Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Synthetikoel im Getriebe 1150GS

Erstellt von GS Jupp, 31.07.2007, 22:02 Uhr · 16 Antworten · 4.349 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Ausrufezeichen Synthetikoel im Getriebe 1150GS

    #1
    Hallo Leute,

    hat jemad Erfahrung mit Synthetikoel im Getriebe der 1150 GS, bzw. einen Vergleich zwischen diesem oel und normalem Oel, was die Leichtigkeit des Schaltens angeht, sofern man bei der 1150er davon überhaupt sprechen kann?

  2. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #2
    Servus Sepp (bin ein Franke ),

    hatte in meinen 1150 GSen über 150.000 km das Vollsynthetische von Castrol und war sehr zufrieden. Schalten ging nach der Umstellung spürbar leichter.

  3. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von GS Peter
    Servus Sepp (bin ein Franke ),

    hatte in meinen 1150 GSen über 150.000 km das Vollsynthetische von Castrol und war sehr zufrieden. Schalten ging nach der Umstellung spürbar leichter.
    Hallo Peter,

    ich bin der Jupp (Rheinländer) und wollte mal sehen, welche Erfahrung einige User bei der Umstellung auf Synthetikoel haben.

    Ich selbst habe vor ca. 2000 Km auf Synthetik umgestellt und es geht jetzt doch besser mit dem schalten, was ich nicht gedacht habe.

  4. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    28

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von GS Jupp
    Hallo Peter,

    ich bin der Jupp (Rheinländer) und wollte mal sehen, welche Erfahrung einige User bei der Umstellung auf Synthetikoel haben.

    Ich selbst habe vor ca. 2000 Km auf Synthetik umgestellt und es geht jetzt doch besser mit dem schalten, was ich nicht gedacht habe.
    Servus Jupp, noch besser geht´s mit Ceratec von Liqui Moly.

    Grüße

    Holger

  5. Registriert seit
    14.11.2004
    Beiträge
    6

    Standard

    #5
    Hallo,

    habe auf Castrol MTX und Ceratec gewechselt: Effekt gleich null! Schaltet so knorpelig wie immer.

    VG, Joachim

  6. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    28

    Standard

    #6
    Also bei meiner Q schaltet es sich seitdem wesentlich leichter und geräuschärmer. Aber das ursprüngliche Problem konnte ich damit auch nicht beseitigen.
    Was bisher geschah:
    Im Urlaub (Gardasee) tauchte bei mir vehement das Problem auf, zugegeben nach einigen Passjagden und beladen (Sozius + Gepäck), dass beim Berg ab fahren, also im Schubbetrieb ohne Gas, ich vor den Kehren nicht mehr schalten konnte. Also meistens vom 3ten in den 2ten Gang, trotz gezogener Kupplung. Nochmals kuppeln half nichts, erst das Zwischengas geben und dann schalten erwirkte den gewünschten Gangwechsel.
    Der BMW-Händler in Regensburg meinte, es muß ein anderes Getriebeöl rein. Gesagt getan. Und für ein paar hundert Kilometer war das Problem erledigt. Nun taucht es aber wieder auf, nur diesesmal nicht unbedingt im Schubbetrieb. Zudem hilft jetzt beim Blockieren des Gangwechsels einfach das erneute Kuppeln.
    Hat das eine mit dem anderen überhaupt noch was zu tun? Oder liegt´s jetzt eher an einer schlecht trennenden Kupplung. Da ich auch zu spüren meine, dass bei weit eingestelltem Kupplungshebel das Problem nicht so oft auftritt.
    Um einen Rat wäre ich sehr froh.
    Danke.

    Holger

  7. Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    353

    Pfeil Getriebeöl

    #7
    Hatte bereits bei meiner 1100 RT Probleme mit der Schaltung. Beim ´98 Modell war die grundsätzlich zimlich herb. Hab mal versucht mit Turnschuhen zu fahren aber dabei bekommt man blaue Flecke am Fuß. Geht wirklich nur wenn man mal kurz ums Eck fährt. Nachdem aber die Gänge z.Teil fast nicht mehr reingiengen oder beim einkuppeln wieder herrausgesprungen sind hat mir mein Händler empfohlen auf Synthetik-Öl umzustellen. Hab ich dann beim nächsten Kundendienst gemacht und hat auch geholfen. Die Gänge blieben wieder drin. Wird aber vom Meister erst ab Laufleistungen >40Tsd.Km empfohlen. Vorher schadet es zwar nicht (höchstens dem Geldbeutel), muß aber nicht sein. Wenn danach immer noch Probleme auftreten muß es noch ein anderes Problem geben.

    Grüßt eure Kühe Frank

  8. Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    353

    Blinzeln Nichts für Weicheier

    #8
    Zitat Zitat von joachim750s
    Hallo,

    habe auf Castrol MTX und Ceratec gewechselt: Effekt gleich null! Schaltet so knorpelig wie immer.

    VG, Joachim
    Die Q war schon immer hart aber herzlich. Solange die Gänge reingehen ohne das ich anlauf nehmen muß seh ich das als normal an. Wenn du eine weiche Schaltung suchst musst du ne K oder ein Japaner fahren.

    Grüß Frank

  9. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Brosis
    Servus Jupp, noch besser geht´s mit Ceratec von Liqui Moly.

    Grüße

    Holger
    Hallo Holger,

    danke für den Tipp, werd mich mal Schlau machen.

  10. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    177

    Standard

    #10
    Hallo,
    bei meiner R 1100 RT habe ich bei 60' auf Castrol gewechselt. Gefühlsmäßig geht das Schalten leichter und leiser.
    In Kürze ist die R 80 GS dran. Auch ihr werde ich das Castrol reinschütten (bzw. reinlaufen lassen).


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche 1150GS Getriebe bzw Teile (Kennung GAE)
    Von Stefcio17 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 19:58
  2. Undichtes Getriebe 1150GS
    Von frischluftfan im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 13:57
  3. Getriebe für 1150GS, kurzer 6ter (GAD)
    Von pillepalle im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 09:25
  4. Getriebe
    Von de rolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2006, 07:17
  5. Kompletten Felgensatz für 1150GS ADV oder 1150GS
    Von B2 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 17:36