Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

Schon mal den Förster getroffen?

Erstellt von Maui, 09.12.2007, 19:56 Uhr · 60 Antworten · 5.634 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.12.2007
    Beiträge
    50

    Standard

    #21
    Mal als erstes, hätte nicht gedacht das so viele an dem Thema ein gewisses Interesse haben, ich find`s total!!!

    Wie ich ja am Anfang schon geschrieben habe, durfte ich auch schon mal den Förster treffen. Ich hab natürlich auch angehalten, den Helm abgesetzt und Guten Tag gesagt, dass gehört sich ja, wenn einem einer mit der gelandenen Schrotflinte entgegen kommt und man bemerkt hinterher, das diese erst im Gespräch wieder gesichert ist. Ich bin damals ziehmlich glimpflich davon gekommen.

    Ich wohne jetzt allerdings ca. 100km von meiner Heimat entfernt. Ursprünglich komme ich aus der nähe von Zschopau, ich denke das ist ein Begriff. Dort findet jedes Jahr "Rund um Zschopau" statt. Das ist das warscheinlich geilste Endurorennen was ich kenne. Diese Region ist eine Hochburg des Endurosports und es gibt auch einige offizielle Strecken. Diese sind aber, besonders am Wochenende, stark befahren, da sie die offiziellen Trainigsstrecken von Motorsportklubs sind.

    Für die die dennoch mal Lust haben dort hin zu fahren ein paar Tips:

    1. Venusberg- kleines Dorf mit einem Steinbruch der wahrscheinlich größer als selbiges ist: MSC Mittleres Erzgebirge
    Ist ein geiles und auch großes legales Terrain: ´dort wird seit einigen Jahren ein oder zwei Läufe zur IGE Meisterschaft gefahren und seit zwei Jahren der Crosstest für Rund um Zschopau (DEM).

    2. Marienberg- Ist tatsächlich ein Bundeswehrgebiet und darf, nach meinem letzten Informationsstand offiziell befahren werden:
    Offroadclub Hilmersdorf

    Dass ist natürlich noch lange nicht alles. Es gibt noch viele kleinere Strecken die aber auch nicht alle kenne.


    Jetzt fragt sich der eine oder andere bestimmt warum ich erst nach Erfahrungen und Möglichkeiten des Offroadausritts frage und dann hier ein parr Strecken nenne. Ganz einfach, es ist zu weit weg um Samstags mal schnell zwei Stunden die Sau rauszulassen und ich möchte nicht auf Abgesteckte Strecken, sondern vielleicht einfach mal durch den Wald auf ausgedehnten Schotterwegen auf Arbeit (z.B.) fahren.

    MfG Maui!!

  2. Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    599

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Maui Beitrag anzeigen
    Ich hab natürlich auch angehalten, den Helm abgesetzt und Guten Tag gesagt, dass gehört sich ja, wenn einem einer mit der gelandenen Schrotflinte entgegen kommt und man bemerkt hinterher, das diese erst im Gespräch wieder gesichert ist. Ich bin damals ziehmlich glimpflich davon gekommen.
    Das kann ich allerdings mit Verlaub nicht ganz glauben. Kein halbwegs vernünftiger Mensch wird eine Schusswaffe auf einen vorbeifahrenden Motorradfahrer richten. Ein Jäger, der so etwas macht und sich nicht in einer Notwehr oder Nothilfe-Situation befindet, ist normalerweise seinen Jagdschein los.

    MFG!

  3. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #23
    Weisst, wie sich Schrotkugeln auf einem Barbour anfühlen?
    War gottseidank kein Brenneke, wahrscheinlich 2er-Schrot.

    Wie wenn sie Dir von hinten eine Handvoll kleiner Kiesel nachschmeissen.
    Aber nur dann, wenn nicht der Gang raushupft und Du fest Gas gibst.
    Sonst brauchst einen neuen Barbour.

    Naja, ist schon eine Weile her.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Kröte Beitrag anzeigen
    Das kann ich allerdings mit Verlaub nicht ganz glauben. Kein halbwegs vernünftiger Mensch wird eine Schusswaffe auf einen vorbeifahrenden Motorradfahrer richten. Ein Jäger, der so etwas macht und sich nicht in einer Notwehr oder Nothilfe-Situation befindet, ist normalerweise seinen Jagdschein los.
    @Kröte
    Genauso ist es vor ca. 7 Wochen in München Nord-Fröttmanning (ehem. Bundeswehrgelände) passiert. Der Herr Jäger fühlte sich dermaßen belästigt von 2 Crossern (die auch nicht anhalten wollten) dass er Einem kurzerhand mit Schrot hinterherschoß. Getroffen hat er auch.
    Allerdings hat der Brustpanzer des Fahrers das meiste abgehalten.
    Der Jäger konnte ermittelt werden. Jagdschein weg, Waffen sichergestellt, auf ihn kommt ein Verfahren wegen versuchten Totschlags zu.


