Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 262

Sudelfeld soll für Motorradfahrer gesperrt werden..

Erstellt von ChiemgauQtreiber, 30.05.2017, 21:11 Uhr · 261 Antworten · 18.921 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.096

    Standard Sudelfeld soll für Motorradfahrer gesperrt werden..

    #1
    fordern immer mehr Anwohner und Leser der Regionalzeitungen.
    Die Behörden und die Polizei lehnen dies aber (noch ?) ab.

    Quelle: Chiemgau24.de

    Ich selbst bin mir nicht mal schlüssig, was ich davon halten soll
    zum einen hat es natürlich schöne Streckenteile und Aussichten, die ich schon gerne hin und wieder genieße, aber zum anderen sind leider andere Vertreter der Spezies Motorradfahrer (also für die Aussenstehenden: WIR) unterwegs, als wenn des die Renne selbst währe, Manche kommen einem entgegen, daß man meint, der Haleysche Komet kommt einem angesichts des Funkenschweifs, den er hinter sich herzieht, entgegen.

    und leider sind auch einige dabei, die über ihre Verhältnisse fahren und denen dann auch zuerst das Fahrkönnen und dann die Straße ausgeht - und wenns blöd läuft auch noch andere mit ins Verderben reissen.
    (oder eben grade nicht, so wie hier )

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.585

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    Ich selbst bin mir nicht mal schlüssig, was ich davon halten soll
    Traurig, dass man nicht zeitnah die Auswüchse erkennt und gegensteuert hat. Und jetzt sind wir wieder so weit wie in den 80-er Jahren, da wollte keiner Motorradfahrer im Hotel oder in der Gastronomie haben....... alles Rocker, Säufer und Schläger und heute Krawallmacher und Raser.

    Heute rasen die Herren mit Krawalltüten durch die Gegend wie die Bescheuerten ...... und keine Polizei weit und breit. Was ich am langen Wochenende hier am Bodensee wieder gehört habe ....., da fragt man sich, wozu bezahlen wir eigentlich die Polizei?

    Da braucht man kein dB-Messgerät, da reichen sogar die Ohren eines Tauben!

  3. Registriert seit
    30.01.2016
    Beiträge
    931

    Standard

    #3
    Schon traurig!
    Aber solange wir als Motorradfahrer uns nicht an der eigenen Nase packen werden die Diskussionen um Streckensperrungen nicht weniger werden.
    Mit an der eigenen Nase packen meine ich:
    -Die Straße nicht mit einer Renne verwechseln.
    -zu laute Auspuffanlagen und entfernte Db-killer.
    -Drehzahlorgien in Ortschaften, ja man kann auch im 4. oder 5. Gang fahren.
    -Man muss sich die Wartezeit an der Ampel auch nicht durch sportliche Gasstöße (z.T. bis in den Begrenzer) verkürzen.

    edit: Wobei ich nicht so recht verstehe was das Sudelfeld hat das es so viele Motorradfahrer anzieht. Ist ja ganz nett aber nichts was so toll ist das man es unbedingt fahren muss............

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.604

    Standard

    #4
    Immer mehr Reglementierungen führen die "sportlichen Fahrer" dazu, sich halt soche Ausweichstrecken auszusuchen.

    Früher waren es mehr Biker (wir geburtenstarken Jahrgänge stellen die Majorität der Mopedtreiber) und mehr Unfälle, aber heute werden Unfallzahlen, Lärmbelastung usw. halt viel sensibler gesehen.

    Vor 20-30 Jahren wurden die Unfallzahlen als Kollateralschäden noch hingenommen, heutzutage nicht mehr!

    Und ein paar "junge Wilde" wachsen halt doch immer noch nach und wecken die Sensibilität hinsichtlich Übertretungen STVO, Lärm und Unfallzahlen.
    Es wird wohl immer weiter auf stärkere Reglementierungen und Fahrverbote hinauslaufen, die Mehrheit (die Nichtbiker) setzt sich da halt durch.

