Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 153

Sind wir alle dem BMW-Wahn verfallen????

Erstellt von midlife, 09.06.2006, 13:50 Uhr · 152 Antworten · 25.612 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #11
    Für mich war BMW jahrelang etwas für alte Männer. Zu teuer, zu schwer, zu unsportlich und insgesamt vom Image her nicht das was ich für mich haben wollte. Dann wurde ich schlagartig erwachsen und wusste, dass ich nicht mehr zu schnell fahren wollte. D.h. vor allem wollte ich nicht mehr gelasert werden und mit Fahrverboten und Punkten belegt werden. Es musste eine Abkehr vom Bisherigen her. Das neue Mopped sollte auch ABS und Kardan haben und die GS hat mir schon immer gut gefallen. Den Nimbus des "ich geh mit Dir durch dick und dünn" hab ich bei einer Probefahrt getestet und für gefühlsecht empfunden... also musste es eine GS werden.

    Deshalb wäre ich allerdings nie auf den Gedanken gekommen BMW-Bekleidung zu kaufen oder sonstwie weißblaue Gedanken zu bekommen. Ich muss zum BMW-Händler und habe da das Glück einen guten und günstigen Vertragshändler gefunden zu haben. Wer das nicht hat, darf zu Recht über die exorbitanten Servicepreise schimpfen!

    Zu Deiner Auflistung:
    1) entfällt, hab jung gebraucht gekauft und bin 100% zufrieden.

    2) Ich habe Charakter gekauft und mich bewusst von der technischen Perfektion und Langeweile der Japaner abgewendet. Beim Auto hat es bei mir schon vor 20 Jahren Klick gemacht, beim Mopped eben erst jetzt.

    3) Selbst schuld wer schlechte Sachen zu hohen Preisen kauft.

    4) Siehe oben, ein guter und preiswerter Händler ist nicht leicht zu finden. Viel Glück auf der weiteren Suche. Dafür sollte aber dieses Forum auch gut sein. Frag andere in Deiner Gegend und fahr zu einem besseren Händler.

    5) entfällt.


    Für mich kann ich sagen:
    Ich fahre BMW nicht aus Überzeugung - obwohl ich langsam Sympathien zur Marke aufbaue, mit 4 Rädern liebe ich sie seit ich denken kann - aber sehr gerne. Und mit meinem Motorrad bin ich überglücklich, mit all den Nachteilen und Vorzügen.

  2. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    280

    Standard

    #12
    ...........ob ich dem BMW Wahn vefallen bin? Weiß nicht, die Marke ist mir einfach sympatisch, und mit meinen Moppeds (F650, 1100RT, 1200GS) war ich eigentlich sehr zufrieden, mit meinem Händler sowieso.

    Die Motorräder gefallen mir einfach, obwohl ich feststellen muß, dass meine GS wohl doch noch einige spezifische Änderungen über sich ergehen lassen muss bis sie für Ihre Einsatzzwecke fit ist.

    Was die Klamotten betrifft, kann ich auch nix schlechtes sagen, obwohl ich auch da mittlerweile der Meinung bin, dass es durchaus jede Menge Alternativen gibt.

  3. Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    572

    Daumen hoch

    #13
    Zitat:
    Zitat von Wolfgang
    ...
    Der Max ist mir sicher nicht böse - ich habs kopiert!
    Für mich gilt also uneingeschränkt : B M W und sonst nichts!!!


    Da möchte ich mich anschließen, aber den Satz auf BMW-Boxer erweitern.

