Ergebnis 1 bis 8 von 8

Seitenständer zu kurz?

Erstellt von Ninja, 29.10.2011, 09:38 Uhr · 7 Antworten · 771 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    124

    Standard Seitenständer zu kurz?

    #1
    Moin Moin,

    Ich als nicht BMW-fahrer würde gerne mal wissen warum auf Fotos von der 1150er immer etwas unter dem Seitenständer plaziert wird damit sie nicht so schräg steht. Warum tut ihr das?
    Ist ja doch relativ unpraktisch immer einen großen Stein mitzuschleppen

    Vielen Dank
    Torsten

  2. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Frage

    #2
    Moin,
    also der Seitenständer bei einigen GS-Modellen ist tatsächlich ein wenig knapp bemessen!
    Aber wir schleppen keine Steine mit, wir legen einfach Mopedfahrer anderer Marken oder Klugscheisser drunter

  3. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #3
    Er hat "Jehova" gesagt!

  4. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Ninja Beitrag anzeigen
    Moin Moin,

    Ich als nicht BMW-fahrer würde gerne mal wissen warum auf Fotos von der 1150er immer etwas unter dem Seitenständer plaziert wird damit sie nicht so schräg steht. Warum tut ihr das?
    Ist ja doch relativ unpraktisch immer einen großen Stein mitzuschleppen

    Vielen Dank
    Torsten
    Hallo Torsten
    in der Tat, der Seitenständer (oder DIE) der 1150 sind in der Praxis scheixxe bzw. zu kurz. Deshalb unterlegen oder verlängern viele 1150 Besitzer den S.Ständer um ca. 30mm.Zum einen kippt die GS fast um und wenn manche nach dem Aufsteigen (auf) die Karre fast nicht mehr aus der Schrägen in die Senkrechte bekommen (hoher Schwerpunkt) ,wenn dann noch beladene Koffer und Gepäckrolle dazu kommen wirds erst recht ein Kraftakt.Da helfen wie oben beschrieben die 30mm ungemein. Auch ich
    habe unterlegt bzw.einen schwarzen Puk angeschraubt. Mir und ich unterstelle mal,andern auch hilfts viel beim aufrichten der Maschine von der Seitenständerposition in die Senkrechte zu bringen.
    Man muß allerdings auch die großen Federwege der GS ins Spiel bringen bzw. deren Negativweg,da ja das Fahrzeug dann ganz aus den Federn geht.
    Vermutlich hätten die Konstukteure einen anderen Ansatzpunkt oder ganz anders konstruieren müßen. Aber mit diesem Makel kann man gut Leben,
    nein muß korigieren kann ich gut Leben. Andere 1150er Fahrer sehen das vieleicht anders
    Grüße Eugen

  5. Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    231

    Standard

    #5
    .....scheint besser auszusehen aufm Bild
    ich wüßte nicht warum ich den Ständer verlängern sollte
    fahre meine "Dicke" jetzt 10 jahre,sie ist mir noch nie umgekippt weder auf weichen Böden noch in Gefällen
    Und diese komischen verbreiterungsplatten sind in meinen Augen sehr gefährlich.......denn der Seitenständer gibt nicht nach wenn er in Schräglage überm Asphalt kratzt ich habe den Anschlag ein paar mm gekürzt,so steht er etwas weiter nach innen und hat nur noch selten Bodenkontakt

    ,,,aber jeder wie er meint......

    Gruß aus dem Westzipfel.......

    Mark

  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #6
    Moin,

    ich nochmal, es scheint aber auch eine "Serienstreuung" zu geben. Bei meiner 1100er kippte die Kiste schon ohne Koffer fast um, da brauchte ich den Puk zur Erhöhung definitiv.
    Meine jetziger 1150er steht ohne Erhöhung deutlich besser.

  7. Registriert seit
    25.09.2011
    Beiträge
    124

    Standard

    #7
    Vielen Dank für eure Antworten, jetzt bin ich schlauer

    Hoffe ich finde mal einen mit ner 1150er in meiner nähe. Will endlich mal wissen ob ich mit meinen 184cm gut hinkomme.
    Der Höhenunterschied zwischen normal und Adv sind ja auch nochmal einige cm

  8. LGW Gast

    Standard

    #8
    Also ich bin etwa genauso gross wie du und habe selbst auf der Dakar überhaupt keine Probleme, die 1150 ist als ADV auch nicht höher. Gymnastik ist wegen der Koffer von Nöten

    Die Seitenständer, naja... das ist bei der Dakar ähnlich. Der grundsätzliche Vorteil eines relativ kurzen Ständers ist, das man die Maschine auch auf leicht abschüssigem Gelände noch sicher abstellen kann, wenigstens in EINE Richtung; man gleicht quasi eine gewissen Schräglage des Geländes aus, muss aber richtig rum parken.

    Soweit die Theorie. Praktisch sind die meisten Parkmöglichkeiten aber eher horizontal, und somit gerade bei starker Beladung... wirds wackelig und anstrengend. Ist bei der Dakar das gleiche. Daher machen viele, mich eingeschlossen, besagte Erhöhung drunter. So steht die Maschine einfach besser auch mit viel Gepäck drauf, kippt dafür aber schlimmstenfalls schneller in die Vertikale und drüber hinaus

    Weiterhin ist das eine Möglichkeit die Aufstandsfläche zu vergrössern, was die Standfestigkeit gerade auf Gras etc. - und da gehören Kühe und Kälbchen nunmal hin - deutlich verbessert.


 

Ähnliche Themen

  1. Neu, und kurz !
    Von Marple im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 21:57
  2. Seitenständer zu kurz
    Von 6t10k im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 20:53
  3. Polyriemen zu Kurz
    Von fischel09 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 23:05
  4. Seitenständer zu kurz? Schwacher Sitzbankrahmen?
    Von jag1991 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 19:56