Seite 124 von 134 ErsteErste ... 2474114122123124125126 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.231 bis 1.240 von 1337

Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012

Erstellt von YAHA, 25.10.2011, 14:15 Uhr · 1.336 Antworten · 158.901 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Die Frage mag doof anmuten, aber warum gehen alle davon aus das der LC Boxer deutlich schwerer wird als der Luftgekühlte?. ... snip
    Die wesentlichen Punkte hatte der Parzival im nachfolgenden Beitrag schon in Stichworten aufgeführt. In der MOTORRAD war mal ein technisch orientierte Bericht über die Dinge, die man anhand der bisherigen Bilderkens und bisherigen Infos aus Berlin ablesen / kombinieren kann.

    Der derzeitige Motor wiegt ohne Getriebe und Kupplung über 70 kg, ist damit auch in dieser Hubraumklasse schwer und komplett dann vor allem sehr lang. Die Entwicklungsziele lauten Gewichtsersparnis der Antriebseinheit, Verkürzung der Baulänge und Kostensenkung. Alle drei Punkte werden durch das neue Uni-Gehäuse erreicht. Der Motor baut nun nicht mehr so lang nach hinten, der Telelever wurde neu konstruiert und steht nicht mehr so raus, ist mehr an das Motorgehäuse integriert.

    Danach gibt es einen "Aufpreis" durch die kleine Wasserkühlung und der massiveren Ausführung von Motorbauteilen (der neue Motor soll ja bis 150 Ps Leistung gut sein). Aber wesentlich leichter wird das Aggregat insgesamt kaum, nur eben alles drin und das Gewicht weiter vorne + näher zum Schwerpunkt. Der weitere "Aufpreis" kommt dann durch den notwendigen stärkeren Rahmen und Kardan. Der Kuenheim wollte nichts konkretes sagen, aber mich erinnerts was von weniger wie die EXP und aber mehr wie die jetzige. Ich habe da irgendwelche Worte von "der Mitte" in Erinnerung. Die Mitte zu 259 kg oder dem tatsächlichen Strassen-Gewicht der Tiger weiß man nicht. Aber wir können mal davon ausgehen, dass der so ausgedrückt mindestens + 10 kg meinte.

  2. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    +10kg min. bei einer LC GS? ...das geht ja gar nicht für die Gewichts..........en, welche alles schon in die Tonne treten was schwerer ist als die aktuelle 12er, oder sie werden zum Paulus wenn sie am Markt ist ....

  3. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    ... Der Kuenheim wollte nichts konkretes sagen, aber mich erinnerts was von weniger wie die EXP und aber mehr wie die jetzige. Ich habe da irgendwelche Worte von "der Mitte" in Erinnerung...
    die Mitte ... 259 + 229 = 488/2 wären dann 244 kg

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    +10kg min. bei einer LC GS? ...das geht ja gar nicht für die Gewichts..........en, welche alles schon in die Tonne treten was schwerer ist als die aktuelle 12er, oder sie werden zum Paulus wenn sie am Markt ist ....
    Es wird sicher Beachtung finden was sie nun wiegt. Wird auch ne bessere Grundausstattung besitzen - was bei der aktuellen bereits in der CH Standard ist.

    Schlussendlich hat BMW aber einen Spielraum bei der Entfaltung erhalten durch das sowieso höhere Gewicht der Konkurrenz. Gegenüber Multi, KTM oder wer sie dazu zählt auch die Versys, kann BMW den Kardan vorweisen. Zum Schluss steht die BMW sicher schwerer da wie jetzt, hat aber immer noch ein attraktiveres Gewicht wie die anderen Dicken.

    BMW hat vom Fahrwerk her sicher weiterhin den Handlingfaktor für die Landstrasse eingebaut, der ja der eigentliche Trick ist weswegen auch die GSA in Ecken stechen kann.

