Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Sind an einer Q keine 2 Nebelscheinwerfer erlaubt???

Erstellt von h-michael ( R 1150 GS ), 27.02.2007, 21:38 Uhr · 21 Antworten · 3.736 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    197

    Frage Sind an einer Q keine 2 Nebelscheinwerfer erlaubt???

    #1
    Hallo Gemeinde,

    habe heute eine unschöne Nachricht von meinem Kumpel bekommen.

    Mein Kumpel fährt eine K 1200 ... von BMW. Da er die Nebelscheinwerfer an
    meiner Q so toll fand, hat er sich kurzer Hand auch welche besorgt. Um die ganze Arbeit mit dem Tank nicht zu haben, wollte ( oder besser gesagt will er ) die Dinger mit einem Autoswitch zusammen, von seinem montieren lassen. Da er eh eine Inspektion fällig hat. ( Is ja eigentlich recht auch praktisch. )

    So weit, so gut. Heute ist der Monteur auf die tolle Idee gekommen, das zwei Nebelscheinwerfer ja gar nicht zulässig am Motorrad sind. Mein Kumpel konnte & wollte es nicht so recht glauben ( ich irgendwie auch nicht ).

    Mein Kumpel hat den Monteur dann einfach Monteur sein lassen und hat sich zu einem TÜV Prüfer seines Vertrauens begeben. Der Prüfer ( übrigens wohl ein "alter Hase" in Sachen TÜV ) musste der Geschichte allerdings zustimmen. Er würde keinem Bike eine Plakette verpassen, wenn das Mopped zwei Nebelscheinwerfer hätte. Das einzige was er gerade noch verkraften könnte, das währen zwei Scheinwerfer ganz dicht zusammen. So das man ( bzw. der TÜV-Prüfer ) den Eindruck hätte, das es sich dabei um einen Nebelscheinwerfer handeln würde.




    Ja, spinn ich denn. Oder was geht hier für ein Film ab.

    Hat einer von euch Gleichgesinnten Nebelscheinwerfer Q-Treibern, schon mal Probleme mit seinen Nebelsch. beim TÜV oder bei einer Polizei-Kontrolle gehabt???

    Wie sieht dann eine Q mit nur einem Nebelsch. aus.

    ???

  2. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    72

  3. Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    45

    Standard

    #3
    Hallo H-Michael,

    zwecks deiner Frage, ich fahre eine 1150 GS ADV. Bj 04, habe mir + meiner Q im Aug 05 die Nebelscheinwerfer vom Wunderlich besorgt, die werden auf dem Sturzbügel vom Wunderlich montiert ( Hella FF 50 . Im Sept. bin ich damit zum TÜV, wie es sich gehört in der BRD, Zusatzscheinwerfer abgedeckt.
    TÜV hat angefangen wie man das halt kennt, irgendwann hat er auch meine Zusatzscheinwerfer in Augenschein genommen. Kappen runtergenommen und geschaut ob sie fuktionieren + leuchten (denn was angebaut ist muß auch fuktionieren, darf aber nicht verwendet werden). Aber jetzt kommts, es gibt eine neu EU Regelung (Aug 06 / Sept.07die sich diesem Thema widmet. Es ist richtig daß das Bike als einsburiges Fahrzeug erkennbar bleibt ( auslegungs Sache ). Aber die Abstände sind jetzt viel homogener. Der TÜV -ler hat es mir vorgelesen ( kleines Heftchen, war noch verpackt), weil er es selber nicht genau wußte. Der beste Satz im Schluß dieses Heftchens

    " Diese Regelung gilt in der ganzen EU, nicht aber für Deutschland " hä ?

    ich nachgefragt bei einem Rechtsberater. Antw. so ein Käse, Deutschland ist EU also ist Eu Recht auch anzuwenden ohne wenn und aber.

    Fazit: Scheinwerfer brennen wunderbar Tag + Nacht, und keiner hat bis jetzt gemotzt.

    Gruß Schnack

  4. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard Leider

    #4
    EG-Recht contra Länderspezifisch ist leider in vielen Dingen sehr gegensätzlich. Auf der anderen Seite verständlich in diesem Fall, es soll halt der Charakter des Zweirades nicht verfälscht werden.

  5. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Frage Die Frage nach dem Sinn ...