    Ist im Rheinland auch nicht anders, der "Schladernring" ist an Wochenenden schon lange für Mopeds gesperrt, zu meinen Rennerlezeiten bin ich dann da halt unter der Woche gefahren, hab an meiner Technik gefeilt und die Anwohner mit 10-20-fachem Vorbeifahren erfreut, mit der GS wird das nun nur noch einmal tangiert und weiter geht die Tour.

  5. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.050

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Koegi Beitrag anzeigen
    Schon traurig!
    Aber solange wir als Motorradfahrer uns nicht an der eigenen Nase packen werden die Diskussionen um Streckensperrungen nicht weniger werden.
    Mit an der eigenen Nase packen meine ich:
    -Die Straße nicht mit einer Renne verwechseln.
    -zu laute Auspuffanlagen und entfernte Db-killer.
    -Drehzahlorgien in Ortschaften, ja man kann auch im 4. oder 5. Gang fahren.
    -Man muss sich die Wartezeit an der Ampel auch nicht durch sportliche Gasstöße (z.T. bis in den Begrenzer) verkürzen.
    Wer sich schuldig fühlt soll halt aufhören Motorrad zu fahren.

  6. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.084

    Standard

    #6
    Am Sudelfeld haben die doch schon mal einen guten Lösungsansatz gehabt.
    Kontrollen, gehen nicht, die Einheimischen saufen gerne und wollen dann nicht
    in Kontrollen geraten.
    Was kommt als nächstes , Fake Baustellen, Fake Oelschilder, oder gleich direkt Oel vor die Kurve schütten.
    Da heißt es "Eingriff in den Strassenverkehr" machen Behörden das, ist das in Ordnung.

    Kann man gerne hier nachlesen

    Standpunkt - Nachrichten | MOTORRADonline.de

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.039

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Kontrollen, gehen nicht, die Einheimischen saufen gerne und wollen dann nicht
    in Kontrollen geraten.
    Ohne Kontrollen und Nachweis, dass diese nicht zum Erfolg geführt haben, sowie erfolglose bauliche Veränderungen wird ein Fahrverbot vor Gericht keinen Bestand haben. Ein Fahrverbot ist eine sehr schwerwiegende Einschränkung und kann nicht aus dem Handgelenk verfügt werden.

  8. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    752

    Standard

    #8
    Ich meine, wenn einzelne Maßnamen vorher schon in vergleichbaren Fällen NICHT zum Erfolg geführt haben, können Maßnamen
    auch "übersprungen" werden... muß natürlich auch von Fachleuten so recherchiert / begründet werden.
    ( untaugliche Maßnahmen/ nicht zielführend )

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.039

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von GS Endurist Beitrag anzeigen
    Ich meine, wenn einzelne Maßnamen vorher schon in vergleichbaren Fällen NICHT zum Erfolg geführt haben, können Maßnamen
    auch "übersprungen" werden... muß natürlich auch von Fachleuten so recherchiert / begründet werden.
    ( untaugliche Maßnahmen/ nicht zielführend )
    Meinst du das oder weißt du es auch? Was sind denn vergleichbare Fälle? Streckensperrungen wurden erfolgreich verfügt und es gab ja auch welche, wenn ich mich nicht irre, die keinen Bestand hatten.

  10. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.428

    Standard

    #10
    Soweit ich mich erinnern kann, ist eine Straße von Brannenburg nicht sowieso eine mautpflichtige Privatstrasse? Dann wird es schwer diese Zufahrt zu sperren.


 
Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Strafe für befahren gesperrter Straßen
    Von sunny27805 im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 10:34
  2. Ein Herz für Motorradfahrer [Nutzungsausfall]
    Von nypdcollector im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 22:00
  3. Astrologie auch für Motorradfahrer
    Von Buddy1 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 00:56
  4. Gesundheitsreform ein Thema für Motorradfahrer?
    Von Highlandbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 18:52
  5. Warnweste auch für Motorradfahrer Pflicht?
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 16:38