Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Schon gelesen/gehört? BMW kündigt Wüdo

Erstellt von Florence, 28.10.2007, 13:55 Uhr · 11 Antworten · 2.735 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    99

    Standard Schon gelesen/gehört? BMW kündigt Wüdo

    #1
    Anbei ein Artikel dazu

    Als wir vor einiger Zeit aus Holzwickede die zunächst vertrauliche Mitteilung erhielten, dass BMW Wüdo den Händlervertrag zum 31. Januar 2008 kündigen würde, schlug das wie eine Bombe ein. Bei den Marken Honda und Yamaha sind solche Kündigungen alteingesessener Händler schon länger übler Brauch. Abgesehen davon, dass Geschäftsmoral hier eher eine untergeordnete Rolle spielt, scheint man sich wenig darum scheren, wenn auf den Marken- händler-Landkarten beträchtliche weiße Flecke entstehen. Ob der Kunde bereit ist, für jedes Ersatzteil und jeden Werkstattbesuch weite Wege in Kauf zu nehmen, oder ob er sich nicht irgendwann einer in seiner Nähe vertretenen Marke zuwendet, lassen wir dahingestellt sein. Junge Leute, die es gewohnt sind, sich die Welt per Internet ins Wohnzimmer zu holen, kann man sicher nicht für Motorräder begeistern, wenn man vor Ort mit Abwesenheit glänzt. Und dabei wollte die Industrie doch gerade verstärkt um den Nachwuchs kämpfen... Wenn die Vertreter der genannten japanischen Marken den Motorradmarkt und seine speziellen Mechanismen zu verstehen verlernt haben, ist das betrüblich, aber nicht tragisch. Schließlich gibt es noch Suzuki und Kawasaki mit kundenorientierten Strategien. Doch wenn BMW - und das nicht nur im bundesweit Schlagzeilen machenden Falle der prominenten Firma Wüdo - eine derartige Händlerpolitik praktiziert, kann man sich nur an den Kopf fassen. Ohnehin leidet die weißblaue Marke an technisch überfrachteten und damit überteuerten Modellen. Die betuchte Kundschaft für Monster-Enduros à la R 1200 GS oder Über-Tourer vom Schlage einer K 1200 LT gerät zunehmend in ein Alter, in dem Koordination und Balance zu echten Herausforderungen werden. Der Anbau eines Seitenwagens kann das grundlegende Problem dahinter allenfalls um einige Jahre verzögern. Die Münchner Firmenleitung muss schon gewichtige Gründe haben, sich in Zeiten eines derart stagnierenden Marktes wichtiger Frontkämpfer wie Wüdo zu entledigen. Doch welche? Der Shop in Holzwickede erfüllt die Werks- vorgaben, die Werkstatt heimste beim BMW-Werkstättentest unlängst noch Bestnoten in den maßgeblichen Disziplinen ein. Aber: Helmut Wüsten- höfer war der Marke BMW zwar immer sehr innig, aber auch mit der notwen- digen kritischen Distanz verbunden. Vielleicht trug diese Haltung, die seine Arbeit im Händlerverband kennzeich- nete, zu dieser Kündigung bei? Oder Vielleicht möchte BMW das Einzugs- gebiet für seine Dortmunder Nieder- lassung weiter vergrößern, damit die Maschinen dort nicht mehr nur über Dumpingpreise abverkauft werden können? Wie dem auch sei: Wüdo macht als freier Händler weiter. Dabei verlagern sich die Schwerpunkte noch mehr vom Neumaschinenverkauf zum Gebrauchthandel und zur Betreuung der regionalen BMW-Kundschaft - dreißig Jahre Werkstatterfahrung lösen sich schließlich nicht sofort in Luft auf. Daneben wird die Entwicklung hauseigenen Zubehörs fortgeführt, die Kooperation mit Anbietern wie Siebenrock intensiviert und preisgünstige nachgefertigte Ersatzteile ins Programm aufgenommen. Und ganz nebenbei fungiert Wüdo als Stützpunkthändler für die einmaligen Quads von Grüter + Gut (s. Fahrbericht GG Quadster) und das exklusive Kabinenmotorrad MonoTracer von Peraves (früher Ecomobile). Und nicht zu vergessen: Die geräumige Werkstatt erlaubt es Wüdo auch, BMW-Gespanne aller Altersklassen zu warten und reparieren. Anderen Marken will sich der Dortmunder nicht widmen: "Wir können da zwar einfache Arbeiten durchführen, aber für umfangreiche Reparaturen fehlen uns einfach die Kenntnisse."
    Jedenfalls wünscht GespannNews Helmut Wüstenhöfer und seinem Team alles Gute für die Zukunft unter den neuen und ungewissen Vorzeichen.

