Seite 7 von 18 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 173

Töfffahrer aus den schweizer Bergen verbannen?

Erstellt von peco-achim, 29.07.2013, 11:54 Uhr · 172 Antworten · 15.096 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #61
    @Vatta
    +1

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.095

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    imho greift dieses Thema tief die derzeitige Stimmung der Menschen auf. Ich dachte, dass es vorrangig ein Deutsches Problem ist, aber offensichtlich ticken die Schweizer in dieser Hinsicht ähnlich "intelligent".

    Das Grundproblem ist, das die Leute nicht merken welche Konsequenzen immer weitere Verbote, Kontrollen, Vorschriften und Strafen haben, die vermeintlich immer nur die anderen betreffen. Solange immer nur alle anderen sich falsch verhalten, hat der Mensch offensichtlich kein Problem damit, lauthals nach Verboten etc. zu rufen. Bis er dann plötzlich selber an der Reihe ist. Geht das so weiter, befinden wir uns bald ob der ganzen Verbote in einer Gesellschaft, in der die Leute immer mehr Gefahr laufen alle 5 Minuten etwas falsch zu machen - was dann wieder zu Streitereien führen wird.... Ob das so erstrebenswert ist??

    Eine ganz wichtige Rolle dabei spielen m.M. nach die Medien, insbesonders die Zeitungen. Hier wird auf eine permanente und äußerst perfide Art und Weise Einfluß genommen auf die Stimmung der Bürger. Schaut Euch doch mal die Printmedien und ihre "kritische" Berichterstattung an. Was mich abei am allermeisten ank... ist diese dämliche Mainstream-Meinungsmache, die sich dann auch noch als besonders intellektuell verkaufen will.

    Ich versuche mal, die Stimmungslage kurz und knapp zusammenzufassen: ( Sorry wenn ich doch zu weit ausholen sollte )

    Männer sind testosterongeschwängerte Gewalttäter - Frauen sind der pure Frieden und eine unterdrückte Minderheit
    Kinder sind immer toll - Erwachsene machen alles falsch in der Erziehung
    Fleisch Esser sind blöde blutrünstige Mörder - Vegetarier sind Friedensbotschafter und haben gutes Karma
    Autos sind böse - Fahrräder pure Lebensfreude
    Deutsche sind spießige intolerante radikale Schläger und sowieso alles ..... - Migranten sind Friedensnobelpreisträger
    Erfolgreiche Männer haben eben rücksichtslose Ellenbogen - erfolgreiche Frauen sind toughe Powerfrauen
    Raucher sind asoziale, rücksichtslose Paffer die alle Kinder mit Krankheiten verpesten - Nichtraucher sind intelligente feine und gepflegte Bürger der Oberschicht
    Rammstein ist eine rechtslastige und gewaltverherrlichende Gruppe - Bushido erhält einen Preis für Integration
    Motorradfahrer sind lebensmüde, lärmende Raser die vor Kindergärten Jagd auf Kleinkinder machen - Muttis auf Fahrrädern die ihre Kinder im Anhänger kutschieren tragen Verantwortung für die Zukunft.

    Hält man sich an diese und viele andere Meinungen und Grundstimmungen fährt man schön gemütlich durchs Leben, eckt nicht an und kann im Grunde nichts mehr falsch machen.

    Da meinen manche Leute für sich in Anspruch zu nehmen, die Menschen in gut und böse einteilen zu können, weil es eben so besser in ihr kleines Weltbild passt. Wir Motorradfahrer passen da ganz und gar nicht rein - das steht schon mal fest! Wir machen Krach, wir verbrennen Benzin, wir gefährden massiv alle Kinder dieser Welt und wenn wir uns auf die Schnauze legen, dann dürfen die armen Radfahrer unsere teuren Krankenhausaufenthalte bezahlen. Also fordert man Verbote und Einschränkungen weil man dem Irrglauben aufgesessen ist, die Welt damit besser machen zu können.