    #5
    Meine Gedanken:

    Ich habe dieses Thema immer wieder interessiert verfolgt, wenn es hier im Forum hochgekommen ist. Ich bin für mich zu folgendem Ergebnis gekommen:

    1. Die Funktionalität (als Nebelscheinwerfer) ist doch recht fraglich, weil die Anbauhöhe für eine sinnvolle Ausleuchtung der Straße in jeder mir bekannten Anbauvariante eigentlich zu hoch ist. Somit bleibt als "Nutzen" nur der optische Aspekt.
    2. Wie oft würde ich diese Zusatzlampen brauchen? Sicherlich gibt es Witterungsbedingungen, bei denen ich diese Dinger gerne einschalten würde, um ganz einfach besser gesehen zu werden. Aber darf ich sie dann auch einschalten?
    3. Die Rechtssicherheit. Es ist eigentlich schon so schwer genug, sich als europäischer Motorradfahrer über alle Nationalen Bestimmungen zu informieren, um nicht bereits in einem unserer Nachbarländer für banale Ordnungswidrigkeiten enteignet oder gar verhaftet zu werden. Da will ich nicht auch noch zwei bis drei mal zum TÜV vorfahren müssen und Unsummen von Gebühren abdrücken, bis der freundliche Herr vom TÜV sich in Sachen EU-Recht fit gemacht hat. Der ist ganz nebenbei vielleicht schon mit der fälligen AU überfordert.
    4. Der Preis. Der ist stattlich! Auch wenn es hier oder da eine "günstige" Alternative gibt - einfach zu viel, um sich dafür einen derart großen Haufen Ärger einzukaufen. Es gibt sinnvolleres Zubehör.
    ...aber wie gesagt, sind nur meine Gedanken.

  6. Chefe Gast

    Standard Sinnvoll...

    #6
    sind die Dinger nur, wenn sie auch richtig genutzt werden können - da hat der Wolfgang bezüglich der Einbauhöhe Recht.
    Abgesehen davon hab ich da mal 'ne Frage - ohne jemandem zu nahe treten zu wollen:
    Scheinbar geht's mehr um die Optik der Karre. Da denk ich mir mal so ganz wertfrei, warum jammern alle über den Preis des Mopeds, schrauben aber mehr oder weniger sinnvolles, dafür sackteures Zeugs dran, das sie auf ihren Sonntagsausflügen eh nie im Sinne des Verwendungszweckes einsetzen werden? Erinnert mich an Kompass im Einkaufsauto oder Tuareg in Frankfurt City für die Gattin - hauptsache wichtig

    So, nur dass Ihr's gleich wisst...

  7. Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    65

    Standard

    #7
    So ein Schmarrn, natürlich sind die Nebelscheinwerfer erlaubt. Sonst würde BMW die Dinger ja nicht als Sonderausstattung für die GSA Modelle anbieten und zudem hätten die Fahrer dieser Maschinen jedes Mal ein Problem beim TÜV.
    Beim "Eigenbau" muss man lediglich darauf achten, dass eine Kontrollleuchte vorhanden ist.

    Seit dem ich die NSW dran habe (sind immer an) haben die "Uhps, hab ich doch glatt den Mopedfahrer übersehen - Situationen" merklich abgenommen. Bis jetzt bin ich nach über 20Tkm noch nie angehalten, oder sonstwie von der Polizei auf meine Scheinwerfer aufmerksam gemacht worden. Aber ehrlich gesagt, im schlimmsten Fall bekommt man eine Ermahnung und macht die Dinger dann für die nächsten Kilometer aus.

    Also ich finde, ein erheblicher Sicherheitsgewinn und bei Nacht unschlagbar.

    Viele Grüße, Pascal

  8. Registriert seit
    27.01.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    #8
    Die Lösung ist hier viel einfacher, als manche denken:

    Der Monteur hat Recht! Es darf gemäß §52 STVZO an Motorrädern nur ein Nebelscheinwerfer angebracht werden:

    §52 (1) Außer mit den in § 50 vorgeschriebenen Scheinwerfern zur Beleuchtung der Fahrbahn dürfen mehrspurige Kraftfahrzeuge mit 2 Nebelscheinwerfern für weißes oder hellgelbes Licht ausgerüstet sein, Krafträder, auch mit Beiwagen, mit nur einem Nebelscheinwerfer. Sie dürfen nicht höher als die am Fahrzeug befindlichen Scheinwerfer für Abblendlicht angebracht sein. ...
    Allerdings gilt das nur für Fahrzeuge, die nach STVZO zugelassen sind. Mein Tiger 900, Baujahr 1995 ist beispielsweise so ein Fahrzeug. Eigentlich müsste er daher auch einen Spritzschutz haben. Eigentlich...

    Für Fahrzeuge, die nach EU-Recht zugelassen wurden, gilt hingegen EU-Recht. Und hier regelt die EG-Richtlinie 93/92/EWG, dass an Krafträdern auch zwei Nebelscheinwerfer zulässig sind. Bei paarweiser Anbringung muss diese dann übrigens symmentrisch (zur Fahrzeuglängsachse) erfolgen. EU-Recht kennt übrigens auch keinen Spritzsschutz...