    Gruß
    Stefan

  4. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Daumen hoch

    #14
    Also mit 23Jahren Jahren kaufte ich mir nach DR Big 800, VFR 800, Cagiva W16 eine R1100S. Normalerweise stoße ich ein Bike so nach 3 Jahren ab. Ist dann halt langweilig und ich muß was anderes haben. Nach 4 Jahren BMW fragte mich mein Vater, wann und was für eine ich mir denn nun holen würde. Also, wie soll ich sagen. Es dauerte noch ein 5. Jahr und dann holte ich mir eine R1200GS. Und zu den Klamotten. Ich habe ein Boxercup T-Shirt von 2003, einen dünnen Boxercup Pulli, ein blaues BMW Motorrad T-Shirt, diesen grauen Kaputzen Pullover von BMW Motorrad, die blau-weiße Club Jacke, ( Haben uns die als Kuttenwesten Ersatz besorgt. Mit Enduroclubemblem und Werbeslogan von unserem Freundlichen drauf konnten wir die für nen 100er bekommen. Im Übrigen: ein KTM Fahrer aus unserem Club trägt diese auch, nur er hat sich auf einem Arm einen Aufnäher draufgemacht. Da steht jetzt: .... BMW Motorrad. ) und die Wasserdichten BMW Winterandschuhe. Bis auf Jacke und Handschuhe war der Rest Give Aways von BMW. Mit der Qualität bin ich zufrieden. Möchte mir noch gern den Sportintregalhelm zulegen. Dummerweise passt der nicht ganz auf meinen ......... Nun denn, ....

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Schnabelkuh
    Für mich gilt also uneingeschränkt : B M W und sonst nichts!!!

    Da möchte ich mich anschließen, aber den Satz auf BMW-Boxer erweitern.
    Und das möchte ich jetzt kopieren, den Begriff "erweitern" aber in "beschränken" ändern

  6. Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    22

    Standard Danke

    #16
    ... danke, für die vielen Antworten. liebe Leute!

    Ein bisschen bestärkt ich mich ja darin, dass ich doch nicht "wahn-sinnig" bin.

    Die kleinen Spitzen von wegen midlife(crisis) habe ich freundlich überlesen, da das nur indirekt stimmt: mag sein, dass ich in einer midlife crisis stecke, aber das fällt dann nur zufällig mit meinen Statements zum BMW-Wahn zusammen. Insoferne zufällig, als dass ich mir zu "jüngeren" Jahren die beiden Eisen K12R und GS weder einzeln, noch (wie jetzt) gleichzeitig hätte leisten können.

    Und doch ein bisschen mehr im Detail zu einzelnen Antworten:

    Aus den Zeilen schwingt zweifelsfrei so etwas wie "Verliebtheit" zur Marke mit und natürlich auch einwenig Trotz (denn wer gibt schon gerne zu, dass er mit dem war ER selbst gekauft hat, nicht 100% zufrieden ist). Und das ist auch gut so, denn (ohne jetzt Mopets mit Frauen verlgeichen zu wollen) wenn jemand öffentlich über seine Frau motzt und sagt, dass er mit ihr nicht zu 100% zufrieden ist, dann ist er mir mehr als nur suspekt.

    Aber ich denke, in einer Familie ist das doch etwas anderes. Da kann man vielleicht (wenn es eine gute und vertrauensvolle Familie ist) auch über das eine oder andere Problemchen reden und es ausdiskutieren oder vielleicht sogar weg bekommen.

    Und so ähnlich sehe ich es auch hier, denn schließlich (und ich will jetzt nicht pathetisch werden) sind wir ja auch so eine Art Familie. ;-)

    Also, bitte weg mit der haltlosen Verliebtheit und dem Trotz: "Was ich SELBST gekauft habe MUSS gut sein!" und vielleich hinein in eine Diskussion, die uns (vielleicht) in die Lage versetzt, nicht nur uns, sondern der ganzen BMW "Familie" etwas Gutes zu tun.

    Nun aber doch einige Details zur Sache:

    BMW K 1200 R:
    (+) enorme Beschleunigung (das sollte man vom "stärksten" Naked Bike doch wohl erwarten dürfen ... auch wenn die wenigsten - bis keine - auf die beworbenen 163 PS kommen - meist 10 PS weniger auf den Leistungsprüfständen)

    (+) stabiler Geradeauslauf (öh, doch wohl auch selbstverständlich heuzutage, oder? Auch meine Vespa 50 Special hatte vor 22 Jahren einen so guten Geradeauslauf, dass ich sogar freihändig fahren konnte ....)

