Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Super Sache

Erstellt von Alex Mayer, 05.08.2009, 16:59 Uhr · 16 Antworten · 1.891 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    574

    Standard

    #11
    Einfacher gehts natürlich mit nem Handy, das ein GPS-Modul hat, oder gelich mit nem Navi. Da lese ich die Koordinaten dann einfach selber ab...
    Aber Spaß beiseite - dazu brauche ich weder eine Stiftung, noch irgendwelche Fremdortungen und ich kann auch bei einer einfachen Panne in der Pampa dem ADAC meinen genauen Standort geben.

    Gruß
    Berndt

  2. Baumbart Gast

    Standard

    #12
    oder gelich mit nem Navi. Da lese ich die Koordinaten dann einfach selber ab...
    genau SO war's bei dem Unfall den ich vor kurzem miterlebt habe, 4 der 5 anwesenden Moppedfahrer und 1 von 2 beteiligten Autos hatten ein Navi an Bord und jeder wollte der erste sein der die genauen Koordinaten durchgab. Das der Krankenwagen für den - zum Glück nicht schwer Verletzten - trotzdem über 20 Minuten gebraucht hat lag nicht an fehlender Handyortung sondern wahrscheinlich an der Krankenhausstrukturreform im Osten.

  3. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #13
    es gibt auch grenzen.....es ist noch nicht alles so ausgereift, daß in 3 oder 5 minuten sofort hilfe zur stelle ist...... wie hoch stelle ich meinen anspruch an die rettungsdienste?

    wie war das vor 20 jahren im gegensatz zu heute? in weiteren 20 oder 50 jahren können wir die verletzten dann bereits beamen oder vor ort heilen..... alles zu seiner zeit.....

  4. Registriert seit
    27.04.2009
    Beiträge
    262

    Standard

    #14
    Moin!

    Als ich mich vor längerer Zeit bei der Stiftung registriert habe, war das Argument noch recht einleuchtend....
    Die Rettungsdienste mussten, zumindest zu der Zeit, die Standortanfragen über den Mobilfunkanbieter stellen. Keine Ahnung ob das noch immer so ist. Da es keine feste Zuordnung der Rufnummern zu einem Anbieter mehr gibt, konnte das bis zu 4 Anfragen bedeuten. Das kostet Geld und Zeit. Ist die Nummer registriert, wird direkt beim richtigen Anbieter angefragt....

    Wie ist der heutige Stand?

    MfG
    Wurtzel

  5. RKeller Gast

    Standard

    #15
    Hmm, das ist wie die Sache mit dem Mithören... Besser man weiss wirklich nicht, was man alles mit so einem Ding anfangen kann.

    P.S.: Das hier bezieht sich auf Monis Post mit den technischen Möglichkeiten, grins.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #16
    Hi Wurtzel,
    lies dir das nochmal durch, dann hast du deine Antwort.

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Die Angaben über Ortung die die Stiftung von den Netzbetreibern über den LBS (LocationBaseService) erhält (dafür bezahlt sie) beruhen auf deren Schätzungen über die Ausdehnung der Reichweite einer Funkzelle. Das kann teilweise mehrere Kilometer vom tatsächlichen Standort abweichen.
    Im Gegensatz dazu nutzen die Rettungsdienste genaue aktuelle Messungen!
    Tiger

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #17
    Das Thema gab es übrigens vor knapp 3 Jahren schon mal hier...


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. welchen Sprit tanken, Super oder Super plus?
    Von kälbchentreiber im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 22:47
  2. Die Sache mit dem €uro
    Von Kuhjote im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 15.07.2012, 11:46
  3. Interessante Sache für die MM
    Von Reifentom im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 11:19
  4. Super oder Super Plus für die 1200GS?
    Von Graues Woelfchen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 07:43
  5. Die Sache mit den Umgangsformen…
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 20:09