Seite 7 von 27 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 262

Sudelfeld soll für Motorradfahrer gesperrt werden..

Erstellt von ChiemgauQtreiber, 30.05.2017, 21:11 Uhr · 261 Antworten · 24.664 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    14.594

    Standard

    #61
    Hi
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Falsche Positionierung. Der erste steht schon vor der Kurvenstrecke und signalisiert, der zweite steht am Fuße der Strecke und führt ein Gespräch, bzw. beendet die Diskussion mit einer Stilllegung und der dritte sitzt oben bei den Anwohnern und freut sich bei einer Tasse Kaffee darüber, welch eine angenehme Stille doch heute herrscht und dann machen sie einen Ringtausch.

    Habe es schon einmal geschrieben, in der Schweiz erlebt. Da wurden am Albula 10 Motorräder von Engländern an Ort und Stelle stillgelegt und auf den Tieflader verladen. Aber nicht weil die Schweizer die Engländer nicht mögen, sondern weil es einfach Idioten waren, die der ganzen Welt erklären wollten, hört her, hier kommen wir. Schadenfreude ist doch die schönste Freude und in diesem Fall so beruhigend.
    Der Vorschlag war ziemlich ernst gemeint. Stillegen erfordert Messmittel und Aufwand (OK, wenn's eindeutig ist . . .). Ansonsten nur 2...3 Poli die den "entsprechenden" Verkehr behindern. Der zweite muss ja nur so weit oben stehen, dass die Kundschaft beginnt laut zu werden und er einen Grund zum Anhalten hat.
    Wenn's viele werden dauert's eben bis er die Personalien abgefragt hat. Sind's weniger wird eben die Predigt länger. Hauptsache es dauert. Wenn nach einiger zeit die Kundschaft ausbleibt (What'sApp oder so) dann wechselt man zu einer anderen Kaffeequelle. Man braucht je kein Equipment einsammeln oder unbedingt 6 h an einer Messtelle stehen bei der nur in der ersten Stunde "was geht".
    Fällt sozusagen unter "dynamische Gefährderansprache" :-).

    Funktioniert übrigens auch bei LKWs. Die Jungs hassen Zeitverlust. Die 50 EUR für "zu schnell" kalkulieren viele ein. Aber einfach mal 2 Stunden (die sie als Pause schreiben dürfen) rumstehen trifft sie. Selbst diejenigen für die 50 EUR ein halber Wochenlohn sind.
    gerd

  2. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.131

    Standard

    #62
    Stilllegen geht auch ohne Messinstrumente, die hat der TÜV und ähnliche Einrichtugen, wohin das Fahrzeug nicht auf eigenen Rädern hingebracht werden muss. Liegt im Ermessensspielraum des Polizisten, wenn zB. der Auspuff (Db Dämpfer fehlt) oder andere Dinge manipuliert sind. Macht aber kein Polizist, weil sie keine Rückendeckung haben und der Schreibkram ins unermeßliche geht, da drohen sie lieber mit dem Zeigefinger und nichts ändert sich.

  3. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    465

    Standard

    #63
    Ich war letzten Sonntag oben am Sudelfeld - da waren gerade keine Krawallos unterwegs, aber ein paar Knieschleifer.
    Wenn ich mich einigermaßen an die Tempo Vorgaben halte (und dort ist alles auf 60 in den Kurven und 80 für den Rest limitiert) wird das maximal einigermaßen Schräglage, Knieschleifen wird da aber eher schwierig.

    Im Frühjahr hab ich mich auf der IMOT mit einem der in den bayrischen Alpen tätigen Polizisten unterhalten. Die kontrollieren schon,und wenn es blöd läuft, geht es nach seinen Worten ohne Mobbed nach Hause.
    Diskutiert haben wir u.a. über den bösen offenen Kupplungsdeckel (hab auch noch ne Duc). Aussage war: offener Kupplungsdeckel führt bei ihm zum Verbot des Weiterfahrens. Mobbed bleibt stehen und ich darf den geschlossenen Deckel holen und montieren. Dann darf ich weiter. Hab ich den geschlossenen Deckel im Handgepäck, unterstellt er mir Vorsatz und es wird doppeltes Bußgeld fällig. So zumindest seine Worte. Diese Praxis kenne ich allerdings nicht aus eigener Erfahrung.
    Jedoch halte ich Brülltüten für die deutlich unangenehmere Belästigung für die Anwohner und wundere mich immer wieder über diejenigen "Kollegen", die durch möglichst hochtourige Fahrweise - auch und gerade in Wohnbereichen auffallen müssen. Da reicht dann auch schon die Serienanlage für die grossräumige Beschallung vollkommen aus.
    Gruß
    Bernd