    Aber: Das Feld liegt jetzt und auch später sicher eng beieinander. Hab gerade mit einem Kollege der VFR 1200 fährt gefachsimpelt... da liegen dann erst so richtig Welten zu allen Enduros dazwischen... das ist für GS und Co dann doch unglaublich wenn man zu zweit in engen Kehren in den 1. schalten muss um so richtig aus dem Quark zu kommen.

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    +10kg min. bei einer LC GS? ...das geht ja gar nicht für die Gewichts..........en, welche alles schon in die Tonne treten was schwerer ist als die aktuelle 12er, oder sie werden zum Paulus wenn sie am Markt ist ....
    Yep, so genau sieht's aus. Ganz ohne Probefahrt und sogar mit Testgewinn kommt eine schwerere GS nicht mehr in Frage für mich. Natürlich genauso wenig wie die Triumph Explorer, die Crosstourer, & Co. Dann schaute ich mir lieber mal eine Multiblabla genauer an.

    Gewichtsfeteschist. Fetischismus ist die Verehrung von Gegenständen im Glauben an übernatürliche Eigenschaften. Davon kann jedoch objektiv gar keine Rede sein. Denn es gibt eine Reihe guter Fakten mit physikalischen Hintergründen für weniger Masse.

    Z.B. Schon mal einen 500 kg Fuhre mit hohem Schwerpunkt über einen kleine Absatz nach hinten in eine Parklücke geschoben? Oder: Vor wenigen Wochen habe ich sie in einem Waldstück abgestellt. Unter der Grasnarbe war ein Tal in dem der Hinterreifen genau reinpasste. Plumps, da saß ich. Schon mal versucht 243 kg aus einer solchen Situation zu befreien? Soviel wiegt meine mit Koffern.

    Im Fahrbetrieb, sobald man Gepäck und Beifahrer draufhaut, oder wenn die Straßen enger und schlechter werden merke ich den Unterschied zu einem Motorrad mit 25 oder 40 kg weniger immer. Die ADV z.B. tendiert zum leichten über das Vorderrad schieben im Vergleich zu meiner Normalo-GS, trotzdem BMW es ganz hervorragend gelungen ist die kg zu kaschieren.

    Heute ist es entwicklungstechnisch gar kein Problem ein 300 Kg Eisenschwein wirklich handlich daherkommen zu lassen, jedenfalls sobald es sich über Schrittgeschwindigkeit bewegt. Jede 10 kg weniger macht mir dennoch doppelt so viel Spass wie 10 Ps mehr. Ich gäbe gerne 20 Ps für -20 kg bei gleichen Wollmilchsau-Eigenschaften. Sei mein Gast auch wenn Du andere Prioritäten setzt.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Aber: Das Feld liegt jetzt und auch später sicher eng beieinander.
    Das, so finde ich, ist das total Spannende an der aktuellen Situation. Jahrelang hat die Konkurrenz zugesehen, wie BMW mit der GS einen Verkaufserfolg nach dem anderen eingefahren hat. Und jetzt gibt es quasi auf einen Schlag ein halbes Dutzemd Konkurrentinnen auf Augenhöhe. Das ist neu.


    Gesendet von meinem CAT NOVA mit Tapatalk

  7. Hertzi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Das, so finde ich, ist das total Spannende an der aktuellen Situation. Jahrelang hat die Konkurrenz zugesehen, wie BMW mit der GS einen Verkaufserfolg nach dem anderen eingefahren hat.
    Mmmh...die Truimph Tiger gab es schon Anfang Mitte der 90iger Jahre, Ebenso Cagiva, oder die TDM 850 von Yamaha. Sogar eine Moto Guzzi Quota...also! Du siehst. Irgend wie hat sich die letzten 17 Jahre gar nix getan...alle jagen das Original!!...außer, daß es zu der Zeit noch keine digitalen Tratschtreffpunkte gab.

