Seite 17 von 48 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 471

Triumph Tiger 800 XC

Erstellt von joeli, 12.11.2010, 22:09 Uhr · 470 Antworten · 91.519 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.12.2008
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    viel interessanter als die Zahlenspielereien ist doch die Tatsache, dass es zum ersten Mal ein Konkurrent aus dem Stand geschafft hat, auf Augenhöhe ein Modell zu lancieren. Schön für uns Kunden, Konkurrenz belebt das Geschäft.
    Welches Modell besser gefällt, ist reine Geschmackssache, an der gebotenen Qualität kann es nicht liegen.
    Amper, ich stimme Dir im wesentlichen zu!
    Die Engländer schaffen - was Nippon scheinbar nicht mehr
    richtig hinbekommt - das Abkupfern
    Zeit sich am Marktführer zu orientieren -und entsprechende Modelle
    anzubieten war ja genug! Wird bei der kommenden 1200 Tiger
    nicht groß anders werden. Ich meine, daß BMW z.Z. auch eher
    Richtung England schaut,was da mittelfristig heranrollt - als nach Nippon

    Frank

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    a Frank, ich sehe du liest im tigerforum mit ja klar hat Triumph sich an BMW orientiert? an wem denn sonst? wer macht denn die Pace? BMW

    und abkupfern und besser machen ist ja nicht verwerflich....siehe S 1000 RR sogar besser als Nippon

  3. Registriert seit
    15.12.2008
    Beiträge
    30

    Standard

    Amper hat aufgepasst

    Bin schon Triumph gefahren - da hat in D kaum einer gewußt,daß die
    Tommys wieder eingestiegen sind - und am Triple hänge ich immer noch!
    Obwohl ich z.Z. das Lager gewechselt habe - muss ja nicht für immer sein,
    nur die HP bleibt wo Sie ist.

    Frank

  4. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    Zitat Zitat von GSAchris Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nur, ob es Sinn macht, oben heraus ein paar Ps mehr rauszukitzeln nur um von den Daten her gleich zu sein.

    Von der Drehmomentkurve her steht doch der Twin jetzt schon besser da.
    Habe diesen Motorrad Test nicht gelesen.
    Laut MO ist die Tiger im Durchzug meistens ca. 20% schneller.
    Das ist schon eine Hausnummer.
    Was mich wundert ist, bei 95 PS ca. 205km/h max.
    Eine Kawasaki Versys läuft mit nur ca.65PS schon 195km/h.
    Erkauft sich die Tiger die guten Durchzugswerte mit einer kurzen Übersetzung?
    Deswegen auch der höhere Spritverbrauch?
    Bei 225kg plus ca. 3kg ABS, kann der Händler die behalten.
    Wenn die Enduros so schwer sein müssen, dann muss ich mich wohl gezwungener massen nach was anderem umschauen.

    Gruß
    Waldemar

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Haste schon mal 'ne Versys neben einer F800 GS (oder Tiger 800) stehen sehen? Die ist ein anderes, nämlich kleineres Kaliber.

    Alles über 200 kmh Höchstgeschwindigkeit ist für mich gut genug, und 228 kg find' ich auch noch gerade ok. Den Trend zu immer kürzeren Übersetzungen allerdings nicht, ebenso wie Du.

  6. ulixem Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Frank G Beitrag anzeigen
    Amper, ich stimme Dir im wesentlichen zu!
    Die Engländer schaffen - was Nippon scheinbar nicht mehr
    richtig hinbekommt - das Abkupfern
    Zeit sich am Marktführer zu orientieren -und entsprechende Modelle
    anzubieten war ja genug! Wird bei der kommenden 1200 Tiger
    nicht groß anders werden. Ich meine, daß BMW z.Z. auch eher
    Richtung England schaut,was da mittelfristig heranrollt - als nach Nippon

    Frank
    Ich höre hier immer kopieren.
    Wie ist das gemeint ?
    Nur weil das Teil 800 Kubik in ner Enduro hat ?
    Das gabs schon vor vielen Jahren bei der Dr Big von Suzuki.

