Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84

Schräglage bis die Raste kratzt?

Erstellt von Udo, 13.06.2007, 19:15 Uhr · 83 Antworten · 10.905 Aufrufe

  1. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard Schräglage bis die Raste kratzt?

    #1
    Hallo miteinander,

    habe diesen reißerischen Titel gewählt weil ich so vielleicht etwas mehr Resonanz bekomme, Entschuldigung

    Ich habe eine Frage an euch und in diesem Forum darf ich sie, glaube ich, stellen ohne daß das gleich falsch verstanden wird und ich gesteinigt werde – in anderen Foren ginge das nicht so…

    Also, bei meinem letzten FST sagte der Trainer, daß beim jedem Motorrad zuerst irgendein Bauteil aufsetzt BEVOR die Haftung abreißt und die Maschine wegrutscht – griffiger Belag und gute Reifen natürlich vorausgesetzt.

    Ich fahre eine 1150 GS mit Tourance und hatte im Kreisel echt das Gefühl, daß jetzt nicht mehr geht, so schräg war bzw. fühlte ich mich. Die Stiefel haben mehrfach aufgesetzt aber das liegt wahrscheinlich an meiner falschen Fußhaltung – Spitzen nach außen wie der seelige Ernst Leverkus das empfahl. Aber das gefällt mir nicht so richtig.

    Der Kreidestrich, den sie uns gegen Ende auf die Reifen gemalt haben, war hinten und vorn bis zur Kante abgefahren doch ich denke mal, daß dann noch nicht Schluß ist und auf der Kante noch mehr geht – stimmt das oder ist dann doch Ende? Der Trainer meinte, mehr ginge nicht, dabei hat noch nie irgend etwas in der Kurve aufgesetzt bei mir.

    Nun habe ich in Kürze wieder ein FST (Kurventraining), bei dem ich schon mal versuchen möchte, bis zur Raste zu fahren und würde gern eure Meinung hören (lesen ;-)) ob die Raste wirklich zuerst aufsetzt bevor ich wegrutsche

    Ich bin ein Leichtgewicht (unter 70 kg), Federung ist recht hart eingestellt, Dämpfer 100% okay.

    Damit ihr es nicht doch falsch versteht, ich habe NICHT vor, so etwas dann später auf öffentlichen Straßen zu wiederholen, nie und nimmer! Aber ich bin fest davon überzeugt, daß man Schräglagenreserve nur dann nutzen kann wenn man sie vorher schon mal unter Laborbedingungen erlebt hat. Und diese Reserve könnte mal einen Unfall verhindern, darum möchte ich das machen.

    Udo

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #2
    Hi Udo,

    ich nehme an Du warst beim FST vom Safety-First-Team in Oberhausen?
    Bei dem "Kurventraining" hab ich auch meine Raste angeschmirgelt, dort war es aber 1. extrem heiß im letzten Sommer und 2. sind durch den Untergrund schon mal Unebenheiten im Parcours, die ein Aufsetzen auf rechts beschleunigt hatten.

    Der Mann hat aber Recht, es gibt genügend Motorräder, an denen andere Teile streifen, bevor die Reifenhaftung aufhört. Bei der Fireblade z.B. der Lima-Deckel, bei der XX z.B. die Verkleidungsteile, bei der 1150GS ist es im Solobetrieb auch erst die Raste, im Soziusbetrieb auch gerne der Hauptständer.

    Zum Ende der Reifenhaftung: Der Reifen bewegt sich ja in Schräglage (er walkt). Nur weil da kein unbenutzter Strich mehr übrig ist, heißt das nicht, dass Du das Haftungsende erreicht hast. Ich fahre auch den Tourance (aus Überzeugung) und weiß definitiv, dass ich ihn nur unter besonderen Bedingungen (sehr guter Grip, Bodenwelle etc.) auf die Raste bekomme. Das letzte Mal als ich an der Raste war, war ich auch beinahe an allem anderen der rechten Motorradseite.

    Wenn Du das Fahrwerk auf Dein Gewicht eingestellt hast und genügend vorgespannt hast, setzt Du nicht mit der Raste auf, zumindest nicht mit dem Tourance, da bin ich mir absolut sicher. Wie Leute den TKC80 auf die Raste bekommen, möchte ich erst sehen, bevor ich es glaube.

    Das tolle am Tourance ist nicht der bombensichere Grip in allen Lagen, sondern die extreme Transparenz. Du kannst rutschen, der Reifen teilt sich aber mit, sagt frühzeitig was jetzt passiert und Du kannst reagieren. So ein Reifen ist mir sehr viel lieber, als einer der noch 1 Grad mehr Schräglage mitmacht und dann plötzlich und unwiederbringlich weg ist.

    Also hör auf Deinen Bauch... und auf Deinen Reifen.

  3. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    #3
    Also, ne GS bekommt man auf die Fussraste ganz sicher!