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    14.594

    Standard

    #64
    Hi
    Zitat Zitat von die_kleine_q Beitrag anzeigen
    Im Frühjahr hab ich mich auf der IMOT mit einem der in den bayrischen Alpen tätigen Polizisten unterhalten. Die kontrollieren schon,und wenn es blöd läuft, geht es nach seinen Worten ohne Mobbed nach Hause.
    Wenn ein Bisschen was zusammenkommt (zu laut, ohne dB-Eater, zu schnell und blöd geredet). Es muss eindeutig sein. Kein Poli will erleben dass der TÜV sagt "naja, geht schon noch".
    Zitat Zitat von die_kleine_q Beitrag anzeigen
    Diskutiert haben wir u.a. über den bösen offenen Kupplungsdeckel (hab auch noch ne Duc). Aussage war: offener Kupplungsdeckel führt bei ihm zum Verbot des Weiterfahrens. Mobbed bleibt stehen und ich darf den geschlossenen Deckel holen und montieren. Dann darf ich weiter. Hab ich den geschlossenen Deckel im Handgepäck, unterstellt er mir Vorsatz und es wird doppeltes Bußgeld fällig. So zumindest seine Worte.
    Das gilt auch für dB-Eater. Selbst wenn er "gerade vorhin" rausfiel weil die Schraube weg war und man ihn aufgesammelt hat.
    Das glaubt ein Poli erst mal überhaupt nicht und dann vielleicht gerade noch wenn man verhalten durch die Gegend tuckert und sich um "geräuschlos" bemüht.
    Zitat Zitat von die_kleine_q Beitrag anzeigen
    Jedoch halte ich Brülltüten für die deutlich unangenehmere Belästigung für die Anwohner und wundere mich immer wieder über diejenigen "Kollegen", die durch möglichst hochtourige Fahrweise - auch und gerade in Wohnbereichen auffallen müssen. Da reicht dann auch schon die Serienanlage für die grossräumige Beschallung vollkommen aus.
    Stimmt.
    Die meisten sich belästig Fühlenden meinen auch nicht "Raser" sondern "Krawalltüte".
    Dann gibt's Einige die auf jeden Zug aufspringen und auch dann mitreden wenn sie seit 3 Wochen keine Batterien für's Hörgerät haben.
    Abgesehen von denjenigen die ohne zu schauen über die Strasse tappen (wollen) und auch über einen fast lautlos bergab fahrenden Radler schimpfen wenn der ausweichen muss und dabei ein freundliches Wort mit "A..." äussert (1923 war das (angeblich) problemlos!).
    Und den "Extragrünen" denen jedes Fahrzeug ein Dorn im Auge ist sofern es sich nicht um ihr eigenes handelt.

    Da gibt es bei uns 3 Wohnungsbesitzer die gegen den Kneipenlärm in ihrer Strasse vorgehen. Einer wohnt so im Hinterhof, dass er es nachweislich nicht hören kann und die anderen beiden besitzen zwar die Wohnungen, haben sie aber vermietet und wohnen woanders (die Mieter fühlen sich nicht gestört, sagen aber aus nachvollziehbaren Gründen gar nix).
    Die Alteingesessenen können sich noch daran erinnern, dass durch diese Strasse früher die B8 führte über die u.A. der damalige Verkehr der heutigen A3 lief (die gab's noch nicht!).
    In Nürnberg-Ziegelstein gibt es Anwohner die dort kürzlich ein Reihenhaus (günstig) erworben haben. Plötzlich ist da ein Flugplatz in der Nähe (seit 1955). Da muss man klagen!

