Seite 41 von 134 ErsteErste ... 3139404142435191 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 1337

Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012

Erstellt von YAHA, 25.10.2011, 14:15 Uhr · 1.336 Antworten · 159.179 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Ich fahre seit kurzem eine R1200RT, aktuelles Modell. Die hat ebenso wie die GS eine 720 Watt Lima, allerdings eine 19Ah Gelbatterie. Letztens habe ich mal rein interessehalber die Ladespannung über der Batterie gemessen, und zwar ausschließlich bei im Standgas laufendem Motor. Dabei waren das Licht (2x 55 Watt H7 bei der RT), die Griff- und die Sitzheizung (jeweils Stufe 2) aktiviert und das Radio lief. In diesem Zustand lag die Ladespannung immer bei ziemlich genau 14 Volt! Also absolut kein Problem, auch auf die Dauer nicht.
    Du hast eindeutig mehr Reserven - du kommst damit zwar auch nicht unendlich lange gegen ein Defizit im Standgas an - aber es geht viel länger und vor allem wird die Batterie nicht laufend in diesen Bereich runtergefahren wo sie am stärksten verschleisst. Deswegen werden ja auch nur noch Gel-Batterien eingebaut. Bei einer gewöhnlichen Säurebatterie fallen dir die Volt viel schneller ins Koma. Heisst aber nicht, dass deswegen die Gel länger haltbar wären. Die andere ist nur noch schneller unbrauchbar für moderne Motoren mit High-Power-Steuergeräten. Die Batterien werden allesamt zu sehr beansprucht wenn sie so klein sind und so viel leisten müssen.

    Du könntest theoretisch auch eine Säurebatterie in die GS einbauen. Ich bin auch schon völlig problemlos mit der billigen Normalo-Batterie der Africa Twin herumgefahren, als die GS das erste Mal abschwächte.

    Und das Licht wird erst schwächer wenn die Batterie in die Knie geht. Das Defizit wird auch bei einer fitten kleinen Batterie im Standgas erst nach längerer Zeit spürbar wenn alle Stromabnehmer eingeschaltet sind. Aber genau bei sowas verbrauchen sich die Batterien am schnellsten. Ist genau das Gleiche bei modernen Oberklasse-autos deren Fahrer jeden elektronischen Mist dauernd eingeschaltet haben. Die wundern sich dann auch weshalb sie ihre Batterie als Verschleissteil regelmässig einplanen müssen obwohl sie werksmässig eine teure grosse Batterie in der Karre drin haben. Und die GS hat eben dann noch nicht mal ne grosse Batterie. Brauch sich keiner wundern dass die dauernd fällig ist.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Du hast eindeutig mehr Reserven - du kommst damit zwar auch nicht unendlich lange gegen ein Defizit im Standgas an - aber es geht viel länger und vor allem wird die Batterie nicht laufend in diesen Bereich runtergefahren wo sie am stärksten verschleisst. Deswegen werden ja auch nur noch Gel-Batterien eingebaut. Bei einer gewöhnlichen Säurebatterie fallen dir die Volt viel schneller ins Koma. Heisst aber nicht, dass deswegen die Gel länger haltbar wären. Die andere ist nur noch schneller unbrauchbar für moderne Motoren mit High-Power-Steuergeräten. Die Batterien werden allesamt zu sehr beansprucht wenn sie so klein sind und so viel leisten müssen.

    Du könntest theoretisch auch eine Säurebatterie in die GS einbauen. Ich bin auch schon völlig problemlos mit der billigen Normalo-Batterie der Africa Twin herumgefahren, als die GS das erste Mal abschwächte.

    Und das Licht wird erst schwächer wenn die Batterie in die Knie geht. Das Defizit wird auch bei einer fitten kleinen Batterie im Standgas erst nach längerer Zeit spürbar wenn alle Stromabnehmer eingeschaltet sind. Aber genau bei sowas verbrauchen sich die Batterien am schnellsten. Ist genau das Gleiche bei modernen Oberklasse-autos deren Fahrer jeden elektronischen Mist dauernd eingeschaltet haben. Die wundern sich dann auch weshalb sie ihre Batterie als Verschleissteil regelmässig einplanen müssen obwohl sie werksmässig eine teure grosse Batterie in der Karre drin haben. Und die GS hat eben dann noch nicht mal ne grosse Batterie. Brauch sich keiner wundern dass die dauernd fällig ist.
    Frage: Aus welchem Grund sollte ich mit eingeschalteten Zusatzverbrauchern längere Zeit im Standgas sein? Etwas Mitdenken kann doch unmöglich zu viel verlangt sein.

