Seite 73 von 134 ErsteErste ... 2363717273747583123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 730 von 1337

Triumph Tiger Explorer 1200 - NEU 2012

Erstellt von YAHA, 25.10.2011, 14:15 Uhr · 1.336 Antworten · 159.082 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.571

    Standard

    und noch ein kleiner fahrbericht der tiger explorer - auf englisch ..
    http://www.motorcyclenews.com/MCN/Ne...iumphexplorer/

  2. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.571

    Standard

    noch ein Testbericht Tiger 1200 in English

    http://www.ashonbikes.com/content/tr...xplorer-review

  3. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    199

    Standard Das erste richtige review!!!


  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard


  5. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    noch ein Testbericht Tiger 1200 in English

    http://www.ashonbikes.com/content/tr...xplorer-review
    Boah... das ist harter Stoff.

    Man denkt erst der Schreiber hängt sich da ziemlich mit der höheren Motorleistung auf... und was Wunder, dass da diese Triumph doch tatsächlich die 12er abzieht... das steckt man recht locker weg... wer hätte schon was anderes erwartet .. aber das Aufzählen hört dann ja gar nicht mehr auf ... bis ins letzte Detail wird jeder Punkt gegen die Konkurrenz aufgelistet.
    Das ist kein Fahrbericht mehr, das ist ein Feuerwerk in dem die Konkurrenz vollkommen gelegt wird.
    Auch wenn es aus englischer Feder stammt, darf man sich darauf einstellen, dass was dran sein wird. Also diesmal wird man bei BMW anders angespannt darauf warten was nach ersten Tests in den angesagten deutschen Fachblättern berichtet wird. Dürfte noch etwas dauern weil die es ja gern rauszögern und spannend machen um das Thema lange verkaufen zu können... aber es dürfte klar sein: die ersten Fahrberichte interessieren keinen wirklich, hier geht es einzig und allein um den direkten Vergleich mit der 12er. Und wenn man ehrlich ist, geht es nur darum WIEVIEL höher die Triumph gewinnen könnte. Denn die ist recht offensichtlich als Konkurrentin für die 1250 zu sehen und überlässt der aktuellen 12er offenbar nur noch ein einziges Plus: beim Gewicht.

  6. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    199

    Standard

    Der Kommentar sagt wohl alles:
    For now, it's a little cheaper than a similarly specced BMW, and by almost all criteria, it's also a better bike.

    Da Kevin eigentlich immer sehr realistische und unabhaenginge Berichte verfasst, die sich mit meinen eigenen Erfahrungen durchaus decken, bin ich so scharf auf eine Probefahrt wie schon seit Jahren nicht mehr...
    Man darf allerdings nicht vegessen wo der Kevin seine Wurzeln hat.

  7. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Boah... das ist harter Stoff.

    Man denkt erst der Schreiber hängt sich da ziemlich mit der höheren Motorleistung auf... und was Wunder, dass da diese Triumph doch tatsächlich die 12er abzieht... das steckt man recht locker weg... wer hätte schon was anderes erwartet .. aber das Aufzählen hört dann ja gar nicht mehr auf ... bis ins letzte Detail wird jeder Punkt gegen die Konkurrenz aufgelistet.
    Das ist kein Fahrbericht mehr, das ist ein Feuerwerk in dem die Konkurrenz vollkommen gelegt wird.
    Auch wenn es aus englischer Feder stammt, darf man sich darauf einstellen, dass was dran sein wird. Also diesmal wird man bei BMW anders angespannt darauf warten was nach ersten Tests in den angesagten deutschen Fachblättern berichtet wird. Dürfte noch etwas dauern weil die es ja gern rauszögern und spannend machen um das Thema lange verkaufen zu können... aber es dürfte klar sein: die ersten Fahrberichte interessieren keinen wirklich, hier geht es einzig und allein um den direkten Vergleich mit der 12er. Und wenn man ehrlich ist, geht es nur darum WIEVIEL höher die Triumph gewinnen könnte. Denn die ist recht offensichtlich als Konkurrentin für die 1250 zu sehen und überlässt der aktuellen 12er offenbar nur noch ein einziges Plus: beim Gewicht.
    Wie schon vor Dutzenden von Seiten geschrieben und wohl auch allgemein anerkannt - diese Triumph ist die erste (zumindest theoretisch) ernstzunehmende Alternative, vielleicht sogar Konkurrenz für die 1200 GS. Und somit das einzige, was BMW nicht selbst machen konnte. Schlimm, dass es so lange dauerte, denn nur durch KOnkurrenz kommt effektive Verbesserung so richtig in Gang. An sich erstaunlich, dass die GS da ist wo sie ist, ohne den Druck alternativer Konzepte!

