Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Strafzettel aus Italien

Erstellt von Christian S, 23.07.2013, 13:56 Uhr · 77 Antworten · 12.048 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #41
    Wenn Italien für das Überfahren einer durchgezogenen Mittellinie tatsächlich zwischen €1500,- und €6000,- einziehen würde, wäre der Staatshaushalt allein durch die Einwohner saniert. Ich war in den letzten Jahrzehnten zwischen 20- und 30-mal in Italien und habe 2 Tickets im 2-stelligen Eurobereich kassiert. Einmal für Falschparken und einmal für eine Geschwindigkeitsüberschreitung. Beides zu recht. Ich bin aber schon mehrfach dort mit dem Motorrad angehalten worden, selbst für das "Überfahren des Mittelstreifens" beim Überholen einer Kolonne und ausser dem Ausspruch "Bella macchina" (Noch mit meiner 72er Guzzi) habe ich keinerlei bösartige Erfahrungen mit der dortigen Polizei machen müssen. Im Gegenteil, ich bin immer freundlich und zuvorkommend behandelt worden. Das habe ich in Deutschland schon ganz anders erlebt, von Dödeln, die absolut keine Ahnung von Motorrädern hatten.
    Ich fahre gern nach Italien und werde es auch immer wieder tun. Die ganze Diskussion hier kann ich nicht nachvollziehen. Man muss sich doch nur dem Fahrstil der Italiener anpassen.

    Gruß,
    maxquer

  2. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    ... Man muss sich doch nur dem Fahrstil der Italiener anpassen. ...
    Aber genau darin liegt ja das Problem, jedes Jahr wälzen sich tausende Urlauber durch Italien und glauben ab dem Grenzübergang sie können plötzlich genau so lässig und elegant Auto- (oder Moped-)Fahren wie die Einheimischen. Und das mit deutscher, schweizer, holländischer, österreichischer usw Mentalität. Das funktioniert einfach nicht. Deshalb setzt die italienische Polizei eben gerne in den Gebieten nach der Grenze oder den typischen Urlaubsregionen diese "Schwerpunktaktionen" an in denen dann wieder einige Gestzesübertreter bewusst abgezockt werden. Dank Internet, Furzbuch und Foren verbreiten sich diese "Horrormeldungen" in Windeseile und schon hat die Abschreckung wieder einige Bekehrt.

    Auch ist Italien nicht gleich Italien. Ich werde nie vergessen wie mir 1986 in Kalabrien fast der Hintermann drauf gefahren ist nur weil ich an der roten Ampel angehalten hatte. Er war dies einfach nicht gewohnt. Lautes Gehupe und weiter ging es. Ob das Heute noch so ist wage ich zu bezweifeln. Auch damals in der nördlichen Landeshälfte schon unmöglich, heute wahrscheinlich nur mehr in Sardinien + Sizilien so.

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #43
    Hi
    Wer Life-Kasse in IT erleben will braucht nur unter der Woche die Albert-Einstein-Str. in Bozen zu befahren. Wenigstens 2x wöchentlich stehen sie dort mit einem Laser. Ganz nach Vorschrift 400 Meter vorher ein Warnschild und machen dennoch gute Umsätze. Italiener (die müssten es wissen!!) bekommen die "gute Nachricht" per Post, Ausländer zahlen vor Ort. Jede Sorte Plastik oder Bares wird genommen, Quittung gibt's. 59 anstatt 50 km/h kosten 139 EUR.
    Manchmal stehen sie auch mit zwei Lasern dort. Das Warnschild für den weiten steht bei der Zahlstelle des ersten. Auch die zweite Truppe macht Kasse. Auch bei Italienern und auch bei Fahrern die grad' bei Kasse Nr1 gelöhnt haben, sich aber das Limit keine 500 m merken können.
    gerd

  4. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #44
    Blöd ist nur, daß überall Warnschilder ohne Kontrolle dahinter rumstehen.

    Ich bin auch mehrmals im Jahr in Italien. Ich habe noch nie eine Kontrolle auf kleinen Nebenstrassen erlebt. Auf Hauptstrassen und in Ortschaften muß man sich etwas zurückhalten. Vor einer Kontrolle wird man eigentlich immer von anderen vorgewarnt.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Wenn Italien für das Überfahren einer durchgezogenen Mittellinie tatsächlich zwischen €1500,- und €6000,- einziehen würde, wäre der Staatshaushalt allein durch die Einwohner saniert. Ich war in den letzten Jahrzehnten zwischen 20- und 30-mal in Italien und habe 2 Tickets im 2-stelligen Eurobereich kassiert. Einmal für Falschparken und einmal für eine Geschwindigkeitsüberschreitung. Beides zu recht. Ich bin aber schon mehrfach dort mit dem Motorrad angehalten worden, selbst für das "Überfahren des Mittelstreifens" beim Überholen einer Kolonne und ausser dem Ausspruch "Bella macchina" (Noch mit meiner 72er Guzzi) habe ich keinerlei bösartige Erfahrungen mit der dortigen Polizei machen müssen. Im Gegenteil, ich bin immer freundlich und zuvorkommend behandelt worden. Das habe ich in Deutschland schon ganz anders erlebt, von Dödeln, die absolut keine Ahnung von Motorrädern hatten.
    Ich fahre gern nach Italien und werde es auch immer wieder tun. Die ganze Diskussion hier kann ich nicht nachvollziehen. Man muss sich doch nur dem Fahrstil der Italiener anpassen.

