Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 101

Streckensperrungen sinnvoll...

Erstellt von Clamshell, 28.04.2009, 19:08 Uhr · 100 Antworten · 8.491 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von Ojo Beitrag anzeigen
    Dabei ärgert es mich, wenn ich sehe, wieviele Motorradfahrer diese Sperrung ignorieren.....

    Schöne Grüße von
    Ojo.
    Warum ärgert es Dich ??
    Das verstehe ich jetzt nicht.
    Gesperrter als "Gesperrt" kann die Strecke doch nicht werden.

    Zudem hast Du doch auch die Möglichkeit diese Strecke für läppische 15 Euro zu benutzen.

    Dirk

  2. Ojo Gast

    Standard

    #92
    Zitat Zitat von DirkHusa Beitrag anzeigen
    Warum ärgert es Dich ??
    Das verstehe ich jetzt nicht.
    ...
    Dirk
    Nunja, es ärgert mich, dass ich diese Sperrung für Motorradfahrer respektiere und andere nicht.

  3. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #93
    ich emfinde jede Sperrung, die alleine Motorrädern gilt, als eine Ohrfeige und eine herabsetzung.

    Was ist denn mit Leuten wie ich, die das Motorrad nicht nur als Hobby nutzen, sondern als Alltagsfahrzeug. Ich besitze kein Auto! Wenn ich jetzt wegen einer Sperrung einen erheblichen Umweg in kauf nehmen muß, kann ich dann die Mehrkosten dem Land oder dem Bund in Rechnung stellen?

    Das wäre doch mal ein Interessanter Ansatz gegen diesen völligen Schwachsinn vorzugehen!

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    ich emfinde jede Sperrung, die alleine Motorrädern gilt, als eine Ohrfeige und eine herabsetzung.

    Was ist denn mit Leuten wie ich, die das Motorrad nicht nur als Hobby nutzen, sondern als Alltagsfahrzeug. Ich besitze kein Auto! Wenn ich jetzt wegen einer Sperrung einen erheblichen Umweg in kauf nehmen muß, kann ich dann die Mehrkosten dem Land oder dem Bund in Rechnung stellen?

    Das wäre doch mal ein Interessanter Ansatz gegen diesen völligen Schwachsinn vorzugehen!
    ich stimme Dir da voll zu, als nicht Auto-Besitzer geht sowas gar nicht...

  5. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    ich emfinde jede Sperrung, die alleine Motorrädern gilt, als eine Ohrfeige und eine herabsetzung.

    Was ist denn mit Leuten wie ich, die das Motorrad nicht nur als Hobby nutzen, sondern als Alltagsfahrzeug. Ich besitze kein Auto! Wenn ich jetzt wegen einer Sperrung einen erheblichen Umweg in kauf nehmen muß, kann ich dann die Mehrkosten dem Land oder dem Bund in Rechnung stellen?

    Das wäre doch mal ein Interessanter Ansatz gegen diesen völligen Schwachsinn vorzugehen!
    Hallo zusammen
    Streckensperrungen für Motorradfahrer sind immer ungerecht und einseitig, aber solange es kein geeignetes Gegenmittel gegen diese Willkür gibt muß man es eben hinnehmen, es sei denn, man könnte eine Bundesweite Iniative mit richtig guten Anwälten durchziehen. Aber und ich denke, sind sicherlich ein paar Anwälte hier im Forum, dürfte das sehr schwierig sein.
    Bin allerdings auch der Meinung, daß wir die Situation so wie Sie ist, nur ein paar Rotznasen zu verdanken haben.
    Trotzdem könnte man ja so ein paar Aktionen wie z.B. bei den Parkplatzbelegungen in Städten hilfreich sein.
    Grüße Eugen

  6. Chefe Gast

    Standard

    #96
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    ...

    Was ist denn mit Leuten wie ich, die das Motorrad nicht nur als Hobby nutzen, sondern als Alltagsfahrzeug. Ich besitze kein Auto! Wenn ich jetzt wegen einer Sperrung einen erheblichen Umweg in kauf nehmen muß, kann ich dann die Mehrkosten dem Land oder dem Bund in Rechnung stellen?

    Das wäre doch mal ein Interessanter Ansatz gegen diesen völligen Schwachsinn vorzugehen!
    Auf meinem Arbeitsweg gibt es auch eine (an Wochenenden und Feiertagen) gesperrte Strecke. Die kürzeste Alternative macht etwa 10km Umweg. Dies hat das zuständige Amt dazu bewogen, mir für Fahrten von und zur Arbeitsstelle eine fahrzeugbezogene Ausnahmegenehmigung zu erteilen (erst mal für drei Jahre und im Tausch gegen 50 europ. Währungseinheiten).
    Bedingung: Motorrad einziges privates Verkehrsmittel (wird per Zulassungsstellen nachgeprüft), kein Mecker der örtlichen Ordnungshüter (also vor dem Antrag lange genug anständig bleiben) und im Falle der Kontrolle ausreichend glaubwürdig den Zweck der Fahrt begründen (in meinem Fall ein 7/7 Tage Freizeitbetrieb).

