Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 127

tourgide versagt

Erstellt von z-stromer, 15.07.2013, 21:06 Uhr · 126 Antworten · 14.597 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #11
    Das Problem beim fahren in Gruppen ist immer, je weiter hinten man ist, um so schneller muß man fahren. Beim Probe fahren beim Treffen vor knapp 2Wochen in GAP, bin ich als Letzter der Gruppe zum Teil 180km/h gefahren. Der Guide vorn fuhr ca. 110km/h!

    MfG
    Peter

  2. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #12
    Die Veranstalter schreiben in ihren Tourbeschreibungen meist ob die Tour für normale oder geübte Fahrer gedacht ist. Anfängertouren werden da nie angeboten oder ich habe noch keine gesehen! Chance auf Geld zurück wirst du bei den Zahlen nicht haben denke ich. Mein Vorschlag, lass das mit geführten Touren sein und plane im Winter am PC deine eigenen Touren für ein Navi und fahr siemit deiner Frau in dem Tempo das dir behagt!
    Die Reaktion des Guide ist aber trotzdem nicht OK!

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #13
    Viele Mutmaßungen und manchmal ist die Sichtweise des anderen auch nicht die Schlechteste.

  4. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #14
    An diesen Aussagen von Adven....Ost merke ich schon wieder die Unkenntnis einiger Tourguide, vor allen Dingen das Bewußtsein von Verantwortung. Ein Navi bedienen alleine macht noch lange keinen guten Guide aus. In Ortschaften 70 km/h und über BAB mit diesem Tempo und dem Bewußtsein, Fahranfänger hinter sich zu haben in einer langsamen Gruppe; Also da wäre bei mir schon am ersten Tag Ende gewesen mit dieser geführten Tour.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Das meinte ich auch. Aber wer nach 333km Mopedfahren auf der BAB platt ist, sollte sich schon fragen, ob er das richtige Hobby gewählt hat.

    Gruß,
    maxquer
    Naja, 333km mit 150 - 160 bei den Windverhältnissen am Wochenende, da ist ein Anfänger platt.

    Volle Konzentration, Nackenmuskeln und Schultern sind an die Belastung (Winddruck) nicht gewöhnt, da man sich am Lenker festhält kommen die Vibrationen voll durch, jedes Mal Panik, wenn Dich der Seitenwind, nachdem Du aus dem Windschatten des LKWs bist, um 20cm in der Spur versetzt. Beine an den Tank gepresst und völlig unentspannt.

    Es stellt sich nicht die Frage, ob die sich das richtige Hobby gesucht haben, sondern was für ein A...l... die als Tourguide hatten und zusätzlich ob Du überhaupt weißt, wo von Du redest.

    Vor 4 Jahren, als meine Frau angefangen hat, da war Autobahn 120 max, Landstraße eher 90 als 100 und nach Touren von mehr als 300km war sie abends tot. Heute sieht das auch anders aus.

    Nur verantwortungslose Vollpfosten machen mit Anfängern solche Touren bei dem Tempo und prahlen noch damit, das sie noch schneller können.

    @z-stromer
    Ich bin ein Gegener von geführten Touren, es sei denn, ich kenn den persönlich (den Tourguide).

    Ich gebe Euch nen Tipp. Macht eure Touren alleine, das funktioniert, auch im Ausland. Wie ampertiger schrieb, ihr könnt Euer Ding machen und müßt nicht einem rücksichtslosen Idioten hinterheizen. Das bedeutet geringfügig mehr Aufwand, lohnt aber. Mit Gruppen sollte man erst fahren, wenn man halbwegs sicher mit seinem Mopped ist. Es gibt nämlich nicht nur Vollpfosten unter den Tourguides, sondern auch unter den Gruppenmitgliedern. Und beides wird ganz schnell gefährlich für Mensch und Material.
    Wir haben das genau so gehalten und sind bestens durch die Zeit gekommen.
    Fahrt zu den verhaßten Badensern in den Schwarzwald, den Odenwald, Elsaß, Lothringen, Vogesen, Pfälzer Wald, Eifel, Mosel, Taunus, Vogelsberg, Spessart, ihr habt die ganzen geilen Strecken zum lernen vor der Haustür, was braucht Ihr ne geführte Tour in Oberbayern.

    Spart das Geld für den Tourguide, kauft Euch vernünftiges Kartenmaterial, nen ordentliches Navi und nutzt motoplaner.