    Der Rahmen und der Motor sind anders und die Details schöner.
    Und jetzt sagt nicht BMW hat die Speichernräder bei Straßenenduros erfunden.

    Was mich viel mehr stört, dass die Kisten alle soviel wie ne GS wiegen.
    Ist jetzt halt so und wems stört kann sich ne KTM kaufen. Oder ne HP2

    Jetzt kommt bestimmt jemand , der alle Anbauteile und Zubehörgedöns mit reinrechnet.
    Moppedfahren ist doch was mit Bauchgefühl.
    Hätte es die Tiger 800 XC schon vor einem Jahr gegeben, ich hätte sie mir gekauft. Einfach weil sie das hat, was ich gesucht habe.
    Eine 800 GS Paris Dakar oder wie auch immer, kriegt BMW ja nicht auf die Reihe.
    Die sollte leicht, ohne ABS und mit hohen Federbeinen sein. Am besten noch mit nem großen Tank. Ich träume schon wieder...
    Ach die gibts ja schon:


    Quelle: Wunderlich

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Irgendwie verstehe ich die dauernden Verteufelungen der CAN-BUS Kfz-Elektrik nicht. Im PKW-Bereich wird sie seit vielen Jahren verbaut und niemand regt sich darüber auf, sondern nutzt gern ihre großen Vorteile. Ich habe jetzt die dritte BMW mit dieser modernen Bordelektrik und hatte nie auch nur das geringste Problem damit. Im Gegenteil! Ich freue mich z.B. darüber, keine Schmelzsicherungen zu haben oder sofort eine Meldung im Display zu bekommen, sowie eine Glühlampe ausfällt und auch gleich zu wissen, welche es ist. Und ich finde es z.B. sehr angenehm, daß mein Navi beim Einschalten der Zündung automatisch angeht und ca. 1 Minute nach Abschalten der selben automatisch abgeschaltet wird, sodaß der Aktivsockel im Stand nicht meine Batterie leer saugen kann. Und um das zu erreichen, mußte kein Relais verbaut werden sondern nur ein einfaches Kabel (von TT) vom Navi-Sockel zum passenden Stecker am Ölkühler verlegt werden. Eine Sache von 10 Minuten, einfacher geht's nimmer.
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Ja, endlich dürfen wir wieder Ersatzsicherungen in's Werkzeugfach packen, ein klarer Pluspunkt!

    edit meint jetzt bin ich selbst drauf reingefallen, recht hat sie: natürlich hat die sicherungslose Elektrik nix mit dem CAN-BUS zu tun, das macht die ZFE, und die haben mittlerweile wohl nahezu alle modernen Moppetz, T jedenfalls sicher.

    Keine Ahnung wie das bei T ist, aber sicher sind BMW-Fahrer unter all den Marken, die BUS-Systeme in der Fahrzeugelektrik/Elektronik einsetzen die einzigen die sich deswegen dauernd in die Hose machen

    ich kram da noch mal was älteres raus ...

    alle die beschriebenen eigenschaften, die hier zitiert sind, haben NICHTS MIT DEM CAN-BUS ZU TUN.
    alles dies sind eigenschaften der steuergeräte.
    der CAN-BUS hat lediglich die aufgabe, diese steuergeräte miteinander zu vernetzen, synergien zu nutzen, diagnose zu vereinfachen und es ist ein genormtes system.

    zum thema CAN-BUS habe ich bisher viel falsches in foren gelesen, aber noch NIE(!) einen fehler, der wirklich ursächlich am CAN-Datenbus-system lag.

