Seite 23 von 39 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 389

Studie BMW R 95 G/S

Erstellt von AmperTiger, 17.02.2012, 07:18 Uhr · 388 Antworten · 42.240 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von DirkHusa Beitrag anzeigen
    Oder vielleicht baut ja BMW zusammen mit Husqvarna die 900er Nuda irgendwann als Enduro.

    Der Motor soll ja toll sein.

    Eine etwas bequemere Sitzbank als die der Nuda und schon ist die alltagstaugliche Enduro da.
    Eine bequemere Sitzbank gibt es bei Husky schon im Zubehör.

  2. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von soaringguy Beitrag anzeigen
    Die zweiylinder KTMs können nichts besser als eine 1200er GS. So richtig brauchbar für Hardcorereisen ist die KTM 690 Enduro. Ich habe 2 BMWs (R80 GS PD und die 1200er ADV) zum herumschraddeln und zwei KTMs (eine 350er EXC und die 690 Enduro R). Die 690er begeistert. Sie ist das Moped welches bei mir zum Endurowandern und anreisen am meisten Freude bereitet.

    Ich würde auch die 800er GS der KTM 990 jederzeit vorziehen, weil die 20KG Gewichtsunterschied im Gelände spürbar sind. Aber, wie gesagt:
    Wenn es schwierig wird, dann ist man gottfroh auf mit weniger als 150KG und einer reisefähigen Enduro wie der 690er unterwegs zu sein.

    Das hat was.

    Und da würde ich den Platz einer 95GS dort sehen wo sozusagen Souveränität einer 12er mit dem Handling einer 800er gekoppelt wäre.

    Damit wäre sie einer 990KTM im Handling voraus-egal ob Straße oder Gelände-hätte aber keine Einbußen bei Touring und Komfort. (einen Nebeneffekt, des Boxers, die konstruktionsbedingte stabilisierende Wirkung, sollte man zB. nicht außer acht lassen).

    Gegen den 690 funfactor würde sie bestimmt wenig ausrichten, aber das wär ein anderer Schwerpunkt. Mit Sozius oder Gepäck verschiebt sich der Vorteil zugunsten einer Großen und weshalb sogar die aktuellen dicken Bikes so oft auf Fernreisen zu finden sind, liegt nicht daran, dass sie ihrem Image für richtiges Gelände entsprechend gerecht werden, sondern daran, dass auch bei Weltreisen 99,9% der Wege nicht quer durch den Wald verlaufen. Wenn ich irgendwann doch mal Richtung Kasachstan starten sollte würde ich einer GS den Vorzug geben die ansonsten halt im Schwarzwald ne gute Figur abgibt.

    Immer schwerer und stärker und schneller kanns da allerdings nicht sein. Das Absolute wäre daher so eine R95. Back to the roots... zurück zu den Anfängen der Großenduros, den Afrika Twins, Superteneres, Elefants... aber mit der heutigen Boxer-GS-Technik. Es wäre einfach sowas von absolut genial ;-)))

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    ... (einen Nebeneffekt, des Boxers, die konstruktionsbedingte stabilisierende Wirkung, sollte man zB. nicht außer acht lassen).
    ...
    moin,

    verwechselst du da nicht etwas?
    die längsliegende kurbelwelle wirkt nicht stabilisierend, ganz im gegensatz zur querliegenden.
    oder hab ich dich missverstanden?

  4. CBR Gast

    Standard

    Sei mal nicht so kleinlich, die Boxermotoren fahren gerne nach rechts wenn man am Griff dreht. Die linkskurven lassen wir den Englääändern die fahren ja auch auf der falschen Seite.

  5. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin,

    verwechselst du da nicht etwas?
    die längsliegende kurbelwelle wirkt nicht stabilisierend, ganz im gegensatz zur querliegenden.
    oder hab ich dich missverstanden?
    Ja. Ich denke auch, das muss man eher als leichtgängiges Handling ohne Beeinflussung durch den Motor beim Kurvenfahren, beschreiben (...aber das betrifft sowieso nur den Boxer- an den Lastwechseln gäbe es noch zu tun).

  6. stoneking Gast

    Standard klar hat der besseres Handling...

