Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 84

Schildbürger?

Erstellt von Schlonz, 29.10.2012, 17:01 Uhr · 83 Antworten · 5.575 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Du bist doch komplett weltfremd, mal ehrlich. Wenn man von der Hauptstraße bei Dunkelheit mit 30 - 40 km/h abbiegt, hat man keine Chance, das vorher zu sehen, da liegt man unweigerlich auf der Fresse...
    Wer mit 30-40km/h bei Dunkelheit von der Hauptstraße abbiegt und sich auf die Fresse legt der hat es auch nicht besser verdient. Selbst bei strahlendem Sonnenschein ist das eine komplett unangepasste Geschwindigkeit.
    Klar sollte vor bekannten und vor allem nicht unbedingt zu erwartenden Gefahren gewarnt werden, hier aber so ein Fass aufzumachen, wenn das mal nicht der Fall ist, kann ich auch nicht verstehen. Gerade auf dem Motorrad gibt es nur einen, der für meine Sicherheit verantwortlich ist und das bin ich selber.

    Gruß

    Frank

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Wer mit 30-40km/h bei Dunkelheit von der Hauptstraße abbiegt und sich auf die Fresse legt der hat es auch nicht besser verdient. Selbst bei strahlendem Sonnenschein ist das eine komplett unangepasste Geschwindigkeit.
    Klar sollte vor bekannten und vor allem nicht unbedingt zu erwartenden Gefahren gewarnt werden, hier aber so ein Fass aufzumachen, wenn das mal nicht der Fall ist, kann ich auch nicht verstehen. Gerade auf dem Motorrad gibt es nur einen, der für meine Sicherheit verantwortlich ist und das bin ich selber.

    Gruß

    Frank
    Hier in Deutschland erwarte ich auf öffentlichen Straßen einen Fahrbahnzustand, der ein gefährdungsfreies Fahren entsprechend der verordneten Geschwindigkeiten ermöglicht. Da mögen die Erwartungen in der texanischen oder südosteuropäischen Einöde andere sein. Sollte der Fahrbahnbelag, aus welchen Gründen auch immer, eine potentielle Gefahr darstellen, ist eine Warnung anzubringen - und hierzulande auch üblich. Auch ich bin im Brandenburgischen schon durch Kurven gefegt und stellte mitten in der Kurve fest, dass Rollsplit verteilt war. Warnzeichen? Fehlanzeige. Hier werde ich zukünftig auch weniger nachsichtig sein und die Gefahrenstelle dokumentieren und anschließend zur Anzeige bringen.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #23
    Da hilft nur eins, zur Polizei gehen und Anzeige gegen Unbekannt wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr machen....dann müssen die der Sache nachgehen...und dann wird auch der eine oder andere Sesselfurzer bei der Gemeinde wach...

  4. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #24
    Ist das hier Satire oder meint Ihr das ernst?

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Wer mit 30-40km/h bei Dunkelheit von der Hauptstraße abbiegt und sich auf die Fresse legt der hat es auch nicht besser verdient. Selbst bei strahlendem Sonnenschein ist das eine komplett unangepasste Geschwindigkeit.
    Klar sollte vor bekannten und vor allem nicht unbedingt zu erwartenden Gefahren gewarnt werden, hier aber so ein Fass aufzumachen, wenn das mal nicht der Fall ist, kann ich auch nicht verstehen.

    oh, die Genussfahrer sind auch schon da. Laberrhabarber, dann packst Du Dich halt mit 20 km/h bei Sonnenschein auf die Fresse. Ich bin sicher, Du hast einen Dämmerungssensor verbaut, der bei einbrechender Dunkelheit Deine Vmax auf 25 km/h abregelt

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Gerade auf dem Motorrad gibt es nur einen, der für meine Sicherheit verantwortlich ist und das bin ich selber.


    genau! Und deshalb sind auch sämtliche, von irgendwelchen Volldeppen von aussen herbeigeführten Maßnahmen, meine Sicherheit zu beeinträchtigen, oder gar zu gefährden, stumm hinzunehmen.

    Mann, Mann, Mann, das schreibt jemand, der in den USA lebt, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, was das Thema: I'm gonna sue yer ass betrifft

  6. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    oh, die Genussfahrer sind auch schon da. Laberrhabarber, dann packst Du Dich halt mit 20 km/h bei Sonnenschein auf die Fresse. Ich bin sicher, Du hast einen Dämmerungssensor verbaut, der bei einbrechender Dunkelheit Deine Vmax auf 25 km/h abregelt..
    Also ich fahre lieber langsam (oder besser gesagt: angepasst) und sicher als erst ein bisschen schneller und dann auf der Fresse (im Endeffekt bin ich dann nämlich doch schneller) , ganz im Sinne von §3(1) der StVO

    §3 Geschwindigkeit(1) Der Fahrzeugführer darf nur so schnell fahren, daß er sein Fahrzeug ständig beherrscht. Er hat seine Geschwindigkeit insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie seinen persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen.
    …und auch wenn ich in den USA lebe, habe ich doch noch meine eigene Meinung.

    Gruß

    Frank

  7. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Ist das hier Satire oder meint Ihr das ernst?
    so lange keiner auf die Schnautze fliegt ist das alles nur Spaß...dann wird es aber ganz schnell ernst....

    Bei uns in der Wetterau haben sie nun ein Biokraftwerk erreihtet dessen Biomassemieten seit Wochen mit geschreddertem Mais direkt von den Erntefeldern beliefert werden. Die Fahrzeuge sind riesige Traktoren mit ebenso riesigen Anhängern (ich bilde mir ein mit Überbreite aufgrund der weisroten Begrenzungstafeln.). Die Wetterau hat hauptsächlich Lehmböden und derselbe setzt sich in die riesigen Reifen und deren Profil ab. Da landen schon mal backsteingroße Lehmklumpen auf der Fahrbahn welche dann mit der Zeit platt gefahren werden und in Summe eine ca. 1 cm dicke, großflächige Lehmschicht auf den Staßen hinterlassen. Darauf nun Regen und Rauhreif und du hast quasi Glatteisbedigungen (wird bei uns auch scherzhaft als Bauerneis bezeichnet). Letzte Woche dadurch allein auf der B521 drei Motoradunfälle, zwar ohne lebensgefährliche Personenschäden..aber dennoch lebensgefährlich.
    Die Ordnungsbehörden; wer auch immer zuständig ist ; haben nicht selbständig eingegriffen...und die Polizei fährt bei dem Wetter kein Motorrad...gleichwohl eine eventuelle Vollbremsung eines PKW auch bei diesen Straßenverhältnissen nicht von Erfolg beschieden sein dürfte...
    Diese Unbekümmertheit und Gleichgütigkeit der Ordnungsbehörden wiedert mich an. Wenn du dein Laub auf dem Gehweg nicht umgehend kehrst erhälst du eine Verwarnung oder zahlst für eine Ordnungswidrigkeit.

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #29
    Wir sollten sämtliche Warnschilder / Warnhinweise abschaffen
    Das spart mal richtig Geld

    Achtung: Ironie

    Gruß
    Berthold

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #30
    Nettes Zitat, aber leider total unnütz, es sei denn, der Rollsplit würde nächstens bunt und reflektierend eingefärbt. Den normalen sehe ich nämlich erst, wenn ich kurz davor bin und dann empfehlen sich Vollbremsungen nicht mehr.

    Grüße
    Steffen


 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte