Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Sohn macht Führerschein, was für Motorrad ?

Erstellt von Snoppy14, 01.07.2014, 16:54 Uhr · 63 Antworten · 5.886 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #41
    Mein "Töchterchen" hat ihren 1er/Klasse A? 2004, im zarten Alter von 33 Jahren gemacht, nachdem sie jahrelang bei mir "die beste aller Sozias" war (immer in Linie mit mir, niemals rumhampelnd, vor allem nicht in voller Schräglage, nie zuckend, auch wenn's grad mal wieder heftig kratzte, praktisch "unsichtbat" hinten drauf .... ). Ihre erste Maschine, eine 2003er 883 H-D, hat sie sich selbst gekauft. Ihren ersten (hoffentlich einzigen!) Unfall hatte sie auch damit (nicht selbst verschuldet. Ein "aufmerksamer" Autofahrer fuhr vor ihr aus der Ausfahrt vom ehemaligen Autohaus Roland/der ehemaligen Polizeistation Stöcken -Hannoveraner werden's kennen- auf die Hogrefestraße, ohne nach links zu schauen. Rechts war wichtiger, da war die Ampel grün ). Das der rechte Unterschenkel noch dran ist, ist dem Chirurgen zu verdanken, der über einen Schnitt vom Knie bis zum Knöchel alle vollblutenden Muskelkompartments öffnete und so verhinderte, daß die Nerven abstarben. Die Naht ist sehenswert, schöne "doppelte" Segelmachernaht vom Knie bis zum Knöchel, nur da ein wenig "wirr", weil nur wenig Fleisch, Krümmung der Haut über dem Knöchel etc.). Ich kam kaum 5min später dazu, nachdem sie mich angerufen hatte, auf der Straße sitzend, Polizei und Rettungskräfte dirigierend . Naja, Bein dran, alles gut, die Harley wich einer Buell XB12R im Renntrimm (>100PS/zu viele Nm). Anfangs konnte ich noch ganz gut mit ihr mithalten (Straße), inzw. habe ich da so Schwierigkeiten, meinen 300kg Hobel an ihrem Hinterrad zu halten (auf der Renne war ich zwar immer noch schneller, aber das haben wir zuletzt vor drei Jahren getestet).
    Wenn ich weiß, daß sie unterwegs ist (ohne mich, auch wenn das, wie beim geschilderten Unfall, nicht wirklich helfen würde, außer, daß ich noch schneller dabei wäre), bin ich in Gedanken immer bei ihr und warte auf den Anruf, daß sie ihr Ziel wohlbehalten erreicht hat/zurück ist/wasauchimmer. Seit einiger Zeit denkt sie über eine KTM RC8R nach. Davon abbringen werde ich sie nicht können, nur vllt. manchmal ausbremsen, wenn wir gemeinsam unterwegs sind .
    Letztendlich muß sie selber wissen, was sie will, was sie kann, ....
    Ich kann lediglich mal Hinweise geben (nicht zu deutlich, denn dann ignorieren das die "Kindlein" eh nur).
    Nicht ganz einfach, aber ruhig dabei bleiben, nicht immer absolut dagegen sein (vorsichtig in die gewünschte Richtung drängen, ohne durch stures Ablehnen min. 110% Widerspruch u. gleiche Sturheit beim Beharren auf dem eigenen Wunsch zu provozieren, ... Ein Balanceakt, aber: Waren wir anders?).

    Grüße
    Uli

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #42
    Es gibt wohl keinen aktuellen Rennhobel der unzuverlässiger ist als die RC8. Enduro und Crosser von KTM würde ich meiner Tochter empfehlen, käme sie aber mit einer RC8 daher, würde ich sie vermutlich enterben.

  3. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    419

    Standard

    #43
    Servus
    Meine beiden Söhne haben mit ner XJ 550er angefangen( die hab ich noch) Der Große fährt ne 650er twin und mein jünster ne Duc 695er
    beide 180 groß.

