Seite 41 von 45 ErsteErste ... 313940414243 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 445

Tödliche Ölflaschen-Anschläge im Allgäu

Erstellt von Wolfgang, 18.04.2011, 06:42 Uhr · 444 Antworten · 63.273 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Vermutlich reicht meine Phantasie aus um mir auszumalen was in dem Artikel steht.
    Allerdings bin ich schlau genug mir deswegen kein Abo aufs Auge drücken zu lassen.
    Uli, das ist Schleichwerbung.
    Meine erste Verlinkung funktionierte beim Testen durchaus gut, allerdings verwenden wohl heutzutage auch relativ honorige Medien (das HA steht dabei sicher nicht ganz vorn, nicht in der ersten Reihe) in breiten Bevölkerungsschichten als "unlauter" angesehene Maßnahmen, sich ihre Pfründe zu sichern, koste es den Kunden, was immer man wolle.

    Psychopathen, o. einfach generell Gestörte funktioniert wohl ohne zuvor abzuschließendes Abo.



    Grüße
    Uli
    p.s.
    Schleichwerbung?
    Ich?
    Für etwas aus Hamburg?
    Komm Du mir unter die Finger ....

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    funktioniert wohl ohne zuvor abzuschließendes Abo.



    Grüße
    Uli
    p.s.
    Schleichwerbung?
    Ich?
    Für etwas aus Hamburg?
    Komm Du mir unter die Finger ....
    Jepp, jetzt funzt es. Danke!

    Kein Hamburgfan? Sympathischer Mann!
    Ja, wenn wir uns mal treffen.... gebe ich dir auch die Hand.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Psychopathen, o. ganz einfach generell Gestörte gibt das heutzutage überall. Wenn man mit der "schweren Kindheit, Mutter "Noutte" (ohne "o" geht gar nichts, verdammte Schönfärberei, passt aber im Kontext durchaus), Vater unbekannt/wahlweise starker Alkoholiker, Großeltern adäquater gesellschaftlicher Einordnung ... eine Entschuldigung für das bekommt, was man normalerweise selbst zu verantworten hat, ist das doch relativ einfach. Ich bin wahrsch. zu intelligent, um mich -glaubhaft- derart darstellen zu können, aber wenn's eh nicht zu viel mehr reicht .....



    Grüße
    Uli
    Liest sich etwas merkwürdig Deine Argumentation. Leute die einen Knack haben, aus den von Dir genannten Gründen, sind damit schon gestraft genug. Jemand der wegen des Knacks straffällig wird, ist zwei Mal gestraft.
    Warum tun die meisten, die keine Erfahrung mit psychisch Kranken haben, immer so, als würde die Erkrankung als Entschuldigung dienen?
    Es ist keine Entschuldigung, sondern eine Begründung.

    @Uli G.
    So besonders intelligent kannst Du nicht sein, sonst würdest Du wissen, das ein Strafgericht (zumindest in D) nur die Umstände zum Tatzeitpunkt beurteilen darf und ermitteln muß. Die Gerichte verwenden darauf oft erhebliche Mühe. Wenn sie das nicht tun, kommt es regelmäßig zu Fehlurteilen, siehe auch Gustl Mollath.

    Die Hoffnung ist immer, dass die Leute einen Schlag haben. Ich mag nicht daran denken, was für ein Zeitgenosse das ist, der das vorsätzlich bei voller Schuldfähigkeit tut. Nach dem Motto, ich tue das, damit jemand verreckt und mir ist egal, wen es trifft.

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    Wenn eine schwierige Kindheit - wie heutzutage oft - als Entschuldigung genutzt wird zur Rechtfertigung für XXX Taten können wir von Glück reden, daß all die Kinder aus den Kriegsjahren - also unsere Eltern - ein anderes Selbstverständnis hatten. Denn DIESE Kinder hatten wirklich eine Kindheit, die ich als schwierig bezeichnen würde, was eher noch geschönt ausgedrückt ist. Erstaunlicherweise konnte diese Generation besser zwischen Mein und Dein unterscheiden und hielt sich auch eher an den Spruch: Was Du nicht willst, daß man Dir tu, ...

    Naaa, erinnert sich noch jemand, wie diese simple, auch für Leute mit geringem IQ eigentlich leicht verständliche Lebensweisheit endet?

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    ...

    Die Hoffnung ist immer, dass die Leute einen Schlag haben. Ich mag nicht daran denken, was für ein Zeitgenosse das ist, der das vorsätzlich bei voller Schuldfähigkeit tut. Nach dem Motto, ich tue das, damit jemand verreckt und mir ist egal, wen es trifft.
    Was vermutest Du denn, warum er das getan hat? Vielleicht damit die Moppedfahrer Geld durch den verringerten Reifenabrieb sparen? Konnte ja kein Mensch mit rechnen, daß durch die Haftungsverringerung materieller wie gesundheitlicher Schaden verursacht werden könnte...

