Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 128

Soziales Pflichtjahr für Rentner

Erstellt von juekl, 09.12.2011, 08:11 Uhr · 127 Antworten · 8.818 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #21
    Genau; und ein paar weitere unsachliche Argumente könntest Du auch noch nachschieben, damit das emotionale Niveau erhalten bleibt.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #22
    Hi
    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Die jetzige Rentnergeneration ist zudem (überwiegend) priviligiert. Sie ist körperlich fit und finanziell durchschnittlich so gut ausgestattet wie keine Generation vor ihr.

    Die Spange zwischen völlig überhöhten Altersversorgungen (nicht nur ehem. Abgeordnete) und Rentenbezügen teilw. unter der Grundsicherung muß angegangen und abgebaut werden.
    Zum ersten Teil kann ich nur sagen "das ist eine Verallgemeinerung!"
    Beim zweiten Teil stimme ich zu.

    Weshalb musste eigentlich die Abschaffung der Wehrpflicht mit der gleichzeitigen Abschaffung der Zivis einhergehen?
    Klar, natürlich ist es eine Form des Ersatzdienstes und wo die Voraussetzung entfällt, entfällt auch der Ersatz.

    Doch weshalb kann man das nicht in "Allgemeindienst" umwandeln wobei die Wahl zwischen BW, Zivildienst und zivilem Ersatzdienst besteht? Wenn dann eine Einrichtung mal keinen Bedarf hat (BW), dann wird eben dort keiner genommen!
    Bei Trägern die in der Vergangenheit quasi nur "unter der Hand" anerkannt waren (z.B. Aktion Sühnezeichen) gibt es trotz entfallener BW kaum Änderungen beim Freiwilligenpersonal.

    So ganz nebenher: Es gibt sehr viele Rentner die sich freiwillig sozial engagieren. Mir ist einer der "nur" zweimal in der Woche Kindern bei den Hausaufgaben hilft oder abends in der Kinderklinik Geschichten vorliest lieber, als ein "Gezwungener" der erfolgreich nichts tut.
    Oder auch der Opa der als Verkehrshelfer bei 15 Grad minus an der Schule steht, damit sein Rheuma pflegt, und von einer aufgetakelten Tusse blöd angemacht wird weil sie 50 Meter vorher anhalten muss bevor sie ihr verwöhntes Blag mit dem Chayenne praktisch in die Schultüre fährt
    gerd

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Zum ersten Teil kann ich nur sagen "das ist eine Verallgemeinerung!"
    Das ist das (immer vorwerfbare) Los von Durchschnittsbetrachtungen.
    In meinem Umfeld sind die meisten Rentner außerordentlich gut versorgt (und erkennen das auch).
    Gleichwohl nehme ich die anderen Lebensumstände durchaus wahr und finde sie nicht in Ordnung. Ich erwarte aber auch nicht, dass z.B. meine gut versorgte Verwandschaft freiwillig Abstriche bei ihrer Versorgung macht. Das gehört übergreifend geregelt und anders gelöst!

  4. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von doublex Beitrag anzeigen
    Die sollten so eine Umfrage mal in Betrieben machen, wo Körperlich gearbeitet wird: Strassenbau, Stahlwerk, Autofabrik, Dachdecker, Maurer, Zimmerei usw. usw.
    Da will ich den sehen, der ab 66 noch länger arbeiten will bzw. kann.
    Ich könnte echt kotzen wenn ich so eine Kacke höre
    Und das sind Deiner Meinung nach die Mehrheit der deutschen Bundesbürger?

    Bei uns gehen die Eisenbahner immer noch mit 47 in Pension, nur weil sie vor 100 Jahren mal Kohle schaufeln mussten, aber blos nichts ändern, weil irgendjemand jemanden kennt, der hat vor 20 Jahren noch geschaufelt

    Ich findes es faszinierend, wie hier immer alle gleich hochgehen

  5. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    247

    Standard

    #25
    lieber gs män,wer hält denn hier das emotionale niveau hoch?du machst doch auch alle ganz blöd von der seite an,die da garnix von halten und meinst,wir sind alle doof,die nicht der gleichen meinung sind wie du,der als einziger die weissheit mit löffeln gefressen hat.ganz ehrlich?setzen,6,mit solchen klugscheissern die meinen,das wissen und recht gepachtet zu haben lohnt es nicht ernsthaft zu disskutieren,mach mal mit 67 schön weiter....

    wenn das alles freiwillig bleibt bitte,niemand hat etwas dagegen wenn man als retner sowas tut oder ehrenamtlich arbeitet,ich werde da nach einem ganzem arbeitsleben in einem sozialem beruf sicher keinen schubs mehr brauchen.

    zur abschaffung des wehr/zivildienstes:
    fand ich super,das das gleichzeitig passiert,jetzt sieht man in vielen pflegeeinrichtingen mal die realen kosten und den personalmangel,der nichtmehr durch zivis kaschiert werden kann,jetzt bleibt nichts anderes übrig,als personal,auch fachkräfte, ein zu stellen,das schafft arbeitsplätze und steigert das niveau,ich hab genug zivis und aushilfen im krankenhaus gesehen,die keinen bock hatten.kein schöner anblick.
    ja,diese realen kosten müssen dann getragen werden,man wird in dieser gesellschaft endlich schauen müssen,wie man das geld im z.b. gesundheitssystem sinnvoll verteilt,mehr reinpumpen wird nicht so einfach gehen und ist auchnicht nötig,mann muss die vorhandenen ressourcen nur sinnvoll nutzen und in diesem fall der pharma und medizinprodukteindustrie auf die füße treten.ich glaube,diese misstände gibt es in vielen anderen bereichen auch und die sind lösbar,ein weiteres pflichtjahr für wen auch immer führt nur dazu,alte zöpfe eben nicht ab zu schneiden sondern so weiter zu machen wie immer.