    Ich hab meine 1100er Raste rechts mal mit Gewalt so abgefahren, dass der ganze Runde Teil weg war, weggeschmirgelt

    Mit dem Tourance!
    Klar rutscht der irgendwann mal extrem weg, aber wirklich erst, wenn es ganz extrem kommt. Und dann wird es heftig

    Temperaturen waren über 25 Grad in einer 270 Grad Kurve mit Auslaufzone

    Nicht zur Nachahmung empfohlen. Oder nur für Leute, die auch extrem Drifts in Schräglage fangen können, also nur Enduro oder Sumo Fahrer!

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von advi
    Also, ne GS bekommt man auf die Fussraste ganz sicher!

    Ich hab meine 1100er Raste rechts mal mit Gewalt so abgefahren, dass der ganze Runde Teil weg war, weggeschmirgelt
    Ich sollte vllt. dazu sagen, dass ich ne adventure fahre, die ist ein Stück höher. Für die kann ich es bei normaler Fahrt und in Regelmäßigkeit ausschließen mit dem Tourance.

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #5
    Hi Jungs,
    Ich möcht euch ja nicht erschrecken,
    aber der Tourance rutscht nicht weg!
    eher macht Ihr euch in die Hosen
    Meine 12er hat ein Fahrwerk welches 4,5cm höher als Std. ist.
    Ich benötigte bei 30000km
    2 Satz Rasten, hatte auch den Bremshebel kräftig angeschliffen wie ihr auf dem Foto erkennen könnt.
    Also traut euch
    Peter
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken angeschliffene-raste-rechts.jpg  

  6. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AMGaida
    Ich sollte vllt. dazu sagen, dass ich ne adventure fahre, die ist ein Stück höher. Für die kann ich es bei normaler Fahrt und in Regelmäßigkeit ausschließen mit dem Tourance.
    Klar, das ist was anderes, meine Adv habe ich auch fast nie mit den Rasten auf den Boden gebracht.

  7. Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    542

    Standard

    #7
    Na ja Peter, jeder Reifen verlirt irgend wann mal die Haftung

    Und wie Du mit einem +4,5 Fahrwerk mit den Rasten auf die Erde kommst würde ich gerne mal sehen

    Sind die Spuren auf dem Bremszylinderschutz auch Schleifspuren ?

  8. Registriert seit
    20.05.2006
    Beiträge
    408

    Blinzeln

    #8
    Bei meinem letzten Sicherheitstraining hat uns unser Instruktor uns gezeigt wie er seine 1150 GS einhändig in der Kurve fährt bis der "Ventildeckelschutz" aufsetzt.
    Es geht

    Gruß Georg

  9. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Goldi
    Na ja Peter, jeder Reifen verlirt irgend wann mal die Haftung

    Und wie Du mit einem +4,5 Fahrwerk mit den Rasten auf die Erde kommst würde ich gerne mal sehen
    Nu mal ehrlich, die 12er GS kann man gar nicht anders fahren, als höher gelegt, die Fussrasten sind so weit unten, dass man ja in jeder Kurve mit den Füssen am Boden ist.
    Ich hab keine 12er wird mir auch nie eine kaufen, eben wegen den Fussrasten, das ist der grösste Krampf. Musste selbst bei ner Probefahrt immer die Zehenspitzen auf die Rasten stellen und selbst dann waren die breiten Stiefel immer am Boden.

  10. Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    96

    Standard

    #10
    Gut - bei der GS kann ich nun nicht mehr mitreden, aber mit der R kommst du schnell in die Situation mit der Fußraste aufzusetzen.
    Der beste Spruch unseres Instruktors war: "Eure Maschine kann wesentlich mehr als ihr - traut euch einfach mal"

    Das passte wie die Faust aus Auge. Dazu wurde uns noch erklärt, dass der Mensch ansich normalerweise nie über 25% Schräglage gehen würde.
    Den Rest muss man immer wieder trainieren und der Maschine und den Reifen vertrauen.
    Das Training war echt super und soweit war ich noch nie unten.

    Ich habe übrigens das Kurventraing im FSZ Lüneburg bei Hamburg gemacht. Der Kurs bietet eigentlich alles, von schnellen Kurven, die man so mit 110 fahren kann bis zu Schikanen, wo man mit 30-40 durchgeht.

    So ein Training werde ich jedes Jahr neu machen, weil es mir echt viel gebracht hat.

    Gruß
    Rüdiger


 
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schräglage
    Von RAINI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 564
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 20:17
  2. eine Starterfrage... Anlasser kratzt
    Von Bewi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 20:36
  3. Schräglage
    Von Schonnie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 10:31
  4. Schalthebel kratzt am Seitenständer....
    Von Knappi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 09:08
  5. Haupständer kratzt beim Kurvenfahren auf dem Asphalt!
    Von senfler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 11:50