    (-) Lastwechselrucken (Peinlich!)

    (-) hoher Spritverbrauch (ist mir eher Wurst ...)

    (-) unharmonisches Lenkverhalten (machen Kurven nicht zur Freude)

    (-) ernorm hoher Preis (der sich mit Zusatzausstattung noch höher schrauben lässt)

    (-) auffallend laute Schaltschläge (irre laut!!! - es gibt im Web schon jede Menge Treads, wo philosophiert und getestet wird, wie man mit einer BMW "leise" und ohne dass die ganze Nachbarschaft glaubt, man wäre gestürzt, die ersten 2-3 Gänge hochschalten kann)

    (-) Konstantfahrruckeln, bei Lastwechseln heftige Leerwegschläge im Antriebsstrang (echt lästig beim Cruisen, aber auch flotterem Kurvenfahren)

    (-) Vorderbau fühlt sich "knochig" und abgekoppelt an (Leute, das ist das stärkste und eines der teuersten (!!!) Naked Bikes!!!)

    (-) konzeptfremd geformter und ziemlich tief angebrachter Gusslenker (jeder, der mit der KR "wirklich" fahren will, hat auf einen Superbikelenker umgerüstet. Strange, oder?)

    (-) brachiale Bremswirkung bei geringen Bedienkräften. Rückmeldung und Dosierbarkeit unbefriedigend ( ... stimmt leider ... für Café-Crusier egal, aber für Motorradfahrer nicht - immerhin ist es das strärkste Naked-Bike ...)

    (-) hoher Wartungsaufwand bei Integral-ABS (diese Geschichten / Rückholaktionen etc kennen wir ja schon)

    (-) nicht in den Griff zu bekommendes Quietschen der Bremsen (ist schon eher als Draufgabe und Lachnummer vor dem Kaffeehaus ;-)

    Nun, alles das kann ich persönlich bestätigen. Nichts davon hat mich bis dato aus dem BMW-Sattel geholt, aber es ärgert, nervt und stört (insbesondere wenn man eine Menge Kohle für seine Mopetten ausgegeben hat) - Übrigens: die KR mag das stärkste Naked-Bike sein (13.562 Euros ohne die lebensnotwendigen Features wie ABS, ESA etc) , das beste (lt. Motorrad-test 2006) bis 1000ccm ist die MV Agusta Brutale 910 (15.750 Euros), über 1000ccm die Triumph Speed-Triple(10.990 Euros)


    R 1200 GS (bester Enduro Mehrzylinder lt. Motorradtest 2006)

    (+) starker Boxermotor
    (+) Telelever Fahrwerk
    (-) komplexes Integral-ABS (schooon wieder ...)
    (-) Preis (naja, Ansichtssache, wie so vieles)
    (-) Fahrzeugfront etwas nervöser als beim 1150er Vorgänger
    (-) Winschild (darüber gibt es Threads ohne Ende .... auch hier)
    (-) brachiale Bremswirkung bei geringen Bedienkräften. Rückmeldung und Dosierbarkeit unbefriedigend (schooon wieder ...)
    (-) pfeifende Elektrohydraulik (ich pfeife auch manchmal, wenn ich mit meiner GS dahincruise ;-)
    (-) bei ausgeschalteter Zündung oder ausgefallenem ABS nur mehr Restbremsfunktion (das möge uns allen erspart bleiben ...)
    (-) hoher Wartungsaufwand bei Integral-ABS (diese Geschichten kennen wir ja schon)

    Nur als kleiner Überblick, dass vieles, aber bei weitem nicht alles sonnig ist unter der blau-weissen Flagge.

    Alles Liebe euch und bleibt immer glücklich und im Sattel

    Midlife

  7. Anonym3 Gast

    Cool Erfolgreicher Kleinserienhersteller..