    Die, die jetzt am lautesten nach Töff-Verboten rufen werden die mit den dümmsten Gesichtern sein, wenn schließlich die Wohnmobile dem Verbot folgen und später der Ski-Tourismus eingeschränkt werden soll, oder Hotels nur noch max. 20 Betten haben dürfen, oder oder oder.... irgendein Irrsinn wird den Leuten immer einfallen. In meinen Augen ist der Autor dieses Bloggs einer von diesen möchtegern-Weltverbesserern, die sich als umweltschonende Radfahrer präsentieren uns aber geschickt verschweigen wie sie den Weg bis in die Berge denn bewältigt haben.

    ach, was rege ich mich eigentlich auf........
    wo und auch wann darf ich mich denn jetzt sozial- und umweltverträglich erhängen?


  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    Sattelzug??
    Laster??

    so würde ich meine GS nicht nennen.
    Es gibt auch ein Leben neben dem Moped! Auf dem Motorrad interessieren mich die Strampelaffen eigentlich am wenigsten weil sie mit einem dreh am Griff aus dem Sichtfeld gezoomt sind. Mit dem Auto ist ein Radfahrer schon ein Hindernis das man mit bedacht überholen muß und im LKW wird ein Fahrrad zum Störfaktor der sehr viel Zeit und Geld kostet, kann man ihn nicht einfach passieren.


    Außerhalb geschlossener Ortschaften gilt in Deutschland Tempo 100. Selbst der Schwerverkehr darf 60 fahren und dort tummeln sich 47 Millionen Fahrräder die gerade mal ein viertel des Tempos schaffen. Langsam fahrende Fahrzeuge sind am rechten Straßenrand zu führen und haben an geeigneten Stellen rechts ran zu fahren um Staus zu vermeiden und angestaute Fahrzeugschlangen vorbei zu lassen. So oder sinngemäß lautete der Text als ich Führerschein machte! Das konnte ich bei Fahrradgruppen aber noch nie beobachten! Weder fahren die alle rechts und hintereinander noch machen sie Platz wenn sich mal mehrere Fahrzeuge hinter ihnen angestaut haben. Im Gegenteil, in Gruppen werden sie noch laut und frech! Also Nummernschilder ran und man kann per Foto die schwarzen Schafe raus finden und zur Ordnung rufen!

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.768

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    ... Langsam fahrende Fahrzeuge sind am rechten Straßenrand zu führen und haben an geeigneten Stellen rechts ran zu fahren um Staus zu vermeiden und angestaute Fahrzeugschlangen vorbei zu lassen. So oder sinngemäß lautete der Text als ich Führerschein machte! Das konnte ich bei Fahrradgruppen aber noch nie beobachten! ...
    Kann ich bei LKW-Fahrern auch nicht beobachten!


    Und in deinem Beitrag mit den 5 km hinterm Radfahrer ... da steht nix davon, dass du da mit einem LKW dahinter warst.

  5. LieberOnkel Gast

    Standard

    #65
    @apfelrudi

    Will mich ja hier nicht als Moderator aufspielen, aber bitte, bitte keine unnötigen Vollzitate.

  6. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    Kann ich bei LKW-Fahrern auch nicht beobachten!


    Und in deinem Beitrag mit den 5 km hinterm Radfahrer ... da steht nix davon, dass du da mit einem LKW dahinter warst.
    Stimmt! ,hab ich wohl vergessen! Wenn´s gegen Radler geht bin ich immer so aufgeregt!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    Kann ich bei LKW-Fahrern auch nicht beobachten!
    Mag sein aber LKW fahren auch nicht mit ca. 20 KM/H und müssen 50-70 Meter Abstand halten um überholenden Fahrzeugen das einscheren zu ermöglichen, das vermisse ich auch manchmal bei Motorradgruppen! Finden lässt sich bei jedem was, man muß nur lange genug suchen!
    Radfahrer sind aber schon das schlimmste auf den Straßen! Und einer schrieb es sind überwiegend Kerle die stressen, das liegt an den schmalen, harten Sätteln, die drücken genau aufs Gehirn!

