Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 58 von 58

seid's jetz' ganz deppat? -> 125er versicherung ueber 400.- EUR?

Erstellt von philofax, 04.01.2011, 16:40 Uhr · 57 Antworten · 4.626 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Klasse A2:
    - Krafträder mit einer Motorleistung von bis zu 35 kW und einem Leistungsgewicht bis zu 0,2 kW/kg, die nicht von einem Fahrzeug mit mehr als der doppelten Motor-leistung abgeleitet sind;
    - das Mindestalter für die Klasse A2 wird auf 18 Jahre festgelegt;

    aber auch das......

    Umsetzung der EU-Richtlinie bis Januar 2011, in Kraft treten der Neuregelungen ab spätestens Januar 2013
    Das hatte ich ja oben bereits geschrieben. Genaues Umsetzungsdatum ist der 19.1.2013.
    Als die 3. FS-Richtlinie beschlossen wurde hatte Deutschland schon klar zum Ausdruck gebracht, dass sie alle Regelungen erst so spät wie möglich umsetzen wollen. Einzig die Anerkennungrichtlinie der EU-Führerscheine die während einer Sperrzeit im Ausland gemacht wurden, wurde schnellstmöglich umgesetzt.

    Was dann übrigens auch wegfällt ist die 80 km/h Beschränkung für Fahrer unter 18 mit Klasse A1.

  2. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    danke dir fuer deine ausfuehrliche schilderung. ich sehe, egal ob 15einhalb oder
    knapp ueber 28 , kinder bleiben die kinder. des risikos bin ich mir schon auch
    bewusst, wurde ich ja selber schon ein paar mal auf den apshalt der tatsachen
    geholt von eigenwillig agierenden verkehrsteilnehmern. jedoch sehe ich die doch
    groesste gefahr im strassenverkehr noch immer von den idioten ausgehend, die
    kraeder uebersehen (wahnwestenbefuerworter jetzt mal bitte raushalten).

    was kann ich also machen? einerseits dem kind immer als beispiel dienen und
    umsichtig, verantwortungsbewusst und vorausschauend fahren (am besten
    nicht nur, wenn sie dabei ist) und sie unterstuetzen und der risiken gewahr
    werden lassen. ich habe eigentlich weniger angst, dass sie sich selber final
    mault, sie erkennt ja das risiko des fahrens aber umso mehr angst, dass eine
    dann 16 jaehrige nicht (woher auch) erfahren genug ist, ungeschuetzt (also
    ohne blechdose um sich herum) ueber den haufen gefahren zu werden.

    muss ja nicht immer was schlimmes passieren .. kann aber. und wenn sie das
    unverschuldet trifft, ich wuerde mir vorwuerfe machen.
    Du kannst nicht viel mehr machen, als (vorsichtig!) belehrend zu wirken. Auf das (m.E. immer schlimmer werdende) Umfeld hast Du nur geringen Einfluss. Die Unfälle meiner Tochter:

    1.
    Über den Haufen gefahren, weil ein Autofahrer möglichst schnell aus der Parklücke heraus in die Gegenrichtung fahren wollte.
    Tochter fuhr (zu) dicht hinter dem Sprinter, weit links, weil sie (30km/h Zone) gleich links abbiegen wollte. Genaugenommen "unsichtbar" für den "eiligen" Autofahrer. Etwas mehr Abstand hätte sie sichtbar gemacht, genauso, wie etwas mehr "Geduld/Aufmerksamkeit" des Dosentreibers sie für ihn sichtbar gemacht hätte.

    2.
    Abgeschossen von einem, von einem Parkplatz kommenden, Autofahrer. Vorausschauende Fahrweise ("der Dämel fährt gleich los, ohne zu gucken") hätte helfen können, ebenso, wie beherztes Bremsen (Erfahrung!, durch Fahren erlernt!), trotz des Nieselregens u. der feuchten Straße.

    "Schuld" haben in beiden Fällen die Unfallverursacher bekommen, mit ausreichend "Erfahrung" (die man nur durch FAHREN, nicht durch theoretische Übungen o. Papas Belehrungen bekommt) hätten sich beide Unfälle möglicherweise vermeiden lassen (größeren Abstand halten im ersten Fall, brachial bremsen im zweiten, trotz Straßenfeuchtigkeit, und eben den möglichen Gegner beobachten und seine Reaktionen abschätzen, aber dazu braucht's Erfahrung).
    Dummerweise lässt sich sowas nicht zu 100% vermitteln, und damit ist ein Risiko immer vorhanden (vor dem sind wir alle, die wir langjährige Erfahrung ("erfahrene" solche) für uns in Anspruch nehmen, auch nicht gefeit).

    Grüße
    Uli

  3. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.044

    Standard

    #53
    Nochmal zurück zum Thema, da es bei mir ja auch aktuell wird mit event. 125er für den Nachwuchs, war ich heute bei meinem Versicherungsmenschen und habe mir ein schriftliches Angebot machen lassen für einen 125er Vespa Roller mit 10PS und beschränkt auf 80 km/h.