    Wie aber ein Motorradfashrer guten Gewissens schreiben kann, dass ihn anhand von hundertfach durchgekauter Theorie ein echter Fahrbericht gar nicht interessiert, das erstaunt mich nicht nur, das erschreckt mich!
    Was anderes ist denn für mich an einem Motorrad interessant als das Fahrgefühl?
    Nichts.
    Da können 65,5 (die halben sind die, die den Töff gar nie gesehen haben und einfach nur nach Presseberichten hinterherbellen...) hoch(ein)gebildete Menschen ihre schriftlichen Traktate abhandeln - bevor nicht meine Wenigkeit oder Menschen meines Vertrauens mit dieser Maschine unterwegs waren, ist sie ZUkunft, keine Konkurrenz.
    Die Theorie tönt gut. Nun muss noch das (für mich) allentscheidende Kriterium ran: Verlässlichkeit. Und da muss die Triumph nicht nur besser sein als der Ruf der BMW (der Ruf der BMW-QUalität ist ja ausserhalb dieses Forums erheblich besser als hier drin) - nein, die Triumph muss dann mindestens so gut sein wie MEINE beiden BMW.
    Das beweist mir kein Testbericht, schon gar keiner, der VOR einem langen Test geschrieben wurde.

    Schreiben solcher Berichte ist kein ganz grosses Geheimnis:
    1.: Zielgruppe festlegen
    2.: Botschaft überlegen
    3.: Länge und Genauigkeit planen
    4.: Abhängig von 1.-4. Sammlung von Argumenten anlegen
    5.: Diese Argumente der Reihe nach diskutieren. 1-2 mal sollte, der Glaubwürdigkeit wegen, das am Ende unterlegene Bike siegen. Natürlich nur auf Nebenschauplätzen.
    6.: Fehlerkorrektur.
    Fertig ist der Standardbericht.

    Wer von euch legt denn die Qualität eines guten Weines nach der Theorie fest, nach dem Oechslewert und nach den Etikettangaben?
    Der Wert eines Fahrzeugs wird erfahren. Für mich gibt es da keine ALternative.
    Aber schon lange hat mich kein anderes Fahrzeug neben der GS so gluschtig gemacht!
    Ich halte es mit dem Autor des englischen Berichts:
    If time shows it's as robust and reliable as Triumph is keen to keep telling us, then a few years down the line, who knows?
    Wenn sich mit der Zeit erweist, dass der Töff so robust und reliable (weiss ich grad nicht auf deutsch), wie Triumph nicht müde wird uns zu erzählen, dann, in ein paar Jahren, wer weiss...(wird Triumph eine echte Konkurrenz für die GS auch in Bezug auf Verkaufszahlen. Dies ergibt sich aus dem Zitatzusammenhang)

  8. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.046

    Standard

    Für mich persönlich ist es immer noch wurscht, welches Mopped wie in welchem Test abschneidet, entweder es taugt MIR oder nicht....und wenn die GS auch jeden Test gewinnt, bei mir wird es keine mehr werden, solange sie in dem Stil gebaut wird.....und an jeder Ecke steht , und wenn die Tiger so gut sein sollte, wird es bei mir auch keine werden, weil die steht dann auch an jeder Ecke

    btw. ich bin nach 2,5 Jahren immer noch glücklich mit dem was ich gerade fahre und bereue es keine Minute die 1150er GSA gegen die Tiger getauscht zu haben. Darf jetzt auch nach Lobhudelei klingen, aber ich hatte von der Verarbeitungsqualität und Repararturanfälligkeit kam keine meiner 4 vorherigen BMW´s und Suzi zu meinen Anfangszeiten auch nur annähernd ran , Nicht mal ein defektes Birnchen auf über 30tkm und die Werkstatt nur zur Inspektion gesehen, jeweils ohne Auffälligkeiten.

    Nichtsdestotrotz sind die beiden Komkurrenten tolle Untersätze, die eine hat sich schon bewiesen und ihren großen Käuferkreis, die andere muß und wird es noch.

  9. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Selbst wenn die Tiger jetzt ab sofort alle Testberichte gewinnen sollte, werden doch nicht alle Fahrer einer GS zum T-Händler laufen und ihr Bike umtaiuschen. Warum sollte ich z.B. meine MÜ für ein anderes Motorrad weggeben, wenn ich mit dieser restlos zufrieden bin? Und die Fahrer einer GS, die im Laufe der Jahres eine Neuanschaffung planen, werden wahrscheinlich noch das Erscheinen der wassergekühlten 1250er GS abwarten.

    CU
    Jonni

  10. Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    199

    Standard

    I haette echt kein Problem damit BMW Kardanmaengel zu verzeihen die offensichtlich ja einige hatten (bevor die Oelwechsel kamen).
    Aber, nur dann wenn sich BMW ultrakulant gezeigt haette.
    Wenn ich wuesste, ich kann auch nach 4 Jahren kommen, bei 45tkm auf dem Tacho, mit einem defekten Endantrieb und BMW sagt: " Tut uns leid, dass unser Kardan nicht viel laenger haellt als 1 oder 2 Kaettensaetze, deswegen uebernehmen wir die vollen Kosten.", dann waere das OK.
    Mehr aber auch nicht.
    Deshalb finde ich die Anspielung von Triumph auf den Kardan gar nicht so schlecht, weil sie dann umso mehr dazu gezwungen sind was gescheites zu bauen.
    Gibt es eignetlich noch Probleme mit dem Endantrieb bei der GS seit 2008 ?


 

Ähnliche Themen

  1. H&B Explorer Koffer
    Von Schweinehund im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 05:05
  2. Kleiner Fahrbericht Triumph Tiger
    Von GSPilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 08:33
  3. Triumph Tiger 800 XC
    Von joeli im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 470
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 14:08
  4. Probefahrt Triumph Tiger
    Von elendiir im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 22:14