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #2
    Yep, hier schon mal --> Wüdo gekündigt

  3. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    99

    Standard

    #3
    Jau, habe ich gerade auch gesehen
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil
    Kannst mich löschen (also den Beitrag meine ich )

  4. Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    117

    Standard

    #4
    Wer so arogant auf tritt... Keine Frage, die haben so manch gute Zubehürteile aber die Bedienung ist nicht mein Fall. Aber das scheint ja jetzt Mode zu werden.
    Wir sind´s

  5. Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    99

    Standard

    #5
    Ich muss sagen, dass ich nicht über sie klagen kann.
    Ich war im Oktober öfter da und sie waren immer sehr bemüht, haben Teile, die ich nicht brauchen konnte zurückgenommen und ließen sich auch nach der 1000. telefonischen Nachfrage meinerseits nicht aus der Ruhe/Freundlichkeit/Hilfsbereitschaft bringen.
    Als sie damals noch in Dortmund waren, da kam ich mir auch sehr unerwünscht mit meiner R 65 damals vor. Aber jetzt, keinen Klagen.

  6. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    #6
    tja, was soll ich sagen?

    war lange ueberfaellig, wuedo und kundenfreundlichkeit passten immer weniger zusammen... das werkstattteam ist immer nett und kompetenet und unkompliziert, aber wie ueberall faengt der fisch am kopp am stinken ;-)

    im fruehjahr brachte ich meine dakar zur inspektion bei wuedo (wo ich bis dahin immer freundlich und kompetent bedient wurde), da ich sie unter der woche eh nicht brauchte, hab ich sie ihm am wochenende hingestellt und gesagt, dass ich sie am folgenden donnerstag abend wieder zurueck haben muss, weil es freitag morgen damit in urlaub ging. kein problem, wurde mir gesagt, offzieller termin fuer die inspektion sei dienstag, aber nun konnte man ja flexibel arbeiten...

    dienstags kam ein anruf vom chef hoechstselbst, die kette sei was fertig und muesste ersetzt werden... jo, mach mal, sagte ich, wenn die kiste schon mal da ist...
    donnerstags war ich auf dem weg zu wuedo, um mein mopped abzuholen, steckte aber im tiefsten stau, so dass ich eine freundin bat, das mopped abzuholen...
    antwort am telefon: ja wie? die dakar ist noch nicht fertig, die kette sei ja noch nicht da?!?!?!?!?
    kann ja wohl nicht wahr sein, dachte ich! wieso ist der laden nicht in der lage, innerhalb von drei tagen ne kette zu besorgen???
    antwort: wir duerfen ja nur originalteile verbauen und bmw liesse sich mit der lieferung zeit... mein puls war inzwischen jenseits der 200 und der kamm maechtig angeschwollen!
    besagte freundin meinte dann: bleib locker, ich fahr eben zu gericke, besorg nen kettensatz und dann basteln wir das eben schnell selber!
    gesagt, getan! als ich ankam, hatte sie die kette schon fast fertig gewechselt, der urlaub war gerettet...
    btw: die "originalkette" von bmw is ne normale did-kette...
    die antwort auf die frage, wieso wir innerhalb von drei stunden ne kette besorgen und wechseln koennen, er aber nicht innerhalb drei tagen blieb man mir schuldig...
    es ist ja nicht seine schuld, dass bmw nicht liefert, aber einen hinweis, dass es evtl knapp werden koennte hatte ich schon erwartet... scheinbar ist man sich dort auch zu fein, motorraeder zu reparieren, die aussehen wie meins (mattschwarz-rattig) und bei jedem wetter auch im winter und weiter als bis zur eidiele gefahren werden...
    ein zitat, dass ich mithoeren konnte, als ich mal in seinem laden war:
    zum kunden: ja, vielleicht fahren sie dieses motorrad zu oft?

    ich fuer meinen teil weine wuedo keine traene nach, wer so dermassen konsequent seine kunden vergrault, muss sich nicht wundern...
    schade ist es fuer die mannschaft, da man dort auch als kunde ernstgenommen wird...
    ich hoffe, dass es der mannschaft gelingt, den chef in zukunft vom kundenverkehr fernzuhalten und ihm dadurch gelegenheit verschafft, sich ganz auf seine kernkompetenzen zu konzentrieren, denn das schrauberwissen und -koennen ist ueber jeden zweifel erhaben!
    anders seh ich schwarz fuer den laden!
    ich hab das seinerzeit nicht bmw geschildert, weil mir meine zeit dafuer zu schade war, ich hab einfach meine konsequenzen gezogen und wuedo ein fuer alle mal von der liste der bevorzugten geschaeftspartner gestrichen...
    scheinbar haben andere kunden das nicht getan, die fruechte seiner sozialkompetenz erntet er nun!

    gruss,
    scotnick

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard Aha

    #7
    lieber Scotnick
    Wo mangelt es denn WÜDO an Kompetenz, wenn BMW eine Kette für dein Moped nicht liefern kann?
    Das einzige was man viell. vorwerfen kann, ist das er nicht Bescheid gesagt hat, dass die Kette nicht lieferbar ist. Bei Gericke kaufen kann er als BMW -Vertragshändler nicht.