    ...der Boxer hat durch die liegenden Zylinder im normalerweise einen besseren, niedrigeren Schwerpkt als Motoren mit stehenden Zylindern. Und dann kommt, durch die "Aussenborder", ja auch noch der gleiche Effekt dazu, den der Seiltänzer mit seinem Stab erzeugt (voll STAB-ilisierend)...

    Gruß
    wolfgang

  7. Hertzi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von MiniK Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen

    Bevor die Gerüchte und Vermutungen nicht mehr zu halten sind, anbei ein paar Infos zur R 95 G/S:
    Die Idee dazu habe ich schon seit ich die R 80 G/S mit der ersten R 1150 GS im Vergleich fahren konnte. Die BMW Entwicklung in München hat damit nix, aber schon garnix zu tun.
    Es geht auch garnicht darum gegen die die großen GS-Boxer zu schießen, aber wenn's eng wird ist mir das einfach zuviel.
    Also hab ich den Motor meiner "Vision" modernisiert, drehzahlfester gemacht und so einfach wie möglich aufgebaut. Die Nasskupplung war Pflicht, weil mir in der Provence im tiefsten Gelände die Trockenkupplung einer R 100 GS verraucht ist:-((
    Eine Dyna-Startanlage (Lima und E-Starter kombiniert) fand ich schon an meiner Yamaha DT 125 genial einfach:-))
    Die variable Sekundärüberrsetzung ist auch ein Resultat der immer zu kurzen Gänge der GS-Modelle beim Überland-Cruisen.
    Alle anderen zur Ideen zur Vision R 95 G/S entwickelten sich aus den genialen Anlagen meiner Africa Twin 650 (Tankform, Dreiventiler, etc), der super gemachten GS von Laszlo Peres und dem Anstoß von Ing. Heidenreich, der die R 80 G/S bei BMW durchgeboxt hat. Er hat auch meinen Entwurf zum OHV-Motor "abgesegnet" und für machbar eingestuft.
    Mit Stefan Kraft hatte ich einen Designer, der ziemlich ähnlich tickt, Ideen gut versteht und das Ganze in - finde ich -superschöne Motorräder verwandeln kann.

    Gruß
    Werner Koch/MOTORRAD
    Servus

    Da der Thread Mittlerweile schon auf die 2. Seite gewandert ist, muß ich ihn doch nochmal hervorkramen.

    Wie war denn letztendlich die Resonanz in der Zeitschrift Motorrad zur Studie GS 95. Schließlich hat sie die Leser ja dazu aufgefordert, dies mit Meinungen, Vorschlägen kund zu tun.

    Gruß Christoph

  8. Registriert seit
    10.10.2008
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo Christoph

    Wir haben weit mehr als 100 Antworten erhalten. Davon gibts es drei oder vier kritische, die das Gesamtpaket als nicht machbar oder unverkäuflich sehen. Etwa 40 % finden die Vision gut bis sehr gut und und 50% würden die R 90 G/S sofort kaufen, bzw, gegen ihre GS 1200 tauschen. Also ist die Reaktion ziemlich deckungsgleich mit der hier im GS-Forum.

    In MOTORRAD Heft 7/2012 haben wir zwei Seiten Leserbriefe nur zum Thema R 95 G/S.

    Gruß
    Werner Koch/MOTORRAD

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.606

    Standard

    Hallo Mini,
    auf eine Reaktion seitens BMW braucht man wohl nicht zu warten?? oder??

  10. Hertzi Gast

    Standard 3,90 € gut investiert!

    Zitat Zitat von MiniK Beitrag anzeigen
    In MOTORRAD Heft 7/2012 haben wir zwei Seiten Leserbriefe nur zum Thema R 95 G/S.
    Servus Werner

    Kein Wunder, daß in Ausgabe 6 kein Platz mehr dafür war. Leserwahl, Motorrad des Jahres und Reaktionen zum Wechselkennzeichen sei Dank.

    Die neue Aufmachung der Zeitschrift gefällt mir persönlich ausgezeichnet!

    Gruß von einem treuen Fan...Christoph


 
Seite 23 von 39 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Studie ...
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 14:30
  2. R1100 GS Paris-Dakar Design Studie
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 16:22
  3. Neue Studie im Netz
    Von Chris13 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 07:23
  4. Studie: zu viele Kinder können nicht Schwimmen
    Von agustagerd im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 09:22
  5. Studie offenbart weltweite Unzufriedenheit mit Kapitalismus
    Von WoSo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 17:11