    Anmerkung: Schwächelt die elektrische Versorgung mangels Kapazität, schaltet die Elektronik selbständig die Zusatzverbraucher ab.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Frage: Aus welchem Grund sollte ich mit eingeschalteten Zusatzverbrauchern längere Zeit im Standgas sein? Etwas Mitdenken kann doch unmöglich zu viel verlangt sein.

    Anmerkung: Schwächelt die elektrische Versorgung mangels Kapazität, schaltet die Elektronik selbständig die Zusatzverbraucher ab.

    Grüße
    Steffen

    Weisst du wenn das mit dem Mitdenken immer klappen würde, müsste die Industrie nicht jedem noch einen Schalter einbauen der den Blinker zurückstellt. Es geht ja ausserdem niemand davon aus dass man mal Strom sparen müsste - oder dass eine Batterie mal schwächelt. Wie sonst erklärt sich, dass es keine Möglichkeit gibt das permanente Abblendlicht auszuschalten? Nicht einmal wenn du die Fuhre mangels Strom anschieben musst.

    Ich kenne da auch Damen die bei eingeschalteter Zündung mit sowieso permanentem Licht auch gleich noch die Heizgriffe angeschaltet lassen und nach dem ewigen Blabla an der Tankstelle auf jeden Fall den Motor nicht mehr mit dem Elektrostarter zur Benzinverbrennung anregen konnten.

    Reiseenduros sind garantiert eine schwierige Thematik. Einerseits Vollausstattung und Komfort, andererseits anspruchslose Technik die überall auf der Welt gewartet werden können soll. Einerseits sportlich, wendig, handlich, leicht - andererseits stabil, hochgeschwindigkeitstauglich, Packesel.

    Und irgendwer hat da eben entschieden: okay - wir bauen euch alles ein, aber die leichtere Batterie wird dann eben öfter getauscht werden müssen.

    Ich frage mich da schon ob man nun tatsächlich auch noch mehr "Unterhaltungselektronik" einbauen sollte und noch paar Warnlämpchen und Sensoren mehr sein müssen, damit auch der Letzte merkt wenn seine Verbraucher eingeschaltet sind wenn er am Bahnübergang steht. Am besten noch Start-Stop-Automatik und abklappbare Spiegel mit "Heimleuchtfunktion". Für manche GS-Fahrer hätte es ganz sicher eher ein Roller getan. Ich hoffe nur, dass die bei BMW nicht die künftige Zielgruppe der 1250 LC ausmachen.

    Anmerkung: das einzige was deine GS bei mangelnder Kapazität ausschaltet sind Steuergeräte die nicht mehr mitspielen. Dein Hauptscheinwerfer zB ist noch immer unter Strom - auch wenn du nichts mehr zum Laufen bringst - und der zieht mehr Strom wie die gesamte Bordelektronik.

  4. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.578

    Standard

    .. ich bin mal auf der IMOT- dort wirds doch wohl die ganzen "GS Konkurrenten" ausgestellt haben .. ich werd mal probesitzen und fotos machen ..

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Anmerkung: das einzige was deine GS bei mangelnder Kapazität ausschaltet sind Steuergeräte die nicht mehr mitspielen. Dein Hauptscheinwerfer zB ist noch immer unter Strom - auch wenn du nichts mehr zum Laufen bringst - und der zieht mehr Strom wie die gesamte Bordelektronik.
    Lesen und Gelesenes verstehen kann ich noch. Das Handbuch der 12er GS in meiner Version weist bei den Themen Griffheizung und Bordsteckdosen darauf hin, dass diese Verbraucher bei Fahrten im unteren Drehzahlbereich zur Entladung der Batterie führen und bei ungenügend geladener Batterie zur Erhaltung der Startfähigkeit abgeschaltet werden. Das Hauptlicht, offensichtlich dein größter Feind am Motorrad , allein wird man wohl im Leerlauf betreiben können.

    Grüße
    Steffen

  6. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    199

    Standard

    Finde es bei Triumph viel schlimmer das das Ablendlicht brennt wenn die Zunedung an ist. Was soll das? Da hat BMW ein bisschen mehr mitgedeacht.

