Seite 28 von 40 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 398

Tödliche Motorradunfälle

Erstellt von rain in may, 14.06.2016, 06:34 Uhr · 397 Antworten · 34.087 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.821

    Standard

    Bin ich ja nicht

  2. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    481

    Standard

    Ich habe mit den Jahren einige 100.000 an Kilometern herunter gerissen - bestimmt nicht so viel wie der Klausmong - und treffe wie er immer wieder auf vorher noch nie gehabte Situationen. Meine Erfahrung hat mich mittlerweile soweit reifen lassen, dass ich mein Wohlfühltempo nicht mehr überschreite. Und ich fühle mich wohl, wenn ich auf die Fehler der anderen Teilnehmer reagieren kann und Unfälle dadurch vermeide. Auf Landstraßen ist es durchaus für mich drin mit 80 meinen Rhythmus zu fahren, während andere meinen mit 50 Stundenkilomtern mehr an mir vorbei ziehen zu müssen.

    Damit überlebe ich recht kommod, werde nicht gestresst, habe einen niedrigen Benzin- und Motorradverbrauch, sehe eine Menge von der durchfahrenen Landschaft und erlebe das allerbeste dabei denn ich genieße jede Sekunde der Fahrt!

    Mit besten Grüße
    Blümchenpflücker Hannes

  3. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.684

    Standard

    Zitat Zitat von DerMeister Beitrag anzeigen
    ... da könnt ich vermutlich nicht mal mehr unfallfrei ins Bett kommen.
    Wieso nennst du dich dann Meister ?

  4. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    144

    Standard

    Ich hab andere Qualitäten

  5. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.955

    Standard

    Allerdings muss ich dabei im Nachhinen zwei Dinge sagen: Erstens habe ich in den letzten zehn Jahren vielleicht fünf Motorradfahrer gesehen, die dermaßen überfordert waren - mehr waren es nicht. Und zweitens ging auch diese Situation am Ende ohne Unfall aus.
    tja, da hattest du tatsächlich viel glück und warst auch gerade immer in der richtigen ecke unterwegs, ich zumindest kann deine aussage nicht teilen. und nicht jeder der in der gegenfahrbahn rumturnt muss gleich einen unfall auslösen, aber hier ist es vill. gerade den vielen anderen fahrern zu verdanken die ihr motorrad dann genau auch da beherrschen und in diesen situationen auch entsprechend reagieren, leider sind halt auch diesen fahrern, bei gewissen kapriolen anderer, grenzen gesetzt.

    alleine in den letzten vier Wochen gab es in meiner ecke 4 motorradtote die allesamt auf ihren fahrtsil zurück zu führen waren und letztendlich in den leitplanken oder im gegenverkehr landeten, diese strecken kenne ich alle sehr gut, im gebirge und mit vielen nicht immer ganz einfach zu fahrenden spitzkehren werden für motorradfahrer bei nicht angepassten fähigkeiten halt keine fehler zugelassen.

    also an einem schönen WE kann ich immer einige Motorradfahrer sehen die haushoch überfordert sind.

  6. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    5.345

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    PS: wenn ich mal in Deiner Gegend bin such ich dich heim, solltest also alles vorher verkaufen
    Komm nur mal vorbei, ich schliesse den Weinkeller VORHER gut ab,
    und pappe so ein Bild grossformatig an die Küchen oder Toilettentür:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Weinkeller.jpg 
Hits:	243 
Größe:	2,43 MB 
ID:	202815

    Ich schaue dann, das der Bergler auch kommt.

    Josef

  7. Registriert seit
    16.08.2009
    Beiträge
    197

    Standard

    Zitat Zitat von RoGe Beitrag anzeigen
    alleine in den letzten vier Wochen gab es in meiner ecke 4 motorradtote die allesamt auf ihren fahrtsil zurück zu führen waren und letztendlich in den leitplanken oder im gegenverkehr landeten, diese strecken kenne ich alle sehr gut, im gebirge und mit vielen nicht immer ganz einfach zu fahrenden spitzkehren werden für motorradfahrer bei nicht angepassten fähigkeiten halt keine fehler zugelassen.

    also an einem schönen WE kann ich immer einige Motorradfahrer sehen die haushoch überfordert sind.
    Ich verstehe nicht ganz was "haushoch überfordert" genau bedeutet - und was das für Konsequenzen hat.

