Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Schnäppchen machen :-(

Erstellt von limbrunn, 14.03.2007, 00:27 Uhr · 64 Antworten · 5.797 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.09.2004
    Beiträge
    13

    Standard

    #21
    da habe ich noch was für Euch, ..hängt auch bei mir aus:

    RABATT kommt aus dem Arabischen, ....und beteutet UNTERGANG !!!



    Das zeige ich den Kunden, die gerne meine kostenlose Beratung und meinen meist kostenlosen Service in Anspruch genommen haben und dann auf meine knapp kalkulierten Preise auch noch nach einem Rabatt fragen.

    Irgendwann ist Schluß, ... dann sage ich mir:
    Lieber gar kein Geschäft als ein schlechtes.

    Denn nur wenn jeder Zufrieden ist; Der Kunde mit dem Kauf und ich mit dem Verkauf, war es ein gutes Geschäft !!

    Bis dann

  2. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    280

    Standard

    #22
    Wenn ich ein gutes Fotogeschäft im Veedel (in meinem Stadtteil) gefunden hätte, das bei gutem Service fast die gleichen Preise wie Amazon gehabt hätte, wäre aber meine Entscheidung zugunsten des Fachgeschäfts ausgefallen. Aber sowas gibt es nicht.
    Aber genau das ist das Problem, es wird von den Händlern verlangt sich den Internetpreisen anzupassen aber trotzdem den vollen Service (Beratung, Reparaturservice, geheizte Räume, Auswahl, genug Mitarbeiter....) zu bieten.

  3. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #23
    Himoin,

    meine bescheidene Meinung: Ein 12000-Euro-Mopped zu fahren muss nicht
    bedeuten, dass man nicht preisbewusst einkaufen sollte. Zwischen Geiz ist
    geil und der Einkaufsmethodik eines Ölscheichs ist jede Menge Spielraum.

    Wenn ich hier vorort für "meinen" Helm überall den Listenpreis 428 Euro
    bezahlen soll und auf der Dormunder Motorradmesse bei einem (wimre) in
    Hannover ansässigen Einzelhändler 320 Euro, muss ich nicht lange
    überlegen bei wem ich kaufe. Wenn das jemand geizig nennen will, kann
    ich damit gut leben. Einfach so ein Drittel mehr dafür ausgeben, nur weil es
    auch einen Händler in der Nachbarschaft gibt, muss nicht sein. Übrigens:
    Die persönliche Beratung auf der Messe war an allen Einzelhändler-
    Verkaufsständen, bei denen wir gekauft haben (oder auch nicht) durchweg
    gut. Gute Beratung muss nicht immer eine Frage des Preises sein.

  4. Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    43

    Standard Bin begeistert

    #24
    Hätte nicht gedacht, dass es so viele Gleichgesinnte gibt. Das weiter oben genannte Zitat von John Ruskin ist übrigens bereits 100 Jahre alt und trifft in der Grundaussage nach wie vor absolut ins Schwarze. Das Zitat hängt auch bei uns schon seit Jahren im Geschäft und viele unserer Geschäftskunden haben es sich schon kopieren lassen.
    Wir sind bereits vor einiger Zeit dazu übergegangen, bei extremen Schnäppchenjägern (die das wirklich nur spaßeshalber betreiben) gar nicht mehr nachzugeben und die wieder ziehen zu lassen. Wie vorher gerade gesagt, "lieber kein Geschäft, als ein schlechtes". Und Hand aufs Herz, die übelsten Schnäppchenjäger sind doch (nicht nur unserer Erfahrung nach) diejenigen die's absolut nicht nötig haben, sondern das ganze wirklich schon als Sport ansehen und gar nicht mehr merken, welche Grenzen sie hier manchesmal überschreiten.
    Einen angemessenen Preis mit persönlichem Service kann man nun mal nicht einem Internet-Schnäppchen gleichstellen. Und es ist schön zu sehen, dass sehr viele hier genauso denken.
    Viele Grüße an die Leser dieses Themas und noch mehr Grüße an die, die sich Gedanken machen und Antworten.
    Uli

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #25
    wir befinden uns in einer wirtschaftlichen Umbruch-Phase. Das Internet macht Märkte sehr transparent und gibt Verbrauchern mehr Gelegenheit, Preise zu vergleichen.

    Ich kann es verstehen, wenn man ein identisches Produkt billiger kaufen möchte und es deswegen im www bestellt. Aber bei Dingen, die man sich ansehen muss, probieren will, Beratung braucht, in den Laden zu wackeln, das ales mitzunehmen um dann im web zu bestellen, ist schlichtweg eine Sauerei und das wird sich über kurz oder lang sowieso erledigen, weil das auf Sicht nicht funktioniert.

    Ein Preis, den ich bereit bin, zu bezahlen, muss ganz einfach angemessen sein. Ich würde z.B. im Leben keine Reifen im Internet bestellen, um mir dann einen Monteur zu suchen um dann im Falle eines Mangels zu schauen, wer den verursacht hat.

    Meine Klamotten und meinen Helm z.B. habe ich im Fachhandel gekauft. Hatte einen Mangel am Helm. Händler hat ihn eingeschickt, Druck gemacht etc. ich habe einen neuen bekommen.

