Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 81

Sicherheitsplus Zusatzscheinwerfer - Real oder Eingebildet?

Erstellt von Wasty, 19.06.2013, 09:28 Uhr · 80 Antworten · 6.462 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    Zufall und somit trügerische Sicherheit.
    Das ist doch schonmal eine Aussage - Du sagst nein, es erhöht die Sicherheit nicht und widersprichst meinem Gefühl, was völlig in Ordnung ist, da ich eben genau das Wissen möchte, ob Eure Erfahrungen ebenfalls in die Richtung gehen, oder wie bei Dir eben nicht.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #12
    ich denke das ist subjektive Wahrnehmung, du bist in x Jahren ein paarmal übersehen worden und hast keine Nebler drangehabt. Jetzt hast du Nebler dran, weil dir das Thema wichtig erscheint, du achtest drauf und beobachtest die Autos ob sie auf dich reagieren. Jedes anhalten und wahrnehmen beziehst du dann auf die Zusatz-SW.
    Ob es was bringt, kann keiner sagen, wenn du dich damit besser fühlst, mach es.....nur lass den Krampf mit Fernlicht, das werd ich langsam ärgerlich....

  3. Registriert seit
    02.06.2012
    Beiträge
    189

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Wasty Beitrag anzeigen
    Am letzten Wochenende ist der Stuttgarter Polizeipräsident tödlich mit seinem Oldtimer Motorrad verunglückt, weil er übersehen wurde.
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    Da ballert dann der Hirnlose mit lustigen 2kilo daher weil auf seiner Kayasuki die Racingbremsanlage geschont werden muss, und Johann biegt ein weil er zum Arzt muss um sein Rezept holen.....
    Ich glaube nicht das der von Wasty erwähnte Präsident zu der Kategorie von Mick´s Fahreren passt.....

    Ich habe mir auch diesen Winter die LED Zusatzscheinwerfer angebaut, da diese die "optische" Breite von vorne vergrößern und bei hell/dunkel-Wechsel bestimmt auch die Sichtbarkeit verbessern könnten, aber keinesfalls verschlechtern. Dann habe ich sie auch noch höchstmöglich vor der "Blendhöhe" eingestellt.
    Ich fühl mich etwas besser, weil ich mir sagen kann ich habe alles getan was ich machen kann, der Rest kann man nur mit Vorsicht und Hoffnung abdecken

  4. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #14
    In solchen Situationen (wie bei dem unglücklichen Unfall bei Sulz a. E., mein Beileid den Trauernden) verlasse ich mich zum einen auf mein Bauchgefühl, fahre wie unsichtbar und versuche Blickkontakt zum Anderen zu bekommen. Falls ich den Eindruck habe, dass ich ob meiner schlanken Silhouette oder den blöden Lichtverhältnisse (flachstehende Sonne, Blendung, Wechsellicht) möglicherweise nicht erkannt werde, dann bin ich aufmerksam und vergössere ich meine wahrnehmbare Fläche. Das tue ich, indem ich einfach meine Spurbreite ausnutze und ein bisserl zu wedeln beginne ... dann bin ich breiter, bewegter und nicht der Strich in der Landschaft. Zudem bewegt sich der oder die Scheinwerfer dabei auf und ab und machen aufmerksamer.
    Zum andern trage ich meist einen gelben Helm und bin am höchsten Punkt (auch hinter Autodächern) besser wahrnehmbar. Wer das abstreitet hat ein Wahrnehmungsproblem ! Zusatzscheinwerfer hab ich auch immer an und ich weiss um wieviel besser diese Beleuchtung in Punkto Sichtbarkeit ist. Schön wahrzunehmen, wenn man z.B. mit zehn Motorräderen unterwegs ist und ein paar der hinteren haben diese Lok-Beleuchtung ... die erkennt man einfacher und v.a. auch in Kurvensituationen schneller !

    Es wird schwer, wenn "Sicherheit" mit Statistiken belegt werden soll. Ich denke Bauchgefühl, Physik-/ und Menschenverstand reichen aus um ein gutes Gefühl bestätigt zu bekommen.

    Verlassen kann man sich auf nichts, aber schaden tuts eben auch nicht wenn man stets aufmerksam, konzentriert und geübt bei der Sache ist !

  5. 555
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    292

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    Spar dir also das Geld für Scheinwerfer - überleg lieber was du tun kannst um besser gesehen zu werden, und da gibts einiges abseits von Warnwesten und Scheinwerfern.
    Koenntest Du das bitte etwas konkretisieren?

  6. Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    232

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von 555 Beitrag anzeigen
    Koenntest Du das bitte etwas konkretisieren?

