Seite 23 von 134 ErsteErste ... 1321222324253373123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 1337

Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012

Erstellt von YAHA, 25.10.2011, 14:15 Uhr · 1.336 Antworten · 158.867 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    OH SCHRECK! Was ist denn das? Ich sitze viel zu tief! Verstecke mich fast hinter dem großen Tank. Der Kniewinkel ist schon fast auf Supersport Niveau.
    war viell. die Sitzbank auf "niedrig" gestellt?

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Ist dich klar, auf einer ital. Motorradmesse.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    Gestern in der "Motorrad News" Bilder gesehen : Schönes Mopped.

    Aber ich beherzige den Rat eines Freundes : "Niemals ein Fahrzeug aus England kaufen und niemals einen Fuß auf Afrika setzen, dann lebst Du ewig !"

  4. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    war viell. die Sitzbank auf "niedrig" gestellt?
    Ja, wahrscheinlich, aber ich konnte ja nicht auf der Messe anfangen das Moped zu zerlegen.

    Und wenn das niedrig war, dann sind die ca 2cm höher auch nicht viel besser. Eine GS in "niedrig" ist gefühlt einiges höher.

    Gruß,
    Martin

  5. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Da hat halt einer bei den anderen Mopeds am Markt geschaut und gesagt "Guck mal, das von BMW funktioniert doch super". Und der Manager meinte "Na dann ist doch alles klar, 3 Monate Designarbeit gespart."
    Die 800er hats ja fast identisch und deren Projektierung ist ja länger her als die F800GS, aber nach der R1200GS....
    Durchaus vorstellbar das da das Designteam sich beim Wettbewerb umgeschaut hat, was die beste Lösung ist.

    Man muss ja nicht krampfhaft immer das Rad neu erfinden.

    Was bei den Verantwortlichen der Marktstrategien so vor sich geht, erschliesst sich keinem mehr. Der Markt wird zwar mit Nischenangeboten überfüllt damit jeder sein beinahe schon massgeschneidertes Motorrad findet - während jedoch grosse Interessensgruppen oft völlig ignoriert werden.

    Gerade im Reiseenduro-segment ist ja wohl jedem bekannt wie Yamaha, der Erfinder der "Ur-Enduro", verkommen liess. Jeder weiss, dass Honda sein Konzept XRV Africa Twin von Anfang bis Ende mit unerschütterlichen guten Absatzzahlen vermarkten konnte - um sie dann ersatzlos zu streichen.

    Aber was nur wenige wissen: die 800GS ist auch nicht daraus entstanden, dass da BMW ganz einfach logischer denkende Mitarbeiter besitzt.
    Das war mehr ein Wink von Motorradjournalisten im Gespräch mit den Medienfutzis von BMW bei dem diese dann erst mal begannen darüber nachzudenken: Der Hinweis war: "Macht doch endlich mal eine Reiseenduro wie sie auf dem Markt schon lange vermisst wird: 70,80PS, 180-200 schnell, handlicher, geländetauglicher, kleine Scheibe, brauchbare Reichweite"
    Bei BMW kam das völlig unerwartet - keiner hatte sich ERNSTHAFT damit befasst "...ach, meint ihr tatsächlich, so eine Maschine wäre für einige Kunden interessant.. - nun ja, wir hätten den Motor eigentlich bereits dafür in der Schublade liegen... "

    Also da kommt keiner mehr so ganz mit was die sich für Kunden vorstellen... einige dieser Marktstrategen stammen ja auch vielleicht aus der Musikbranche wo man ja auch dem Kunde einfach etwas vorsetzt bis ers endlich kauft - es sieht in vielen Bereichen immer mehr so aus:
    alles nur eine Frage der Werbung - nicht des richtigen Produkts.
    BMW hats oft -zufällig- richtig gemacht. Triumph hats scheinbar auch geschnallt. Ein Motorrad ist eben keine CD - und früher oder später, mit der Erfahrung, kommt der Kunde auch dahinter was er EIGENTLICH für ein Motorrad will...

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von alex37 Beitrag anzeigen
    Musste das alles so ähnlich einer GS oder GSA gezeichnet werden?
    Klar, es braucht gewisse Teile, aber die lassen sich auch anders zeichnen... die Italiener beweisen es immer wieder, auch wenn nicht alles als gefällig bezeichnet werden kann.
    Bei der Triumph Tiger Explorer 1200 entsteht auf den ersten Blick keinerlei Aha-Erlebnis, das nicht an eine GS erinnert. Schade, weil sie technisch das Zeug hätte, ernsthafte Konkurrentin zu werden, so in 10 Jahren etwa ;-)

    Das mit der "Konkurrenzfähigkeit erst in 10J etwa" wage ich aufs ärgste zu bezweifeln.
    Die neue Tiger wird 137PS besitzen und 120Nm, die Ausstattung ist mehr als komplett, technisch hatte Triumph noch nie so ein Theater wie BMW - und jetzt haben sie auch in den Details alles bis aufs I-Tüpfelchen erfüllt was ein Kunde bei einer grossen Reiseenduro erwartet.

