Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Superlustig: Streit im Lexikonartikel R1200GS

Erstellt von hans.juergen-HH.schaefer, 11.06.2008, 17:52 Uhr · 16 Antworten · 2.382 Aufrufe

  1. hans.juergen-HH.schaefer Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von simon-markus Beitrag anzeigen
    ... scheint mir bei Indymedia - milde ausgedrückt - eher simpler Jorunalismus vorzuherrschen und die Autoren verstecken sich in der Anonymität...
    Das kann man wohl so sagen! Simpel.


    Denn beim gehobenen Journalismus werden Produkt-Katolge und PR-Meldungen der Industrie verwurstet, garniert mit aufwändiger und zahlreicher Werbung, die Verlagserzeugnisse finanzieren sich überwiegend über diese gehobene Form des Journalismus. Wer die Industrie-Produkte nicht nach den Wünschen der jeweiligen Hersteller darstellt und positioniert, der hat klar das Nachsehen.

    Und schlimm genug, dass sich der gemeine Käufer von Zeitschriften wie MOTORRAD mit Prospektangaben zufriedengibt, immerhin und regelmäßig, wenn es um Vmax geht. Wie die tollen Verbrauchsangaben zustande kommen, ist sicher auch geläufig, und hat ja nichts mit der Praxis des Motorradfahrers zu tun. Aber in Deutschland gibt's noch die MO, die überprüfen wenigstens das mit der Vmax, und bewegen die Mopeds artgerecht um zu praxisnahen Verbrauchswerten zu kommen. Wobei die MO wirtschaftlich betrachtet und auch in Hinblick auf die Auflage keine Rolle spielt.

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #12
    Moin,
    Ihr könnt glauben was ihr wollt, aber der User:

    "hans.juergen-HH.schaefer"

    ist der Mann mit den vielen Namen.
    Wenn von dessen 34 Beiträgen
    alleine 28 mit ABS zu tun haben,
    muss er es einfach sein, oder er hat die gleiche Krankheit.
    Peter

  3. hans.juergen-HH.schaefer Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Krankheit
    1. Ich habe auf eine wirklich saulustige Begebenheit bei Wikipedia (Artikel: R1200GS) hingewiesen, weil ich das über Google-News so zugestellt bekommen habe. Der Gag ist, dass Motor-Presse angeblich besser ist, als Motor-Kritik. Hab ich gelacht.

    2. Ich habe kein ABS an meiner GS Adv., dadurch keinen Rückruf wegen Bremsleitungen oder Totalausfall der Vorderradbremse. Deswegen kann ich über jeden Unfall oder jeden Rückruf mit ABS nur lachen.

    3. Ich fahre TKC80. Und hab' festgestellt, dass viele mit ABS den auch fahren. Ich kann denen nur sagen: Todesmutig, ehrlich. Und lach' dabei.

  4. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    ...... oder er hat die gleiche Krankheit.......
    gut formuliert ...

  5. hans.juergen-HH.schaefer Gast

    Standard

    #15
    Nachdem ich ja erst über die Google-News "BMW Motorrad" dachte, es wäre saukomisch, dass sich tatsächlich Leute darüber streiten, ob Motor Presse Stuttgart oder Motor Kritik Virneburg eine bessere Reputation haben (Motor Presse: IVW-Affäre, Presserats-Affäre. Motor-Kritik: Keine Affären), so muss ich mir heute wieder auf die Schenkel klopfen.

    Im Wikipedia-Artikel über die R1200GS ist nun wie folgt zu lesen:

    ...Integral-ABS von Continental Teves erhältlich. Da sich auch bei diesem ABS-Bremssystem Probleme zeigten, leitete BMW im April 2008 eine Rückrufaktion ein, bei der die Bremsleitungen am ABS-Druckmodulator ausgetauscht werden sollten.

    Vorher hieß es:

    ...Integral-ABS von Continental Teves erhältlich. Da sich auch bei diesem ABS-Bremssystem Probleme zeigten, leitete BMW im April 2008 eine Rückrufaktion ein, bei der die Bremsleitungen am ABS-Druckmodulator ausgetauscht wurden.

    Die Tempus-Änderung wird damit begründet, jetzt O-Ton: "Vergangenheit passt hier nicht, die Aktion läuft schließlich noch und alle werden's wohl sowieso nicht sein"

    Im exklusiven R12GS-Forum klärt sich die Tempus-Änderung im Artikel auf: Es passieren immernoch Bremsendefekte, im konkreten Fall war die Ehefrau des Domain-Besitzers betroffen. Er, der Foren-Chef, beschreibt, dass seine Frau beim Befahren des Vrsic-Passes festgestellt habe, bei ihrer GS "keine Bremswirkung auf der Handbremse mehr" zu haben. Ein dann erfolgte Sichtprüfung hätte ergeben, dass "fast keine Bremsflüssigkeit mehr im Ausgleichsbehälter der Handbremse war". Über die Rückrufaktion mit dem Austausch der Bremsleitungen am ABS-Druckmodulator sind sie nicht unterrichtet worden - so äußert er sich im Forum. Es kommt noch besser: Die "Verantwortlichen bei BMW" wären "mit dem Mangel" und der "Information an die betroffenen" Besitzer "fahrlässig umgegangen", so ist es jedenfalls am 10. Juni da zu lesen.

    Wo nun der Witz mit dem Schenkel-Klopfen ist? Seine Frau hat jetzt ein Schreiben von der BMW-Niederlassung bekommen, also unglaublich: "dieses Schreiben versenden wir erneut, um sicherzustellen, dass es jeder betroffene Kunde erhält..." Die Formulierung erbost den Foren-Chef natürlich. Es würde suggeriert werden, dass sie bereits ein solches Schreiben erhalten hätten, was, so seine Darstellung, "nicht den Tatsachen entspricht." Und so klärt sich also die penible Tempus-Änderung im Wikipedia-Artikel. Die sind dort wirklich verdammt aktuell.

    Übrigens: Bei HONDA werden Rückrufschreiben mit Einwurf-Einschreiben von der HONDA-Zentrale aus verschickt, und zusätzlich wird der Kunde noch über den Händler per einfachem Brief unterrichtet. Es geht also auch anders.

  6. Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    280

    Standard

    #16
    ...................ich weiß nicht, aber so langsam bekomme ich richtig Angst.


    Irgendwie habe ich das Gefühl, das der gute Mensch das Ernst meint, hoffentlich ist das nicht ansteckend..


  7. Registriert seit
    11.02.2004
    Beiträge
    3.463

    Standard

    #17
    Hallo,

    dieser Beitrag wird geschlossen.

    Und damit nicht alle wieder Zensur schreien, hier meine Erklärung:

    Es begab sich vor einiger Zeit, da war ein Forumsuser (der mittlerweile Hausverbot hat), dessen Schreibstil und thematische Ausrichtung eins zu eins zu einigen Beiträgen in diesem Thread passt.

    Und auch wenn dies nicht der gleiche User sein sollte, so ist mir das gelinde gesagt egal. Diese Art von Beiträgen haben seinerzeit zu einer derart schlechten Stimmung im gesamten Forum geführt, dass ich auf eine Wiederholung verzichten kann.

    Ich hoffe alle, die sich nicht angesprochen fühlen, haben Verständnis für die Entscheidung, diesen Beitrag zu schließen.

    Viele Grüße
    Tobias


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) R1200GS Motorschutz (Unterfahrschutz) der R1200GS Triple Black
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 15:00
  2. MV Lenkeradapter R1200GS-R1200GS Adventure Bj. 2008 -2010
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 10:00