Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Schlauchlos-Felgen und Schlauchreifen

Erstellt von sampleman, 27.03.2015, 18:00 Uhr · 19 Antworten · 4.565 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Schlauchlos-Felgen und Schlauchreifen

    #1
    Ich hätte da mal zwei Fragen zu dem Thema:

    Meine R1100GS, vor 21 Jahren am Markt eingeführt, hat Speichenräder, bei denen die Speichen in Wülsten rechts und links vom Reifen enden. Deshalb ist das Felgenbett dicht und ich kann schlauchlose Reifen fahren. KTM dichtet die Felgen irgendwie mit einem Felgenband ab, was wohl manchmal undicht wird und dann Ärger verursacht. Die bis 2014 gebaute R1220R Classic hatte Speichenräder, die man nur mit Schlauchreifen fahren konnte.

    So kompliziert kommt mir das System, wie BMW bei meiner GS die Felge dicht bekommt, nicht vor. Wieso machen die anderen das nicht auch so? Wieso bringt BMW über 15 Jahre nach der 4V-GS ein Speichen-Rad, das nur mit Schlauchreifen gefahren werden kann?

    Nächste Frage zu Schauchreifen generell: ich habe irgendwo gelesen, Schlauchlosreifen seien sicherer, denn Schlauchreifen könnten im Fall einer Panne ihre Luft schlagartig verlieren. Das verstehe ich nicht. Auch wird immer wieder gesagt, Schlauchlos-Reifen ließen sich im Pannenfall unterwegs leichter flicken als Schlauchreifen. Verstehe ich auch nicht.

    Kann mir da einer aufs Fahrrad helfen?

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #2
    Bei TL-Reifen dichtet der Reifen am Felgenhorn und am Reiifenwulst ab. Die Felge ist entsprechend ausgeführt. Bei Schlauchreifen (TT) muß dies nicht der Fall sein, weshalb erklärlich ist, daß diese im Falle eines Loches schneller Luft verlieren können. Nämlich auch über die fehlende Abdichtung Reifen/Felge. Allerdings nicht schlagartig.

    Schlagartig dann, falls das Ventil abreißt. Das ist eben genau der Nachteil von TT-Reifen. Reifen und Schlauch sind gegeneinander verschiebbar. Der Schlauch wird nur durch das Ventil und die Reibung zwischen Schlauch und Reifen gehalten. Wird die Kraft fahrbedingt zu hoch kann das Ventil abreißen oder der Schlauch sich durchscheuern. Außerdem kann er durch die Reibung heiß werden, was auch nicht unbedingt der Haltbarkeit dienlich ist. Schlecht ist auch Luft die bei der Montage zwischen Schlauch und Decke kommt.

    Tl sind einfach höher belastbar und unkomplizierter im Gebrauch. Dafür stellen Schlauchreifen einfachere Anforderungen an die Felge. Das ist das was mir auf die Schnelle dazu einfällt.

    Schläuche sind bei Reifen die Schwachstelle. Bei TL-Rädern hat man diese Schwachstelle halt nicht.

    Ein Vorteil von TT:
    Man kann mit deutlich weniger Luft als mit TL fahren. Wenn bei denen sich der Reifen vom Felgenrand löst ist Feierabend (da ist dann tatsächlich schlagartig die Luft weg). . Bei TTs geht es dann noch weiter. Ist zwar auch nicht gut aber es geht. Wenig Luft = Offroad, Offroad = Enduro, Enduro = TT (meistens), TT = Enduro = Offroad = gut !

    Was das leichtere Flicken anbelangt, so mit Reifen runter und so:
    TLs sind wegen des Humps (Wulst in der Felge, der den Reifen seitlich hält wenn keine Luft drin ist) schwerer von der Felge zu bekommen als TTs. Zumindest akademisch betrachtet. Das war's dann aber auch.
    Praktisch nutzt man bei TLs Reparatursets ohne Demontage des Rads, bei TTs muß der Schlauch raus. Dann geht es allerdings sehr einfach und sehr zuverlässig mit der Reperatur weiter.

    Auch noch: Reifen von Schlauchreifen kann man ggf. auch mit "Nadel und Zwirn" flicken. Z. B. bei seitlichen Rissen. Der Reifen übernimmt ja keine Dichtfunktion, sonder dient nur als Bindeglied zwischen Rad und Fahrbahn. Die Luft hält der Schlauch.

    Ich suche im Übrigen immer noch ein gutes Reifendichtmittel für TT. Hat denn niemand eine praktikable und wirksame Empfehlung für mich?

    Gruß Jupp

  3. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #3
    Gut geschrieben Jupp

    .......ausserdem haben die TL Reifen noch einen entscheidenden Vorteil, fährt man sich einen Nagel
    oder eine Schraube ein, und das Teil stecken bleibt, kann man oft weiterfahren............

    Ist mir das letzte mal auf der Pyraneen Tour bei der Rückreise passiert. In Grenoble habe ich die Schraube gesehen,
    war eine klein Blechschraube, hab den Reifendruck im Auge behalten und bin nach Hause gefahren.
    Kein Luftverlust......

  4. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    #4
    Und beim Schlauchreifen bleibt man in dem Fall liegen (wenn auch der Schlauch perforiert wird)

  5. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #5
    Jo

  6. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #6
    Die 11er GS Felgen dürfen übrigens (laut Heidenau) auch bedenkenlos mit Schlauch gefahren werden, gibts wohl auchn Papier zu. Hängt irgendwie vom Felgenquerschnitt ab, zudem muss das Ventilloch nat. mittig sitzen.

  7. Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    240

    Standard

    #7
    Bezüglich der Frage, warum andere Hersteller das mit den Kreuzspeichenfelgen nicht auch so machen: So weit ich weiß, hat BMW ein Patent darauf (KTM übrigens auch auf das Felgenband). Ansonsten gibt´s noch die (sackteueren) Kineo-Felgen, die auch schlauchlos dicht sind. Warum BMW bei der R1200R Classic andere Felgen einsetzt, darüber kann ich nur mutmaßen: Ich schätze, es liegt an der Optik.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.778

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Moppedsebi Beitrag anzeigen
    ... Warum BMW bei der R1200R Classic andere Felgen einsetzt, darüber kann ich nur mutmaßen: Ich schätze, es liegt an der Optik.
    oder an zu wenig platz für die bremse.

  9. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #9
    Also ich kenne ein 17"-Kreuzspeichenvorderrad mit Doppelbremsscheibe das in einer R1100GS verbaut ist. Das ist definitiv passend zu machen.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.778

    Standard

    #10
    3,5" und mit 320er bremsscheiben?

    aber ich vermute in diesem fall nur ...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. HP 2 Enduro Felgen und andere Teile
    Von ngo65 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 21:55
  2. HP2 18/21 Zoll Radsatz, Felgen und Reifen
    Von motsahib im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 07:59
  3. Felgen und Speichen reinigen?
    Von scubafat im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 21:13
  4. Felgen und Reifen
    Von rabat im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 23:25
  5. Excel Felgen und der TÜV
    Von aspirin im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 15:35