Ergebnis 1 bis 5 von 5

Service-Scheckheft vom Händler verbummelt

Erstellt von palmstrollo, 31.08.2006, 10:32 Uhr · 4 Antworten · 1.875 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Böse Service-Scheckheft vom Händler verbummelt

    #1
    Jetzt hab' ich mal ein Problem.

    Mein verkaufender (Yamaha-) Händler (hab die GS dort Ende Juli gekauft) hat mein Service-Scheckheft verbummelt, nachdem ich ihm dieses zugeschickt hatte. Darin fehlte ein Stempel für die durchgeführte 60er Inspektion.
    Laut seiner Aussage hat er es vergangenen Donnerstag (also vor einer Woche) per (normalem) Brief losgeschickt. Dazu hat er bereits 5 Wochen benötigt, da die Inspektionen auch nicht bei ihm selber erledigt wurden.
    Da sämtliche Inspektionen vom Vorbesitzer bei Nicht-BMW durchgeführt wurden, kann auch der nicht im Computer nachsehen und die Durchführung entsprechend bestätigen.

    Was könnt ihr mir für einen Tip geben? Nicht nur, dass eine plausible Erklärung für den Kilometerstand verloren ist, sondern der Nachweis hilft ja auch beim evtl. Verkauf, die vernünftige, regelmäßige Pflege des Krads zu belegen.

  2. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #2
    Die Rechnungen über die durchgeführten Arbeiten dienen auch als Beleg. Evtl. kannst Du die ja beim Vorbesitzer noch bekommen.

    Grüße
    Gert

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    stimmt. Falls der Vorbesitzer diese nicht mehr hat, stehe ich wieder auf'm Schlauch.
    Vielleicht kann man ja das Serviceheft blanko beim erwerben und die Stempel (durchführende Firma ist ja bekannt) nachtragen lassen.
    Warum schicken die das Heft nicht als Einschreiben? Ist mir unerklärlich
    Auf der anderen Seite dürfte der Händler für den Verlust aufkommen müssen, oder? Ich warte noch ein paar Tage ab und dann soll er sich um die entsprechenden Nachweise kümmern.

    Noch andere Ideen?

  4. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #4
    Falls der Vorbesitzer die Rechnungen nicht mehr hat dann aber die Werkstatt (bzw. Werkstätten). Firmen müssen ihre Unterlagen mind. 10 Jahre aufbewahren.

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard Erledigt. Nach 6 Wochen ist's Scheckheft dann doch in der Post

    #5
    OK, da habe ich mir tatsächlich nach 6 Wochen einen Tag zu früh Gedanken gemacht. Heute war das Scheckheft dann doch in der Post. Letztendlich hat der verkaufende "Yamaha"-Händler dann doch nur einen eigenen Stempel in's Heft gemacht; dafür aber glatte 6 Wochen benötigt. Eigentlich auch peinlich. Was erst, wenn im Rahmen der Gewährleistung mal ein Defekt am Mopped auftaucht und dort repariert werden soll? Dann krieg ich die Q erst wieder, wenn sie reif für's Museum ist

    Dennoch: Ende gut, alles gut

    Danke für die unterstützenden Ideen.
    Das Serviceheft hätte mir mein benachbarter im übrigen blanko bestellen können, für den Fall, dass es wirklich auf dem Postweg verloren gegangen wäre.


 

Ähnliche Themen

  1. lückenloses Scheckheft
    Von Matjuli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 10:04
  2. Scheckheft lückenhaft
    Von Strubbi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 20:31
  3. Biete Sonstiges Verkaufe R 850 R '03 81T km, Scheckheft
    Von RomanFranziskus im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 11:58
  4. Händler für Service im Bereich Hagen (58093)
    Von dagkai im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2009, 14:18