Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 105

Soll ich ???

Erstellt von 888, 15.09.2014, 20:00 Uhr · 104 Antworten · 9.277 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    1.831

    Standard

    #61
    Hi
    Du musst Dir das Moped kaufen, auf dem Du Dich wohlfühlst , es gibt noch die Daytonastiefel welche ca. 6cm Fersenhöhe haben.

    Ich bin vor ein paar Wochen die tiefergelegte 700GS mal gefahren, das Fahrwerk kannst Du vergessen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und das Du das richtige Moped findest

  2. 888
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Kira Beitrag anzeigen
    Hi
    Du musst Dir das Moped kaufen, auf dem Du Dich wohlfühlst , es gibt noch die Daytonastiefel welche ca. 6cm Fersenhöhe haben.

    Ich bin vor ein paar Wochen die tiefergelegte 700GS mal gefahren, das Fahrwerk kannst Du vergessen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und das Du das richtige Moped findest

    So siehts aus!

    Die Stiefel habe ich im inet schon gesehen, aber ich glaube, das ist nichts für mich, ist auch nicht unbedingt nötig. Und wenn ich mit den Fersen nicht ganz runterkomme - auch gut. Wie gesagt, das konnte ich noch nie.

    Einen schönen Tag wünsch ich dir

  3. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #63
    Deine Entscheidung für die F 700 GS ist richtig. Und du musst dich auch nicht vor denjeneigen rechtfertigen, denen es schon seit geraumer Zeit nur noch ums BMW-Bashing geht.

    Die F 700 GS mit dem ESA-Fahrwerk hat kein schlechtes Fahrwerk! Diejenigen die das behaupten, haben die F 700 GS mit dem ESA-Fahrwerk garantiert nicht gefahren, sonst würden sie so einen Blödsinn nicht behaupten. Die 700 GS ist äußerst handlich, hat ausreichend Leistung und kann mit Extras ausgestattet werden, die andere Hersteller nicht einmal bei ihren Top-Modellen bieten. Stichworte: ESA, ASC, RDC, Bordcomputer und stimmiges Koffersystem. 4 (!) unterschiedliche Sitzbänke sind zudem vom BMW-Händler lieferbar. Davon träumen 90% der Japsen-Fahrer. Selbst der Preis ist o.k., wenn man sich mit seinem BMW-Händler zusammen setzt und nach einer Lösung sucht. Stichworte: Kurzzulassung, Einsteigerpämien, Bekleidungszuschuss, Finanzierung.

    Etwas solltest du aber zusätzlich kaufen Das ist eine höhere Scheibe. Wir haben die hohe Schebe von Puig genommen, die Louis jetzt wieder liefern kann. Die Montage dieser Scheibe ist denkbar einfach: 6 Verkleidungsschrauben und die Original-Scheibe abbauen. Puig-Scheibe mit 6 neuen Schrauben anbauen. Das wars. Dazu gibts noch eine ABE, so dass man sich den Gang zum TÜV ersparen kann. Kosten der Scheibe ca. EUR 120,--.

    CU
    Jonni

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von 888 Beitrag anzeigen
    Und das mit dem bescheidenen Fahrwerk kann ich sowieso nicht beurteilen - kannst Du wirklich?
    Die ganzen Tests sprechen eine andere Sprache und die Leute, die sich für so ein Ding entscheiden auch.
    Ich bin 2009 fünf Monate und ca. 5000 km die damalige F 650 GS (Twin) gefahren, die ja weitgehend identisch ist mit der 700er GS. Auch das Fahrwerk war nach so kurzer Zeit für mich ein Grund, zu einem "richtigen" Motorrad zu wechseln. Eine tiefergelegte hatte ich mal als Werkstattersatzfahrzeug und das ging gar nicht

  5. 888
    Registriert seit
    15.09.2014
    Beiträge
    14

    Standard

    #65
    @ Zörnie

    Was ein Glück, dass jeder anders ist, sonst wär's echt furchtbar.

    Wie wird ein "richtiges" Motorrad definiert? Ist doch auch alles sehr subjektiv, oder?

