Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 84

Schildbürger?

Erstellt von Schlonz, 29.10.2012, 17:01 Uhr · 83 Antworten · 5.576 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #71
    Wenn der Straßendienst jetzt dann bald Splitt streut um den eis- oder schneeglatten Straßenbelag griffiger zu machen, stellen die dann eigentlich vor jeder Kurve ein Warnschild auf?

  2. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Wenn der Straßendienst jetzt dann bald Splitt streut um den eis- oder schneeglatten Straßenbelag griffiger zu machen, stellen die dann eigentlich vor jeder Kurve ein Warnschild auf?
    Vielleicht in Österreich lachhhhhhhhhhh

    Das ist dann ok, weil..na wer weis es ???? ja weil der Splitt wohl griffiger ist als Eis....
    Richtig ist aber das die eigentlich den Splitt nach der Streu Saison wieder abkehren müssssen.....

  3. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von gütsch Beitrag anzeigen
    Vielleicht in Österreich lachhhhhhhhhhh

    Das ist dann ok, weil..na wer weis es ???? ja weil der Splitt wohl griffiger ist als Eis....
    Richtig ist aber das die eigentlich den Splitt nach der Streu Saison wieder abkehren müssssen.....
    Bei uns nicht notwendig, wir rechnen mit Gefahren

    Und der Splitt wird auch wieder abgekehrt, aber erst, wenn sicher kein Schnee mehr kommt und davor liegt er wochenlang im Trockenen und sammelt sich gerne in Kurven

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Bei uns nicht notwendig, wir rechnen mit Gefahren
    Ach, ihr Nordjugoslawen seid so gut

    Grüße
    Steffen

  5. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #75
    Nur mal so: Es stimmt wirklich, dass man rechtlich das Nachsehen hätte wenn man sich darauf langlegt. Ich bin vor kurzem auf Matsch gestürzt, den ein Bauer nicht weggemacht hatte(obwohl er, wie sich nachher herausgestellt hat, vorher schon selbst wegen seinem eigenen Dreck mit seinem Auto in den Graben gefahren ist). Habe dann die Polizei gerufen, damit dort endlich gesäubert wird. Nachdem sie gefragt hatten ob ich unverletzt sei kam sofort: "Sie fuhren in Anbetracht der besonderen örtlichen Verhältnisse mit unangepasster Geschwindigkeit...120Euro 1 Punkt." Netterweise haben sie mich dann aber doch fahren lassen, weil man nichtmal richtig zu fuß darauf gehen konnte.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    Nur mal so: Es stimmt wirklich, dass man rechtlich das Nachsehen hätte wenn man sich darauf langlegt. Ich bin vor kurzem auf Matsch gestürzt, den ein Bauer nicht weggemacht hatte(obwohl er, wie sich nachher herausgestellt hat, vorher schon selbst wegen seinem eigenen Dreck mit seinem Auto in den Graben gefahren ist). Habe dann die Polizei gerufen, damit dort endlich gesäubert wird. Nachdem sie gefragt hatten ob ich unverletzt sei kam sofort: "Sie fuhren in Anbetracht der besonderen örtlichen Verhältnisse mit unangepasster Geschwindigkeit...120Euro 1 Punkt." Netterweise haben sie mich dann aber doch fahren lassen, weil man nichtmal richtig zu fuß darauf gehen konnte.
    Den Vorgang hätte ich dann aber mal meinem RA zur Prüfung vorgelegt - und den Bauern bei den Beamten angezeigt

    Grüße
    Steffen

  7. Baumbart Gast

    Standard Schildbürger?

    #77
    Somit besteht Einigkeit das alle Schilder abgeschafft werden können weil der aufmerksame Fahrer sowieso ständig mit allen Gefahren rechnet und seine Geschwindigkeit entsprechend wählt. Drum fährt er auch in der Regel einen Tag früher los.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Drum fährt er auch in der Regel einen Tag früher los.
    Aber nur, wenns auf die vertraute Hausrunde geht, sonst eher zwei

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Somit besteht Einigkeit das alle Schilder abgeschafft werden können weil der aufmerksame Fahrer sowieso ständig mit allen Gefahren rechnet und seine Geschwindigkeit entsprechend wählt. Drum fährt er auch in der Regel einen Tag früher los.
    Nur, wenn es um temporäre "Gefahren" geht.
    Bin die Tage noch ein paar sehr schöne Runden gefahren, wobei man zumindest bei uns aktuell in fast jeder Kurve damit rechnen muss, dass die Sonne noch nicht da war und die Kurve noch nass und damit rutschig ist, also musste ich es etwas ruhiger angehen und konnte den Hahn erst richtig aufdrehen, wenn ich sehen konnte, dass die Kurve komplett trocken ist oder ich zumindest eine trockene Spur finde.
    Die Runden haben aber keinen Tag länger gedauert.

    Die Einstellung, dass alle anderen für meine Sicherheit verantwortlich sind, führt unter anderem dazu, dass, wenn in Bayern ein Stück Autobahn neu asphaltiert wird, 4 Wochen später immer noch eine 80km/h-Beschränkung gilt. Wäre das nicht und es würde jemand in diesem Abschnitt einen Unfall haben, würdet Ihr ja sofort den Straßenerhalter wegen unterlassener Sorgfalt klagen.

  10. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    ..Die Einstellung, dass alle anderen für meine Sicherheit verantwortlich sind, führt unter anderem dazu, dass, wenn in Bayern ein Stück Autobahn neu asphaltiert wird, 4 Wochen später immer noch eine 80km/h-Beschränkung gilt. Wäre das nicht und es würde jemand in diesem Abschnitt einen Unfall haben, würdet Ihr ja sofort den Straßenerhalter wegen unterlassener Sorgfalt klagen.
    Genau das habe ich mich auch gerade gefragt: weiter oben wurde geschrieben, dass wegen des Splitts in der Kurve selbst 30km/h zu schnell gewesen wäre. Jetzt mal angenommen, statt eines Warnschilds vor Rollsplitt hätten sie eine Geschwindigkeitsbeschränkung aufgestellt, auf sagen wir mal 10km/h.
    Ihr würdet euch alle an diese – auf den ersten Blick nicht nachvollziehbare – Beschränkung halten und mit 10km/h um die Kurve fahren? Wenn ihr es nicht tut und euch aufs Maul legt, würdet ihr es auch der Verkehrsbehörde/Bauamt anlasten?

    Gruß

    Frank


 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte