Seite 29 von 39 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 389

Studie BMW R 95 G/S

Erstellt von AmperTiger, 17.02.2012, 07:18 Uhr · 388 Antworten · 42.146 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Seit ihr noch immer an der scheiße am rumschwätzen.
    Labert mal´n bisserl weniger und fahrt auch mal na runde damit die Gehirnwindungen mal wieder frei werden.

    Theoretiker .......

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.338

    Standard

    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    Seit ihr noch immer an der scheiße am rumschwätzen.
    Labert mal´n bisserl weniger und fahrt auch mal na runde damit die Gehirnwindungen mal wieder frei werden.

    Theoretiker .......
    So sieht das aus!!!

    Gruß,
    maxquer

  3. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von DirkHusa Beitrag anzeigen
    Hallo Tiger,
    aber wieso hat man auf Basis einer umbebauten 2-Ventiler ein "altes" Motorrad ?

    Man kann:
    - auf moderne abgestimmte Fahrwerke und Fahrwerkskomponenten setzen
    - sehr haltbare weiterentwickelte Motorenkomponenten beommen (auch in drehzahlfester langlebiger Auslegung)
    - Getriebe leichtgängig und standfest haben (z.B. Kayser)
    - wetterfeste Minimalstelektrik ohne zukünftige ungewollte Probleme
    - Bremsenkomponenten übernimmt man einfach aus bewährten verfügbarem Mateial anderer Anbieter.

    Aus den Dingern kann man richtig was machen, wenn man den Hintern aus dem Sessel bekommt und es auch will.

    Hier wird immer diskutiert wie ein neues "BMW- Brücken-Modell" aussehen und ausgestattet sein soll und die Meinungen sind ja schon in diesem Thread so verschieden, daß ein Hersteller, wenn er denn hier mitlesen sollte, sich die Haare raufen wird.

    900 Boxer, leicht, ohne Telelever, 180kg ?
    War auch schon da (und die Pläne liegen in der Schublade).

    BWW R 900 RR:
    - mittragender Motor
    - kleine Bremse
    - Bing Vergaser
    - Excell Felgen
    -ca. 90PS

    Dieses Teil:
    - etwas niedrieger, soziustauglich, "Regal" - Motor

    Was anderes wäre eine R95G/S auch nicht (also auch abgekupfert).

    Aber jetzt kommt bestimmt wieder:
    - ABS
    - Einspritzung
    - Doppelscheibe
    - Koffer
    - Multifunktionsdisplay
    - Heizgriffe
    - TT Vollsortiment
    - 5 Jahresgarantie
    - Hauptständer
    - Doppelscheinwerfer
    - Nebellampen
    - Tripl-Black-Sonderlack

    Und schon ist man wieder nahe der 1200er GS.

    Das Ding kommt niemals, weil jeder eine individuelle Vorstellung hat, wie solch ein Boxer aussehen soll.

    Die "Low-Rider" kam ja, trotz riesigem Zuspruch und Marktanalysen, auch nicht.

    Für mich bleibt die R95G/S ein schönes Pressethema um mehr Zeitungen zu verkaufen.
    Mehr aber nicht.

    Nehmt Eure 11er, 11,5er oder 12er GS auseinander, sprecht mit dem TÜV, schweißt Euch einen schönen Stahlrahmen um und stellt das Endergebnis hier vor.

    Ich denke da ist sehr wohl einiges möglich.

    Also ran an die Arbeit !!

    Dirk
    Du empfiehlst, dass jetzt jeder sich ein Motorrad selber bauen soll?

    Dirk, du weißt sicher, dass die 900RR eine
    Rallyemaschine gewesen ist. Hat also nix mit Straßenzulassung am Hut, ist auch jenseits von jeder Großserie speziell gefertigt und getunt. Das ist das Gleiche wie es ja auch die F650 als RR mit bis zu 82PS gibt-so weit ich weiß überhaupt nur käuflich insofern du nen Nachweis hast, dass sie für Wettbewerbe gebraucht wird. Straße geht rein garnichts. Und was davon übrig bliebe wenn man sie zulassungsfähig machen würde, hätte nichts mehr mit dem gemeinsam was du als Beispiel nennst. Wer zB Excell Felgen möchte, wird diese auch bezahlen müssen. Kann ja jeder dran schrauben der sie braucht. Sehe keinen Grund dass die Mehrheit die auf einmal haben und bezahlen möchte. Es geht darum dass BMW eine bezahlbare hochwertige R95GS bauen sollte, die daher auch verkauft werden muss, ...

    Also wenn doch bereits klar ist, dass bereits eine HP am Thema vorbei geht, dann ist so eine RR sicher überhaupt nicht diskutabel.

    Bei all den schönen Umbauten kommt immer dazu, dass es mehr kostet und nicht mehr bringt.

    Egal welcher Hersteller, wird keiner davon hingehen und an seinem alten Modell die Basis feintunen um das dann als neu zu verkaufen. Keine ZX10R ist eine getunte ZX9R, und keine K1300 ist eine umgebaute K100. Das ist also Individualisten vorbehalten.

    Nachvollziehbar, falls bei solchen Vorstellungen jemand bei BMW das Interesse als nicht ernsthaft einschätzen wird. Aber es gibt doch einige, die eine realistische Vorstellung von einer R95 besitzen. So weit ich das noch weiß, entstand die Idee für die Realisierung eines Enduro-Ablegers der 800er auch durch Anstoß von außen. Dürfte jeder mittlerweile wissen, dass diese beim Kunde angekommen ist.

    Wem die R95 zu nah an der F ist, dürfte dann genauso eine Nuda als zu nah an der F800R betrachten, dann dürfte VW sich heute nicht mit Skodas und Seats auf einem Rekordhoch befinden, wenn die sich nur gegenseitig Kunden abgeworben hätten. Eine R95 wird ebenso in einer Lücke platziert, die eine Über-GS 1250 entstehen lassen wird und die eigtl. seit der R100 immer größer geworden ist. Die ehemals beliebten erfolgreichen Modelle haben zwar ein neues Segment begründet, sind aber mittlerweile allesamt von ihrer Basis wegentwickelt worden. Wenn der VW Polo über die Jahre zum Golf gewachsen ist, wird eben irgendwann neu ein Lupo erfunden... was beim Auto gilt, trifft auch beim Motorrad zu.
    Hier wäre nur der Erfolg noch sicherer, weil schon wieder BMW als einziger das anbieten würde, was von allen anderen vernachlässigt wurde. Das war mit der 12er so, wie auch mit der F800GS. Und das kommt bei einem wieder handlicheren puristischeren Reiseenduroboxer auch wieder so.

    Bei all den Modellen, die jährlich neu auf den Motorradmarkt gespült werden, wäre eine R95GS so ziemlich die Letzte um deren Akzeptanz ich mir Sorgen machen würde.

  4. Registriert seit
    15.07.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    ....... Straße geht rein garnichts. Und was davon übrig bliebe wenn man sie zulassungsfähig machen würde, hätte nichts mehr mit dem gemeinsam was du als Beispiel nennst.........
    Leider bist Du scheinbar nicht genug drin in der Materie.
    Das ist wirklich nicht bös gemeint.

    Es fahren bereits zugelassene 900RR und 1100RR mit mittragenden Motoren und ohne Telelever auf unseren Straßen rum.

    Der Schritt zur R95G/S wäre also gar nicht so weit.
    Zudem sind Excel Felgen heutzutage Massenprodukte die, wenn überhaupt, kaum teurer kämen als Felgen, die BMW irgendwo in der Welt bauen lassen würde.

    @Monopod und @Maxquer haben recht.
    Ich habe auch fertig mit dem Thema und geh jetzt meinen Tank an meinen neuen umgeschweißten Rahmen anpassen.

    Praxis macht vieeeeel mehr Spaß !!

    Ich würde Dir wünschen, wenn es denn doch eine Brücken-BMW gäbe, daß sie Deinen Ansprüchen genügen wird und Du Spaß damit hast.

    Dirk

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Die Speichenfelgen (nur die Felgen) der R 1200 Gs Modelle kommen aus Deutschland von der Firma Behr.

    Die meisten Auto- oder Motorrad Alufelgen kommen heutzutage aus China. Man bekommt noch gute Felgen aus Deutschland (oder Italien). Das die China Ware dann zwar billiger aber erheblich schwerer und trotzdem weniger stabil ist, weil eben grobschlächtiger gemacht interessiert doch in der Praxis kaum ein Schwein, solange es nur geil aussieht.

  6. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    Bei der ganzen Diskussion frage ich mich: wozu? Aber vielleicht sehe ich das auch aus einem ganz falschen Blickwinkel.

    Da ist immer von einem leichten Enduro Boxer die Rede. Warum Boxer? Warum Kardan? Der Kardan ist m.M. nach kein kein geeigneter Antrieb für Gelände und der Boxer Motor mit seinen sturzanfälligen abstehenden Ohren auch nicht. Dann wir deine niedrige Sitzhöhe gewünscht, aus welchem Grund haben Enduros eine größere Sitzhöhe als Straßenmoppeds? wegen der nötigen Federwege und Bodenfreiheit? Wenn der Sitz dann tief ist und die Fußrasten trotzdem hoch sein sollen, wird über den Kniewinkel eines Supersportlers auf der Enduro gejammert werden oder man hat die Sitzposition wie auf einem Cruiser, fährt sich dann aber im Stehen schlecht wenn dir Rasten vor den Zylindern liegen.
    Leichte Rahmenkonstruktion, da wird es dann auch wieder an der Stabilität leiden oder stabil und teuer werden. Ohne überflüssigen Elektronikkram, würde BMW noch mehr GS´n verkaufen wenn es kein ESA, Traktionskontrolle usw. geben würde? Gehen alle ohne über den Ladentisch?
    Auf ABS sollte keiner verzichten, klar.

    USD Gabel anstelle Telelever, auch gut, aber eine gescheite USD kostet BMW wahrscheinlich das doppelte als ein Telelever.
    Das so etwas in Berlin zu erträglichen Preisen realisierbar wäre halte ich für unmöglich, der 800er Twin kommt auch schon auf 11,5-12K mit billigerer Motorentechnik, wie sollen sie da ein solches Mopped für 12,5K bauen wollen (könne ist was anderes...)

    Ich gebe zu, mein Interesse an einem Kauf eines solchen Modells ist nicht vorhanden, aber ich verfolge gerne Ideen und Konzepte aller Hersteller. Man muß aber schon keinen anderen Motor als einen Boxer mögen um sich so ein Mopped zu wünschen, ansonsten sind andere Modelle welche schon auf dem Markt sind nicht weit weg davon wenn man sie seinen Bedürfnissen entsprechend noch etwas modifiziert, auch eine firlefanzbefreite 12er GS ist nicht weit weg davon, auch preislich dann wahrscheinlich auf der selben Stufe.
    Es wird niemals ein Baukastenprinzip geben, wo jeder alles nach seinen Wünschen konfigurieren kann und dann schliesst sich der Kreis wieder, die individuellen Vorstellungen werden zu sehr differieren als das sich das dann in erträglichen Stückzahlen verkaufen lassen würde bzw. zu preiswert! auf den Markt bringbar wäre.

    Das Getriebe finde ich allerdings echt eine hochinteressante Idee!

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Bei all den Modellen, die jährlich neu auf den Motorradmarkt gespült werden, wäre eine R95GS so ziemlich die Letzte um deren Akzeptanz ich mir Sorgen machen würde.
    Es wäre interessant, inwieweit da der Preis reinspielt. Dass ein hoher Preis kein Verkaufshindernis sein muss, zeigt die große GS seit Jahren, aber auch die neue Multistrada hat sich ausgezeichnet verkauft, obwohl sie nochmal einen ganzen Schluck teurer ist als die GS. Die Yamaha 1200ST, die übrigens zwar nicht teurer ist als die GS, aber auch nicht stärker, verkauft sich dagegen eher schleppend.
    Nach BMW-Kalkulationen würde eine R95 G/S mit Euro IV und ABS (ohne ist sie bald nicht mehr zulassungsfähig) vermutlich mindestens 12.500 Euro kosten, und da wäre ich mal gespannt, ob sie dafür in nennenswerten Stückzahen weggehen würde. Man könnte den Preis drücken, indem man die Maschine zu großen Teilen in China fertigen lässt, ich weiß aber nicht, ob das die BMW-Boxer-Klientel schlucken würde.

  8. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von DirkHusa Beitrag anzeigen
    Leider bist Du scheinbar nicht genug drin in der Materie.
    Das ist wirklich nicht bös gemeint.

    Es fahren bereits zugelassene 900RR und 1100RR mit mittragenden Motoren und ohne Telelever auf unseren Straßen rum.

    Der Schritt zur R95G/S wäre also gar nicht so weit.
    Zudem sind Excel Felgen heutzutage Massenprodukte die, wenn überhaupt, kaum teurer kämen als Felgen, die BMW irgendwo in der Welt bauen lassen würde.

    @Monopod und @Maxquer haben recht.
    Ich habe auch fertig mit dem Thema und geh jetzt meinen Tank an meinen neuen umgeschweißten Rahmen anpassen.

    Praxis macht vieeeeel mehr Spaß !!

    Ich würde Dir wünschen, wenn es denn doch eine Brücken-BMW gäbe, daß sie Deinen Ansprüchen genügen wird und Du Spaß damit hast.

    Dirk

    Ich sehe eine R95GS nicht als mein persönliches Hobby und ich sehe absolut keinen Zusammenhang von einer Großserienherstellung, die es hier bräuchte mit dem Herumbasteln einiger weniger.

    Ich frage mich dabei allerdings im Gegenzug eher ernsthaft wie weit DU “in der Materie drin“ bist. ...?

    Ein Bekannter hat praktisch das, was BMW mit der 900RR gemacht hat, bei einer Elefant 900 gemacht. Und jetzt glaubst du das könnte jeder so machen- und auch bezahlen. Versicherungsschätzwert: 38000€ ..und dann musst du das mal einem Mensch mit Durchschnittsgröße in die Hand drücken. Aber du bist dir da ganz sicher, dass man so ein Motorrad im Alltag vermisst?

    Wenn meine Africa Twin daneben stand, sah sie aus wie ein Baby. Und weil du meinst, es wäre ein Argument Formel1 Rennwagen demnächst in Serie zu bauen, weil schließlich irgendeiner auf dieser Welt eine Straßenzulassung besitzt: Auch diese Cagiva hatte Straßenzulassung, hatte aber trotzdem mit einem Serienmotorrad absolut nichts mehr zu tun, wäre deiner 900RR überlegen gewesen, hatte ähnliche Leistungswerte wie eine aktuelle 1200.
    Na und?

    Eigentlich egal wie oft du noch erklärst, dass eine Rallyemaschine nah an einer R95GS wäre...bis jetzt ist sie es ganz sicher nicht. Du scheinst dann zumindest eine vollkommen andere Vorstellung von einer Serien-GS zu haben.

    Wo ich dir uneingeschränkt zustimmen kann: Ich schätze auch, dass BMW “Deine“ R95GS nie bauen wird.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    snip ...
    Nach BMW-Kalkulationen würde eine R95 G/S mit Euro IV und ABS (ohne ist sie bald nicht mehr zulassungsfähig) vermutlich mindestens 12.500 Euro kosten, und da wäre ich mal gespannt, ob sie dafür in nennenswerten Stückzahen weggehen würde. Man könnte den Preis drücken, indem man die Maschine zu großen Teilen in China fertigen lässt, ich weiß aber nicht, ob das die BMW-Boxer-Klientel schlucken würde.
    Das ist nah am Preisniveau der F 800 GS. Die ist nach Japan-Standard gebaut, und hat einen relativ preiswerten Paralleltwin. Wie sollte man das für den Preis bauen? Hast Du den Artikel durchgelesen?

  10. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Es wäre interessant, inwieweit da der Preis reinspielt. Dass ein hoher Preis kein Verkaufshindernis sein muss, zeigt die große GS seit Jahren, aber auch die neue Multistrada hat sich ausgezeichnet verkauft, obwohl sie nochmal einen ganzen Schluck teurer ist als die GS. Die Yamaha 1200ST, die übrigens zwar nicht teurer ist als die GS, aber auch nicht stärker, verkauft sich dagegen eher schleppend.
    Nach BMW-Kalkulationen würde eine R95 G/S mit Euro IV und ABS (ohne ist sie bald nicht mehr zulassungsfähig) vermutlich mindestens 12.500 Euro kosten, und da wäre ich mal gespannt, ob sie dafür in nennenswerten Stückzahen weggehen würde. Man könnte den Preis drücken, indem man die Maschine zu großen Teilen in China fertigen lässt, ich weiß aber nicht, ob das die BMW-Boxer-Klientel schlucken würde.
    12500 hielte ich auch für realistisch bei so einer R95. Preis drücken mit Chinaproduktion hat eigtl. nix R95 spezielles, würde genauso den großen Boxer betreffen. Vermute, dass es auch zu problematisch ist. Man kann nicht mit jedem in Fernost gefertigten Artikel etwas einsparen.

    Die Multi spricht sicher einige Sportlerfreunde an, die auf ihre früheren Maschinen sowieso als erstes nen anderen Lenker geschraubt haben und auch nichts dagegen haben wenn mal wer mitfährt oder gleich ne Reise daraus wird.
    Wer 'ne große Supersportkiste gefahren ist, sieht allgemeine Preise im Endurobereich eher als Sonderangebote. Duc kommt ja bereits mit allen Extras, das relativiert den Preis auch noch mal ein wenig, sieht für eine Enduro nach viel Geld aus, ist jedoch für einen Sportler außergewöhnliche Megavollaustattung als Gegenwert.

    Sollte Ducati irgendwann eine Multistrada bauen, die auch noch unempfindlich ins Gelände geht und evtl. gar noch eine Kardanwelle mitbringt-dann könnte sie wahrhaftig auch absolut alles-und einiges davon besser wie alle anderen. Dann würde es auch hier mal richtig Ernst für die große GS.


 
Seite 29 von 39 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Studie ...
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 14:30
  2. R1100 GS Paris-Dakar Design Studie
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 16:22
  3. Neue Studie im Netz
    Von Chris13 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 07:23
  4. Studie: zu viele Kinder können nicht Schwimmen
    Von agustagerd im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 09:22
  5. Studie offenbart weltweite Unzufriedenheit mit Kapitalismus
    Von WoSo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 17:11