    #17
    Hi Midlife

    ..mich wundert es auch warum sie viele Menschen BMW Fahren....aber genauso muß ich mich Fragen warum so viele Leute hier am Forum interessiert sind ...wo ich auch bei den verschiedenen Thread`s anklicke.....überwiegend nur Hiobsbotschaften und irgend welche Probs.

    ....ich stehe auf Luftgekühlte " Fahrbare " Motorräder..um so mehr Hubraum...umso besser . ...selbstverständlich nur max. 2 Zylinder .

    ...zu den überteuerten Klamotten...ich werde öfters angesprochen ob es denn nicht gefährlich sei nur mit einer Jeans Jacke und Hose Motorrad zu fahren.....Wortlos gebe ich den Leuten meine " Jeansjacke " in die Hand.....uuuups warum ist die denn so schwer .....darauf ich...ist eine motorradjacke..volles Highspeed Abriebsmaterial und Protektoren und Polster an den wichtigsten Stellen.....unglaublich wer Stellt denn soetwas her man sieht ja garnicht daß es eine Motorradjacke ist....darauf ich...BMW

  8. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Hixtert
    Bitte nicht hauen ....
    Züchtigt Ihn !!!!!!

  9. Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    111

    Standard

    #19
    hallo midlife,

    dem BMW-Wahn verfallen?
    Ich fahr seit knapp über einem Jahr BMW, 1150GSA. Bisher ohne Probleme.
    Bin sehr zufrieden mit dem Motorrad und würde mir sie auch wieder leisten.

    Natürlich ist sie teuer. Keine Diskussion. Ich frage mich des öfteren, ob das nicht zu viel ist, was man da an Wert in die Garage stellt.

    Wenn ich jedoch drauf sitze und sie rollt und rollt, dann stellt sich diese Frage nicht. Dann freu ich mich, das ich sie hab.

    Das der Unterhalt mehr ins Geld geht, war mir bei Anschaffung klar und das mehr Technik Sicherheit/ABS) auch mehr Kosten verursacht habe ich für mich soweit akzeptiert.

    Jedoch besitze ich darüber hinaus nichts von BMW, da ich bei vielen anderen Produkten aus diesem Hause der Meinung bin, qualitativ und insbesonder preislich gute Alternativen zu finden.

  10. Anonym2 Gast

    Standard

    #20
    Servus Zusammen,

    bis dato ein sehr interessanter Thread.

    Ja, ich bin Motorradmäßig absolut dem BMW Boxer Verfallen. Beim Motorrad gibt es nichts anderes mehr!!

    Ich hatte zwischendurch mal ne K100 RS, parallel zu meiner HPN, dann eine FJ1100 und nach 3 Jahren Motorrad Abstinenz eine Honda XL600RM (aber nur weil meine Holde drauf drängte - ich sei ohne Motorrad einfach ungenießbar )

    Dann die 11er. Ich habe auf einer R 65 LS meine Führerscheinprüfung gemacht und von da an war ich auf Boxer gepolt.

    Bei PKW´s ist das mittlerweile anders, da ist es mir egal ob der Herr der Ringe, der Propeller oder der untergehende Stern........ich habe eine Vorstellung von der Ausstattung und der Motorleistung und dann wird das Produkt mit dem bestem Preis/Leistungsverhältnis gekauft. (Fahre derzeit nen Signum 3.0 CDTI und muss sagen, das ist das beste Auto was ich je besessen habe!!!)

    Beim Mopped ist das anders. Da gibbet nur den Boxer. Ist aber auch kein perfektes Motorrad aber für mich das optimale.

    Aber das muss jeder für sich entscheiden, der eine nach "rationellen" Gesichtspunkten, der andere nach dem "Bauchgefühl".


 
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 14:50
  2. Neue GS-Konkurrenz: Sind die alle fett, Mann
    Von Aurangzeb im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 13:29
  3. Mal weg vom Hubraum Wahn ....
    Von assindia im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 21:21
  4. sind alle Kälbchen so
    Von cosmo im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 14:16
  5. Sind alle BMW-Zentren so arrogant?
    Von PiercingHuber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 12:27