    Vielleicht sollte der Täter noch eine Anerkennung für seine Mühe und seinen Kosteneinsatz bekommen, denn er mußte ja nicht nur das Öl bezahlen, u.U. das Leergut abschreiben, sondern auch noch den Wertverlust und die Betriebskosten für sein für die Tat benutztes Fahrzeug in Kauf nehmen...
    Er hat es ja schließlich nur gut gemeint, oder?

  6. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    614

    Standard

    Ich denke, den Hinterbliebenen, Verkrüppelten oder sonstwie Geschädigten ist die schwere Jugend dieser Vollpfosten egal. So wäre es zumindest in meiner Familie.
    Auch bin ich der Meinung, nicht nur in diesem, in alle Fälle in denen jemand verletzt oder zu Tode kommt, sollten die Opfer, Hinterbliebenen (Witwen, Witwer, Waise...) ein Mitspracherecht in der Urteilsfindung haben.
    In D wird viel für die Täter, weniger für die Opfer getan. Und das Täter Opfer sind, damit kann man alles begründen/ entschuldigen. Zählt also nicht.
    Meine eigene, populistische, politisch unkorrekte Meinung als Ehemann, Vater, Sohn und Ernährer.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    Zitat Zitat von Frangenboxer Beitrag anzeigen
    Meine eigene, populistische, politisch unkorrekte Meinung als Ehemann, Vater, Sohn und Ernährer.
    Ich bin erstaunt, in welcher Häufung in diesem Forum bei Diskussionen wie dieser archaisch-reaktionäres Gedankengut vorgetragen wird, welches ich mir auch als Parolen auf den Wahlplakaten irgendwelcher Rechtsaußenparteien vorstellen könnte.

    Da drängen sich mir Fragen auf: Sind Motorradfahrer allgemein so? Oder etwa nur Anhänger der Marke BMW? Oder ist es so, dass sich die Reaktionäre im Schutz der Forenanonymität mit ihren Ansichten raustrauen und die Bedenkenträger keinen Bock auf Shitstorm haben?

    Und wie angenehm ist es doch, dass es ein Verfassungsgericht gibt, das den größten populistischen Schwachsinn wieder abwürgt.

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Ich muss leider sagen, dass dies typisch für die ganze Spezies Motorradbesitzer zu sein scheint.
    Natürlich nicht für alle Vertreter der Spezies- aber doch für einen namhaften Teil davon. Das lässt mich immer wieder an meinem Hobby als mögliche Gruppenaktivität zweifeln. Ich habe angst, zu eben diesen unbelehrbaren Populisten dazugezählt zu werden!

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    Ahhh, das hat aber lange gedauert: "... Parolen auf den Wahlplakaten irgendwelcher Rechtsaußenparteien..."

    Ist man nicht Tätern gegenüber supersozial eingestellt (wie die Täter ja auch nicht wirklich...) wird man gleich in die braune Ecke geschoben!

    So ein Schwachsinn...

  10. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    614

    Standard

    @sampleman

    Was stört Dich an meiner Aussage? Ein bißchen Kritik am System darf ja sein, oder?
    Die Hintergründe zu meiner Opfer/Täter Aussage liegen im privaten Bereich, diesen hier auszuführen würde zu weit führen.
    Sicher, es gibt arme Säue, die es schwer hatten. Aber was ist mit jenen, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren und nun mit denen mit der schweren Jugend zusammen treffen?
    Freunde von mir haben damals im Kosovo ihre halbe Familie verloren, den 18. Gebhrtstag im Luftschutzbunker gefeiert. Keine schwere Jugend? Die Schwester ist froh, dass sie am Leben gelassen wurde.... Beide sind lebensfrohe, grosszügige Menschen in der Mitte der deutschen Gesellschaft, beruflich erfolgreich mit Familie.
    Sie denken genauso wie ich, wahrscheinlich gerade weil sie beurteilen können, was eine schwere Jugend war.Wäre interessant ob Du sie auch als reaktionär bezeichnen würdest.
    Wie vorher jemand geschrieben hat, meine Welt ist auch bunt und das ist gut so. rot-gelb-grün-schwarz-weiss-braun-weißblau. Nur das mit der rosaroten Brille klappt bei mir nicht mehr, da ich inzwischen eine eigene Meinung habe.


 
Seite 41 von 45 ErsteErste ... 313940414243 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bernbeuren, Allgäu
    Von volli01 im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 12:53
  2. Mit R80 G/S aus dem Allgäu
    Von Willys im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 18:54
  3. Suche R1100GS Gummi Anschläge Auspuff
    Von Malakai im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 08:35
  4. Allgäu-Ligurien-Gardasee-Allgäu
    Von Joerner im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 23:50
  5. Tödliche Landstraße
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:43