Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 100

Spritpreise vor Feiertagen

Erstellt von sprinter, 03.04.2012, 17:34 Uhr · 99 Antworten · 5.620 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #51
    An unseren Benzinpreisen sind nicht die Mineralölkonzerne Schuld.

    Wer sich mal die Netto Preise genau anschaut stellt dies sehr schnell fest.

    Netto kostet ein Liter Super plus (80 Cent) nur zehn Cent mehr als Erdgas (70 Cent).
    Brutto ändert dies sich schlagartig, Super Plus 170 Cent und Erdgas 101 Cent.

    Der größte Anteil am Benzinpreis sind Steuern:

    - 50 Cent Mineralölsteuer/Liter bei Ottokraftstoffen (32 Cent bei Diesel)
    - 15 Cent Ökosteuer/Liter
    - 32 Cent durch die 19 Prozent Mehrwertsteuer

    = 97 Cent nur Steuern

    Stellt euch mal vor dies würde so auch bei Lebensmitteln ablaufen und nehmen als Beispiel ein Liter Trinkmilch:

    Netto 77 Cent ein Liter (95 Cent inkl. 19 % )

    + 50 Cent Milchsteuer
    + 15 Cent Ökosteuer

    = 142 Cent als zwischen Ergebnis
    + 26,98 Cent Mehrwertsteuer

    = 168,98 Cent

    Der Milchpreis sehe also genau wie der Benzinpreis aus und Schuld daran hätten nicht die Bauern.

    Solange wir immer nur gegen die Konzerne schimpfen freut sich die Politik, die aber auch nicht davon profitiert.

    Nun wurden hier ja zum Beispiel die Benzinpreise in Spanien genannt, dies könnte ein Indiz sein warum Spanien ein möglicher Pleite Kandidat ist.

    Am Steuer Anteil der Benzinpreise profitieren wir alle in diesem Land.
    Nur die Bezahlung ist etwas "ungerecht".

    Meiner Meinung nach müsste man die Ökosteuer abschaffen und die Mineralölsteuer senken, bei 48 Milliarden sollte da etwas Spielraum sein, insbesondere da dies Geld definitiv nicht mehr nur in die Sanierung der Strassen fließt.

    Nur die Abschaffung der Ökosteuer würde beim Benzinpreis eine Senkung von 17,85 Cent ausmachen (15 Cent plus MwSt).

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von timberwolf Beitrag anzeigen
    Hallo Jonni,
    auch einen VW Tiguan kannste mit 6l /100km fahren. Jeder kann doch fahren was Er/Sie möchte. Oder warum fährst du keine Enfield Diesel?
    Gruß Alex
    Hi Alex,

    nein, ich fahre kein Enfield, aber ich beschwere mich auch nicht über hohe Benzinpreise. Grund: ich habe vor zwei Jahren gehandelt und die Konsequenz aus dem damals schon hohen Benzinpreis gezogen. Ich habe mir 2010 einen Golf Plus mit 1.2 TSI Motor gekauft. Den fahre ich jetzt im Schnitt mit 6,8 ltr. Benzin (!). Vorher hatte ich einen Mazda Tribute, einen VW Touareg und einen Mazda CX-7, also alles SUVs. Die beiden Mazdas waren Benziner und im Verbrauch jenseits von Gut und Böse. Den Touareg R5 TDI habe ich als Diesel mit knapp unter 10 ltr. gefahren.

    Mein Golf spielt jetzt aber in einer völlig anderen Liga. Den kann ich als Benziner auf Langstrecke mit einer 5 vor dem Komma fahren. Das schaffst du auch mit keinem Tiguan, der einen Benzinmotor hat. Wer bereit ist, sich im Bereich des Automobils einzuschränken, der kann schon heute gegensteuern. Er muss einfach nur zum verbrauchsgünstigen Pkw greifen.

    Ach ja, bei meinen Motorrädern hat mich der Verbrauch nie groß gestört, wobei die GS mit knapp über 5 ltr. eigentlich ganz o.k. ist. Die Xcountry, die wir ja auch schon hatten, konnte man allerdings schon mit einer 3 vor dem Komma fahren. Ich bin daher gespannt, wie sich der neue Wasserboxer im Verbrauch schlägt.