    Q...rious oben hat schon ein Beispiel gegeben: wenn du dir nicht sicher bist das du von einem einbiegenden gesehen wurdest (A-Säule, tiefstehende Sonne etc.) "wedel" mal ein bisschen auf deiner Fahrspur hin und her. Oder achte auf deinen Schatten - ist er vor dir hast du eine sehr gute Chance übersehen zu werden durch Sonnenblendung - also gefasst sein, ich dreh dann auch mal das Fernlicht an. Oder im Kolonnenverkehr: fahr so dass du die Gesichter der Fahrer in deren Rückspiegeln siehst, dann kann er dich auch sehen. Auch schon passiert: fährt hinter dir ein sehr grosses Fahrzeug (Bus, LKW) gehst du in dessen Front sichtmässig unter, das Auge konzentriert sich unbewusst auf das grosse Objekt - wedeln! Oder nicht mittig hinter Fahrzeuge stellen durch die du nicht durchsiehst (Lieferwagen...) - klingt blöd, aber mir ist es schon zweimal passiert dass der Depp den Retourgang einlegt und ich erst beim Einschlag zu hupen aufhöre. Oder die Bremsleuchte....es gibt genug was man tun kann um besser gesehen zu werden je länger man nachdenkt und sich in andere reinversetzt

  7. Lisbeth Gast

    Standard

    #17
    ich bin mir sicher, dass die zusatzscheinwerfer helfen beim gesehen werden. die anordnung der scheinwerfer ist auffällig und auch nicht mit einem roller zu verwechseln. von daher wird der autofahrer aufmerken, weil da was komisches kommt. mir ist es nächtens schon passiert, dass autos aufgeblendet haben, um zu gucken, was ihnen da entgegen kommt. im dunkeln sieht es wie eine lok aus :-)

    man muss sich doch nur mal die beiden extreme bei tag vorstellen. das wären ein motorradfahrer ohne licht und einer der z.b. mit fernlicht fährt. je nach moppedtyp wirst du da auch im vollen sonnenschein blind. das fällt auf, den sieht man. ergo muss auch der mittelweg, also ein motorrad mit zusätzlichen scheinwerfern mehr auffallen als eins ohne, was wiederum die gefahr übersehen zu werden verkleinert.

    ich glaube nicht, dass man zusatzscheinwerfer mit warnwesten kompensieren kann. ein scheinwerfer leuchtet, eine weste reflektiert nur. außerdem sieht's sch... aus :-D

  8. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    ... Oder im Kolonnenverkehr: fahr so dass du die Gesichter der Fahrer in deren Rückspiegeln siehst, dann kann er dich auch sehen. ...
    und immer schön nen Aussenspiegel nehmen ... dann hast du zur Not noch ne Chance, dem vor dir Fahrenden auszuweichen, falls er fluggs bremst !

    Ach ja, ein zwei drei Gänge runterschalten ... macht dich hörbarer und du hast ggf. hilfreiches Drehmoment in der rechten Hand

  9. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #19
    Habe Motobozzo's LEDs dran und kann mit Sicherheit sagen, dass ich damit schneller wahrgenommen werde!

    Ist wirklich deutlich.

    Die sind so hell, dass ich das Licht sogar am Tag auf den Autobahnschildern bemerke. Aber in der Nacht zu hell. Schon bei Daemmerung muss ich sie abschalten, weil ich sonst die Autofahrer blende, wie sie mir dann zu Hauf signalisieren. (Sind schon nach unten gerichtet)

    Um die Sichtbarkeit zu erhoehen, sind bei mir noch Reflektionsaufkleber dran, sowie ein zusaetzliches Bremslicht. Das letztere habe ich mir besorgt, nachdem ich live gesehen habe, wie einer bremsenden GS jemand hinten rein gefahren ist. Und IMHO ist das normale Bremslicht schlecht zu sehen.

  10. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    #20
    Servus,

    Zu denen die übersehen wurden gehöre ich leider auch. Vor ein paar Jahren hat mich ein junger Kerl vom Motorradl geholt. Als ich dann da so rumlag ist der immer nur noch schreiend um mich rumgelaufen: " Ich hab ihn nicht gesehen, ich hab ihn nicht gesehen".

    Nach dem ich 14 Tage im Krankenhaus gewesen bin, hatte ich danach daheim reichlich Zeit über das Thema "gesehen werden" nachzudenken.

    Ursprünglich dachte ich als erstes an Zusatzscheinwerfer, Freunde hatten die Dinger auch. Also habe ich mich auf den Straßen umgesehen. Was soll ich sagen, na ja die Beleuchtung war nicht schlecht, aber am Tag hat mich das auch nicht gerade vom Hocker gerissen. Bis mir dann mal ein paar Holländer mit diesen gelben Warnwesten begegneten. Ich war immer noch nicht fahrtüchtig und konnte das ganze vom Beifahrerplatz im Auto aus gut abschätzen. In Prozent ausgedrückt konnte man die um mindestens 40 % früher und deutlicher sehen, als Bikes mit Zusatzscheinwerfern!!

    Während meiner Genesungszeit hatte ich dann noch reichlich Zeit andere Motorradfahrer zu beobachten. Danach stand für mich fest, daß es eine gelbe Warnweste wird. Die gibts auch mit Reisverschluß und gut sitzend, damit sich da nix aufbläht.

    Häme habe ich da immer nur in den Foren gefunden. Im realen Leben ist mir das noch nicht begegnet. Sollte das dennoch passieren, dann wäre mir das gänzlich egal.


    Gruß Karl


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zusatzscheinwerfer tagsüber an oder aus?
    Von volker998 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 04.10.2012, 06:53
  2. Xenon oder Zusatzscheinwerfer
    Von suckofitall im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 17:08
  3. Zusatzscheinwerfer Mikro DE oder LED
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 23:30
  4. 20W50 Pentolub von Real?
    Von Paladin124 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 21:56