    Gruß Christoph

  8. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Hertzi Beitrag anzeigen
    Mmmh...die Truimph Tiger gab es schon Mitte der 90iger Jahre, keine 2 Jahre nach der 1100er GS. Ebenso Cagiva, oder die TDM 850 von Yamaha. Sogar eine Moto Guzzi Quato...also! Du siehst. Irgend wie hat sich die letzten 17 Jahre gar nix getan...alle jagen das Original!!...außer, daß es zu der Zeit noch keine digitalen Tratschtreffpunkte gab.

    Gruß Christoph
    Das sehe ich da doch aber wie sampleman. Die Unterschiede sind geringer geworden. Die aktuelle Triumph ist ganz anders präpariert für den Vergleich - und auch viele andere besitzen nun Kardan und Koffer, alles ähnlich der GS. Eine Multi hat nun wenigstens den Leistungsvorteil der ihr gut steht, sie wäre 6s schneller von 0-200 gegenüber der GS - damals kam sie nur eben mal so ähnlich hin, besitzt dafür heute dennoch akzeptable Gesamteigenschaften falls man doch zu zweit Reisen möchte... usw... schon etwas anderes wie früher.

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Yep, so genau sieht's aus. Ganz ohne Probefahrt und sogar mit Testgewinn kommt eine schwerere GS nicht mehr in Frage für mich. Natürlich genauso wenig wie die Triumph Explorer, die Crosstourer, & Co. Dann schaute ich mir lieber mal eine Multiblabla genauer an.

    Gewichtsfeteschist. Fetischismus ist die Verehrung von Gegenständen im Glauben an übernatürliche Eigenschaften. Davon kann jedoch objektiv gar keine Rede sein. Denn es gibt eine Reihe guter Fakten mit physikalischen Hintergründen für weniger Masse.

    Z.B. Schon mal einen 500 kg Fuhre mit hohem Schwerpunkt über einen kleine Absatz nach hinten in eine Parklücke geschoben? Oder: Vor wenigen Wochen habe ich sie in einem Waldstück abgestellt. Unter der Grasnarbe war ein Tal in dem der Hinterreifen genau reinpasste. Plumps, da saß ich. Schon mal versucht 243 kg aus einer solchen Situation zu befreien? Soviel wiegt meine mit Koffern.

    Im Fahrbetrieb, sobald man Gepäck und Beifahrer draufhaut, oder wenn die Straßen enger und schlechter werden merke ich den Unterschied zu einem Motorrad mit 25 oder 40 kg weniger immer. Die ADV z.B. tendiert zum leichten über das Vorderrad schieben im Vergleich zu meiner Normalo-GS, trotzdem BMW es ganz hervorragend gelungen ist die kg zu kaschieren.

    Heute ist es entwicklungstechnisch gar kein Problem ein 300 Kg Eisenschwein wirklich handlich daherkommen zu lassen, jedenfalls sobald es sich über Schrittgeschwindigkeit bewegt. Jede 10 kg weniger macht mir dennoch doppelt so viel Spass wie 10 Ps mehr. Ich gäbe gerne 20 Ps für -20 kg bei gleichen Wollmilchsau-Eigenschaften. Sei mein Gast auch wenn Du andere Prioritäten setzt.

    Da setzt auch bei mir die Erinnerung ein wenn ich mit der 1150 in Vollausstattung mit Koffern und Sozia jeden Weg bis zum sonstwohin durchfahren musste um mal irgendwo halbwegs vernünftig wenden zu können ohne dass es mich beinahe umschlägt, wenn ich beim Anhalten das Gefühl hatte, einem Kleinwagen gleich zu kommen. Und selbst von allem befreit fühlte sich mein damaliger Eintopf im Stadtverkehr dagegen an wie eine Erlösung. Das war das Aus für die 1150. Selbstverständlich war auch eine 650 Dakar mit voller Beladung ein Schiff, das man nicht mehr auf den Seuitenständer stellen wollen brauchte. Aber da war dann schon noch ein gewaltiger Unterschied zu den 267kg der 1150. Bei der 12er konnte ich erstmals sagen, dass sie einen akzeptablen Kompromiss für mich darstellt. Die Aufrechnung Gewicht und Handling stimmte, viele Vorteile gegenüber Africa Twin waren gegeben, die wenigen Nachteile vollkommen vernachlässigbar.