  7. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.095

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    @apfelrudi

    Will mich ja hier nicht als Moderator aufspielen, aber bitte, bitte keine unnötigen Vollzitate.
    mach ich doch gerne

    uuuups, jetzt habe ich doch zitiert....



    musste aber sein, ich wollte ja meine Motive der Selbstentleibung dem geneigten Leser näherbringen

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #68
    Aaaaaah, die Diskussion hat sich gewandelt

    Naja, jetzt sind die Radfahrer die Sündenböcke EGAL, Hauptsache wir haben Schuldige

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Radfahrer ....................... Und einer schrieb es sind überwiegend Kerle die stressen, das liegt an den schmalen, harten Sätteln, die drücken genau aufs Gehirn!
    ich schmeiß mich weg

  10. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Wie schon geschrieben musste ich zuvor fast 5 Kilometer mit etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit hinter dem her fahren und das er rechts neben einem Sattelzug vor fahren darf obwohl nicht mal Platz zum fahren ist, solltest du mal belegen!
    Hätte ich die Wartezeit wie andere Fahrer genutzt um meine Papiere zu ordnen, hätte ich ihn nicht bemerkt und vielleicht einfach so überfahren. So neben einen Laster zu fahren ist dumm und unüberlegt!
    5 km? Schrittgeschwindigkeit? Dann warst du ca. 1 Std. hinter dem Radfahrer? naja....

    Ich will nochmal betonen: Natürlich hätte er dich vorher vorbeilassen müssen, und natürlich fahre auch ich nicht an LKWs rechts vorbei, weil mir mein Leben was Wert ist.
    Aber ich bleibe dabei: Solange er das darf, hast du ihn nicht zu maßregeln und anzubrüllen.....ER IST VERKEHRSTEILNEHMER wie du auch. Er hat die gleiche Daseinsberechtigung....

    Ich fahre auch alles, Auto, Moped und Fahrrad. Und ich gehe mittlerweile einer Konfrontation mit anderen nicht mehr aus dem Weg, nach dem Motto: Der klügere gibt nach. Da bin ich lieber der Dümmere und mache meinen Standpunkt deutlich.... Mit dem Moped genauso wie mit dem Rad.

    Diese Rücksichtslosigkeit der Autofahrer gegenüber Radfahrern nimmt wirklich überhand. Aber auch den Mopedfahrern gegenüber. Alleine heute morgen hatte ich zweimal Autos mit Abstand unter 2 Metern bei gefahrenen 70-100 km/h hinter mir... und gestern fuhren mehr als ein Auto mit nicht mehr als 30cm Abstand an mir vorbei, ich war mit dem Fahrrad unterwegs.

    Die Rambos sitzen nicht, wie immer wieder behauptet wird, auf den Rädern. Die überwiegende Mehrheit dieser Spezies sitzt in ihren geschlossenen Bürgerkäfigen und lassen ganz schön die Sau raus! Da hilft auch das Nummernschild nicht. Dieses Erkennungsmerkmal hält sie nicht davon ab sich wie die letzten Dreckschweine zu benehmen.

    Beispiel?
    Polizeipresse: Polizei Bremen - POL-HB: Nr.: 0395 - Jagdszenen im Oberblockland


 
Seite 7 von 18 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LC in den Bergen ausführen
    Von moppede im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.06.2013, 19:22
  2. Bergen - Lofoten mit den Hurtigruten
    Von Torfschiffer im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 15:53
  3. Bremen: Kurvenräubern in den Bergen.
    Von dreeton im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 00:23
  4. mit der HP in den Bergen
    Von Dubliner im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 15:26
  5. Bergen-Lerwick-Thurso
    Von Motowitsch im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 22:05