    CU
    Jonni

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen

    Mein Golf spielt jetzt aber in einer völlig anderen Liga. Den kann ich als Benziner auf Langstrecke mit einer 5 vor dem Komma fahren. Das schaffst du auch mit keinem Tiguan, der einen Benzinmotor hat. Wer bereit ist, sich im Bereich des Automobils einzuschränken, der kann schon heute gegensteuern.
    und beim Golf von 'einschränken' zu reden grenzt an Snobismus

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach müsste man die Ökosteuer abschaffen und die Mineralölsteuer senken, bei 48 Milliarden sollte da etwas Spielraum sein, insbesondere da dies Geld definitiv nicht mehr nur in die Sanierung der Strassen fließt.
    Ökosteuer geht z.B. in die Rentenkasse, bist Du bereit 2 bis 3 Punkte mehr für die Rentenversicherung abzudrücken (egal ob AN oder AG)? Und glaubst Du ernsthaft Herr Aral würde dann die 15 ct/Liter an die Kunden weitergeben? Mindestens die Hälfte behielte er der Einfachheit halber gleich selber weil zufällig gleichzeitig der Dollarkurs steigt oder fällt.

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #55
    Mein 16jähriges Dieselpassatalteisen ist immer mit einer 5 vor dem Komma unterwegs, trotzdem ärgern mich die Spritpreise wahnsinnig.

  6. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #56
    Im Vergleich zum Touareg, bringt der Golf Plus schon eine gewisse Einschränkung mit sich.

    Aber ich habe mir vor 2 Jahren die Frage gestellt, wieviel Auto gebrauche ich wirklich und was kostet mich ein automobiler "Ego-Aufschlag". Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Ich habe Verständnis für jeden, der sagt, ich brauche ein großes Auto oder ein SUV. Wer wer diese Entscheidung trifft, dem ist klar, dass das Fahren eines solchen Autos sehr kostspielig ist. Der sollte sich dann auch nicht über zu hohe Benzinpreise beschweren.

    CU
    Jonni

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Wer wer diese Entscheidung trifft, dem ist klar, dass das Fahren eines solchen Autos sehr kostspielig ist. Der sollte sich dann auch nicht über zu hohe Benzinpreise beschweren.
    aber wie ich neulich schon mal schrub, zur Zeit scheinen einige ihre Touareg / X5-Entscheidung zu überdenken, der Eindruck stellt sich jedenfalls ein wenn man auf der Autobahn unterwegs ist, ettliche dieser Brocken verstopfen inzwischen mit 120 km/h die rechte Spur, warum wohl, haben die Angst vor der Mutti daheeme?

  8. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    An unseren Benzinpreisen sind nicht die Mineralölkonzerne Schuld.

    Wer sich mal die Netto Preise genau anschaut stellt dies sehr schnell fest.

    Netto kostet ein Liter Super plus (80 Cent) nur zehn Cent mehr als Erdgas (70 Cent).
    Brutto ändert dies sich schlagartig, Super Plus 170 Cent und Erdgas 101 Cent.

    Der größte Anteil am Benzinpreis sind Steuern:

    - 50 Cent Mineralölsteuer/Liter bei Ottokraftstoffen (32 Cent bei Diesel)
    - 15 Cent Ökosteuer/Liter
    - 32 Cent durch die 19 Prozent Mehrwertsteuer

    = 97 Cent nur Steuern

    Stellt euch mal vor dies würde so auch bei Lebensmitteln ablaufen und nehmen als Beispiel ein Liter Trinkmilch:

    Netto 77 Cent ein Liter (95 Cent inkl. 19 % )

    + 50 Cent Milchsteuer
    + 15 Cent Ökosteuer

    = 142 Cent als zwischen Ergebnis
    + 26,98 Cent Mehrwertsteuer

    = 168,98 Cent

    Der Milchpreis sehe also genau wie der Benzinpreis aus und Schuld daran hätten nicht die Bauern.

    Solange wir immer nur gegen die Konzerne schimpfen freut sich die Politik, die aber auch nicht davon profitiert.

    Nun wurden hier ja zum Beispiel die Benzinpreise in Spanien genannt, dies könnte ein Indiz sein warum Spanien ein möglicher Pleite Kandidat ist.

    Am Steuer Anteil der Benzinpreise profitieren wir alle in diesem Land.
    Nur die Bezahlung ist etwas "ungerecht".