    Ich kann für meinen Teil nur sagen, dass es einfach eine grenze gibt ab wann Gewicht einfach zu viel wird, die Einschränkung nicht mehr akzeptabel ist. Ebenso wie KTM sich wohl Gedanken machte, dass "läppische" 2cm Sitzhöhe mehr einigen doch einfach zu viel waren. Und weltweit sah das sicher noch mal anders aus mit der Akzeptanz von Höhe und Gewicht wie in Deutschland.

  9. Hertzi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Das sehe ich da doch aber wie sampleman. Die Unterschiede sind geringer geworden. Die aktuelle Triumph ist ganz anders präpariert
    Meine 1100er GS hatte 1994, 78PS. Die aller ersten Triumph Tiger 900Modell T400(Vergaser!!) hatte 85 PS. Wie?? Unterschiede geringer. Die Cagiva Elefant 900 i.e. hatte 78 PS...Wie?? Unterschiede geringer?

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Hertzi Beitrag anzeigen
    Mmmh...die Truimph Tiger gab es schon Anfang Mitte der 90iger Jahre, Ebenso Cagiva, oder die TDM 850 von Yamaha. Sogar eine Moto Guzzi Quota...also! Du siehst. Irgend wie hat sich die letzten 17 Jahre gar nix getan...alle jagen das Original!!...außer, daß es zu der Zeit noch keine digitalen Tratschtreffpunkte gab.
    Meines Wissens ist die GS seit 2008 meistverkauftes Motorrad Deutschlands. Davor hat sie sich auch gut verkauft, aber nicht ganz in diesen rauen Mengen.

    Und die von dir genannte TDM 850 zeigt, wie Yamaha sich den Markt hat wegnehmen lassen. Die TDM 850 kam 1992 mit dem aufgebohrten Motor der Super-Ténere auf den Markt. Außerdem hatte sie in der ersten Auflage (3VD) einen Krümmerschutz aus Blech. Mehr Enduro war nicht, weder Speichenräder noch Stollenreifen noch hochgesetzte Auspuffanlage noch lange Federwege. Serienmäßig hat die noch nicht einmal einen Hauptständer und einen Gepäckträger. Irgendwann Ende der 90er hat Yamaha dann die Super Ténere vom Markt genommen, danach hatten sie überhaupt keine große Enduro mehr im Programm, schon gar nicht - wie BMW - in der Literklasse. Die TDM wurde seit 2005 nicht mehr nennenswert modellgepflegt - heute ist sie schlicht veraltet. Ich verstehe bis heute nicht, warum sich Yamaha mit der aktuellen 1200er ST so viel Zeit gelassen hat. Bei Honda war es ähnlich: Mit Transalp und Affentwin waren sie im Grunde gut aufgestellt, dann haben sie die Affentwin aus dem Programm genommen und die reiseorientierte Varadero gebracht. Triumph hat die Enduro-orientierte Tiger 955 durch die Fun-orientierte Tiger 1050 ersetzt.

    Ich habe den Eindruck, dass das "Konzept GS" von den Wettbewerbern in den 90ern intensiver ins Visier genommen wurde als in den 2000er Jahren. Und jetzt, quasi mit einem Schlag, sind sie alle wieder am Start.


 

Ähnliche Themen

  1. H&B Explorer Koffer
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 05:05
  2. Kleiner Fahrbericht Triumph Tiger
    Von GSPilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 08:33
  3. Triumph Tiger 800 XC
    Von joeli im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 470
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 14:08
  4. Probefahrt Triumph Tiger
    Von elendiir im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 22:14