    Woran erkenne ich nun, nach welchem recht mein Fahrzeug zugelassen ist? Ganz einfach: Steht im Fahrzeugbrief. (Beim alten Brief auf der schmalen Umklappseite. Den neuen Brief habe ich jetzt vom Layout her nicht im Kopf.) Mein Tiger 955i BJ 2003 ist so ein Fall. Ich denke, dass die 1150er Qe und alle Folgemodelle nach EU-Recht, die 1100er und Vorgänger nach STVZO zugelassen sein sollten. Ich kann mich aber auch irren...


    Gruß

    Patrick

  9. Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    197

    Lächeln

    #9
    Zitat Zitat von pascal
    .... Beim "Eigenbau" muss man lediglich darauf achten, dass eine Kontrollleuchte vorhanden ist.

    Seit dem ich die NSW dran habe (sind immer an) haben die "Uhps, hab ich doch glatt den Mopedfahrer übersehen - Situationen" merklich abgenommen.
    ....
    Also ich finde, ein erheblicher Sicherheitsgewinn und bei Nacht unschlagbar.

    ...
    Da kann ich mich Pascal nur anschließen.

    Da ich einen Autoswitch verbaut habe, bin ich fein dran was die Kontrolleuchte angeht.

    Außerdem finde ich, das die NS sehr wohl einen Sinn haben. Erstens wird man wesentlich besser gesehen ( Tag & Nacht ) und zweitens ist es im Bereich vor meiner Q und an den Fahrbahnrändern bedeutend besser Beleuchtet.

    @ all die wegen der Anbauhöhe der NS Bedenken haben. Ich fahre z.B. Berufsmäßig u.a. einen 313 Sprinter, der hat ebenfalls NS. Was glaubt ihr denn in welcher Höhe die Dinger montiert sind??? Ja klar werden jetzt einige von euch sagen, aber den Sinn als NEBELSCHEINWERFER verfehlen die NS beim Sprinter genauso. RICHTIG! Jedoch dürfen NS ja schließlich auch bei starker Sichtbehinderung durch z.B. Regen oder Schnee eingesetzt werden.

    Und jetzt noch zu den Kosten: Meine NS haben nicht mehr wie ca. 100Euronen gekostet. Inkl. allem drum und dran. Außerdem kann das ja schließlich jeder halten wie er will.

    Meiner Meinung nach: Ich würde NS jedem empfehlen der Tagsüber gesehen werden will und Nachts viel Licht vor seiner Q möchte.

    Und ich bin echt HEILFROH das man zwei NS an seine Q bauen darf.

    Gruß @ all.

  10. Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    693

    Standard

    #10
    Also ich war gestern beim TÜV, neu Plakette holen.

    An meiner Q sind ebenfalls die Hella FF 50 montiert, so wie sie Wunderlich vertreibt. Montiert sind sie ebenfalls an dem Sturzbügel von Wunderlich.

    Auf den NSW sind die mitgelieferten Schutzgitter. Wunderlich hatte auch die Koplettabdeckungen mitgeliefert die ich aber noch nie drauf hatte.

    Was habe ich von Zusatzleuchten bei denen ich, im Falle des Falles, erst anhalten und eine Abdeckung abnehmen muß ???

    Nun denn,

    gestern beim TÜV hat der Prüfer die NSW fast übersehen. Dann hat der schließlich doch gefragt ob die "Dinger" den gehen.

    AutoSwitch an, Lampen an, Plakette drauf. (Kontrollleuchte hat keinen interessiert)

    Gar kein Problem.

    Was den Nutzen angeht, da läßt sich sicher streiten. Ich gestehe, dass ich anfangs auch nur auf den optischen Reiz aus war. Inzwischen sehe ich das etwas anders. Bei der ganzen Diskussion über "Pflicht von Autos zum Fahren mit Abblendlicht bei Tage" finde ich, dass man sich als Kradfahrer irgendwie aus der Menge rausheben muß und das möglichst evektiv. Und da finde ich, sind NSW das Mittel meiner Wahl. Wenn das Wetter entsprechend ist, habe ich meine Lampen an. Sollten sich Mitarbeiter der Polizeibehörden genötigt fühlen mich deswegen anzuhalten, dann werden wir weiter sehen. Im Bußgeldkatalog ist das mit 15€ belegt.

    Nachdem ich letztes Jahr mit der Q in Skandinavien war, wo alle mehrspurigen KfZ immer mit Licht fahren, war ich froh die NSW dran zu haben. Und ich habe sie fleißig genutzt.

    Gruß

    Uli


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist in Oe-reich erlaubt?
    Von Jan777 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 08:45
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 12:31
  3. Welche Auspuffe sind in der Schweiz erlaubt?
    Von Swiss_GS im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 19:09
  4. Warum Jethelme scheisse sind (keine Ekelbilder)
    Von Beste Bohne im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 12:49
  5. Sie sind weg, zwei Balken sind einfach weg?
    Von Stehrbert im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 17:32