    "Haushoch überfordert"
    .. der Fahrer bei jeder Kehre überfordert ist und obwohl er soweiso schon sehr langsam ist noch auf die Gegenfahrbahn kommt?
    .. der sein Mopped schreckhaft in einer Kehre abbremst und umlegt weil mal was breiteres als ein Fahrrad entgegenkommt?
    .. oder derjenige der änstlich rauf und runtereiert?
    OK, die sieht man. Mal an einem schönen Sonntag am Stilfserjoch an die ersten Kehren stellen und gucken ... da kann man schon einige sehen.

    Aber nach meinem Gefühl sind das nicht die "4 motorradtote die allesamt auf ihren fahrtsil zurück zu führen waren". Da sehe ich leider eher die Möchtegern Rennfahrer, die von sich das Gefühl haben, sowieso die besten Fahrer zu sein - und die in der Regel auch gar nicht schlecht fahren. Da bezieht sich das tödliche "haushoch überfordert" leider auf genau die eine Kurve, bei der die Konzentration nicht mehr da war, es doch 10km/h zu viel waren, das kleine bisschen Sand auf der Strasse .. oder was auch immer.

    Um ehrlich zu sein - mir machen auf Alpenpässen (und ich bin wohnortbedingt da häufiger unterwegs) mehr die "möchtegern super fahrenden Ich-bin-sowieso-der-Schnellste" (mittlerweilse übrigens sehr häufig auf GS unterwegs) Angst als der ängstlich dahereiernde Motorrad Fahranfänger. In den letzten Jahren hatte ich schon oft genug Situationen, die nur deshalb glimpflich ausgegangen sind, weil ich dem Entgegenkommenden einen großen Teil meiner Fahrspur "abgegeben" habe.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.970

    Standard

    Zitat Zitat von znark Beitrag anzeigen
    Um ehrlich zu sein - mir machen auf Alpenpässen (und ich bin wohnortbedingt da häufiger unterwegs) mehr die "möchtegern super fahrenden Ich-bin-sowieso-der-Schnellste" (mittlerweilse übrigens sehr häufig auf GS unterwegs) Angst als der ängstlich dahereiernde Motorrad Fahranfänger. In den letzten Jahren hatte ich schon oft genug Situationen, die nur deshalb glimpflich ausgegangen sind, weil ich dem Entgegenkommenden einen großen Teil meiner Fahrspur "abgegeben" habe.
    Da ist viel zu zu sagen. Erst mal ist der Stelvio ein Alpenpass mit besonderen Herausforderungen, und wer im Jahr 20.000 Kilometer in normalem Geläuf runterreißt, und dann kommt er ohne Vorwarnung mit seiner GS mit vollem Gepäck auf den Stelvio, dann ist das doch recht ungewohnt.

    Dann gibt es das Problem der Gewöhnung und der Langeweile. Wenn man ehrlich ist, ist es mit fast jedem Motorrad fast überall problemlos möglich, die geltende Geschwindigkeitsbegrenzung jederzeit zu überschreiten. Wer also stur nach StVO unterwegs ist, kommt selten in die Verlegenheit, einen Unfall mit überhöhter Geschwindigkeit zu machen, das ist alles schon sehr stark reglementiert. Die allgemeine Rede unter den Motorradfahrern geht aber eher dahin, an die Limits zu gehen. Ich hab's gestern wieder gesehen, als wir im Rahmen einer Harley-Testfahrt auf einer schnurgeraden Bundesstraße unterwegs waren und vielleicht so Tempo 90 drauf hatten. Wir wurden überholt von einem Yoghurtbecher mit Tempo 150 (wenn das mal langt). Das ist für die ganz normal, und die Gerade war ja auch lang genug. Nur: Wenn jetzt vorn ein B*lle steht und lasert, ist der Mann seine Pappe los, und wenn von links ein Bauer mit seinem Trecker kommt, der - weil er nach recht abbiegt - nur nach links guckt, dann vermutlich auch sein Leben.