  8. elendiir Gast

    Standard Bericht: Probefahrt Tiger 800 XC

    Servus,
    ich wollte euch nur kurz von meiner heutigen Probefahrt des weißen langbeinigen Tigers berichten. Bei strahlendem Sonnenschein und milden 8-10° dafür aber teils nassen, verschlammten und immer noch mit Splitt verschmutzten Straßen, habe ich die XC durch die westlichen Wälder rund um Augsburg gescheucht.

    Vielleicht vorab: ich habe gute 150.000km BMW GS hinter mir (1100 GS – 1200GS – 1200GS Adventure). Ich unserer Garage parkt noch die F650GS (Twin) meiner Frau, die ich auch schon ab und an mal bewegen darf. Im letzten Urlaub habe ich zwei Wochen mit einer Leih-F800GS knapp 3500km auf Mallorca abgespult. Somit dürfte ich einen relativ guten Vergleich aller GSen zur Tiger machen können.

    Sitzposition: Mit meinen 194 bin ich nicht gerade der kleinste und von meiner jetzigen 1200er GS Adventure recht verwöhnt. Mit der Bank auf hoher Position und (was ich mir bei dem Vorführer allerdings nicht getraut habe) ausgebauten Fußgummis ist der Kniewinkel relativ angenehm.
    Ich habe mich sofort wohl gefühlt. Die sehr aufrechte Sitzposition sowie der breite Lenker erlauben immer noch eine sehr fahraktive Haltung. Insgesamt ist der große Tiger -selbst für mich- mit Sicherheit Langstrecken tauglich. Der Sitz etwas besser wie der Standardsitz der GSA. Im Vergleich zum Standardsitzmöbel einer 650 bzw. 800er Gs ist der Sitz eine Wohltat.

    Windschutz: das kleine Windshield liefert einen noch akzeptablen Windschutz. Ab 120 km/h zieht’s doch merklich am Helm. Wobei ich hier durch die hohe Adventurescheibe mit zusätzlichem Aufsatz extrem verwöhnt bin. Vielleicht liefern hier Zubehörscheiben eine Verbesserung.

    Motor und Getriebe: wohl das Beste was ich bis jetzt gefahren habe. Kultiviert, gerade schon fast zu langweilig. Kein Rappeln, kein Murren und kein Knurren. Vibrationen sind bei allen Drehzahlen unbekannt. Apropos Drehzahlen. Egal ob etwas flotter unterwegs oder im Tourengang ist der Motor eine Wucht. Kraft ab 2000 Umdrehungen die linear ohne erkennbares Leistungsloch bis 8000 Touren ansteht. Darüber wird’s zäh. Aber wer braucht das schon. Keine BMW kann hier der Tiger das Wasser reichen (den neuen DOHC-Motor der 12er GS habe ich allerdings noch nicht gefahren). Das Getriebe sehr präzise – auf gleichem Niveau mit den neueren Getrieben von BMW.

    Bremsen: Auch hier gibt es nix zu meckern. Eine Vollbremsung habe ich nicht hingelegt bzw. nicht hinlegen müssen. Als einer vom ABS-verwöhnter Fahrer war mir das bei den Strassenverhältnissen aber ganz recht. Aufstellmoment in Schräglage wie bei den BMWs nicht oder nur sehr unmerklich vorhanden. Ein ABS ist für mich aber Pflicht.

    Fahrwerk und Handling: Wenn überhaupt dann kann man hier der Tiger ein paar Punkte abziehen. Die 800er und die 650er GS liefert vielleicht etwas mehr Rückmeldung. Kann aber auch Einbildung sein. Mallorca. Dennoch ist das Fahrwerk besser als das doch schon etwas ausgenudelte Fahrwerk meiner GSA, was bei 65.000km aber wohl in Ordnung geht. Ein kleines Manko: der Wendekreis der Tiger scheint mir etwas größer als der GSA zu sein.
    Fürs enge Kurvengewusel ist die Tiger (schon alleine wegen des größeren Vorderrads) der 650GS unterlegen. Die 650er meiner Frau fällt quasi von allein in die Kurven, die XC aber auch die 800er GS brauchen doch etwas mehr Nachdruck, was mich persönlich aber nicht wirklich stört.
    Im Vergleich zur GSA merkt man den Gewichtsunterschied deutlich – vor allem bei langsameren Kurvenfahrten.

