Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 134

Stehend fahren?

Erstellt von SA Moose, 25.04.2014, 09:29 Uhr · 133 Antworten · 13.687 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #81
    Nee, ist schon völlig klar :
    Während der Oberkörper leicht nach vorn Richtung Lenker, geneigt ist, die Arme etwa senkrecht über letzterem, leite ich eine Vollbremsung ein (leicht, überaus kontrolliert, möglich, durch die optimale Stellung der abgewinkelten Hände zum Bremshebel ). Zugleich, nat. erforderlich für eine optimale Bremsung, stehe ich mit dem rechten Fuß mit vollem Gewicht auf dem Fußbremshebel, und, für alles zuvor genannte zeitgleich, bewege ich meinen Hintern nach hinten und "im freien Fall nach unten".
    Ich bitte um eine (gern auch kostenpflichtige) Physiklehrstunde, die mir diese Vorgänge begreifbar macht!


    1. In der erwähnten Stellung eine "Vollbremsung" erfolgreich auszuführen ist unmöglich, denn Körperschwerpunkt über dem Lenker heißt stumpfes Abklappen nach vorn!


    2. Die Bremse vernünftig zu dosieren, während sich "im freien Fall" der Winkel der Arme zum Lenker/dem Bremsgriff ändert, dürfte wohl kaum möglich sein (naja, ich fahre heute nur Harleys, GS-Fahrer sind da vllt anders drauf. Oder gibt's das "Können" beim Kauf dazu?).


    3. "Im freien Fall" den Arxxx nach hinten zu bewegen, widerspricht dem Bremsvorgang. Die Maschine wird unter dem Fahrer gebremst und bewegt sich unter ihm nach hinten, der blöde Arxxx oben aber nach vorn (es sei denn, er könne sich an der Maschine abstützen, was wohl stehend, mit den Armen fast senkrecht, und dem Körperschwerpunkt weit oben über dem Lenker, ausgesprochen schwer fallen dürfte, eher physikalisch unmöglich ist). Um den Arxx nach hinten bewegen zu können, muß der Fahrer entweder die Maschine unter sich beschleunigen, nicht aber "entschleunigen", oder sich durch Kraftausübung ggnüber der Maschine nach hinten bewegen, was mit etwa senkrecht stehenden Armen den meisten (mit durchschnittlich magerer Schultermuskulatur gesegneten) unter uns überaus schwer fallen dürfte.


    4. Mit dem rechten Fuß u. vollem Körpergewicht auf dem Fußbremshebel zu stehen, und gleichzeitig den Arxxx "im freien Fall" nicht nur nach hinten, sondern auch noch abwärts zu bewegen, gehört definitiv in's Reich der Fabel!
    Wenn sich der "Arxxx" im freien Fall nach unten bewegt, gibt es definitiv keinerlei Kraftausübung mehr auf den Fußbremshebel.
    Ich bin aber gern bereit, meinen seinerzeitigen Physiklehrer, und meine Mechanik-Profs zu kontaktieren, um mich von der Abstrusität meiner physikalischen Vorstellungen heilen zu lassen .


    Grüße
    Uli
    p.s.
    Und, bevor ich's vergesse:
    Was machen in der Vorstellung der "stehend Vollbremser" die "voll gebremsten" Räder (bereits pfeifend, wie sich das für eine Vollbremsung gehört), wenn ich sie plötzlich entlaste (was genau dann passiert, wenn ich den Arxx in den "freien Fall" versetze, -70-170 +/-kg)????
    Sie blockieren ganz einfach (wenigstens vorn, wo ja immer noch gebremst wird -o. hat der professionelle 'GS-Fahrer das "im Bremsgriff"???, nicht aber hi, denn da wird ja keinerlei Druck mehr auf den Bremshebel ausgeübt), was aber den geübten GS-Fahrer nicht anficht, ist er doch in der glücklichen Lage, selbst stehend fahrend ein blockierendes Vorderrad leicht wieder in seine Gewalt zu bringen (wasselbst ihn von allen anderen "Motocyclisti" hervorragend unterscheidet )

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #82
    Erstaunliche Abhandlung.

    Also Trial-Fahrer machen dann nie Vollbremsungen? Und wenn doch, fallen sie dann jedes Mal auf die Fr....?

    Hmm, ich glaube ganz so einfach wie Du Dir das vorstellst, funktioniert die Physik dann doch nicht. Du vergisst den Faktor Mensch. Wenn Du nur einfach 2 Massen hast, hast Du recht. Wenn Du eine dieser Massen mit Reflexen, Nerven, Muskeln und Erfahrung ausstattest, sieht das schon wieder anders aus.