    Ich glaube nicht daran, dass die ängstlichen Schisser die Unfallstatistiken füllen. Jeder andere Motorradfahrer erkennt die auf zehn Meilen gegen den Wind und ist entsprechend vorsichtig. Und für High Speed Crashes fahren sie nicht schnell genug. Die sterben eher an Herzinfarkt oder Darmverschluss wegen panikartigem A*schzusammenzwicken...

    Mir fallen aber viele auf, die sich einfach sehr drauf verlassen, dass alle anderen rund um sich herum das Richtige tun und richtig reagieren. Das sind nicht die Schisser, sondern die Sorglosen.

  9. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    1.955

    Standard

    Woran ich die haushoch überforderte festmache?????


    da gibt es sicherlich einige dinge

    wenn ich zb. sehe das solche fahrer schon schwierigkeiten bekommen wenn ein hinterherfahrender auf sie aufläuft und sie plötzlich am rumeiern sind.
    In einer gruppe, dem hinterfahrenden zeigen wollen hier kommst du nicht vorbei, sich breit wie ein bus macht dann aber verleiten lässt schneller zu fahren, jede menge fehler dabei einbaut, und somit erheblich über seinen verhältnisse unterwegs ist.

    Und die sogenannten kurvenschnippler die man jedes wochende zuhauf antrifft, ist ein klares indiz für eine falsche blickführung bzw. falschangefahrenen kurven, und bei den jungs klappt es dann meistens die ersten zwei kehren gerade noch, aber spätestens in der dritten hängen sie dann im gegenverkehr.

    sicherlich kann man die auch bei den möchtegern rennfahrer finden, ich kann es jedenfalls nicht an bestimmten motorräder festmachen, für mich findet man diese fahrer in allen kategorien da sind die kuhtreiber genauso dran beteiligt wie die knieschleifer.

    Und mal ehrlich, ich weis nicht warum hier immer wieder das stilfserjoch erwähnt wird, finde diesen zickzackkurs absolut nix besonderes, das hat weniger was mit dem fahrkönnen zu tun sondern mehr mit dem was man in einem sicherheitstraining gelernt hat, hier ist wichtig beim langsam fahren das motorrad gut balancieren/beherrschen zu können, wer da bei fast stillstand nicht um die ecken kommt sollte vill. doch mal überlegen ob ein anderes hobby nicht sinnvoller wäre.

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    3.716

    Standard

    Gestern ist in HH ein Polizist, der mit seinem Motorrad im Einsatz war, von einem Transporterfahrer übersehen und überhört worden. Der Polizist ist mit dem Transpoter kollidiert, wobei das Motorrad Feuer gefangen hat. Der Polizist ist noch am Unfallort an den schweren Brandverletzungen verstorben. Auch als Motorrad-Profi, was der Polizist sicher war, ist man nie sicher, einem Unfall zu entgehen (wobei die Situation hier wegen der Einsatzfahrt natürlich eine besondere Situation war). Man sollte also mit der Behauptung sehr vorsichtig sein, dass Unfälle nur Lebensmüden oder Anfängern passieren. Davor ist keiner von uns sicher, dass ihn ein Dosenfahrer schlicht übersieht und abschießt.

    CU
    Jonn


 
Seite 28 von 40 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mehr Motorradfahrer tödlich verunglückt
    Von dergraf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 07:44
  2. Mehr Motorradfahrer tödlich verunglückt
    Von dergraf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 07:44
  3. Colin MacRae tödlich verunglückt - kleiner Nachruf eines Fans
    Von Highlandbiker im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 14:33
  4. Tödliche Landstraße
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:43
  5. Schlechte Meldung : Richard Sainct tödlich verunglückt
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 08:38