  4. Registriert seit
    13.07.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Snoppy14 Beitrag anzeigen
    Sohn hat es tatsächlich geschafft , neben seinem Studium sich den Betrag für den Motorradführerschein zusammen zu sparen. Jetzt wird er diesem im Juli erhalten, mit 24 Jahren. Ich wollte Ihm diesen aus Gründen der elterlichen Fürsorge nicht finanzieren.
    Das kommt mir irgendwie sehr bekannt vor .... die Jungs haben halt ihren eigenen Kopf, wie wir in dem Alter (und heute erst recht) ;-).

    Nun erklärte er mir, das er mit 24 Jahren nach dem EU Recht ohne jeglicher KW Begrenzung fahren darf, na toll....
    Ich hatte das so in Erinnerung, daß er erst zwei Jahre begrenzt auf 45PS fahren muß und dann mittel simpler Prüfung upgraden kann ... vielleicht habe ich mich aber auch nur auf unter 25jährige fixiert, weil mein filius nocht etwas bis dahin braucht ....

    Da mein Sohn 2,03 m groß ist und ich Ihm dann wohl doch finanziell unter die Arme beim Kauf eines Motorrades unter die Arme greifen muss oder möchte, stellt sich die Frage nach dem passenden Typ:
    -Kw Zahl für einen Anfänger unbedingt niedrig ?
    - Bei der Größe von Ihm fallen ja viele Modelle schon aus , oder ?
    - darf es für einen Anfänger eine gebrauchte GS sein ?
    Von der Größe her würde eine GS zweifellos passen. Aber Leistung ist nicht alles - ob 45 PS oder 60 PS ist für die Raserei wohl zweitrangig - beides reicht für das letale Überholen oder Kurvenkratzen. Das Sicherste ist aber zweifellos, wenn er sich eine Harley Davidson Road King kaufen würde. Die Beine würde er unterbekommen, mit einer RK hat man auch bei niedrigerer Geschwindigkeit und artgerecht gemächlicher & ruhiger Fortbewegungsweise genügend Fahrspaß (wenn auch anderer Art) und das Gemüt des Moppeds verhindert rasantes Fahren. Seine Überlebenschancen wären damit also deutlich größer. Aber wenn er von der schnellen Truppe ist, wird ihn der Vorschlag sicherlich mit Abscheu erfüllen ....

  5. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    353

    Standard

    #45
    Ich freue mich erstmal, das hier wirklich konstruktive Hinweise kommen und meine ernst gemeinte Frage nicht sinnlos interpretiert wird.
    @MFalk
    An eine Harley habe ich auch schon gedacht, muss mal zu einem Händler mit Ihm, daß muss man ja wirklich mögen.
    Nach neuem EU Recht kann man ab 24 Jahren Einstieg offen fahren.
    @UliG:
    Deine Erfahrungen mit Deiner Tochter ist schon heftig...
    Danke für den Mut darauf hinzuweisen , das man in Gedanken immer bei seinen Kindern ist . Hat ja nichts mit Schwäche zu tun , sondern sollte Normalität sein.
    Ich will es mal so zusammen fassen:
    mein Sohn schaut sich eine R 1100 R an , er darf nach Bestehen des FS mit meiner LC fahren und ich werde mit ihm einen Harley Händler aufsuchen. Dann weiß er ob Boxer sein Ding ist , Harley infrage kommt oder doch in Richtung Japaner wie Varadero oder ähnliches geht.
    Wenn ich mal eigennützig denke , wäre Harley nicht schlecht, könnte man ja mal nach Laune tauschen....
    und bald 50 Jahre alt , dann darf ich doch Harley fahren ohne hier verurteilt zu werden ?

    Nochmals vielen Dank an Euch und schreibt gern weiter.
    Auch mein Sohn , der hier mit liest dankt und freut sich tierisch über Erziehungshinweise , die Vater Luft aus dem Segel nehmen....

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #46
    Das tönt doch alles klasse

  7. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.164

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Snoppy14 Beitrag anzeigen
    Auch mein Sohn , der hier mit liest dankt und freut sich tierisch über Erziehungshinweise , die Vater Luft aus dem Segel nehmen....