    Aber vielleicht gehörst Du ja auch zu den Fahrern, die bei einer Vollbremsung einfach nur sinnlos zunageln. Das allerdings bekommt Dir wirklich schlecht, ob auf ner HD oder nem Trialmopped und allen Zwischenvarianten, ob im stehen, im sitzen oder liegen.

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.289

    Standard

    #83
    Mach dir einfach mal Gedanken über die Ereignisabfolge u. die zugrundeliegenden Geschwindigkeiten, und versuche dann, dir ein Urteil zu bilden. Trialmaschinen bin ich auch bereits gefahren (GasGas, Honda u. andere), nicht nur "einfach so", auch über "Hindernisse" , nur habe ich da nie plötzliche "Vollbremsungen", vornüber über den Lenker gebeugt, ausführen müssen (falsche Reihenfolge -die "Hindernisse" sprangen mir niemals unerwartet vor's Vo-Rad, und niemals mußte ich mit 8m+/s² unerwartet bremsen). Hätte ich müssen, hätte ich zuvörderst bereits etwas falsch gemacht. Ebenso bin ich mit >>100km/h stehend über Tiefsand gefahren (mit dem Arxx bereits hinten, nicht aber über den Lenker geneigt), aber auch ohne plötzlich "voll bremsen zu müssen", was dann niemals auch nur annähernd an 3, 4, 5++m/s² herangekommen wäre (auch das eine simple, physikalische Unmöglichkeit).
    Sorry, aber egal in welchem Sport, die Physik funktioniert immer auf die gleiche, simple Art, auch wenn es immer wieder Leute gibt, die das nicht wahr haben wollen (die finden sich dann im Ggnverkehr, dem Heck des Vordermannes, unter Leitplanken, der nächsten Böschung, o. an den Alleebäumen wieder ).

    Uli

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #84
    Uli, du redest Theorie, ich habe die Vollbremse im stehen bei mehreren kursen ( J. Cornu) trainiert. Schon vor gefühlten 100 Seiten habe ich geschrieben, dass ICH im sitzen etwas schneller bremsen kann.
    Aber die Abläufe, wie ichh sie schilderte, sind Realität. Funktionierende Realität.
    Der freie Fall des ars.ches ist beispielsweise längst beendet, wenn der volle Bremsdruck aufgebaut ist. Bei wem dies nicht der Fall ist, wird es wohl tatsächlich zu einem ganz anderen fall kommen

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #85
    Kann mir mal einer helfen?

    Anfangs hatte ich das Gefühl, es ginge darum, “mal“ im Stehen zu fahren.
    Mittlerweile hört es sich an, als würden einige davon ausgehen, hier wollte jemand stundenlang die Sitzbank schonen.

    Haltet ihr eigentlich auch an, wenn ihr das Visier öffnen wollt weil es an der Nase juckt.

    Lasst doch mal die Kirche im Dorf. Mit ein wenig Verstand kann man vieles gefahrlos tun, was ohne nachdenken (z.B. über wo und wann) böse enden könnte.

    Diese übertriebene Sicherheitsapostelei macht mir mehr Angst als stehend freihändig zu Fahren.

  6. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    942

    Standard

    #86
    Also, morgen ist Abflug, uebermorgen wird stehend gebremst. Soll jeder bremsen, wie er will....ich werde mal zwischendurch stehend fahren, end of story. Einige haben das hier erkannt.

    Ihr koennt euch alle freuen, ich bring 'ne grosse Tuete Sonne mit!!!!

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #87
    Hi
    Alle die hier theoretisch diskutieren sollten vielleicht mal ein Training in Hechlingen machen. Da übt man auch eine Vollbremsung im Stehen mit blockierenden Rädern auf Schotter und auch auf Beton (Asphalt ist keiner da).
    Ob das mit 'ner Harley klappt weiss ich nicht. Da würde ich um Stehen zu können praktisch einen Handstand auf dem Lenker machen müssen.
    Ansonsten halte ich es wie Larsi: Wir alle wollen nicht im Stehen von HH nach M, viele von uns haben aber bereits im Stehen heftig gebremst weil "Geländefahrer" eben ohnehin viel im Stehen fahren und auch dabei mal "in die Eisen" müssen.
    Der Überschlagschutz des ABS funktioniert auch wenn man steht!
    gerd

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #88
    Hi
    Zitat Zitat von SA Moose Beitrag anzeigen
    Ihr koennt euch alle freuen, ich bring 'ne grosse Tuete Sonne mit!!!!
    Leider kannst Du das sein lassen. Verderbliche Güter nehmen sie Dir am Zoll ab :-)
    gerd