    Es muss alles in einem gewissen gesunden Verhältnis stehen und es ist nicht einzusehen, dass ich Beratung nutze oder das Lager eines Händlers, was Geld kostet, um ein Produkt für mich zu finden, um es dan wo anders zu bestellen. Es wird irgendwann so weit kommen, dass man einen gewissen Betrag zahlen muss, um Schuhe anzuprobieren, den man bei Kauf gutgeschrieben bekommt, weil alle nur noch bei Versendern kaufen, aber den Fachhandel füpr die Beratung und Auswahl nutzen

  6. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    157

    Standard

    #26
    Bravo..ganz meine Meinung Schlonz...da wird im Fachhandel probiert,Probegefahren und dann ..einige Wochen später..ein neuses Motorrad oder ein neuer Helm ,es gibt ja genügend Beispiele..und wenn du dann fragst woher...EBAY oder was weiß ich.Motorrad womöglich aus Hamburg und der Depp ist der der sich die Zeit genommen hat ihn zu beraten und da soll mann sich nicht aufregen........

  7. Chefe Gast

    Standard

    #27
    Da hat der Schlonz wohl Recht. In unserem Klettersportladen in der Kletterhalle passiert genau das selbe. Die Leute kommen, lassen sich beraten, können Kletterschuhe und -gurte an der Wand testen (kann man sonst nirgends), fangen an, am Preis herumzuschrauben (der aus Gründen der geringen Gemeinkosten eh schon etwas unter dem empf. VK liegt) und dann kommt der Spruch: "Ich überleg's mir noch..."
    Bei 90% der Kunden weiss ich jetzt, dass sie versuchen im Internet das Produkt noch billiger zu bekommen. Bei wiederum 90% der besagten weiss ich aber auch, dass sie es eben nicht erheblich billiger bekommen (nicht vergessen: Versandkosten, Verpackungspauschale, Mindermengenzuschlag und, und, und) und früher oder später wieder im Laden stehen.
    Früher war ich nicht begeistert, jetzt steh ich darüber und wie auch andere Vorredner schon bemerkt haben, man muss nicht ums verrecken jedem ein Geschäft hinterherschmeissen - so etwas kann sich auch als Qualitätsmerkmal eines Unternehmens herumsprechen und bei unserem Lädele scheint die Wahrnehmung der Kletterer bereits in diese Richtung zu gehen. Sie respektieren uns, so wie wir sie und ihre Wünsche respektieren...

  8. Registriert seit
    20.11.2006
    Beiträge
    43

    Standard

    #28
    sehr viele, aber vor allem auch die letzten drei Antworten machen Freude und lassen Hoffen.
    Auch sehe ich daran, dass ich mit dem Geschäftsgebaren, welches sich in meinem Laden (EDV-Systemhaus mit Ladengeschäft) etabliert hat, nicht alleine und sicherlich auch nicht falsch dran bin.

    Vielen Dank an alle die bisher geantwortet haben und das noch tun werden.
    Uli

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #29
    Aus einer luxemburgischen Handwerkszeitung

    Der Billigste

    Kannst Du gut die Preise drücken,
    stehst Du überall in Gunst.

    Staat und Bürger voll Entzücken
    rühmen Deine große Kunst.

    Gute Arbeit laß beiseite,
    quäl Dich nicht mit Handwerksbrauch,
    niedrige Preise nur bereite,
    dann hast Du den Zuschlag auch.

    Baukunst ist nur öde Lehre,
    Kalkulieren, das ist Blech,
    dass der Auftrag Dich beehre,
    unterbiete immer frech.

    Denn von unten bis nach oben,
    gutes Werk man nicht mehr kennt,
    überall hört man nur loben,
    stets den billigsten Submittent.

    Brauchst auch keine Warenkunde,
    mensch, lass das Studieren sein!
    Mit dem allergrößten Schunde
    seif den Auftraggeber ein.

    Denn die Menschen hier auf Erden,
    die verzeih´n Dir jede List,
    Sie woll´n gern betrogen werden,
    wenn Du nur recht billig bist!

  10. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von muddyfox
    da habe ich noch was für Euch, ..hängt auch bei mir aus:
    RABATT kommt aus dem Arabischen, ....und beteutet UNTERGANG !!!
    Nur zur Info:
    Klugscheissermodus an:
    1. "Rabatt" kommt aus dem italienischen (rabattere = abschlagen).
    2. "Rabat" ist die Hauptstadt Marokkos. Der Name kommt aus dem arabischen Ar-Ribat für Befestigter Ort.
    3. "Araber"geben wohl am meisten Rabatt und können scheinbar sehr gut damit leben (Untergegngen sind sie jedenfalls noch nicht)
    Klusscheissermodus aus.

    (Könnte ja sein, dass mal jemand bei Günther Jauch landet und dies die Millionenfrage wäre.)


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) DAS Schnäppchen! 12er ADV komplett!
    Von thomasL im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 07:37
  2. Schnäppchen Lenkererhöhung
    Von topgun im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 00:10
  3. Schnäppchen bei Polo... ?
    Von rrobi im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 21:40
  4. Schnäppchen?
    Von Placebo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 12:16
  5. Ebay Schnäppchen
    Von supermotorene im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2008, 21:08