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #16
    Es ist was anderes wenn man als "Spätberufener" nebst Weib eine solche Veranstaltung macht, oder ob man ein Eisenarsch ist, dem mal eben 700 - 800 BAB Km nix ausmachen, weil er/sie schon seit 40 Jahren sowas macht...

    Ich (sitze aber auch schon seit 1970ern auf Zweirädern) finde 330 km auf der BAB auch langweilig, aber nicht anstrengend. Aber ein Anfänger ist mit sowas mehr beschäftigt im Sinne von Konzentration und Anspannung.
    Daß bei einer großen Gruppe der letzte Fahrer immer schneller sein muss als der Erste ist eine alte Erkenntnis. Deshalb sollte ja auch der Langsamste hinter dem Guido her fahren (oder das ganze wird für die langsameren Fahrer zum "Ausscheidungsfahren"..)

    Den Rest der Schilderung fand ich für ne Anfänger-Tour eher daneben und den "Abschied" völlig daneben...
    Das hat mit Dienstleistung und Vertragserfüllung nix mehr zu tun !!

    Blümchenpflücker-Touren müssen auch solche sein !!
    Wenn der Guido wirklich solchen Spruch wie - sinngemäß-: "Ich kann natürlich viel schneller und Du kommst dann eh nicht hinterher.." ablässt ist das eher ein Ausdruck von Minderwertigkeitskomplexen als von Kompetenz .

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #17
    Auch bei privaten Gruppenfahrten hat unterschieliches Tourtempo großes Streitpotenzial.
    Für langsam Fahrende ist es fast nicht nachvollziehbar warum Schnellere nicht so langsam fahren wollen
    In anderen Foren kann man teilweise seine eigene Einschätzung zum eigenen Geschwindigkeitsprofil angeben - das erleichtert die Auswahl vor den Verabredungen schon mal

    Professionell geführte Touren, da hat der Tourguide sich nach dem Schwächsten zu richten ....und feddich

  8. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    906

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Almöhi Beitrag anzeigen
    Sei mir nicht bös aber ...
    Und von Landau nach München sind es nicht mal 350 Km. Bei durchschnittlich 150 Km/h mußtet ihr nich mal 2,5 Std auf dem Bock sitzen und ihr seid platt?.
    ...
    Das darfst du mir gerne in 2.5 Stunden vormachen unter der Prämisse der Einhaltung der STVO. Landau i.d.Pfalz -> B10 Karlsruhe und dann A8 mit vielen Baustellen das will ich sehen.

  9. Registriert seit
    06.07.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Ralf_GSX1400 Beitrag anzeigen
    Das darfst du mir gerne in 2.5 Stunden vormachen unter der Prämisse der Einhaltung der STVO. Landau i.d.Pfalz -> B10 Karlsruhe und dann A8 mit vielen Baustellen das will ich sehen.
    Ich habe nur das aufgenommen, was er schreibt.
    Er schreibt von durchschnittlich 140-160 Km/h. Also, wenn das so stimmt, dann hab ich wohl nicht so ganz unrecht oder?

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Auch bei privaten Gruppenfahrten hat unterschieliches Tourtempo großes Streitpotenzial.
    Für langsam Fahrende ist es fast nicht nachvollziehbar warum Schnellere nicht so langsam fahren wollen
    In anderen Foren kann man teilweise seine eigene Einschätzung zum eigenen Geschwindigkeitsprofil angeben - das erleichtert die Auswahl vor den Verabredungen schon mal

    Professionell geführte Touren, da hat der Tourguide sich nach dem Schwächsten zu richten ....und feddich
    Echt, da gibt es großes Streitpotential?

    Da sollten dann wohl mal alle Beteiligten ein wenig nachdenken.

    Beim GS-Treffen gab es da überhaupt kein Thema, da gab es einfach zwei Gruppen. Das das Ganze wegen einiger technischer Problem mit dem Navis ein wenig chaotisch war, hat dem Spaß keinen Abbruch getan.

    Nolimit hat F-Treiber gebeten, die langsamere Truppe zu führen, nun da ich mit meiner Frau fahren wollte, bin ich auch dorthin gewechselt. Schlußendlich sind wir zu fünft gewesen. Habe ich halt ein bisken Sightseeing gemacht. Hat mich null gestört. Ganz hinten hing mit Berliner auch ein erfahrener Fahrer, der auch happy war.

    Es gibt am Ende einer Tour nun mal keinen Pokal, auch für den Tourguide nicht, ob proffesionell oder nicht, darum lohnt der Streit auch nicht.


 
Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Carbon-Folie: Jämmerlich versagt
    Von sampleman im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:35