Seite 12 von 134 ErsteErste ... 210111213142262112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 1337

Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012

Erstellt von YAHA, 25.10.2011, 14:15 Uhr · 1.336 Antworten · 159.009 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.09.2011
    Beiträge
    79

    Standard

    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    Und warum muß es unbedingt Kardan sein? Eine gute geführte und geschützte Kette ist aus meiner Sicht genau sogut und leichter.
    Hallo,
    ja, es ist so, dass eine gut geschützte Kette nicht schlechter als Kardan ist. Ich habe aber bei keinem der heutigen Motorräder eine gut geschützte Kette gesehen. Die ganz alten, wo die Kette im Gummischlauch geführt wurde war das der Falle. Aus optischen Gründen wird das heutzutage nicht gemacht, obwohl es für mich persönlich kein Problem wäre das motorrad mit solchen Schläuchen zu fahren, wenn die sauber in das Motorrad integriert sind.
    Ich bin mehrere Jahre das Motorrad mit der Kette gefahren und ich bin kein Schönwetterfahrer. Ich fahre bei jedem Wetter und auf unterschiedlichen Strassen und ich will jetzt kein Motorrad mit der Kette. Die vielen Dosen in der Garage sind verschwunden: Petroleum für die Reinigung, Schmierung, dreckige Bürsten, Ständiges nachziehen usw.. Nö, ohne mich. die 10 Jahr mit der Kette hat mir gereicht. Ein Zahnriemen würde es auch tun, gibt es aber viel zu selten und Harley gefällt mir nicht.

  2. LGW Gast

    Standard

    Die CS hat doch nen Riemen

    aber ich glaub das Thema war irgendwie anders

    Ich find' moderne Ketten nicht so dramatisch. Zweimal im Jahr reinigen, alle zwei Tankstopps schmieren, fertig. Wechseln einmal im Jahr

    Aber wenn ein Kardan nach 40tkm hopps gehts kostet das mehr als Ketten für ein Mopedleben... so gesehen - risk, or fun

    Aber ich fahr ja dann und wann auch Soft-Gelände, da wäre ein Kardan doch eher hinderlich.

  3. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    175

    Standard

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Es ist auch meist nicht mit einer Stunde getan, wenn man den 150er Reifen und 19 Zöller vorn gewohnt ist, sich an 17 Zoll und 180er Pellen zu gewöhnen.
    Ich hab auch ein paar hundert KM gebraucht und ein Wilbersfahrwerk, dafür passt´s jetzt perfekt für mich. Die 1050er ist ja auch keine Reiseenduro, sondern ein Sportler mit aufrechter Sitzposition....der einiger kleiner Verbesserungen gegenüber dem Serienzustand bedarf.

    Die 1200er kommt ja mit der üblichen Reifendimension der großen Reiseenduros, dazu ein WP Fahrwerk.
    Glaube nicht, daß mein Eindruck nach 24 h oder was weiß ich wieviel h ein anderer wär. Natürlich gewöhnt man sich irgendwann an alles, sowohl auf der GS als auch auf der Tiger. Nur die Form der Eingewöhnung mag' ich auf der Tiger nicht.

    "Die Tiger wirkt nervös und kippelig, die vordere Bremse braucht viel Kraft und reagiert stumpf", so wurde einmal in einem Testbericht einer Motorrad-Zeitschrift kommentiert. Dies trifft m. E. vollkommen den Punkt.

    Und eigentlich möchte ich bei einem Bike für 11 T€ plus nicht sofort wieder anfangen, zu optimieren, und weiteres Geld investieren.

  4. Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    112

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas FFM Beitrag anzeigen
    .....Und eigentlich möchte ich bei einem Bike für 11 T€ plus nicht sofort wieder anfangen, zu optimieren, und weiteres Geld investieren.
    Moin Thomas,

    das Optimieren kann auch zur Sucht werden und Alles läßt sich so lange verbessern bis es endlich zusammenbricht.
    Klar will keiner noch mehr Kohle investieren, aber DAS optimale Mopped für Alle hat noch keiner gebaut. Bei der GS fängst du aber auch schon bei der Abarbeitung der Ausstattungsoptionen an zu optimieren und da kannst du auch massig Kohle drin versenken....