    Verbrauch: Der liegt auf Niveau der GSA. Der Bordcomputer zeigte mir am Ende einen Durchschnittsverbrauch (bei relativ flotter Fahrweise) von 6,5l an. Im „Touringmode“ und ggf. mit einem eingefahrenen Motor (die Tiger hat 10km auf der Uhr) sollte er mit Sicherheit noch etwas sinken. Das Verbauchsniveau einer 800er oder gar das einer 650er GS (4,2l) erreicht man aber mit Sicherheit nicht.

    Kritikpunkte: Die Steuerung des Boardcomputers ist nur durch etwas fummeliges Drücken von zwei Knöpfen im Cockpit und somit nur durch Loslassen des Lenkers möglich. Das kann jede BMW besser. Hier reicht ein abgespreizter Finger. Eine Außentemperaturanzeige ist nicht vorhanden.

    Fazit: Ein geiles Motorrad – so gut, dass bei mir ab April ein weißer Tiger mit ABS und etwas Zubehör in der Garage stehen und meine GSA ersetzten wird. So schnell wird aus einem Kuh- ein Tigertreiber. Meine GSA ist also ab April zu haben.

  9. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    234

    Standard

    Zitat Zitat von elendiir Beitrag anzeigen
    Servus,
    ich wollte euch nur kurz von meiner heutigen Probefahrt des weißen langbeinigen Tigers berichten. Bei strahlendem Sonnenschein und milden 8-10° dafür aber teils nassen, verschlammten und immer noch mit Splitt verschmutzten Straßen, habe ich die XC durch die westlichen Wälder rund um Augsburg gescheucht.

    Vielleicht vorab: ich habe gute 150.000km BMW GS hinter mir (1100 GS – 1200GS – 1200GS Adventure). Ich unserer Garage parkt noch die F650GS (Twin) meiner Frau, die ich auch schon ab und an mal bewegen darf. Im letzten Urlaub habe ich zwei Wochen mit einer Leih-F800GS knapp 3500km auf Mallorca abgespult. Somit dürfte ich einen relativ guten Vergleich aller GSen zur Tiger machen können.

    Sitzposition: Mit meinen 194 bin ich nicht gerade der kleinste und von meiner jetzigen 1200er GS Adventure recht verwöhnt. Mit der Bank auf hoher Position und (was ich mir bei dem Vorführer allerdings nicht getraut habe) ausgebauten Fußgummis ist der Kniewinkel relativ angenehm.
    Ich habe mich sofort wohl gefühlt. Die sehr aufrechte Sitzposition sowie der breite Lenker erlauben immer noch eine sehr fahraktive Haltung. Insgesamt ist der große Tiger -selbst für mich- mit Sicherheit Langstrecken tauglich. Der Sitz etwas besser wie der Standardsitz der GSA. Im Vergleich zum Standardsitzmöbel einer 650 bzw. 800er Gs ist der Sitz eine Wohltat.

    Windschutz: das kleine Windshield liefert einen noch akzeptablen Windschutz. Ab 120 km/h zieht’s doch merklich am Helm. Wobei ich hier durch die hohe Adventurescheibe mit zusätzlichem Aufsatz extrem verwöhnt bin. Vielleicht liefern hier Zubehörscheiben eine Verbesserung.

