Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Standschäden/ "Standuhren"

Erstellt von GS Endurist, 07.06.2015, 19:42 Uhr · 16 Antworten · 2.019 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard Standschäden/ "Standuhren"

    #1
    Liebe Gemeinde...
    Wenn ein Motorrad jahrelang in der Garage steht und nicht oder fast nicht gefahren wird, auf den ersten Blick ganz gut dasteht....mal ganz banal gefragt:
    Woran erkennt ihr sogenannte Standschäden bei einem Motorrad, welches ihr kaufen wollt?
    1. Nach Rost im Tank schauen
    2. Reifen DOT Nr.
    .
    .
    .
    .

    Was fällt euch noch so ein, auf welches ich achten müsste.... wenn ich mir morgen eine fremdes Mopped mit Kette, Einspritzung, 25.000 Km , Bj.98, äußerlich tipptopp, TÜV 3/17... kaufen möchte.

    Spätfolgen sind natürlich hier nicht beim Verkaufsgespräch/ Probefahrt erkennbar... datt iss ma klar.

    Fahre morgen früh schon los, vielleicht hat ja jemand noch schnell ein paar Tipps für mich.

    Gruß Jürgen


    http://suchen.mobile.de/motorrad-ins...e=50000&noec=1

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    #2
    Alles was mit Kunststoff oder Gummi zu tun hat altert. Also sämtliche Ein- und Ausgänge zum Motor respektive Getriebe kontrollieren. Läuft der Motor rund oder nicht. Deutet auf Risse in Ansauggummis hin. Und ganz wichtig erstmal das Ding "richtig" warm fahren (oder laufen) lassen und dann kontrollieren.
    Natürlich auch Stoßdämpfer und Gabel kontrollieren. Nach ordentlichen einfedern!

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #3
    Gabelsimmerringe kannst Du getrost auch ohne Einfedern als zu ersetzen notieren. Die Dichtringe sind durch die Standzeit innerhalb von wenigen Jahren erledigt. Die Bremsflüssigkeiten kannst Du ebenfalls erneuern, das Zeug zieht mit der Zeit Wasser. Ölwechsel ist ratsam, dann siehst Du auch, was darin herumschwimmt. Wirf auch einen Blick auf die Kabelage. Stand die Maschine im Licht, können die Kabel brüchig sein.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.767

    Standard

    #4
    und falls du sie kaufst:
    bau den balkon ab!!

  5. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #5
    Die steht seit dem 15.03. bei Mobile drin.... uiuiuiuiui....

  6. SLK
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    613

    Standard

    #6
    Moin,

    dann kannste ja gut handeln.

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #7
    1. Nach Rost im Tank schauen
    2. Reifen DOT Nr.
    3. Batterie
    4.Oelwechsel
    5.Tüv und Neue Brief ?
    6. Bremsen / Flüssigkeit
    usw .

    ich würde vorm Anlassen die Kerzen rausschrauben ein bisschen Oel rein und erst drehen damit sie ohne Belastung Oeldruck aufbaut

    die Vergaser sind bestimmt total verharzt speziell die Leerlaufdüsen ums kurz zumachen das Teil braucht eine kpl. Durchsicht .
    Einen Tausender max. würde ich dafür bezahlen , Betonung liegt auf max.

    Mein Nachbar versucht auch seine Virago (535) an den Mann zu bringen 23 Jahre alt und soll 2300 kosten . Manche kommen von der DDR einfach nicht los ,wo man für einen 20 Jahre alten Trabbi den Neupreis bezahlt hat , habe ich das Gefühl.

  8. Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    251

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    1. Nach Rost im Tank schauen
    2. Reifen DOT Nr.
    3. Batterie
    4.Oelwechsel
    5.Tüv und Neue Brief ?
    6. Bremsen / Flüssigkeit
    usw .

    ich würde vorm Anlassen die Kerzen rausschrauben ein bisschen Oel rein und erst drehen damit sie ohne Belastung Oeldruck aufbaut

    die Vergaser sind bestimmt total verharzt speziell die Leerlaufdüsen ums kurz zumachen das Teil braucht eine kpl. Durchsicht .
    Einen Tausender max. würde ich dafür bezahlen , Betonung liegt auf max.

    Mein Nachbar versucht auch seine Virago (535) an den Mann zu bringen 23 Jahre alt und soll 2300 kosten . Manche kommen von der DDR einfach nicht los ,wo man für einen 20 Jahre alten Trabbi den Neupreis bezahlt hat , habe ich das Gefühl.
    Na ja, so kritisch würde ich es jetzt nicht sehen. Sie war im März beim TÜV, ist also dort noch gelaufen. Vergaser hat sie nicht, ist ein Einspritzer. Ansonsten stimme ich meinen Vorschreibern zu, alle Flüssigkeiten wechseln und die Kerzen kontrollieren.

  9. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    280

    Standard

    #9
    schau mal ob die 24000km Inspektion gemacht wurde. Ist ziemlich aufwendig da mit Ventileinstellung. Kosten belaufen sich auf ca.
    650 - 700 €.
    Bei der VTEC (RC46/2) übrigens nochmals ca 100€ mehr....

    Gruß Alex

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #10
    Je nach Standzeit ist an allen Wälzlagern, welche nicht von Öl umgeben sind, mit Kontaktrost zu rechnen.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Standschäden ?
    Von Alex74 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 14:25