    Gruß,
    maxquer

    ganz genau so habe ich es auch erlebt. Die ganzen Horrorgeschichten sind vermutlich einfach Einzelfälle oder bewusst gestreute Desinformation, um etwas Angst zu schüren, die dann in korrekterem Fahrverhalten mündet.

  6. Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #46
    ganz genau so habe ich es auch erlebt. Die ganzen Horrorgeschichten sind vermutlich einfach Einzelfälle oder bewusst gestreute Desinformation, um etwas Angst zu schüren, die dann in korrekterem Fahrverhalten mündet.
    mir persönlich ist es zu gefährlich der Einzelfall zu sein, zu willkürlich geht es da zur Sache...und wenn sie nen schlechten Tag haben und mir 6.500 Euro abnehmen was dann ??? Nee, diese Abzocke wird von mir nicht unterstützt, und nichts anderes ist das...

  7. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von yyyves Beitrag anzeigen
    mir persönlich ist es zu gefährlich der Einzelfall zu sein, zu willkürlich geht es da zur Sache...und wenn sie nen schlechten Tag haben und mir 6.500 Euro abnehmen was dann ??? Nee, diese Abzocke wird von mir nicht unterstützt, und nichts anderes ist das...
    ist ok.
    Keiner der Italienfreunde wird ein Problem damit haben, wenn ein paar weniger hinfahren.

  8. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von pässefahrer Beitrag anzeigen
    ist ok.
    Keiner der Italienfreunde wird ein Problem damit haben, wenn ein paar weniger hinfahren.
    Hallo Bernd,

    nanana, so ungefährdet bist du aber auch nicht...

  9. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    199

    Standard

    #49
    Also, wirklich....alles Schauermärchen. Nachdem ich fast jedes WE in Südtirol am Weg bin und meistens meinen Urlaub dort unten verbringe, müsste ich ja aufgrund dieser Horrorgeschichten schon lebenslang im Häfen sitzen. Hatte erst heute Nachmittag kurz vor Sterzing eine Kontrolle. Und nix war, obwohl ich nicht regelkonform am Weg war.
    In der Toskana und auf Sardinien wurden wir mehrmals von den Carabiniere sehr zuvorkommend behandelt, obwohl wir nicht brav waren.
    Ich denke mir, dass man in den Ortschaften normal fahren sollte und Überland nicht mit der doppelten Geschwindigkeit als erlaubt, dann wirds nicht so schlimm werden.
    und kommt jetzt nicht mit: ich kenn einen, der einen kennt und von dem der Schwager dessen Bruder hat mal nicht geblinkt und hat daher alles verkaufen müssen, um die Strafe zu bezahlen.
    Gerhard

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von yyyves Beitrag anzeigen
    mir persönlich ist es zu gefährlich der Einzelfall zu sein, zu willkürlich geht es da zur Sache...und wenn sie nen schlechten Tag haben und mir 6.500 Euro abnehmen was dann ??? Nee, diese Abzocke wird von mir nicht unterstützt, und nichts anderes ist das...
    Ach ja, zu Tode gefürchtet ist auch gestorben....

  10. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.134

    Standard

    #50
    Solange dort wirklich einer steht, und nicht nur eine verkleidete Mülltonne, wird man normalerweise nicht wirklich ein Problem bekommen. Hab das schon x-mal in Norditalien erlebt, dass sich die Carrabinieri demonstrativ bei den Kontrollpunkten weggedreht haben, wenn man vorbeirollt, selbst wenn da mal 20 km/h mehr als erlaubt drauf waren.

    In bella Sicilia (ist aber schon ein paar Jahre her) wurden wir als Gruppe allerdings täglich mindestens einmal aufgehalten!
    Die wollten aber immer nur die Moppeds anschauen (bella macchina! )

    ist halt so wie fast überall: Die Gesetze erlauben viel, es wird aber fast nie so heiß gegessen, wie gekocht...


    Und, ja, ich fahr gern nach Italien!


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Strafzettel aus Italien in Egna Neumarkt
    Von Rip258 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.02.2014, 08:54
  2. Strafzettel aus Italien H I L F E !
    Von paerlapap im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 09:50
  3. Strafzettel ???
    Von Sean im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 10:31
  4. Falscher Strafzettel
    Von Schorsch im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 19:37
  5. Strafzettel in Italien
    Von Much im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 20:17