    Motor und Getriebe: wohl das Beste was ich bis jetzt gefahren habe. Kultiviert, gerade schon fast zu langweilig. Kein Rappeln, kein Murren und kein Knurren. Vibrationen sind bei allen Drehzahlen unbekannt. Apropos Drehzahlen. Egal ob etwas flotter unterwegs oder im Tourengang ist der Motor eine Wucht. Kraft ab 2000 Umdrehungen die linear ohne erkennbares Leistungsloch bis 8000 Touren ansteht. Darüber wird’s zäh. Aber wer braucht das schon. Keine BMW kann hier der Tiger das Wasser reichen (den neuen DOHC-Motor der 12er GS habe ich allerdings noch nicht gefahren). Das Getriebe sehr präzise – auf gleichem Niveau mit den neueren Getrieben von BMW.

    Bremsen: Auch hier gibt es nix zu meckern. Eine Vollbremsung habe ich nicht hingelegt bzw. nicht hinlegen müssen. Als einer vom ABS-verwöhnter Fahrer war mir das bei den Strassenverhältnissen aber ganz recht. Aufstellmoment in Schräglage wie bei den BMWs nicht oder nur sehr unmerklich vorhanden. Ein ABS ist für mich aber Pflicht.

    Fahrwerk und Handling: Wenn überhaupt dann kann man hier der Tiger ein paar Punkte abziehen. Die 800er und die 650er GS liefert vielleicht etwas mehr Rückmeldung. Kann aber auch Einbildung sein. Mallorca. Dennoch ist das Fahrwerk besser als das doch schon etwas ausgenudelte Fahrwerk meiner GSA, was bei 65.000km aber wohl in Ordnung geht. Ein kleines Manko: der Wendekreis der Tiger scheint mir etwas größer als der GSA zu sein.
    Fürs enge Kurvengewusel ist die Tiger (schon alleine wegen des größeren Vorderrads) der 650GS unterlegen. Die 650er meiner Frau fällt quasi von allein in die Kurven, die XC aber auch die 800er GS brauchen doch etwas mehr Nachdruck, was mich persönlich aber nicht wirklich stört.
    Im Vergleich zur GSA merkt man den Gewichtsunterschied deutlich – vor allem bei langsameren Kurvenfahrten.

    Verbrauch: Der liegt auf Niveau der GSA. Der Bordcomputer zeigte mir am Ende einen Durchschnittsverbrauch (bei relativ flotter Fahrweise) von 6,5l an. Im „Touringmode“ und ggf. mit einem eingefahrenen Motor (die Tiger hat 10km auf der Uhr) sollte er mit Sicherheit noch etwas sinken. Das Verbauchsniveau einer 800er oder gar das einer 650er GS (4,2l) erreicht man aber mit Sicherheit nicht.

    Kritikpunkte: Die Steuerung des Boardcomputers ist nur durch etwas fummeliges Drücken von zwei Knöpfen im Cockpit und somit nur durch Loslassen des Lenkers möglich. Das kann jede BMW besser. Hier reicht ein abgespreizter Finger. Eine Außentemperaturanzeige ist nicht vorhanden.

    Fazit: Ein geiles Motorrad – so gut, dass bei mir ab April ein weißer Tiger mit ABS und etwas Zubehör in der Garage stehen und meine GSA ersetzten wird. So schnell wird aus einem Kuh- ein Tigertreiber. Meine GSA ist also ab April zu haben.
    Danke alias Fritz

    Wirklich ein schöner Bericht von Dir

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    Zitat Zitat von elendiir Beitrag anzeigen
    ...

    Motor und Getriebe: wohl das Beste was ich bis jetzt gefahren habe. Kultiviert, gerade schon fast zu langweilig. ...

    und genau das wäre für mich schon ein KO-kritrerium.
    was aber natürlich nur meine persönliche ansicht ist.


 
Seite 17 von 48 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012
    Von YAHA im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1336
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 16:14
  2. Saisonstart Triumph
    Von CBR im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 08:41
  3. Kleiner Fahrbericht Triumph Tiger
    Von GSPilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 08:33
  4. Probefahrt Triumph Tiger
    Von elendiir im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 22:14