Umfrageergebnis anzeigen: Wie oft macht Ihr einen Oelwechsel?

Teilnehmer
38. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Alle 5000km

    0 0%
  • nach Vorgabe (Alle 10.000km)

    17 44,74%
  • Ich versuche mich ungefähr an den Serviceinterval zu halten.

    13 34,21%
  • Ölwechsel, muß man das machen ??

    2 5,26%
  • Wenn ich es für nötig halte !

    1 2,63%
  • Einmal im Jahr

    5 13,16%
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Serviceintervall

Erstellt von einstein, 13.04.2006, 06:20 Uhr · 21 Antworten · 2.232 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Wolfgang
    Zitat Zitat von einstein
    Da bei mir der Motor aber nach >= 5.000 km mit dem Castrol RS 10W-60 immer recht laut wurde kam mir der Gedanke mit dem Oelwechsel nach 5.000 km.
    Das lautere Motorengeräusch führe ich auf die Viskosität vom Syntheticöl zurück. Je dünnflüssiger desto weniger Geräuschdämpfung. Warum Hermann diese Feststellung erst nach 5000 km macht, kann ich mir nicht erklären. Mir tut es eben aus diesen Gründen im Motorrad ein normales mineralisches Mehrbereichsöl.
    Hi Wolfgang,

    ob mineralisch oder synthetisch hat keinen Einfluss auf die Viskositaet eines neuen Oels, solange beide vom gleichen Typ sind (z.B. 20W-50). Das sind einfach Nummern/Vorgaben bei gewissen Temperaturen, die eingehalten werden muessen - sonst nichts. Das bezieht sich aber, wie gesagt, nur auf NEUE Oele, besagt aber nichts ueber das Langzeitverhalten (Stichwort: Altern).
    Das mit den 5.000 km und dem 10W-60 hast Du wohl falsch verstanden. Solange das Oel neu ist lauft der Motor damit ruhig. Aber nach gut 5.000 km ist mir aufgefallen, dass die Geraeusche lauter werden und der Oelverbrauch stark ansteigt. Ich fuehre das darauf zurueck, und da gebe ich gerd_ mittlerweile recht, dass die Scherstabilitaet bei diesem Oel mit diesem grossen Bereich nicht gut ist - selbst wenn Castrol drauf steht, was von BMW empfohlen wird. Anders ausgedrueckt, nach gut 5.000 km (Langstrecke wohlgemerkt) hat sich das Oel chemisch veraendert und aufgrund der Scherkraefte hat sich die Viskositaet von 10W-60 evtl. auf 5W-40 veraendert, d. h. das Oel ist duennfluessiger geworden, was das Mehr an Geraeuschen und Verbrauch erklaert. Daher der Gedanke das Oel evtl. alle 5.000 km zu wechsen, wozu ich aber keine grosse Lust habe.
    Da das Mobil 1 V-Twin 20W-50 laut Tests extrem schertabil zu sein scheint (kaum Viskositaetsverlust selbst nach vielen Zyklen), es dieses aber in Taiwan leider nicht gibt, habe ich jetzt Mobil 1 Extended Performance 15W-50 probiert. Laut den Datenblaettern sind beide Oele nachezu indentisch in Ihren Eigenschaften (Viskositaeten, etc.) und Komposition (Additive). Das wurde mir auch so von MobilExxon bestaetigt. Zudem ist das Mobil 1 Extended Performance um einiges billiger als das nahezu identische V-Twin (selbst 1/3 billiger als das Castrol RS 10W-60). Warum dem so ist kannst Du Dir jetzt selbst ausmalen ... :!:

  2. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Wolfgang
    Zitat Zitat von einstein
    Da bei mir der Motor aber nach >= 5.000 km mit dem Castrol RS 10W-60 immer recht laut wurde kam mir der Gedanke mit dem Oelwechsel nach 5.000 km.
    Das lautere Motorengeräusch führe ich auf die Viskosität vom Syntheticöl zurück. Je dünnflüssiger desto weniger Geräuschdämpfung. Warum Hermann diese Feststellung erst nach 5000 km macht, kann ich mir nicht erklären. Mir tut es eben aus diesen Gründen im Motorrad ein normales mineralisches Mehrbereichsöl.
    Hi Wolfgang,

    ob mineralisch oder synthetisch hat keinen Einfluss auf die Viskositaet eines neuen Oels, solange beide vom gleichen Typ sind (z.B. 20W-50). Das sind einfach Nummern/Vorgaben bei gewissen Temperaturen, die eingehalten werden muessen - sonst nichts. Das bezieht sich aber, wie gesagt, nur auf NEUE Oele, besagt aber nichts ueber das Langzeitverhalten (Stichwort: Altern).
    Das mit den 5.000 km und dem 10W-60 hast Du wohl falsch verstanden. Solange das Oel neu ist lauft der Motor damit ruhig. Aber nach gut 5.000 km ist mir aufgefallen, dass die Geraeusche lauter werden und der Oelverbrauch stark ansteigt. Ich fuehre das darauf zurueck, und da gebe ich gerd_ mittlerweile recht, dass die Scherstabilitaet bei diesem Oel mit diesem grossen Bereich nicht gut ist - selbst wenn Castrol drauf steht, was von BMW empfohlen wird. Anders ausgedrueckt, nach gut 5.000 km (Langstrecke wohlgemerkt) hat sich das Oel chemisch veraendert und aufgrund der Scherkraefte hat sich die Viskositaet von 10W-60 evtl. auf 5W-40 veraendert, d. h. das Oel ist duennfluessiger geworden, was das Mehr an Geraeuschen und Verbrauch erklaert. Daher der Gedanke das Oel evtl. alle 5.000 km zu wechsen, wozu ich aber keine grosse Lust habe.
    Da das Mobil 1 V-Twin 20W-50 laut Tests extrem schertabil zu sein scheint (kaum Viskositaetsverlust selbst nach vielen Zyklen), es dieses aber in Taiwan leider nicht gibt, habe ich jetzt Mobil 1 Extended Performance 15W-50 probiert. Laut den Datenblaettern sind beide Oele nachezu indentisch in Ihren Eigenschaften (Viskositaeten, etc.) und Komposition (Additive). Das wurde mir auch so von MobilExxon bestaetigt. Zudem ist das Mobil 1 Extended Performance um einiges billiger als das nahezu identische V-Twin (selbst 1/3 billiger als das Castrol RS 10W-60). Warum dem so ist kannst Du Dir jetzt selbst ausmalen ... :!:


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Serviceintervall überschritten
    Von Vatta im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 16:27