    Hat eine Woche gedauert, also es geht.

    Und wirklich - ich fahr' da fast jeden Tag beruflich, da muss ich das in meiner Freizeit nicht auch noch haben...

  7. simon-markus Gast

    Standard

    #97
    Kam am Wochenende aus den Vogesen durch den schwarzen Wald. Ortschaften nachts für Töff gesperrt etc.
    Wenn ich dann aber schaue, wie viele Kollegen wie Irre rumheizen und wieviel Krach durch offene Tüten die veranstalten, kann ich's den Anwohnern nicht verdenken.
    Leider.

    Allerdings wäre es doch zielgerichteter und für all die "anständigen" Töffler gerechter, die Krawallbrüder rauszuziehen, eine Geräuschmessung zu machen und die Kisten stande pede stillzulegen.

  8. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von simon-markus Beitrag anzeigen
    Allerdings wäre es doch zielgerichteter und für all die "anständigen" Töffler gerechter, die Krawallbrüder rauszuziehen, eine Geräuschmessung zu machen und die Kisten stande pede stillzulegen.
    Wird doch bereits gemacht.
    Ist aber aufwändiger an Ort und Stelle eine Standgeräuchmessung durchzuführen, die auch im Falle einer Klage Bestand haben muß.

    Strecke sperren und ab und zu eine kleine gemütliche Kontrolle an einem sonnigen Frühlings- oder Herbsttag ist da doch vieeeel einfacher und angenehmer.

    Weiß überhaupt einer ob schon mal eine Sperrung aufgrund einer Klage rückgängig gemacht werden musste ?

    Dirk

  9. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #99
    Das nenne ich einen interessanten und kontroversen Beitrag!
    Ich stelle mir die ganze Zeit die Frage, ob sich diejenigen Idioten, wegen derer diese Streckensperrungen überhaupt eingerichtet werden,(und / oder andere) nicht an anderer Stelle (früher oder später) todfahren. Daher halte ich jedwede Streckensperrung, abgesehen von einer aus meiner Sicht verfassungsrechtlich (straßenverkehrsrechtlich) zu prüfenden Rechtmäßigkeit, für völlig sinnlos.
    Was meine ich mit "verfassungsrechtlich (straßenverkehrsrechtlich) zu prüfen"?
    Ich stelle mir einfach vor, ich wäre ein Anwohner, der ausschließlich ein Motorrad als Fortbewegungsmittel im Strassenverkehr besitz. Mit welchem Recht untersagt mir also eine Behörde, eine öffentliche Straße, für die ich auch noch jährlich Steuern zahle, diese zu nutzen? Ok, es gibt auch Kraftverkehrsstraßen, die für bestimmte Kraftfahrzeuge gesperrt sind, oder öffentliche Strassen, die für LKW gesperrt sind, aber für diese Strecken gibt es dann Umfahrungsmöglichkeiten.
    Ich "prangere also hiermit öffentlich" jedwede Streckensperrung an, da diese sinnlos und diskriminierend sind! Sinnvoller (auch das wurde hier bereits erwähnt) wäre eine größere Netzdichte der Kontrollen an genau solch "gefährlichen" Strecken und die Einführung sowie Vollstreckung drakonischer Strafen bei Überschreitung der gestzlichen Vorschriften (Geräuschentwicklung, Höchstgeschwindigkeit, Überholen etc.) Man stelle sich einfach mal vor, es würde eine Straße für PKW gesperrt, weil auf dieser die Unfalldichte als "überhöht" eingeschätzt wird. Der Aufschrei der dosenfahrenden Gemeinschaft wäre vorprogrammiert. Also sind "wir" wohl einfach eine "nicht ernst zu nehmende Gruppe" von Verkehrsteilnehmern?!

    Gruß
    Tobias

  10. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard leute, mehr kontrollen bedeuten zwangsläufig

    mehr uniformiertes personal. also mehr ausgaben der kommunen und der länder.
    wollt ihr wirklich steigende steuersätze?



 
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Protestaktion gegen Streckensperrungen
    Von boomer1964 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 01.12.2012, 17:56
  2. Protest gegen Streckensperrungen
    Von GabiQ im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 13:52
  3. Erneut Streckensperrungen!
    Von cowy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 20:55
  4. Streckensperrungen Assietta und die LGKS ?
    Von wernerdann im Forum Reise
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 15:58