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #89
    es ist doch ein kompletter Unterschied, ob man zur Entlastung mal eben aufsteht und dann wie in dem einen Bild gezeigt senkrecht steht, oder im Gelände fahrend in der entsprechenden Haltung genau darauf vorbereitet ist und in einer stabilen Geometrie befindlich volle Möhre bremst. Wie gesagt, ich habe das tausende Male gemacht, 80-100 km/h auf einer Geraden Waschbrettpiste, um dann volle Kanne zu bremsen. Hier mal sehr gut zu sehen und man kann sich vorstellen, wie stabil diese Konfiguration statisch ist



    Ich habe auch gar nichts dagegen, wenn jemand im Stehen fährt, soll jeder machen, wie er will. Unvorbereiteterweise wird man in diesem Moment und in dieser Haltung eine Vollbremsung nicht überstehen, darum geht es mir. Ich sehe darin aber auch keine Gefährdung, warne nicht vor den Gefahren, die davon evtl. ausgehen könnten, hier erwarte ich einfach Umsicht, wie immer und fahre regelmäßig zur Entlastung im Stehen, wenn es mal wieder etwas länger dauert. Ist bei mir vermutlich die Kasperei von meinen vielen, die am wenigsten gefährlich ist.

    Nochmal, ich habe nicht das geringste Problem damit, wenn man im Stehen fährt, aber ich habe auch keine Probleme damit, wenn Leute im Straßenverkehr wheelen, Stoppies vollziehen, oder sonstwas kreieren. Sollte sich halt im möglichst für andere nicht gefährlichen Umfeld abspielen

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #90
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Mach dir einfach mal Gedanken über die Ereignisabfolge u. die zugrundeliegenden Geschwindigkeiten, und versuche dann, dir ein Urteil zu bilden. Trialmaschinen bin ich auch bereits gefahren (GasGas, Honda u. andere), nicht nur "einfach so", auch über "Hindernisse" , nur habe ich da nie plötzliche "Vollbremsungen", vornüber über den Lenker gebeugt, ausführen müssen (falsche Reihenfolge -die "Hindernisse" sprangen mir niemals unerwartet vor's Vo-Rad, und niemals mußte ich mit 8m+/s² unerwartet bremsen). Hätte ich müssen, hätte ich zuvörderst bereits etwas falsch gemacht. Ebenso bin ich mit >>100km/h stehend über Tiefsand gefahren (mit dem Arxx bereits hinten, nicht aber über den Lenker geneigt), aber auch ohne plötzlich "voll bremsen zu müssen", was dann niemals auch nur annähernd an 3, 4, 5++m/s² herangekommen wäre (auch das eine simple, physikalische Unmöglichkeit).
    Sorry, aber egal in welchem Sport, die Physik funktioniert immer auf die gleiche, simple Art, auch wenn es immer wieder Leute gibt, die das nicht wahr haben wollen (die finden sich dann im Ggnverkehr, dem Heck des Vordermannes, unter Leitplanken, der nächsten Böschung, o. an den Alleebäumen wieder ).

    Uli
    Gut, Du postulierst hier also, das sich eine mehr oder weniger, intelligente, trainierte und erfahrene Masse Mensch genauso verhält, wie die eine völlig unintelligente, starre Massse. Natürlich gelten für beide, die uns bekannten Gesetze der Physik. Diese kann man sich zu nutze machen. Wenn Du das nicht tust, so frage ich mich, wie Deine Tiefsandfahrt funktioniert hat.

    Nun, da ich aus einem Sportunfall in jungen Jahren ab und zu Probleme mit meinem einem Knie habe, stehe ich recht häufig während der Fahrt auf. Das macht man natürlich nur in überschaubaren Situationen.

    Der TE hat nicht gefragt, was bei einer Vollbremsung im Stehen passiert, sondern ob es in Europa zu Stress mit der uniformierten Exekutive führt.

    Scheinbar gibt es mehr Stress hier im Forum, als auf der Straße.

    In der RSA sind sie andere Strecken gewöhnt und es gelten auch einige andere Regeln (wie ein Kollege aus ebendort erfahren musste), ich vermute dem TE sind die physikalischeh Gegebenheiten des biologisch/mechanischen Gesamtsystems bekannt.


 
Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stehend fahren - Einstellung von Bremse und Lenker
    Von ChiemgauQtreiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2012, 12:45
  2. Tankrucksack und stehend fahren
    Von joeli im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 21:56
  3. Stehend fahren mit der GSA - unmögliche Haltung
    Von Drachenstein im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 12:02
  4. Fahrtechnik: Stehend fahren
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 18:12
  5. Fahren ohne Helm
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 15:08