Seite 36 von 45 ErsteErste ... 263435363738 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 445

Tödliche Ölflaschen-Anschläge im Allgäu

Erstellt von Wolfgang, 18.04.2011, 06:42 Uhr · 444 Antworten · 63.241 Aufrufe

  1. cbr
    Registriert seit
    05.07.2013
    Beiträge
    19

    Standard

    Also eigentlich tappt man noch immer im dunkeln.

  2. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Moin,


    man kann es nicht oft genug wieder ausgraben, solange der Verrückte nicht gefunden worden ist.

    klick mich, ich bin ein Link

    Belohnung für die Ergreifung 53000 € - vielleicht motiviert das ja noch intensiverer Suche

  3. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    53.000 Euro.Irgendjemand muss doch wenigstens eine Ahnung haben.
    Theoretisch macht ein derartiger Betrag den Täter natürlich erpressbar.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Das Problem ist im Moment sicherlich, dass die Zielgruppe derer, in deren sozialem Umfeld sich der Täter bewegt, und die Zielgruppe, die sich am meisten über das Verbrechen erregt (nämlich wir) vermutlich wenige Überschneidungen haben. Deshalb kann ein Fahndungsaufruf auf einem reichweitenstarken Medienkanal, der nicht bevorzugt von Motorradfahrern genutzt wird, nur nützen. Und man darf eins nicht vergessen: So gut wie alle Verbrechen, die zum Beispiel in "Aktenzeichen XY" präsentiert werden, sind solche, bei der die Polizei glaubt, ohne die Hilfe der breiten Bevölkerung nicht mehr weiter zu kommen. Im Grunde ist jedes Verbrechen, das auf XY oder ähnlichen Formaten läuft, ein Armutszeugnis für die beteiligten Polizeibehörden, die es sicherlich gern schnell, elegant und ohne fremde Hilfe aufgeklärt hätten. Und oft genug kommt ja auch etwas dabei heraus. Oft genug (z.B. NSU-Mordserie) jedoch auch nicht. Na ja, ich drücke die Daumen, dass es hier klappt.

    Fahndungsaufrufe im GS-Forum können wir uns dagegen wohl sparen, denn wenn einer von uns was wüsste, hätte er es bestimmt bereits gesagt.

  5. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Im Grunde ist jedes Verbrechen, das auf XY oder ähnlichen Formaten läuft, ein Armutszeugnis für die beteiligten Polizeibehörden,
    Warum sollte das ein Armutszeugnies für die Polizei sein?

  6. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Warum sollte das ein Armutszeugnies für die Polizei sein?
    Das habe ich mich auch grad gefragt. Ich finde es völlig normal (und irgendwie auch beruhigend), dass die Ermittlungsbehörden nicht allwissend sind und hier und da auf die Mithilfe der breiten Öffentlichkeit angewiesen sind

    Gruß

    frank

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Warum sollte das ein Armutszeugnies für die Polizei sein?
    Offenbar empfindet sie es so. Anders ist es nicht zu erklären, dass bei "XY" meistens Fälle vorgestellt werden, die schon drei Jahre oder länger her sind - mit entsprechenden Folgen für das Erinnerungsvermögen der Zeugen. Ohne Zustimmung und Kooperation der Polizei kann "XY" diese Fälle nicht aufbereiten, und dass sie es erst so spät machen, zeigt mir, dass die Polizei lieber zuvor alles allein versucht, bevor sie das Fernsehen einschaltet.

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.287

    Standard

    Bei aller Betrachtung der Vorfälle im Süden dieser, unserer Republik, sollte nicht übersehen werden, daß der mörderische Wahnsinn auch im Norden Einzug gehalten hat. Die K74 im Weserbergland war Ziel potentieller Mörder, die auch da Öl über die Straße verteilten. Wenn ich dann allerdings in dem Zusammenhang die Aussagen eines Stadtrates lese (Motorrad #19, S. 23) -Herr? Jörg Schröder: "Wir sind den Motorradlärm leid". Die K74 wird für Motorräder gesperrt.-, frage ich mich ernsthaft, ob seitens der Behörden wirklich Sucharbeit geleistet wird. Mit Leuten in Stadträten, die derartige Anlässe so kommentieren, wage ich das zu bezweifeln. Wobei ich zus. der Ansicht bin, daß derartige Leute nicht in verantwortliche Positionen gehören!
    Da Motorradfahrer gerade in den Sommermonaten zur wahrsch. meist vertretenen, gemeinhin auch gut zahlenden Klientel gehören, wäre ein gemeinsames Fernbleiben (sowohl mit, als ganzjährig auch ohne Moped) ev. ein Wink für "verantwortliche" ( Stadträte. Einen Ort wie Rinteln in die dumpfe Bedeutungslosigkeit vergangener Jahrhunderte zurückfallen zu lassen, dürfte im Zeitalter von Facebook etc. nicht wirklich schwer fallen. Großen Bogen drum, sowohl mit Moped als auch Dose, Warnung vor allfälligen Ressentiments (Andersgläubige, nicht im Weserbergland geborene und ähnliches Gesocks sind ja wahrsch. auch nicht genehm) an Verwandtschaft, Freunde, Bekannte etc., und schon gibt's wieder einen grauen Fleck auf der Landkarte. So geil sind die "drei" Kurven ebenda auch nicht, als daß man sich mit "dem Volk" ernsthaft rumschlagen müsste.

    Grüße
    Uli
    Im Übrigen plädiere ich dafür, daß Rintelern zukünftig die Einreise nach Hannover versagt wird, da sie, überwiegend, nur überflüssigen Verkehrslärm u. Verkehrsstörungen verursachen (Ceterum censeo Rinteln esse delendam ).

  9. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    ............Da Motorradfahrer gerade in den Sommermonaten zur wahrsch. meist vertretenen, gemeinhin auch gut zahlenden Klientel gehören, wäre ein gemeinsames Fernbleiben (sowohl mit, als ganzjährig auch ohne Moped) ev. ein Wink für "verantwortliche" ( Stadträte. Einen Ort wie Rinteln in die dumpfe Bedeutungslosigkeit vergangener Jahrhunderte zurückfallen zu lassen, dürfte im Zeitalter von Facebook etc. nicht wirklich schwer fallen. Großen Bogen drum, sowohl mit Moped als auch Dose, Warnung vor allfälligen Ressentiments (Andersgläubige, nicht im Weserbergland geborene und ähnliches Gesocks sind ja wahrsch. auch nicht genehm) an Verwandtschaft, Freunde, Bekannte etc., und schon gibt's wieder einen grauen Fleck auf der Landkarte. So geil sind die "drei" Kurven ebenda auch nicht, als daß man sich mit "dem Volk" ernsthaft rumschlagen müsste.

    Grüße
    Uli
    Im Übrigen plädiere ich dafür, daß Rintelern zukünftig die Einreise nach Hannover versagt wird, da sie, überwiegend, nur überflüssigen Verkehrslärm u. Verkehrsstörungen verursachen (Ceterum censeo Rinteln esse delendam ).

    Moin,

    tja, da wir hier an der Küste leider nur Autobahnkreuze und Parkhäuser zum Kurven gerade fahren haben, wäre für uns dann das nächste Kurvenland Harz oder eben Wiehengebirge. Ersteres leider nur über die Bahn als Tagestour zu machen das Zweitere ist mir persönlich wenig bekannt.
    Aber recht hast du, habe mich in diesem Jahr bislang dran gehalten und mein Geld nicht im Weserbergland ausgegeben und wenn sie uns dort nicht wollen ... na ja .... auch andere Bundesländer haben schöne Kurven oder wie heisst das ?

  10. Registriert seit
    20.12.2011
    Beiträge
    317

    Standard

    Hallo,

    im Spiegel gibt es ein Interview mit einem der Profiler
    Interview mit Profiler: Die Suche nach dem Ölfleck-Mörder - SPIEGEL ONLINE


 
Seite 36 von 45 ErsteErste ... 263435363738 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bernbeuren, Allgäu
    Von volli01 im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 12:53
  2. Mit R80 G/S aus dem Allgäu
    Von Willys im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 18:54
  3. Suche R1100GS Gummi Anschläge Auspuff
    Von Malakai im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 08:35
  4. Allgäu-Ligurien-Gardasee-Allgäu
    Von Joerner im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 23:50
  5. Tödliche Landstraße
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:43