  8. Registriert seit
    13.07.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Snoppy14 Beitrag anzeigen
    An eine Harley habe ich auch schon gedacht, muss mal zu einem Händler mit Ihm, daß muss man ja wirklich mögen.
    Zum einen. Zum anderen sich leisten können. Eine "aktuelle" RK, also mit ABS, gibbet es nicht unter 14 TEuronen (ab Baujahr 2009). Mit den anderen Modellen noch später. Allerdings, allen Anfeindungen zum Trotz, braucht man mit einer HD auch weder bessere Bremsen noch ABS. Man fährt einfach anders, artgerecht.

    Wenn ich mal eigennützig denke , wäre Harley nicht schlecht, könnte man ja mal nach Laune tauschen....
    und bald 50 Jahre alt , dann darf ich doch Harley fahren ohne hier verurteilt zu werden ?
    :-)) Das Alter spielt nur insofern eine Rolle, als man mit altersbedingt wehen Knien etc. den Affensitz nicht mehr so gut toleriert - da sitzt es sich auf einer HD schon besser, erst recht mit Fußbrettern. Und natürlich: Mit zunehmenden Alter hat sich der eine oder andere Überlebende die Hörner abgefahren und kann es ruhiger angehen lassen.

  9. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Snoppy14 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    hier mal eine persönliche Frage, bitte ohne blöde Antworten :

    Sohn hat es tatsächlich geschafft , neben seinem Studium sich den Betrag für den Motorradführerschein zusammen zu sparen. Jetzt wird er diesem im Juli erhalten, mit 24 Jahren. Ich wollte Ihm diesen aus Gründen der elterlichen Fürsorge nicht finanzieren.
    Nun erklärte er mir, das er mit 24 Jahren nach dem EU Recht ohne jeglicher KW Begrenzung fahren darf, na toll....
    Da mein Sohn 2,03 m groß ist und ich Ihm dann wohl doch finanziell unter die Arme beim Kauf eines Motorrades unter die Arme greifen muss oder möchte, stellt sich die Frage nach dem passenden Typ:

    -Kw Zahl für einen Anfänger unbedingt niedrig ?
    - Bei der Größe von Ihm fallen ja viele Modelle schon aus , oder ?
    - darf es für einen Anfänger eine gebrauchte GS sein ?

    Ich wollte einfach mal den Rat von Eltern hier, die diesen Weg mit Ihren Kindern schon hinter sich haben.

    Im Vorfeld vielen Dank an Euch.


    Gruß
    Torsten

    Eine Frage des Vertrauens und der richtigen Einschätzung deines Sohnes, kann hier keiner beantworten, denn die Meisten kennen ihn wahrscheinlich nicht. Daher kannst nur Du und dein Sohn zusammen die richtige Entscheidung finden. Egal wie, aber bei dir fährt zukünftig jeden Tag den dein Sohn Moped fährt die Angst mit, oder Du glaubst und vertraust deinem Sohn, dann wäre es einfacher für dich. Ist nicht so ganz leicht, aber ich drücke euch die Daumen. Bei meiner Tochter mußte ich auch dadurch, bis jetzt ging alles gut und ich glaube das bleibt auch so.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Snoppy14 Beitrag anzeigen
    ...und bald 50 Jahre alt , dann darf ich doch Harley fahren ohne hier verurteilt zu werden ?....
    vergiß es! das geht ja gaaaanicht, außer viell. ne forty eight....

    allein, dass er deine LC fahren darf, du mit ihm zum Harleyhändler willst, ihm sogar einen Japaner verzeihen kannst......wäre mit als Sohn zuviel Einmischung...


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was für ein Helm macht Sinn ?
    Von GS-Neuling im Forum Bekleidung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 20:24
  2. Was für Getriebeöl?
    Von Peter im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 13:16
  3. was für ein REKORD
    Von Dakari im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 23:52
  4. Was für ein Auspuff für eine GS Adv. mit Adventure Koffer?
    Von Carsten im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 12:44