    so,wenn dir das nicht gefällt,dann kannst du ja wieder ganz niveauvoll rumätzen,denn anderen viel spaß noch und einen schönen tag,
    ich für meinen teil gehe jetzt zum dienst,wenn ich das mit 65-67 immernoch mache hab ich eh die lacher auf meiner seite,da dann viele patienten deutlich jünger sind als der alte pfleger da,wenn ich das ohne gebrechen überstehe(toi,toi,toi...)bin ich ja wohl körperlich nicht sooo belastet gewesen und kann da nahtlos weitermachen....^^

    in diesem sinne,

    Oliver

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #26
    Das stinkt mir doch schon wieder nach typisch deutscher Neiddebatte: Die derzeitgen Rentner sind die reichsten aller Zeiten und sollen mal gefälligst noch was tun statt ihren wie auch immer verdienten Ruhestand zu genießen.

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Global gesehen vielleicht. In Deutschland kannst das noch 10 Jahre draufpacken.

    Grüße
    Steffen
    Da liegst du leider falsch; 69,6 Jahre ist die durchschnittliche Lebenserwartung für deutsche Männer, die 1960 geboren wurden.
    D.h. 2030 ist Schluss für die Betroffenen; das sind noch 18 Jahre; schockierend was?

  8. Birk Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    wenn überhaupt, gehört das soziale Pflichtjahr für junge Männer und Frauen eingeführt. Nachdem die Wehrpflicht ausgesetzt wurde, wäre hier ein Ansatzpunkt die Misere im Pflegebereich zu mildern.
    Ein Pflichteinsatz aller im sozialen Bereich?? na - dann gute Nacht!! Damit wird die Misere im Pflegebereich mit Sicherheit nicht gemildert!!

  9. Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    378

    Standard

    #29
    Ich werde und will mich hier nicht rechtfertigen.
    Ich weiß, dass wir bei der gesetzlichen Rentenversicherung ein Umlageverfahren haben. Ich weiß, dass wir ein demographisches Problem haben. ABER: wenn wir aber Dinge aus der Rentenversicherung bezahlt haben ( also von Arbeitnehmern und Arbeitgebern) die aus Steuermitteln hätten bezahlt werden müssen, hätten wir ein deutlich kleineres Problem.
    Mir fallen Integrationskurse, Sprachkurse, Fremdrenten und die komplette DDR Rentenversicherung ein. Warum sind die bitte nicht von uns allen - also auch Selbständigen, Beamten und Abgeordneten -bezahlt worden??
    Ich habe 2 Rentenzahler aufgezogen, habe zugegebener Maßen gut verdient und habe mein ganzes Leben in die Rentenversicherung eingezahlt, bin niemals Arbeitslos gewesen und habe zusätzlich erhebliche Summen für meinen Ruhestand zurückgelegt.
    Ich mache seit 15 Jahren neben meinem Job mit ganz viel Freude etwas Ehrenamtliches für unsere Gesellschaft und werde das auch weitermachen.
    Ich lasse mir hier nicht sagen, dass ich gefühlte Ansprüche habe. Ich kann nichts dafür, dass die Rentenversicherung über Generationen von Politikern missbraucht und ausgeplündert worden ist.
    Ich HABE einen Anspruch auf meine Rente. Auch wenn das einigen vielleicht nicht passt.
    Mist, jetzt habe ich mich doch gerechtfertigt…

  10. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von OliverBO Beitrag anzeigen
    lieber gs män,wer hält denn hier das emotionale niveau hoch?du machst doch auch alle ganz blöd von der seite an,die da garnix von halten und meinst,wir sind alle doof,die nicht der gleichen meinung sind wie du,der als einziger die weissheit mit löffeln gefressen hat.ganz ehrlich?setzen,6,mit solchen klugscheissern die meinen,das wissen und recht gepachtet zu haben lohnt es nicht ernsthaft zu disskutieren,mach mal mit 67 schön weiter....


    Schneller kann man nicht deutlich machen, woran es in diesem Land fehlt.
    Ein intellektueller Tiefflug verbunden mit einer "Setzen 6" Belehrung.

    Ja ne, is klar.

    Zitat Zitat von peterotto Beitrag anzeigen
    Ich habe 2 Rentenzahler aufgezogen, habe zugegebener Maßen gut verdient und habe mein ganzes Leben in die Rentenversicherung eingezahlt, bin niemals Arbeitslos gewesen und habe zusätzlich erhebliche Summen für meinen Ruhestand zurückgelegt.
    Hatte das doch angerissen:

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Ich erwarte aber auch nicht, dass z.B. meine gut versorgte Verwandschaft freiwillig Abstriche bei ihrer Versorgung macht. Das gehört übergreifend geregelt und anders gelöst!
    Für mich ist das menschlich völlig nachvollziehbar, systematisch aber nicht (mehr) tragfähig. Zumindest wenn man das System und nicht den eigenen Ruhestand im Auge hat.


 
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. rasender Rentner
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 12:33
  2. An alle Rentner und Frührentner
    Von GS-Geronimo im Forum Treffen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.02.2008, 21:47