    Durch einen freien Vertrag mit SF 4 kommt der Roller bei Garagenstellplatz und 6tkm im Jahr, jüngste Fahrerin 16 Jahre auf ca. 111 Euro inkl. TK 150 SB.
    Das finde ich jetzt wieder sehr akzeptabel im Vergleich zu einem 50er Versicherungskennzeichen. Mag sein das andere 125er teuerer sind und es event. auch mit Jungs in dem Alter höhere Prämien kostet. Durch die SF 4 des bestehenden Vertrages wird die Police für das Leichtkraftrad in die niedrigste zu erreichende Klasse eingestuft - SF 3 entspricht 30% Prämie.

    Das schaut schon mal kostenmäßig ganz gut aus für die Große .

    ps. Preis ist von der HUK, kann sein das es auch noch einen kleinen Abschlag gab, da wir noch weitere Versicherungen dort haben, aber viel kann es nicht ins Gewicht fallen.
    __________________

  4. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen



    ps. Preis ist von der HUK, kann sein das es auch noch einen kleinen Abschlag gab, da wir noch weitere Versicherungen dort haben, aber viel kann es nicht ins Gewicht fallen.
    __________________
    5% zusatzrabatt.

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Du kannst nicht viel mehr machen, als (vorsichtig!) belehrend zu wirken.
    ..
    Dummerweise lässt sich sowas nicht zu 100% vermitteln, und damit ist ein Risiko immer vorhanden (vor dem sind wir alle, die wir langjährige Erfahrung ("erfahrene" solche) für uns in Anspruch nehmen, auch nicht gefeit).
    *soifz* erfahrung, erfahrung und erfahrung. vielleicht (aber nur vielleicht)
    waren die jahre als sozius ein guter anfang, denn wir mussten natuerlich in
    den jahren mehr als einmal die unachtsamkeiten anderer ausbuegeln und bei
    ein paar beinaheunfaellen schimpft dann auch der zwerg hinten lauthals mit
    und weiss sehr genau (und wortgewaltig) was der dosendepp verabsaeumt hat.
    spes postremo moritur. der nachwuchs macht das schon, wir haben ja auch
    ueberlebt.

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Nochmal zurück zum Thema, da es bei mir ja auch aktuell wird mit event. 125er für den Nachwuchs, war ich heute bei meinem Versicherungsmenschen und habe mir ein schriftliches Angebot machen lassen für einen 125er Vespa Roller mit 10PS und beschränkt auf 80 km/h.
    roller sind bei allen versicherern, die ich bis jetzt verglich bis ueber 50%
    guenstiger als das leichtkraftradequivalent. der henker weiss warum, die
    besatzung ist die selbe. aber zwischen mopped und roller klaffen welten
    bei den praemien.

  6. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen


    ...

    roller sind bei allen versicherern, die ich bis jetzt verglich bis ueber 50%
    guenstiger als das leichtkraftradequivalent. der henker weiss warum, die
    besatzung ist die selbe. aber zwischen mopped und roller klaffen welten
    bei den praemien.
    ist nach meiner auffassung nicht zutreffend.
    roller werden häufiger von medels bewegt.
    und die damen fahren versicherungsmathematisch
    betrachtet wohl etwas vorsichtiger.
    das wirds wohl sein.

  7. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    ist nach meiner auffassung nicht zutreffend.
    roller werden häufiger von medels bewegt.
    und die damen fahren versicherungsmathematisch
    betrachtet wohl etwas vorsichtiger.
    das wirds wohl sein.
    also vorsichtig ... ich weiss nicht. vor allem sehe ich auf rollern eigentlich nie
    schutzkleidung, auf 125er leichtkraftraedern dafuer haeufig (wenn auch nicht
    immer).



    wenn ich mir ansehe wie die rollerfraktion unterwegs ist und wie vollkommen
    prall die rumeiern, wundert mich eigentlich die hohe ueberlebensquote.

  8. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    also vorsichtig ... ich weiss nicht. vor allem sehe ich auf rollern eigentlich nie
    schutzkleidung, auf 125er leichtkraftraedern dafuer haeufig (wenn auch nicht
    immer).



    wenn ich mir ansehe wie die rollerfraktion unterwegs ist und wie vollkommen
    prall die rumeiern, wundert mich eigentlich die hohe ueberlebensquote.

    hinsichtl. der schutzkleidung gebe ich dir durchaus recht.
    mit "vorsichtig" meinte ich auch nicht die vorsorgeklamotten,
    sondern eine häufig insbesondere beim weiblichen geschlechte
    anzutreffende grundhaltung gegenüber den unbilden des lebens
    wozu nicht nur die sprichwörtliche maus unter dem küchentisch,
    sondern auch ein teils äusserst langsame fortgewegungsgeschwindigkeit
    auf kraftbetriebenen fahrzeugen gehört...

    (hoffentlich lesen das die medels nicht, sonst krieg ich dresche...)


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Jetz bin ich einer von euch - Endlich
    Von rocksterklaus im Forum Neu hier?
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 20:05
  2. Das sind ganz ganz harte Motorradfahrer!!!
    Von Muffel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 10:16
  3. Nicht mehr ganz jung aber GANZ neu hier!
    Von BadenerD im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 21:53
  4. infos ueber georgien
    Von taz im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 18:43