    Meiner Meinung nach müsste man die Ökosteuer abschaffen und die Mineralölsteuer senken, bei 48 Milliarden sollte da etwas Spielraum sein, insbesondere da dies Geld definitiv nicht mehr nur in die Sanierung der Strassen fließt.

    Nur die Abschaffung der Ökosteuer würde beim Benzinpreis eine Senkung von 17,85 Cent ausmachen (15 Cent plus MwSt).

    Sehr schön kommentiert,

    also noch ein Vorschlag: Airlines fliegen ohne Mineralölsteuer zahlen zu müssen, weil es gewerblich ist. Von daher wäre es doch ein vergleichbar feiner Zug unserer Regierung, für den gewerblichen Anteil unseres Spritverbrauches (also die Fahrt zur Arbeitsstätte) neben der Kilometerpauschale auch die Mineralölsteuer zu erstatten - nennt sich dann Gleichbehandlung.

    Außerdem haben doch in BW die Grünen richtig Stimmen abgesahnt, also keine Aufregung, da war doch vor Jahren schon die Forderung nach 5 DM für den Liter Sprit und heute kommen die um die Ecke und machen Untersuchungen warum der Spritpreis so hoch ist - POLITIKER (es gibt hier keinen KOTZ-Smiley) aber wir liegen doch erst bei 1,70 Euro und NOCH nicht bei 2,50 Euro also noch keine Aufregung

  9. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Ökosteuer geht z.B. in die Rentenkasse, bist Du bereit 2 bis 3 Punkte mehr für die Rentenversicherung abzudrücken (egal ob AN oder AG)? Und glaubst Du ernsthaft Herr Aral würde dann die 15 ct/Liter an die Kunden weitergeben? Mindestens die Hälfte behielte er der Einfachheit halber gleich selber weil zufällig gleichzeitig der Dollarkurs steigt oder fällt.
    Um deine frage direkt zu beantworten, theoretisch ja.

    Ich bin selbstständig und somit muss ich für meine Altersvorsorge selbst sorgen und bezahle hierfür an sich schon mehr.
    Zusätzlich bezahle ich anteilig die Rentenversicherung meiner Mitarbeiter und auch hier zu deiner frage, ja.

    Ich zahle gerne direkt für die jeweiligen kosten und nicht auf Umwegen.

    Da sollte doch lieber die Mehrwertsteuer nur für die Rente um 0,5-1% erhöht werden die Bezahlen wenigsten alle, schließlich bekommen auch alle, mehr oder weniger, Rente!

    Die Ökosteuer bringt Einnahmen von 20 Milliarden, diese Summe erwirtschaftet die Mehrwersteuer in einem Monat.
    Durch die Anhebung um 0,5% auf 19,5 könnte also leicht die Rente und noch weitere Projekte Saniert werden und bezahlen müssen hier alle und nicht nur eine Gruppe (eine große Gruppe aber nicht alle).

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen

    Da sollte doch lieber die Mehrwertsteuer nur für die Rente um 0,5-1% erhöht werden die Bezahlen wenigsten alle, schließlich bekommen auch alle, mehr oder weniger, Rente!

    Die Ökosteuer bringt Einnahmen von 20 Milliarden, diese Summe erwirtschaftet die Mehrwersteuer in einem Monat.
    Durch die Anhebung um 0,5% auf 19,5 könnte also leicht die Rente und noch weitere Projekte Saniert werden und bezahlen müssen hier alle und nicht nur eine Gruppe (eine große Gruppe aber nicht alle).
    Tatsächlich hat die MwSt nur im Feb '12 20 Mrd gebracht, ansonsten im Schnitt so 15, also ca. 180 im Jahr, sind bummelich 10 Mrd pro %Punkt, also müssen wir schon auf 21 % rauf um die Ökosteuer zu kompensieren. nix mit 0,5 %. Viel Spaß.


 
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spritpreise zur Weihnachtszeit?
    Von Schwabe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 12:55
  2. Aktuelle Spritpreise in Salzburg: :-)
    Von AlpenoStrand im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 08:38
  3. Spritpreise
    Von Igi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.12.2008, 15:58
  4. Spritpreise
    Von GS-Neuling im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 16:45
  5. Diese Spritpreise sind ein Horror!
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.09.2005, 21:18