    Also wenn's darum geht, vonwegen richtiges Motorrad und so, habe ich dir gegenüber vielleicht einen "Vorsprung", denn wie schon gesagt bin ich von Ende der 70er bis Ende der 80er Jahre Moped gefahren und zwar meine eigenen verschiedenen Modelle und Marken und alle, die ich in meinem damaligen Freundeskreis hatte. Und das waren schon so einige in allen Größen und Stärken. Und damals gabs dieses ganze Safety-und Komfort-Gedöns nicht. Manche sagen, das waren richtige Motorräder. Entweder man konnte das Ding fahren oder nicht bzw. entweder man mochte es oder eben nicht. Und eigentlich hat sich das auch nicht geändert, nur dass die Mopeds heute leichter zu fahren sind.

    Egal, subjektiv ist nicht objektiv und objektiv kann man glaube ich nie sein, wenn es um Geschmack und Vorlieben geht.

    In diesem Sinne - jedem seinen Spaß

  6. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    613

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Auch das Fahrwerk war nach so kurzer Zeit für mich ein Grund, zu einem "richtigen" Motorrad zu wechseln. Eine tiefergelegte hatte ich mal als Werkstattersatzfahrzeug und das ging gar nicht
    Moin,

    da spielt vielleicht auch das Gewicht des Fahrers eine wichtige Rolle.

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von SLK Beitrag anzeigen
    Moin,

    da spielt vielleicht auch das Gewicht des Fahrers eine wichtige Rolle.
    Eher eine gewichtige Da bewege ich mich aber nur leicht über dem, was BMW für seinen Idealfahrer ansetzt.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #68
    @ 888: Zwei Tipps würde ich dir ans Herz legen:

    1. Kauf dir das Buch "Die obere Hälfte des Motorrades" von Bernt Spiegel und lies es im Winter durch. Der dröselt da solche Sachen wie Blickführung und Linienwahl auf, die wichtig sind und die dir in der Pause evtl. etwas verloren gegangen sind. Bei meinem ersten Versuch, 1980 einen Motorradführerschein zu machen, wurden solche Sachen kaum vermittelt.

    2. Plane im Frühjahr mal ein ADAC Sicherheitstraining für Wiedereinsteiger ein. Da lernst du dann richtig bremsen etc. Eventuell gleich auf deiner neuen Maschine. Und dann steht dem Spaß nichts mehr im Wege.

  9. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.921

    Standard

    #69
    Wie’s der Zufall will, bin ich erst vor wenigen Tagen die F 700 GS mehrere Tage mehrere Hundert Kilometer gefahren. Urteil in wenigen Sätzen: Als Einsteiger Motorrad nahezu ohne Einschränkung zu empfehlen. Ich weiß nicht, ob ich das tiefergelegte Modell fuhr, aber die arg begrenzte Schräglagenfreiheit hebelte mich am Albula beinahe aus. Auch Beladung - und sei es nur durch einen Beifahrer - mag die F 700 nicht: dann wird das Fahrwerk unruhig, schaukelt sich bei Korrekturen in Kurven unbotmäßig auf, und mit der Zielgenauigkeit ist es nicht mehr zum Besten bestellt.

    Aber sonst: Zugreifen und genießen!

    Gruß
    Serpel

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #70
    fahre Probe .... entscheide und werd glücklich .... wenn der Körper nicht passt kann man mit Technick viel ausgleichen .... es ist deine Entscheidung da kann keiner helfen ... gefallen muß sie letzendlich dir und klar kommen mußt auch nur du .... Bücher lesen hilft wenig wenn man schon vorbelastet ist ....

    Leute ..... sie kann fahren


 
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was soll ich sagen?
    Von arttoseo im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 10:04
  2. Ebay. Was soll ich davon halten?
    Von Ingmar im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 20:31
  3. Hola y buenos dias!! Was soll ich tun??
    Von hinano-bc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 11:42
  4. Soll ich oder lieber nicht (1100gs kauf)
    Von kingpin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 20:46
  5. Wie soll ich's sagen ....
    Von Biji im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.06.2005, 11:16