Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

Was soll diese Unsinn mit dem Ölwechsel ?

Erstellt von yamraptor, 03.02.2014, 17:49 Uhr · 47 Antworten · 6.428 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    612

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von chrisi72 Beitrag anzeigen
    Genau so ist es ! Und ich spreche ja nur vom Wechsel vorn oder nach dem Winter, kompletter Quatsch.

  2. Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    256

    Standard

    #12
    Genau, kompletter Quatsch............ von wegen sauerer Verbrennungsrückstände und ähnliches ich lach mich kugelig.Das ist ungefähr das gleiche wie : Keine Edelstahlschrauben in den Motor drehen

  3. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von yamraptor Beitrag anzeigen
    Ich wundere mich jedes Jahr wieder über die Leute die vor oder nach dem Winter einen Ölwechsel machen an ihren Motorrädern. Ich kann beim besten Willen hier keinen Nutzen sehen. Dem einzigen dem hier geholfen wird sind die Werkstätten und der Hersteller von Ölen.

    Was soll das bringen? Ein Öl wird nicht schlechter nur weil das Motorrad übern Winter steht. Wenn das so eine große Sache wäre warum steht das nicht in der Bedienungsanleitung vom Motorrad? Das einzige was man hier findet ist entweder nach Kilometer oder einmal im Jahr! Und selbst das einmal im Jahr empfinde ich schon als einen Witz, warum?
    Ich habe das schon mal bei unseren Öllieferanten angesprochen ( Industrie ) und der sagte auch völliger Unsinn. Das sit nur ein sehr lohnendes Geschäft mehr nicht. Bei der Qualität der Öle heutzutage ist das vollkommen unnötig. Nur gebt das keiner zu wel das Geschäft einfach riesig ist.

    So und nun Feuerfrei
    Für mich ist das total logisch! Vor dem Winter tu ich das Sommeröl raus und nach dem Winter tu ich's wieder rein. Während des Winter's fahr ich natürlich mit Winteröl - trag ja auch andere Socken, im Winter, und!! tanke anderen Diesel.

  4. Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    966

    Standard

    #14
    Ölschlamm und Ölkohle alles Erfindungen der bösen Werkstätten.
    Naja, bei bestimmten Motoren bildet sich schon Ölkohle am Ölsieb und dann leuchtet die rote Lampe hihi...
    Aber das ist nur meine persönliche Erfahrung.

    Jeder ist seines Glückes Schmied....aber nicht jeder Schmied hat Glück

    Ich wechsel 1 x im Jahr...weil ich es mir leisten kann

  5. Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    457

    Standard

    #15
    Hallo,

    ich hatte ein Seminar letztes Jahr, auf dem auch der leitende Q-Chef von ELASKON referiert hat.

    zum Abschluß gab es eine Frage-Antwort-Runde, die auch in den privaten Bereich reflektierte.
    Und da einige BMW Fahrer anwesend waren, naja. iss klar...

    Zum Ölwechsel vor Saisonschluß, ein klares JA, zum kauf von unnötig hochwertigen Ölen ein klares NEIN.

    Grund, die Öl-Rückstände aus Verbrennung, Zersetzung der Addtive etc. bleiben im Öl und
    belasten unnötig aggressiv die Dichtungen, Simmeringe etc., inklusive Ihrer Ablagerungen.

    Erstaunt waren wir alle über die Aussage " tu deinem Motor was gutes, kauf Recycling-Öl ". Recht hat der Mann,
    der Alterungsprozess dieser Öle ist abgeschlossen, Oxidation des Öles damit quasi beendet. D.h. ein hochwertiges
    Recycling-Öl ist deutlich alterungsbeständiger und stabiler wie ein Neu-Öl. Dadurch wird Ölschlammbildung verhindert,
    da diese Öle nicht alle 10.000km auf neue wieder altern müssen. Sie sind quasi ausgereift.

    Ach ja, die Frage kam auch, Verunreinigungen im zurückgegebenen Öl, durch falsches Recyclen.

    Aussage " Kein Thema, kriegen wir alles wieder raus. Wäre aber trotzdem nett, wenn Sie die Bremsflüssigkeit getrennt entsorgen."

    Gruss, Stefan

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ölwechsel ist völlig unnötig, vor allem bei der LC.
    die paar eisdielenkilometer im jahr stressen das öl doch nicht.
    Gibts hier im Forum denn keinen Rassismusbeauftragten?

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    hab mich schon immer gefragt, wie man kilometer macht ...
    fahren, gehen, laufen, fliegen ok, aber machen?

    wenn ich was mache, verschwindet das meistens in der keramik, aber das sind niemals 12.000km in vier monaten.
    wobei das allerdings wieder den bogen zu LC (WC?) schlägt ...

    Oder einen Toilettenbeauftragten?

  8. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.106

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Gibts hier im Forum denn keinen Rassismusbeauftragten?
    Wen willst Du denn nehmen? einen Sizilianer?

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von WFR1200GSRally Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich hatte ein Seminar letztes Jahr, auf dem auch der leitende Q-Chef von ELASKON referiert hat.

    zum Abschluß gab es eine Frage-Antwort-Runde, die auch in den privaten Bereich reflektierte.
    Und da einige BMW Fahrer anwesend waren, naja. iss klar...

    Zum Ölwechsel vor Saisonschluß, ein klares JA, zum kauf von unnötig hochwertigen Ölen ein klares NEIN.

    Grund, die Öl-Rückstände aus Verbrennung, Zersetzung der Addtive etc. bleiben im Öl und
    belasten unnötig aggressiv die Dichtungen, Simmeringe etc., inklusive Ihrer Ablagerungen.

    Erstaunt waren wir alle über die Aussage " tu deinem Motor was gutes, kauf Recycling-Öl ". Recht hat der Mann,
    der Alterungsprozess dieser Öle ist abgeschlossen, Oxidation des Öles damit quasi beendet. D.h. ein hochwertiges
    Recycling-Öl ist deutlich alterungsbeständiger und stabiler wie ein Neu-Öl. Dadurch wird Ölschlammbildung verhindert,
    da diese Öle nicht alle 10.000km auf neue wieder altern müssen. Sie sind quasi ausgereift.

    Ach ja, die Frage kam auch, Verunreinigungen im zurückgegebenen Öl, durch falsches Recyclen.

    Aussage " Kein Thema, kriegen wir alles wieder raus. Wäre aber trotzdem nett, wenn Sie die Bremsflüssigkeit getrennt entsorgen."

    Gruss, Stefan
    Das was du schreibst ist mir völlig neu, bzgl Recycling Öl...

    Auf der Elaskon-Seite steht davon nichts...

    Gibts da eine Quelle für diese These?

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Wen willst Du denn nehmen? einen Sizilianer?
    Sizilianer?

    Rudi - Thema war Rassismusbeauftragter - nicht mit welchem Wein man diesen gefügig machen kann


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vario Topcase soll verkauft werden, was mache ich mit dem Schloss?
    Von Calenberger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 15:19
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 22:03
  3. Was man im Winter noch alles mit dem Motorrad machen kann...
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 20:48
  4. Was ist eigentlich mit dem HPN Tank???
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.06.2006, 18:20