    Alles andere (mangelnde Sozialkompetenz, Kunden vergraulen, zu fein Motorräder zu reparieren) ist pure Polemik

    Markus

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #8
    Moin,

    auch wenn meine persönlichen Erfahrungen mit Wüdo, wie schon im anderen Beitrag geschrieben, schon einige Jahre (~3-4) her sind, kann ich genau diese Punkte bestätigten:

    Zitat Zitat von Ampertiger Beitrag anzeigen
    mangelnde Sozialkompetenz, Kunden vergraulen, zu fein Motorräder zu reparieren
    ...inkompetente Werkstatt/Mechaniker, schlechte Ersatzteilversorgung/-auskunft/-info und abgehobene Verkäufer; eigentlich passend für/zu BMW.

    Wie geschrieben, habe ich dies so vor einigen Jahren erlebt, kenne aber weitere BMW-Fahrer, die dies auch anschließend so bestätigen. Von den relativ vielen BMW-Händler/Werkstätten, die ich kennengelernt habe - einige davon nur kurz, rangiert Wüdo am unteren Tabellenende.

    Klingt hart, war aber meine Erfahrung. Es spricht nichts dagegen, daß andere bessere Erfahrungen gemacht haben, aber ein Einzelfall bin ich sicherlich nicht. Diese Tendenz ist auch immer wieder in anderen BMW-Foren zu lesen.


    Gruß

  9. Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    1.053

    Standard

    #9
    kann mich dem im grossen ganzen auch anschliessen,
    vielleicht nicht ganz so krass aber durchaus zu bmw passend.
    da lob ihc mir die jungs von wundermilch in sinzig.
    die sind auch nach 30 jahren erfolg noch am boden geblieben.
    liebe grüsse manfred

  10. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    #10
    markus, lesen, nochmal lesen und dann verstehen ;-)

    ich habe nicht behauptet, wuedo sei inkompetent, wer ihn kennt (und ich war nicht nur einmal da und auch nicht nur als kunde), weiss, dass seine art mit kunden umzugehen, nicht jedermanns geschmack ist, ich zaehle mich dazu... seine fachkompetenz wuerde ich anzuzweifeln niemals wagen, es hat auch gruende, warum ich meine bmw von muenchen (wo ich rabatt bekomme) nach dortmund fahre...
    dass er als bmw-haendler nicht bei gericke kaufen darf, ist auch ok, ich haette auch kein problem gehabt, haette er mir rechtzeitig gesagt, dass die kette eng wird... dann haette ich in muenchen eben eine besorgt und entweder selbst montiert (antwort am telefon auf diesen vorschlag: trauen sie sich denn zu, ne schwinge auszubauen?) ja, es gibt manche leute, die dieses hexenwerk beherrschen, ich auch! oder er montiert sie mir halt...
    ich hatte bei wuedo bis dahin immer das positive gefuehl, von einem motorradfahrer bedient zu werden und nicht von einem bmw-schergen, so dass ich davon ausging, dass er die problematik verstehen wuerde und schnell eine loesung anbieten konnte... problematik: freitag nachmittag ist eine faehre von belgien gebucht, termin ist nicht verschiebbar, donnerstag abend muss die mopete fertig sein) wenn er das nicht leisten kann aus gruenden auf die er keinen einfluss hat, kann er das kommunizieren und gut ist! dass er nicht weniger unter der art und weise und dem gebahren von bmw leidet wie seine kunden, ist nachvollziehbar... er koennte auch ne kette bei gericke kaufen (lassen), mir material und arbeit in rechnung stellen und sich ueber einen wieder mal zufriedenen kunden freuen koennen, der bis dato auch in erwaegung zog, den qgelfisch dort zu kaufen...
    ich kenne noch einige begebenheiten aus diesem umkreis, die ich hier nicht weiter breittreten moechte, sondern moechte mich hier auf meine erfahrungen mit den personen herr und frau wuestenhoefer und ihren umgang mit kunden beschraenken. seine fachliche und technische kompetenz steht hier ueberhaupt nicht zur debatte und ich hoffe, dass noch viele kunden davon profitieren koennen!

    ich hoffe, das ist jetzt etwas klarer geworden...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremer der schon viel gelesen hat
    Von Gorchfock im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 23:27
  2. Schon davon gehört???
    Von xxl_tom im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 18:09