    Ja, wir Moppedler sind lästig wenn wir in Scharen auftreten. Zum Ärgernis werden wir wenn wir uns ohne Rücksicht auf Andere auf unsere Rechte berufen und z.B. bestimmte Streckenabschnitte "so oft befahren können wie wir wollen". Das stimmt zwar auch nicht weil "sinnloses Umherfahren" eine OWI ist, wird aber gerne gesagt.
    Wenn aber mit offenen Tüten gebrettert wird und auch minimale Geschwindigkeitsbegrenzungen (Ortschaft) grob missachtet werden, brauchen wir uns nicht wundern wenn ein Schilderwald entsteht und Streckensperrungen anstehen. In Würgau steht der Streckenrekord innerorts auf knapp 180 km/h.
    Ich bin nicht wir? Stimmt, aber ich spreche die "Cracks" ab und zu an. Selbst dann wenn ich unter "empfindsamer Alter" laufe.
    gerd

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    7.866

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Machen wir uns nichts vor:
    Die Sportkreissägen haben eine unangenehme Tonlage, die Menge der Oldtimer fällt überhaupt nicht in's Gewicht und gegen ein Mopped sagt ein normaler Mensch auch nichts.
    100% wahr, wird aber nix helfen, weil die Leute nicht ehrlich zu sich sind. Macht mal einen Selbstversuch: Stellt euch an einen touristischen Ausflugspunkt (z.B. schöner See), an dem am WE einiges los ist. Dann stellt euch mal hin und horcht, welche Geräuschquellen aus dem allgemeinen Verkehrslärm signifikant herausstechen. Zu 90 Prozent (vermutlich sogar mehr) sind das einzelne Motorradfahrer.

    Nach meiner persönlichen Beobachtung sind es in der Stadt inzwischen eher einzelne Autofahrer mit Prollkarren und weniger einzelne Motorradfahrer, die herausstechen. Aber draußen in der Natur sorgen 5% aller Motorradfahrer für 95% aller Probleme.

    Ich bin da inzwischen für offene soziale Ausgrenzung, bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Verweist sie des Tisches, stellt unvorteilhafte Vermutungen über die Größe ihres Hirns und ihres Gemächtes an, grüßt sie nicht mehr, und wenn alle Stricke reißen, dann hängt sie bei den Bullen hin.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  6. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    3.127

    Standard

    #66
    was hast du den geraucht

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    7.866

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    was hast du den geraucht
    Bist du Zielgruppe?


    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  8. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    1.113

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen

    Ich bin da inzwischen für offene soziale Ausgrenzung, bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Verweist sie des Tisches, stellt unvorteilhafte Vermutungen über die Größe ihres Hirns und ihres Gemächtes an, grüßt sie nicht mehr, und wenn alle Stricke reißen, dann hängt sie bei den Bullen hin.

  9. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    3.127

    Standard

    #69
    nein, wohne aber in einer motorradhochburg und habe jährlich immer mit sehr sehr vielen motorradfahrern zu tun, das man uns biker mittlerweile immer mehr ans bein pi…ln möchte geht mir nämlich tierisch auf den sack, und da sorgt ja die presse, auf bildniveau auch immer für ordentlich zündstoff, nur als bsp. biker rast mit über 100km/h (bei erlaubten 70) über die schwarzwaldhochstraße, das ich nicht lache,

    die mehrheit der Motorradfahrer verhält sich nämlich korrekt, und schwarze schafe sind überall zu finden. und wenn man hier so liest könnte man tatsächlich glauben es fährt jeder sportler ohne DB eater, ich kenne wirklich viele biker bekomme aber da glaube ich keine zwei /drei kanidaten zusammen .

  10. Registriert seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.643

    Standard

    #70
    jo und wenn schon die motorradfahrer gegen ihre eigenen leute schimpfen...so wird das nix !


 
Seite 7 von 27 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warnweste auch für Motorradfahrer Pflicht?
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.07.2018, 12:59
  2. Strafe für befahren gesperrter Straßen
    Von sunny27805 im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 10:34
  3. Ein Herz für Motorradfahrer [Nutzungsausfall]
    Von nypdcollector im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 22:00
  4. Astrologie auch für Motorradfahrer
    Von Buddy1 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 00:56
  5. Gesundheitsreform ein Thema für Motorradfahrer?
    Von Highlandbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 18:52