    Jetzt zu mir:
    ich fahre in meiner Heimat (Dachau/Ampermoching) auch durch den Wald, halte mich aber (meist) an Forst- und Fußwege. Wenn ich den Bauern treffe, dem das ganze gehört, halt ich an, Motor aus und grüße freundlich. Genauso beim Oberförster. Bis jetzt nur einmal ein Platzverweis vom Bauern, der schlicht und einfach sagte : ich mag das nicht! (war aber freundlich)
    Das ist sein gutes Recht und ich habe mich vom Acker gemacht

    Markus

  5. HP2Sascha Gast

    Standard

    #25
    @ Wienerwilhelm: iss nich Dein Ernst. Wann war das, 1920? Unglaublich.

  6. Registriert seit
    03.12.2007
    Beiträge
    50

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Kröte Beitrag anzeigen
    Das kann ich allerdings mit Verlaub nicht ganz glauben. Kein halbwegs vernünftiger Mensch wird eine Schusswaffe auf einen vorbeifahrenden Motorradfahrer richten. Ein Jäger, der so etwas macht und sich nicht in einer Notwehr oder Nothilfe-Situation befindet, ist normalerweise seinen Jagdschein los.

    MFG!
    Wenn mir es jemand erzählt hätte würde ich es auch nur schwer Glauben, aber:

    1. Wie du schon sagtest, kein NORMALER Mensch würde das machen.
    2. Ich denke nicht das er auf uns geschossen hätte, aber ich wollte es nicht ausbrobieren.
    3. Bei uns ging teilweise richtig der Punk ab. Da sind Bauern auch schon mal mit der Mistgabel im Anschlag aus dem Mais gesprungen.

  7. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von HP2Sascha Beitrag anzeigen
    @ Wienerwilhelm: iss nich Dein Ernst. Wann war das, 1920? Unglaublich.
    Wann hat dort jemand alle Hochstände umgeschnitten? Achja, Ende der Sechziger müsste das gewesen sein..

  8. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Ampertiger Beitrag anzeigen
    @Kröte
    Genauso ist es vor ca. 7 Wochen in München Nord-Fröttmanning (ehem. Bundeswehrgelände) passiert. Der Herr Jäger fühlte sich dermaßen belästigt von 2 Crossern (die auch nicht anhalten wollten) dass er Einem kurzerhand mit Schrot hinterherschoß. Getroffen hat er auch.
    Allerdings hat der Brustpanzer des Fahrers das meiste abgehalten.
    Der Jäger konnte ermittelt werden. Jagdschein weg, Waffen sichergestellt, auf ihn kommt ein Verfahren wegen versuchten Totschlags zu.


    Jetzt zu mir:
    ich fahre in meiner Heimat (Dachau/Ampermoching) auch durch den Wald, halte mich aber (meist) an Forst- und Fußwege. Wenn ich den Bauern treffe, dem das ganze gehört, halt ich an, Motor aus und grüße freundlich. Genauso beim Oberförster. Bis jetzt nur einmal ein Platzverweis vom Bauern, der schlicht und einfach sagte : ich mag das nicht! (war aber freundlich)
    Das ist sein gutes Recht und ich habe mich vom Acker gemacht

    Markus
    leider KEIN einzelfall....

    unser didiontour durfte auf einer gemeinsamen nasentour auch schon mal in den zwillingslauf einer jagdwaffe sehen- und zwar auf den boden liegend....
    die worte: AM LIEBSTEN WÜRDE ICH DIR IN DAS GESICHT SCHIESSEN
    haben sich bei uns allen eingeprägt- und dafür gesorgt das ich diese gattung "mensch" welche sich selber als jäger be.....lt mit dem begriff ABSCHAUM DER MENSCHEIT bezeichne.

    jemand der aus sport tötet und sich mit tiertrophäen schmückt verdient nicht das leben auf diesem planeten !


  9. Anonym3 Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von shorty Beitrag anzeigen

    jemand der aus sport tötet und sich mit tiertrophäen schmückt verdient nicht das leben auf diesem planeten !
    Danke Shorty

    Alleine schon das richten einer Waffe auf einen Menschen...

    ...ich habe mich nicht getraut selber von meinen Erfahrungen zu posten...aber scheinbar bin ich kein Einzelfall!!!

  10. Anonym3 Gast

    Standard

    #30
    ...und Bruno der Bär hat sie alle an seiner Nase herumgeführt...und nur ein Feiger Hinterhalt hat im sein Leben gekostet...


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat schon wer...?
    Von thomasL im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 20:48
  2. Wer war schon mal
    Von yessy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 17:01
  3. Alte Bekannte getroffen
    Von cowy im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 10:56
  4. GS-Fahrer in Argentinien getroffen
    Von Helge im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 20:14
  5. Entscheidung getroffen
    Von Gixxer Günni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 12:32