich hier anders: https://de.wikipedia.org/wiki/Hausha...Chrungsschaden

    Grüße
    Steffen

  5. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    1.215

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Grundsatzurteile bezüglich Schadensersatz an der Bekleidung gibt es meines Wissens nach keine, nur Richter, die mal und mal so entschieden haben

    Woran machst du fest, dass du einen schlechten RA erwischt hast?

    Grüße
    Steffen
    Nach 11Wochen noch kein verhandelbaren Regulierungsvorschlag, bei eindeutigere und unbestrittener Rechtslage.
    Nach 6 Wochen werden erst die Ermittlungsakten der Polizei eingefordert,eine Woche später möchte man meine Helmgröße wissen ??? Und noch mehr so Verzögerungsdöhnkes. Bei Klamotten ist definitiv kein Abzug möglich, da Schutzbekleidung und kein Modeartikel.
    Allgemein scheint der Rechtsanwalt nicht besonders engagiert zu sein oder informiert . Daher meine Bitte nach Urteilen mit Aktenzeichen, da ich zeitlich stark eingespannt bin und aufgrund dieser Tatsache keine Motivation habe, den Anwalt zu wechseln.
    Aber mit solchen schon ausgesprochenen Urteilen hoffe ich ihm, dem Ra, ein wenig zu -sagen wir, zu mal motivieren.
    Deshalb möchte ich auch keine Diskussion entfachen, sondern lediglich einige handfeste nachrecherchierbare Fakten erfahren.

    Boxerdriver

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #6
    ...ich hatte auch mal einen 'motivierten' Anwalt, hat mich 3 Jahre Nerven gekostet, jetzt habe ich seit 1 Jahr einen richtigen Anwalt und siehe da, ich habe nach 4 Jahren Rechtsstreit endlich im Juli die entscheidende Gerichtsverhandlung...

    Problem war, dass der Wechsel ohne monetärem Mehraufwand nicht ging, wg der Rechtsschutz...

    Mein Rat: Wenns geht: ​Wechsel den Anwalt!

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von boxerdriver Beitrag anzeigen
    Bei Klamotten ist definitiv kein Abzug möglich, da Schutzbekleidung und kein Modeartikel.
    Und genau hierüber gibt es meiner Ansicht nach keine einheitliche Rechtsprechung, aber mein regulierter Schadensfall ist auch schon 5 Jahre her. Mein Helm wurde damals im Wert nur teilweise ersetzt, weil er schon ein Jahr alt war, mein Rallye 2 aber im Neuwert, weil auch erst zwei Monate alt.
    Letztlich schaut man zum Schluss, wie und in welcher Höhe die Versicherung alle Schäden reguliert hat und muss dann entscheiden, ob man es auf eine Klage ankommen lässt.

    Grüße
    Steffen

  8. Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    49

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #9
    Aber auch nur vielleicht Alles untere Instanzen und ausgerechnet ein OLG bejaht den Abzug.

    Diese Urteile wird ein RA in seinem Antrag an die Versicherung natürlich anführen, aber die Schadensregulierungsabteilungen dort sind ja auch nicht erst gestern von den Baumwollfeldern geflüchtet

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    #10
    motorrad-recht.de - Wieder einmal: Abzug Neu für Alt bei Schutzkleidung

    Na ja, OLG kann ich auch bieten. Hier wird der Abzug eindeutig verneint


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach 8 Monaten erneut Ersthelfer nach schweren Motorradunfall...
    Von Dexter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 05.12.2014, 14:44
  2. intermot nach Köln
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 18:09
  3. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56
  4. Klackern nach Warmstart
    Von Anonymous im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2004, 19:51
  5. ich nochmal, jetzt riechts nach Öl...
    Von piet855 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2004, 19:24