    Die Triumphs werden von einigen offenbar immer noch völlig unterschätzt. Einige Leute kennen Triumph noch nicht einmal. Wer mal eine gefahren ist, denkt aber ganz schnell um...

    Man muss es jetzt einfach mal realistisch und nicht sinnlos emotional betrachten: Also die aktuelle 12er würde da bereits jetzt keine unbezwingbare Konkurrenz mehr darstellen. Wieso also käme Triumph erst in 10J als Konkurrent in Frage ???!

    Die Sache dürfte bei Neuerscheinen der GS ähnlich ausfallen wie bei den 800ern. Wenn BMW die 1250 GS LC ohne gravierend höheres Gewicht entwickelt wird sie gleich wie die 800er gegenüber der Triumph den Gewichtsvorteil besitzen. Die Triumphs sind auf gleicher Augenhöhe zu BMW, sind jedoch etwas schwerer.

    Ich weiss nicht obs hier schon jemand gepostet hat, aber toll gemachte Info von Triumph mit allen Daten gibt es hier:

    http://triumphmotorcycles.ceros.com/...irit01d/page/1

    http://assets1.triumphmotorcycles.co...xplorer-de.pdf

  7. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    Deine Meinung muss ja nicht falsch sein, aber ich denke Du (und einige andere) uebersehen etwas.

    Die Tiger 800 und die F800GS wurden zeitgleich entwickelt.
    Das Einzige was die Tiger Entwickler wussten war:
    - Typisches "BMW Ehepaar" sieht so aus: Vaddi faehrt ne Kuh, Muddi faehrt ein Kalb.
    - BMW bringt ein neues Kalb, das wohl 800 statt 650cc wird.

    Dazu dann der Fakt das, wenn ICH nach Hause komme und 2 von irgendwas gekauft hab, die besser recht identisch sind sonst bekomm ich Aerger mit der Regierung. Sprich warum muss Muddi mit einer nicht hoehenverstellbaren Sitzbank leben, wenn Vaddi einen hoehenverstellbaren Einzelsitz hat? Und die ganze Liste runter.

    Triumph musste den Gegner der F800GS blind entwickeln, ohne Vorlage. Sie konnten nur davon ausgehen das BMW sich bei der Entwicklung genauso wie sie an der grossen GS orientiert.

    Und genau das tat BMW nicht.
    Stattdessen hauten sie die F800GS und die F650GS raus. Eine etwas haertere GS und ein Einsteigermotorrad. Abgesehen von der ungluecklichen Namensgebung beide eigenstaendiger als "nur" eine geschrumpfte Kuh rauszubringen.
    Und wenn Muddi eine GS wie Vaddi will, dann kann sie die gerne kaufen und BMW legt ihr die auch gerne tiefer. Ich glaube sogar die 800XC ist urspreunglich gar nicht geplant gewesen, sondern eine Reaktion auf die F800GS um trotzdem noch gegenzuhalten.

    Daher entsteht wohl bei vielen der Eindruck, das die Tiger 800 gegen die R1200GS wildern sollte. Dabei sollte sie Kunden von einem Motorrad ziehen, das so nie auf den Markt gekommen ist

    Bei der Explorer 1200 ist die Aufgabe einfacher, da die Vorlage ja seit Jahren im Regal stand bevor die Entwicklung begann.

    Zwar eigentlich alles (beinahe) off topic - aber was solls:

    Zeitgleich wurden die 800er wahrhaftig nicht. Triumph begann 2007 nach der Vorstellung der GS mit der Entwicklung, die F800 kam 2008 in die Läden, die Tiger 2010.

    Der angepeilte Konkurrent ist und war jedoch eindeutig immer die gleiche Hubraumkategorie. Das zeigen doch auch die Tests eindeutig. Mit der 12er hat meines Erachtens die 800Xc rein garnix am Hut. Dann wäre auch die kleine GS ein Konkurrent zur 12er. Die 800er vermitteln sogar bereits beim Sitztest gefühlsmässig beide emotional das selbe - die 12er vermittelt einen komplett anderen Eindruck.

    Ein interessanter Vergleich, schön anzusehen



  8. Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    112

    Standard So waqr es mal...

    Zitat Zitat von Rollo-OL Beitrag anzeigen
    Gestern in der "Motorrad News" Bilder gesehen : Schönes Mopped.

