Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Totalschaden und Mehrwertsteuer

Erstellt von Schorsch, 03.05.2011, 09:47 Uhr · 42 Antworten · 4.046 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Unglücklich Totalschaden und Mehrwertsteuer

    #1
    Zeitwert lt. Gutachten: brutto 13.500
    Die Versicherung wird (voraussichtlich) "nur" 11.344 (abzüglich des Restwertes) auszahlen, da "nach Gutachten" abgerechnet wird.
    Wie soll ein Totalschaden sonst abgerechnet werden?
    o.k., nach einer Ersatzbeschaffung könnte man auch die nicht ausgezahlte Mehrwertsteuer einfordern, aber dann geht das Theater mit der Versicherung wieder los und was ist, wenn man vorerst kein Ersatzmotorrad will?
    Die Steuer hat man doch schließlich bereits bei Anschaffung bezahlt. Wo bleibt hier der Grundsatz, dass der Geschädigte so gestellt werden muss, als wäre der Schaden nicht geschehen?

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    Die Steuer hat man doch schließlich bereits bei Anschaffung bezahlt. Wo bleibt hier der Grundsatz, dass der Geschädigte so gestellt werden muss, als wäre der Schaden nicht geschehen?
    kauf dir eine für 13500 und du bist genauso gestellt wie zuvor Schorsch, so denken Versicherungen.
    Erzähl doch mal wann,wie wo? ist dir was passiert?

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    Versicherungen denken darüber nicht, das ist (sicher durch deren Lobby durchgedrücktes) Gesetz.

    Versicherungen sind nicht Vorsteuer abzugsfähig, d.h., dass die MwSt. für die volle Kosten sind, die sie natürlich zu mindern versuchen. Sauerei, ist aber leider Fakt. Man kann nur sich innerhalb Jahresfrist ein Mopped kaufen, dann zahlt die Versicherung die MwSt. aus

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Schorsch Beitrag anzeigen
    was ist, wenn man vorerst kein Ersatzmotorrad will?
    [...]
    Wo bleibt hier der Grundsatz, dass der Geschädigte so gestellt werden muss, als wäre der Schaden nicht geschehen?
    Unter der u.g. Prämisse könnte ich verstehen, dass man den Ersatz nur dann erhält, wenn man sich selbst wieder stellt wie vorher. Also mit Mopped.

  5. Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    34

    Standard

    #5
    Ja die Vorschreiber haben das alle richtig erkannt. Versicherungen sind nicht Vorsteuerabzugsfähig und das man so gestellt sein muß wie vor dem Unfall, dass ist eben so das man vor dem Unfall ein Moped hatte. Leidtragend sind dabei immer die "guten" und "ehrlichen". Wie viele haben sich nach "Gutachten" ausbezahlen lassen und es günstiger repariert, so dass sie durch den Unfall noch Gewinn gemacht haben? Dadurch kommen auf den ersten Blick solche Unverständlichkeiten. Wird Dir nicht helfen, aber vielleicht denkst Du dann auch mal etwas anderst über die wo bei Schäden Gewinn als Selbstverständlich ansehen

  6. Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Unter der u.g. Prämisse könnte ich verstehen, dass man den Ersatz nur dann erhält, wenn man sich selbst wieder stellt wie vorher. Also mit Mopped.
    Vorher war ich so gestellt, dass ich das Mopped für 13.500 hätte verkaufen können, ohne ein Neues zu holen. Jetzt bin ich so gestellt, dass ich das Mopped für 11.300 hergeben "muss".

    Außerdem bin auch ich nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt.
    Also weshalb wird die überhaupt beim Zeitwert ausgewiesen?
    Bei den Reparaturkosten kann ich es ja noch verstehen.

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #7
    Ich verstehe was du meinst, aber es geht nicht um das verkaufen, es geht um den Besitz eines Motorrades mit 13.5 Bruttowert. Kauf dir eines für das Geld, dann stehst Du wie vorher. Verkaufen kannst Du es dann immer noch, wenn du nicht mehr so gestellt sein willst wie vorher.

  8. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #8
    Irgendwie verstehe ich hier etwas nicht oder falsch, mache eventuell einen Denkfehler.

    Möglichkeit 1:

    Dein Motorrad hatte laut Gutachten einen Wert von 13.500 € vor dem Unfall und laut Gutachten besitzt es einen Restwert von 2.156 € und somit bekommst du "nur" 11.344 € brutto Ausbezahlt?

    Möglichkeit 2:

    13.500 € minus 19% MwST. (Nettowert =10.935 €) plus 409 € Restwert deines Motorrades ergibt 11.344 €, dein (kaputtes) Motorrad ist nur noch 409 € Wert?

  9. Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    34

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Irgendwie verstehe ich hier etwas nicht oder falsch, mache eventuell einen Denkfehler.

    Möglichkeit 1:

    Dein Motorrad hatte laut Gutachten einen Wert von 13.500 € vor dem Unfall und laut Gutachten besitzt es einen Restwert von 2.156 € und somit bekommst du "nur" 11.344 € brutto Ausbezahlt?

    Möglichkeit 2:

    13.500 € minus 19% MwST. (Nettowert =10.935 €) plus 409 € Restwert deines Motorrades ergibt 11.344 €, dein (kaputtes) Motorrad ist nur noch 409 € Wert?

    Ich glaub da liegt der HAse begraben. Die Differenz ist nicht die Steuer sondern der Restwert. Kann das sein??

  10. Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    569

    Standard

    #10
    Richtig.
    Zum Schluß kommt der Schorsch, egal wie auf 13.500,-Teuros.
    Der "Schrott" wird verkauft und und das zieht dann die Versicherung von ihrer Summe ab, damit er nicht besser gestellt ist.
    Egal wie es gedreht wird, zum Schluß kommt immer 13.500,-Teuros raus.

    Schnitzel


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ZL01415 verabschiedet sich als wirtschaftl. Totalschaden! (revidiert!)
    Von NIk im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 20:26
  2. BMW Top Cover nach Totalschaden
    Von Oetoet im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 16:25
  3. nach Totalschaden - R1100GS Raum Düsseldorf
    Von gestein im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 14:16