    Schöne Grüße
    Jens

  5. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Sorry Jens, aber ich muss dir erneut widersprechen.

    Für die GS gibt es heute 2 Pakete, die fast jeder Käufer mitbestellt. Das sind das Safety- und das Touringpaket. Diese beiden Pakete verlangt aber auch fast jeder Käufer einer gebr. GS und ist im Gegenzug bereit, für die Ausstattung des Motorrads mit den beiden Paketen mehr zu bezahlen. Das Geld für die beiden Pakete ist also keinesfalls versenkt.

    Andere Ausstattungen wie z.B. Koffer, muss man auch bei Triumph gesondert bezahlen, so dass sich insoweit kein finanzieller Unterschied zwischen den Marken ergibt.

    CU
    Jonni

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    In der heutigen MOTORRAD finden sich natürlich auch ein paar Worte zur kommenden Explorer. Das Gewicht liegt lt. Zeitschrift wohl 20 - 25 kg über dem der GS, das Fahrwerk ist nicht elektronisch einstellbar. Möglicherweise arbeitet man jedoch mit Öhlins daran. Die Preise für ein Öhlins-ESA wurden ja in einem anderen Thread schon erwähnt
    ABS ist natürlich Serie, soll aber abschaltbar sein.

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    Die 12er Triumph bekommt keine Öhlins, sonder hat WP Elemente. BTW, ich hab noch bei keinem meiner Moppeds ein elektronisch einstellbares Fahrwerk vermisst, dafür aber immer ein auf meine persönlichen Bedürfnisse abgestimmtes Fahrwerl von Öhlins oder Wilbers eingebaut und dann war es immer gut genug. Was nützt mir ein elektronisch einstellbares Fahrwerk, wenn dessen Grundabstimmung für mich schon nicht passt, und gerade in dem Bereich Fahrwerk und elektronik bin ich der Meinung, was nicht dran ist geht auch nicht kaputt, ich möchte nicht mit einem eierigen Fahrwerk unterwegs sein, weil dessen Elektronik spinnt oder einen Kabelbruch hat oder was weiss ich noch alles. Die Grundsetups der Hersteller können auch nie alles abdecken, der eine wiegt 75 KG, der andere 120 oder mehr, das packt auch das ESA nicht in allen Bereichen.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Die 12er Triumph bekommt keine Öhlins, sonder hat WP Elemente.
    Das widerspricht ja meinem inhaltlichen Zitat aus der MOTORRAD nicht.

    Grüße
    Steffen

  9. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Schade dass auf dem Weg zum Hinterrad ein paar PS mehr verloren gehen als per Kette, aber das gleiche ich durch überlegene Fahrkunst aus.
    Fehlende Leistung wird durch Mut und Wahnsinn ersetzt ...

    Die Triumph schaut zwar für mich interessant aus, aber ich werde trotzdem bei meiner GS bleiben, ist ja erst eingefahren ...

    Mit Boxergruß

    Roland

  10. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    kannst Du dir überhaupt vorstellen, dass es Leute gibt, die ein Motorrad wegen der Summe seiner Eigenschaften kaufen und fahren und es überhaupt nicht nach dem Hinterradantrieb aussuchen?

    ...aber ansonsten ist er mir völlig egel.
    Hallo Hartmut,
    natürlich kann ich mir das vorstellen. Nur bevor ich ein Motorrad aussuche setze ich ein paar Bedingungen, die erfüllt sein müssen (u.a. Kardan). Und dann kaufe ich mir das bike, welches in Summe die besten Eigenschaften hat, 2005 war es GS 1200
    Und wenn dir Kardan, Kette, oder sonst was völlig egel sind, willkommen im Klub der Explorer interessierten

    (@ all: Ist die Kurzform für Triumph Explorer eigentlich TE)

    Für mich auf jeden Fall geil, das die einen Kardan hat

    Viele Grüße, Grafenwalder


 

Ähnliche Themen

  1. H&B Explorer Koffer
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 05:05
  2. Kleiner Fahrbericht Triumph Tiger
    Von GSPilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 08:33
  3. Triumph Tiger 800 XC
    Von joeli im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 470
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 14:08
  4. Probefahrt Triumph Tiger
    Von elendiir im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 22:14