    Aber ich beherzige den Rat eines Freundes : "Niemals ein Fahrzeug aus England kaufen und niemals einen Fuß auf Afrika setzen, dann lebst Du ewig !"
    Dein Freund mag in den 70er und 80er Jahren Recht gehabt haben und früher als es noch Britsh Elend ääh British Leyland gab, hatte der Spruch "buy british - die british" auch noch einen realen Sinn. Bei den Briten gab es Pfusch serienmäßig vom Band. Die britische Automobilindustrie ist gestorben und Triumph ist auch eingegangen. Seit der branchenfremde John Bloor Triumph aus der Versenkung gezogen hat, ist es ein gutes Unternehmen mit qualitativ hochwertigen Produkten. Die ersten Triumph nach der Wiederbelebung waren technisch weitgehend von den damaligen Kawas abgekupfert, aber mit Einführung des Triple ging es aufwärts.
    Und an jeder Maschine gibt es Details, die nicht so genial gelößt sind, auch an der GS (z.B. HAG).
    Die groben Schnitzer sind Vergangenheit und Triumph stufe ich qualitativ nicht besser oder schlechter ein als BMW.....

    Also Moppeds von der Insel kann man kaufen, ob das bei britischen Speisen auch so ist, muß jeder Magen selbst entscheiden.

    Schöne Grüße
    Jens

  9. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard Preisfrage

    was wird die Explorer Serie kosten ?

    ich schätze mal 14.645 €

    wer bietet mehr/weniger?

  10. Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    157

    Standard

    Zitat Zitat von Technikfan Beitrag anzeigen
    Dein Freund mag in den 70er und 80er Jahren Recht gehabt haben und früher als es noch Britsh Elend ääh British Leyland gab, hatte der Spruch "buy british - die british" auch noch einen realen Sinn. Bei den Briten gab es Pfusch serienmäßig vom Band. Die britische Automobilindustrie ist gestorben und Triumph ist auch eingegangen. Seit der branchenfremde John Bloor Triumph aus der Versenkung gezogen hat, ist es ein gutes Unternehmen mit qualitativ hochwertigen Produkten. Die ersten Triumph nach der Wiederbelebung waren technisch weitgehend von den damaligen Kawas abgekupfert, aber mit Einführung des Triple ging es aufwärts.
    Und an jeder Maschine gibt es Details, die nicht so genial gelößt sind, auch an der GS (z.B. HAG).
    Die groben Schnitzer sind Vergangenheit und Triumph stufe ich qualitativ nicht besser oder schlechter ein als BMW.....

    Also Moppeds von der Insel kann man kaufen, ob das bei britischen Speisen auch so ist, muß jeder Magen selbst entscheiden.

    Schöne Grüße
    Jens
    Dem kann man so weit zustimmen, bis auf die Tatsache, daß der Herr John Bloor den Erfolg des britischen revival lifestyle Produkts "Triumph motorcycles" ausschlachtet und die Gier befriedigt, indem er nicht geringe Stückzahlen an Teilen und der britischen Bikes in Gänze, nicht mehr auf der britischen Insel, sondern in Thailand (3 von 5 Werken) fertigen läßt! Außerdem ist Indien geplant?

    Dies erkennt man z.B. daran, daß in dem Triumph-Dreieck, wo früher "MADE IN GREAT BRITAIN" stand, jetzt "MADE BY TRIUMPH" steht! Trotzdem macht Triumph immer noch mächtig einen auf "Union Jack". Dies suggeriert man mit zahlreichen Merchandising - Artikeln! Von mir aus können die diesen Merchandising-Schrott gerne in Billig-Lohn-Ländern zusammenbasteln! Aber bei einem Motorrad, von welchem gewisse Traditionen vorgeheuchelt werden und dann aus Asien? Nööö! Da bin ich zu sehr Gegner des globalen Irrsinns und ich hoffe, daß dieser Schwachsinn bald ein Ende findet!

    Natürlich läßt auch BMW, Teile, gar Motoren (1-Zylinder in China?) in Fernost billig-fertigen, jedoch werden die Kräder in (ich hoffe, ich irre nicht) Brd-Landen endgefertigt!

    P.S.: Ich war mal absoluter Triumph-Fan, incl. Speed Triple (aus britischer Produktion!)! Aber Thailand .... ich weiß nicht? Wer´s mag ... !


 

Ähnliche Themen

  1. H&B Explorer Koffer
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 05:05
  2. Kleiner Fahrbericht Triumph Tiger
    Von GSPilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 08:33
  3. Triumph Tiger 800 XC
    Von joeli im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 470
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 14:08
  4. Probefahrt Triumph Tiger
    Von elendiir im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 22:14