  7. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Es geht ja ausserdem niemand davon aus dass man mal Strom sparen müsste - oder dass eine Batterie mal schwächelt. Wie sonst erklärt sich, dass es keine Möglichkeit gibt das permanente Abblendlicht auszuschalten? Nicht einmal wenn du die Fuhre mangels Strom anschieben musst.
    Moin,
    durch Umdrehen des Zündschlüssels auf "off" erlischt das Abblendlicht und erscheint erst wieder, wenn nach Neustart der Motor erfolgreich den Betrieb aufgenommen hat- besser geht es meiner Meinung nach nicht!
    Es gibt auch eine Tastenkombination, um das Abblendlicht während Motorlauf auszuschalten.
    Und anschieben kannst Du eine GS 1200, auch mit voll geladener Batterie, unter normalen Umständen nicht

    Viele Grüße, Grafenwalder

  8. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Moin,
    durch Umdrehen des Zündschlüssels auf "off" erlischt das Abblendlicht und erscheint erst wieder, wenn nach Neustart der Motor erfolgreich den Betrieb aufgenommen hat- besser geht es meiner Meinung nach nicht!
    Es gibt auch eine Tastenkombination, um das Abblendlicht während Motorlauf auszuschalten.
    Und anschieben kannst Du eine GS 1200, auch mit voll geladener Batterie, unter normalen Umständen nicht

    Viele Grüße, Grafenwalder
    Von einer speziellen Tastenkombination ist mir nichts bekannt. Die müsste man jedoch dann erst mal wissen. Was nützt es wenn das Licht bei ausgeschalteter Zündung auch aus ist? Das ist sicher keine erwähnenswert intelligente Innovation. Um den Motor zu starten muss schliesslich die Zündung eingeschaltet sein! Es ist richtig, dass das Abblendlicht zunächst nicht brennt - aber sobald gestartet wird ist und bleibt das Licht eingeschaltet - auch wenn der Motor noch gar nicht zu Laufen begann.

    Den Motor bekommt man durchaus sehr viel einfacher zum Laufen wenn noch genügend Strom in der Batterie ist - auch OHNE den Startknopf zu drücken!

    Je weniger Reststrom die Batterie besitzt, desto schwieriger wird es. es wäre zweifelsohne um eine ganze Idee einfacher, wenn das superschlaue Motorrad dazu nicht volle Kanne das Licht einschalten würde. Anschieben geht mit einigem Reststrom durchaus wenn man ein Gefälle findet. Und kaum eine Strasse verläuft vollkommen eben.

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Lesen und Gelesenes verstehen kann ich noch. Das Handbuch der 12er GS in meiner Version weist bei den Themen Griffheizung und Bordsteckdosen darauf hin, dass diese Verbraucher bei Fahrten im unteren Drehzahlbereich zur Entladung der Batterie führen und bei ungenügend geladener Batterie zur Erhaltung der Startfähigkeit abgeschaltet werden. Das Hauptlicht, offensichtlich dein größter Feind am Motorrad , allein wird man wohl im Leerlauf betreiben können.

    Grüße
    Steffen
    Bei manchen Handbüchern ist das nicht immer ganz so einfach das Gelesene ins Verständliche umzusetzen... meine GS stammte aus dem französischen Teil der Schweiz
    Wenn BMW das bei der 12er so vorgesehen hat war man tatsächlich intelligent und hat mitgedacht. Die frühere 650 Dakar hat noch nicht so weit mitgedacht. Wobei ich nicht einmal sagen kann ob das überhaupt noch Serie war, da diese vom Vorbesitzer komplett auf Touratec und Wunderlich Elemente umgerüstet worden war.

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    4 s auf den Löschschalter drücken, dann sofort 4 s auf den rechten Blinkerschalter drücken. Bei den Modellen ab '10 geht das Licht sofort wieder an, wenn das Motorrad bewegt wird. Bei den Modellen davor bleibt es aus solange man nicht neu startet oder einen Lichtschalter betätigt. Das fad ich die beste Lösung.

    Es lassen sich einige Gruende finden, warum das Hauptlicht abschaltbar sein sollte. Z.B. Für Wartungsarbeiten bei denen Motorlauf erforderlich ist wollte ich das Licht nicht permanent in Betrieb haben. Oder wenn man mal Aufladen der Batterie beschleunigen möchte ... oder muss, sollte man besser sagen. Ausserdem finde ich es zum Kotzen wenn andere meine eventuellen Fehler vermeiden helfen wollen.


 

Ähnliche Themen

  1. H&B Explorer Koffer
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 05:05
  2. Kleiner Fahrbericht Triumph Tiger
    Von GSPilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 08:33
  3. Triumph Tiger 800 XC
    Von joeli im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 470
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 14:08
  4. Probefahrt Triumph Tiger
    Von elendiir im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 22:14